Verfügbarkeit von heutigen Akkus in der Zukunft !

Diskutiere Verfügbarkeit von heutigen Akkus in der Zukunft ! im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Sonderlich viel Verbesserung erwarte ich mir bei den Pedelecakkus in den nächsten 10 Jahren nicht. Die Energiedichte ist bereits weitgehend...
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.751
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Nein.
Der Tread heißt:

"Verfügbarkeit von heutigen Akkus in der Zukunft !"
Sonderlich viel Verbesserung erwarte ich mir bei den Pedelecakkus in den nächsten 10 Jahren nicht. Die Energiedichte ist bereits weitgehend ausgereizt. Längere Lebensdauer könnte man heute schon haben, es ist wohl gewollt, dass es die nicht gibt.
Schnellladefähigkeit wäre vielleicht noch ein Thema. Wem ist das wirklich wichtig?

Hier sehe ich aber vor allem Potenzial bei den Ladegeräten. 1000W für 800g fände ich gut mit einem langsam drehenden und lautlosen Lüfter. Aktuell teste ich einen Cycle Satiator mit 360W bei 1200g (ohne Lüfter).

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.564
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich sehe das größte Potenzial und die größte Notwendigkeit beim Akku.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.425
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 84000km; Haibike Xduro FS RS
Der Tread heißt:

"Verfügbarkeit von heutigen Akkus in der Zukunft !"
Beim Akku wird in den nächsten Jahren auch nicht viel passieren. Und wie schon erwähnt, kann man meist einen besseren Akku nachrüsten oder ins alte Gehäuse bessere Zellen einbauen. Kein Grund deshalb das Pedelec zu verkaufen oder gar wegzuschmeissen.
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
1.488
Längere Lebensdauer könnte man heute schon haben, es ist wohl gewollt, dass es die nicht gibt.
Und das bei einem Fahrzeug das zur Rettung der Welt beitragen soll?

Wenn das gewollt ist, will ich da nicht mitmachen. Und meide wenigstens so weit es geht Wegwerfartikel bei denen es keine Ersatzteile gibt oder wo ich mir diese nicht wenigstens selbst anfertigen kann.
 
Fraenker

Fraenker

Mitglied seit
19.09.2013
Beiträge
7.657
Ort
40789
Details E-Antrieb
Klever X Commuter2017 Bosch 2013
Schnellladefähigkeit wäre vielleicht noch ein Thema. Wem ist das wirklich wichtig?
Das ist wie bei den E-Karren. Wenn man zu Hause lädt, ist es relativ egal, wie lange das dauert. Wenn man unterwegs ist, sind lange Ladezeiten unakzeptabel, egal wie sehr man versucht, sich das schönzureden (Lecker Essen in der Ladepause etc.).
Wenn man das Pedelec unterwegs z.B. in 30 Minuten von 10% auf 90% nachladen könnte, wäre das doch schon akzeptabel (für mich jedenfalls).
Das wäre dann aber wohl ein Fall für stationäre Ladegeräte mit genormten Ladeanschlüssen und vor allem mit genormtem Protokoll (Ladegerät <-> Akku)
Dann brauch auch niemand mehr über einen Zweitakku nachzudenken, aber das bleibt wohl bis auf Weiteres Utopie.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oliver1

Oliver1

Mitglied seit
23.03.2019
Beiträge
296
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bosch Active Line Plus Flyer GoTour6 8 Gang Nexus
30 min wären auch für mich OK. Der Arsch will sich ja auch mal erholen. :)
 
V

Velo66

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
476
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Hier mal das Beispiel von Go SwissDrive.
Die ersten Naben Motoren wurden ab ca. 2012 ausgeliefert und 2019 wird die Produktion eingestellt und die Firma liquidiert.
Innerhalb von knapp 10 Jahren gab es 3 Generationen mit 3 unterschiedlichen Akkus, die nicht untereinander kompatibel sind. Die Akkus bzw Systeme sind natürlich verdongelt.
Die erste Akku Generation ist nicht mehr erhältlich.
Die zweite Akku Generation ist zwar noch erhältlich, enthält aber deutlich schwächere Zellen als die Generation 3 (ab 2018). Wer einen Generation 2 Akku kauft, kauft also veraltete Zellen Technologie und warscheinlich überlagerte Akkus zu Top Preisen.
Akkus der 3. Generation sollen zwar noch eine „Weile“ erhältlich sein, aber nur noch mit den heute verbauten Zellen. In 5-7 Jahren kauft man also auch veraltete Zell Technologie, und dass zu Top Preise.
Theoretisch besteht zwar die Möglichkeit, Fremdakkus an zu schliessen, aber dies erfordert vertiefte Kenntnisse, die der normale Nutze, wie auch fast alle Bike Händler !!!, nicht haben.
Es ist zum 🤮
 
V

Velo66

Mitglied seit
18.01.2014
Beiträge
476
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Selbst die meisten BionX BMS kann man auch heute gebraucht oder neu kaufen und die Insolvenz ist ja schon ne Weile her.

Ansonsten gäbe es noch Notlösungen.

Es ist also eher eine Frage ob man will, nicht ob man kann.

(...)

MfG
Beschreib doch mal beispielhaft, wie ein technisch mässig begabter Bike Nutzer vorgehen muss, um seinen, aus unbekannten Gründen defektes Bion Bike wieder flott zu machen...
Der Händler hat ihm gesagt, dass er das Bike nicht reparieren könnte.
 
B

Beni99

Mitglied seit
31.08.2017
Beiträge
236
dies erfordert vertiefte Kenntnisse, die der normale Nutze, wie auch fast alle Bike Händler !!!, nicht haben.
Genau dies kommt von den verdongelten Systemen. Auch solche Händler, die tiefer in die Materie einsteigen wollten, fühlen sich "vera..." und schmeissen diesbezüglich irgendwann das Handtuch. Da sie aber selber auch Überleben wollen, bleibt nicht viel anderes übrig als "Systemfahrräder" anzubieten. Dies haben mir zwei Inhaber von Geschäften in meiner Umgebung auch so bestätigt.
Da sind wir dann bei meinem Beitrag #29.

Daher ist die Verfügbarkeit von "heutigen Akkus" aber auch anderen properitären Teilen meiner Meinung nach in Zukunft nicht gegeben. Bei den Akkus fällt das am meisten auf, weil das das Hauptverschleissteil mit sehr hohem Kostenfaktor am Pedelec / E-Bike ist.
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
1.488
Dann macht doch mal ein Demo gegen verdongelte Akkus.
:LOL:
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
572
"Zoff" in einem Forum von (angeblich) Gleichgesinnten finde ich unendlich traurig und braucht niemand. Mir wären die Formeln: "Was sich liebt, das neckt sich" oder "leave un leave losse" (leben und leben lassen) wesentlich sympathischer.
Genau so ( "Zoff" ) und noch mit einem anderen smilie hätte ich schreiben müssen, wollen,sollen..... war wohl nach 18 Stunden zu viel, ...
Peace, ok.
 
Thema:

Verfügbarkeit von heutigen Akkus in der Zukunft !

Oben