Verfügbarkeit von heutigen Akkus in der Zukunft !

Diskutiere Verfügbarkeit von heutigen Akkus in der Zukunft ! im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Das ist aber in jedem Bereich so und nicht nur bei verdongelten Pedelecs.
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.582
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
... dann muss man sich im klaren sein, dass man Forschung und Entwicklung finanziert und zwar auch solche, die später in einer Sackgasse endet. ...
Das ist aber in jedem Bereich so und nicht nur bei verdongelten Pedelecs.
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
1.482
Das ist Quatsch weil es a) übertrieben ist und b) ein Äpfel/Birnen - Vergleich
Es ist nicht einfach alles Quatsch, nur weil es sich nicht gerade mit der eigenen Weltanschauung deckt.

Etwas Wahrheit steckt auch meistens in absichtlich übertriebenen Vergleichen.
Auch wenn man das erstmal neutral durch denken muss, um den Sinn des Vergleiches zu verstehen.
 
Flatliner

Flatliner

Mitglied seit
15.07.2016
Beiträge
1.582
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Bosch PL
...

Etwas Wahrheit steckt auch meistens in absichtlich übertriebenen Vergleichen.
Auch wenn man das erstmal neutral durch denken muss, um den Sinn des Vergleiches zu verstehen.
Tja, dieses absichtliche Übertreiben war aber so nicht herauslesbar und somit kann man mit solchen Reaktionen schon rechnen.
 
K

kfs

Mitglied seit
02.04.2016
Beiträge
139
Man müßte ja wenigstens ein "kleiner Schrauber" sein und dies können/wollen viele halt nicht aus diversen Gründen.
Auch ein Systemrad will gewartet werden. Du tust ja gerade so, als gäbe es dort keine Probleme. Wer sich ein Systemrad leisten kann, leistet sich auch einen bezahlten Service. Diese Lösung kannst du auch bei einem unverdongelten Rad haben.
Das ist aber in jedem Bereich so und nicht nur bei verdongelten Pedelecs.
Der TE hat sich wegen der Verfügbarkeit Sorgen gemacht (Ersatzteilgarantie), nicht wegen der Verdongelung. Ohne Verdongelung könnte man das Ersatzteil selber herstellen bzw. den Akku reparieren, das war aber nicht das ursprüngliche Anliegen.
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
1.482
bei E-Bikes ist das Verfallsdatums wie bei aktuellen Motorrädern, Autos eben auf Grund der Elektronik deutlich limitierter.
Toller Fortschritt!
Der Rost ist besiegt.
Als Ersatz wird Elektronik eingebaut.
:oops:
 
Ewi2435

Ewi2435

Mitglied seit
08.06.2015
Beiträge
5.342
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
Toller Fortschritt!
Der Rost ist besiegt.
Als Ersatz wird Elektronik eingebaut.
:oops:
Der Rost ist lange nicht besiegt. Aber meistens unter Kontrolle.
Elektronik überlebt zumeist das restliche Fahrzeug problemlos.

Wenn eine gewisse Nachfrage nach ewigen Produkten mit der Bereitschaft dafür zu zahlen da wäre gäbe es auch Produkte. (welche es in gewissem Maße gibt aber die Stückzahl davon ist sehr gering).

Ein Aldirad ist in dem Sinne am ökologischsten. Man kann die zellen problemlos günstig tauschen und alle anderen Komponenten auch in 20 jahren noch reparabel.
 
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Mitglied seit
23.07.2015
Beiträge
910
Ort
Berlin
Was hast Du in der E-Mail gefragt?
Ich habe nach der Meinung der Grünen zu geschlossenen Systemen gefragt (habe dieses Thema kurz erklärt), wo eine Monopolstellung des Herstellers existiert und auch zu den Verbraucherrechten, wenn keine Ersatzteile mehr verfügbar sind.
Ich habe ebenfalls erwähnt, dass viele Nutzer eventuell lieber funktionierende Pedelecs verschrotten lassen, weil Ersatzprodukte, die notwendig sind (wie Akku und Ladegerät) einfach zu teuer sind.
 
heli_jupp

heli_jupp

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
131
Ort
Ruchheim (muss mann nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
Was spricht dagegen, ein Rad alle 1 bis 3 Jahre zu verkaufen und ein neues zu erwerben? Richtig: Der Wertverlust. Für mich ein Grund, ein sog. Edelbike (was für ein schwachsinniger Begriff) zu fahren. Da ist der Wertverlust prozentual am geringsten. Bei Auto und Motorrad gang und gebe. Viel kritischer sehe ich da Händies, Foddos, Navi’s, Äktschenkams usw.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.555
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Da ist der Wertverlust prozentual am geringsten.
Toll, ich werfe das Zehnfache an Geld aus dem Fenster, in der Hoffnung, von einem rein virtuellen Wert prozentual weniger Verlust zu haben!
Dazu opfere ich für die ständigen Käufe und Verkäufe noch Freizeit und Nerven.

Lernen von Menschen, die wissen, wie man mit Geld haushaltet! 🤣
 
Reiner

Reiner

Mitglied seit
23.07.2011
Beiträge
6.771
Ort
12529 Schönefeld
Details E-Antrieb
Kalkhoff Pro Connect S9 Panasonic 26V 300W
Das zahlreiche Angebot an Nachbau Akkus war,neben den guten Erfahrungen anderer Nutzer und dem günstigen Kaufpreis,der ausschlaggebende Grund für den Kauf von meinem jetzigen S-Pedelec.Mir war schon damals klar das ich es "bis zum umfallen" fahren werde,jetzt sind 6 Jahre rum und grade hab ich einen neuen Akku gekauft.

Ich geh mal davon aus das mangelnde Verfügbarkeit von verdongelten Akkus, grade bei "Exoten", zukünftig bei vielen langjährigen Besitzern von hochwertigen Pedelecs für Ärger sorgen wird.Und das wiederum bedeutet zahlreichen Nachschub für Bastler...
 
heli_jupp

heli_jupp

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
131
Ort
Ruchheim (muss mann nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
Lernen von Menschen, die wissen, wie man mit Geld haushaltet! 🤣
Mein lieber Üps,
Genau das nehme ich nach über 40 Jahren lernen für mich in Anspruch. Und ich „fahre“ ganz gut damit. Zugegebenermaßen muss das aber jeder für sich selbst entscheiden und ich mag darüber auch nicht streiten. Fakt ist, dass ein Pedelec meiner Meinung nach, nicht mehr wie früher ein Fahrrad eine Investition fürs Leben ist, sondern um genau dem eigentlichen Thema dieses Threads zu entgehen (Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Akkus), gut „gemanaged“ sein will.
Nur so meine Meinung. Grüße, Klaus
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
1.482
Da ist der Wertverlust prozentual am geringsten.
Da musste ich auch lachen.
Der Wertverlust wird noch immer in € und nicht in Prozenten gerechnet.
Das ist genauso wenn jemand sagt für die PS Zahl verbraucht das Auto wenig.
Denn Verbrauch wird noch immer für die Strecke errechnet.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.555
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Mein lieber Üps,
Ich bin ganz sicher nicht dein lieber! Bitte beachte das, Schatzi.

Argumente habe ich jetzt keine gelesen. "gemanaged" ist eine leere Worthülse.
Mein Rad für 1000 Euro hält jetzt seit 4 Jahren. Nun habe ich mit einem zweiten Akku zusätzlich die Reichweite verdreifacht. Insgesamt jetzt 1115 Wh.
Kostenpunkt 385 Euro. Ersatzteile gibt es alle. Egal ob Rotor, Lager, Elektronik oder Akkus in riesiger Auswahl.
Im Moment sehe ich keinen Grund, das Rad nicht weitere Jahre zu fahren. Also kein Wertverlust soweit.

Was hast du mit alle 1-3 Jahre ein Höchstpreisbike wegen des Werverlustes neu kaufen in den letzten 4 Jahren so ausgegeben und wie sieht es bei dir mit der Ersatzteilsituation und der Akkukapazität aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
heli_jupp

heli_jupp

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
131
Ort
Ruchheim (muss mann nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
Ich bin ganz sicher nicht dein lieber! Merk dir das bitte!
Sehr geehrter Üps,
merke ich mir und entschuldige mich dafür, dass ich mich aus den einschlägigen R&M Threads „heraus gewagt“ habe. Von dort bin ich solche Umgangsformen nicht gewohnt. Denn genau dort herrscht ein Miteinander, welches ich gerade an diesem Forum so schätze: Man kann seine persönliche, u.U. auch kontroverse, Meinung kund tun und man erhält entweder keine oder sachliche Entgegnungen. Aber sicher keine „Anmache“ in der vorliegenden Form. Ich wollte freundlich sein, wie eigentlich immer. Ist mir in diesem Fall wohl nicht gelungen. In diesem Sinne: Bevor ich in Ihrem speziellen Fall, in 1-2 Tagen, den „Ignore-Knopf“ betätige, freue ich mich auf weitere Entgegnungen auf diesen Beitrag. Bitte geben Sie sich entsprechend Mühe. Den „Melden-Knopf“ würde ich auch ganz gerne mal ausprobieren.
Frohes Fest noch und Gruß an die Eltern.

Edit:
Sehr geehrter Üps, Sie haben ihren Beitrag offensichtlich während meiner Antwort erweitert. Finde ich gut! Es kommen Argumente, die nicht von der Hand zu weisen sind. Gut so. Kann man so machen und ist sicher wirtschaftlich und sicher auch wirtschaftlicher als mein Ansatz. Gehen wir doch bitte mal zurück zum Thema: Wie entgehe ich der "Gefahr" nach relativ kurzer Nutzung eines Pedelec vor dem Dilemma zu stehen, keine Teile oder Akkus mehr zu bekommen? Ich denke, beide Wege, der ihrige und der meinige, sind sinnvolle Gedankenspiele. Klar, der Wertverlust, den ich akzeptiere ist groß. Es kommt aber darauf an, wie man das für sich persönlich bewertet. Ich rechne Wertverlust / Spaßfaktor*km ohne Auto*Einsparung CO2*körperliche Betätigung*etc. pp. und komme auf einen für mich auskömmlichen Wert. Auf die Themen wie Ersatzteilverfügbarkeit, Akku usw. nach 3, 5, 8 oder erst 10 Jahren habe ich persönlich (aus Lebenserfahrung) keinen Bock. Also für mich (und Vorschlag für Andere): Teuer kaufen - viel fahren - früh verkaufen - neu kaufen. Ökologisch sicher nicht der "Königsweg" und nicht nachhaltig. Aber das ist hier nicht das Thema. Ich wähle alles, außer Grün.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
558
Reicht es nicht, wenn ich mich hier mit manchen zoffe ?
Cool bleiben und mal drüber schlafen.
;)
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.555
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
man erhält entweder keine oder sachliche Entgegnungen.
Ich lese leider in diesem Fall leider wieder keine Entgegnungen. Wieder nur persönliches, null Antworten, null Fakten.
Wird das noch was? Gibt es noch Antworten auf die Fragen? Ich würde mich ja gerne durch Zahlen und Fakten überzeugen lassen, wenn diese stichhaltig sind.
Meine Zahlen habe ich auf den Tisch gelegt. Ich habe das individuell für mich angepasste, fast perfekte Rad, für das Akkus ziemlich sicher lebenslang verfügbar sein werden.

An persönlichen Anfeindungen, falschen Liebesbekundungen und Gesieze im Internet bin ich allerdings nicht interessiert. Dazu bitte einen anderen suchen.

Und wie schon von anderen geschrieben: Daran, zehntausende Euro ausgeben zu müssen, nur um dann ein paartausend Euro Verluste jährlich zu haben, die man sich prozentual schön rechnet, bin ich auch nicht interessiert. Denn da zahle ich gleich doppelt drauf, anstatt für die hohe Investition eine Rendite zu erzielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
heli_jupp

heli_jupp

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
131
Ort
Ruchheim (muss mann nicht kennen)
Details E-Antrieb
R&M Supercharger GH (legal), Intuvia, Enviolo
Reicht es nicht, wenn ich mich hier mit manchen zoffe ?
"Zoff" in einem Forum von (angeblich) Gleichgesinnten finde ich unendlich traurig und braucht niemand. Mir wären die Formeln: "Was sich liebt, das neckt sich" oder "leave un leave losse" (leben und leben lassen) wesentlich sympathischer.
 
Thema:

Verfügbarkeit von heutigen Akkus in der Zukunft !

Oben