Velotraum E-Finder (mit E-8000 und Rohloff)

Diskutiere Velotraum E-Finder (mit E-8000 und Rohloff) im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hi, Eco Medium ist ja die kleinste Unterstützungsstufe, d.h. du würderst gerade mal 56km weit kommen. Ich denke eher das da etwas mit dem Akku im...
V

VeloRudiX

Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
104
Ort
Rhein-Main Bermuda-Dreieck
Details E-Antrieb
Velotraum FD3E mit Steps 7000 und Rohloff
Hi, Eco Medium ist ja die kleinste Unterstützungsstufe, d.h. du würderst gerade mal 56km weit kommen.
Ich denke eher das da etwas mit dem Akku im Argen liegt, evtl. erreicht er ja nicht die volle Ladekapazität?
Wie man das messen kann weiß ich leider nicht ;-((
Habe inzwischen auch mal den Neodrives getestet, super Motor wie ich finde, nur der riesige aufgesetzte Akku sowie die arge aüßere Verkabelung bei Velotraum gefallen mir überhaupt nicht.
Bin ziemlich nachdenklich da der Steps 7000 auch mein favorisierter Motor bei einem Neukauf wäre. Aber bei der KMLeistung im Eco-Mode, oh je.
Gruß Rudi
 
weinibike

weinibike

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
110
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Velotraum E-Finder Steps E7000 (2019)
Rudi, da sind wir uns ja in einer Sache einig. Mir war wichtig, dass am Rad möglichst wenig Kabel verlegt sind. Deshalb habe ich auf das Display verzichtet und die Di2 Schaltung gewählt. Ich bin immer noch total begeistert, wie gut das alles harmoniert. Auch das Rad gefällt mir immer besser. Alles absolut perfekt. Bis auf die Reichweite eben.

Mit der neuen Firmware gibt es ja auch bei Eco drei verschiedene Stufen. Bisher war das „High“ der Standard. Nun bei Medium sollte wesentlich mehr Reichweite herauskommen. Was nun passiert, ist kaum zu verstehen. Einzig die LED Anzeige am Akku und die Akku Anzeige auf meinem Garmin sind jetzt „passender“.

Von der Ladezeit passt es übrigens gegenüber der Anleitung. Wenn der Akku leer ist, dauert es mit dem 2A Ladegerät 7 bis 8 Stunden.

Ich schaue mir das noch zwei, drei Akkuladungen an und wende mich dann an meinen Fachhändler.
 
V

VeloRudiX

Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
104
Ort
Rhein-Main Bermuda-Dreieck
Details E-Antrieb
Velotraum FD3E mit Steps 7000 und Rohloff
Hallo Frank,
da bin ich ja mal gespannt was Herr Stiener dazu sagt. Bart7974 hatte ja geschrieben, dass er, ca. 95 km bei ca. 1100 Hm kam und hatte immer noch einen Balken drin. Wahnsinn, so stelle ich mir das vor!
Mit einer Akkuladung (BT-E8010), 504Wh, 93Km und 1150 Hm gefahren und hatte noch 1 Balken Restladung.
Die Hm wurde aber mit Komoot "gemessen" ist darum nicht ganz genau. Es sind aber viel mehr als schätzungsweise 800Hm.
Motor ca . 5% der Km auf AUS.
Hatte auch den Steps 8000 mit Velotraum, 1x11 und Digitale Schaltung getestet, nur hatte der Händler anscheinend vergessen den Akku aufzuladen oder auch nicht?. Hatte vorher nicht nachgeschaut. Bin dann die letzten 10km ohne Unterstützung gefahren, wobei die Schaltung, Gott sei Dank immer noch funktionierte. Das Rad fuhr sich aber ohne Unterstützung, aber eben nur auf flacher Strecke auch sehr gut.
Ich favorisiere daher immer noch den E7000 bzw. E8000 mit Rohloff und ohne digitale Schaltung. Meines Erachtens bringt das gegenüber einer nicht digitalen eh nix. Ich konnte für mich keinen Vorteil gegenüber meiner 3x11 Handschaltung an meinem Trekkingrad erkennen.
Gruß Rudi
 
zilp

zilp

Mitglied seit
02.08.2017
Beiträge
413
Ort
nördliches Sauerland
Details E-Antrieb
Bosch CX bzw. Shimano Steps 8000
Hallo Frank!

Das kann eigentlich alles nicht o. k. sein mit deinem Akku und/oder dem gesamten Strom-Management an deinem Rad.
In solch einem Ausmaß hatte ich bisher keine Probleme damit.

Länger als max. 3 weitere Ladeprozesse würde ich deshalb in der Tat nicht warten mit dem Gang zum Händler ...

Beste Grüße,
Christoph
 
weinibike

weinibike

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
110
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Velotraum E-Finder Steps E7000 (2019)
Hallo Rudi,
der Vorteil der digitalen Schaltung war einzig die Verkablung, die über ein einziges Kabel alles miteinander verbindet. Schon ein bisschen verrückt, aber für mich war das wichtig. Ich wollte den Vorteil nutzen, wenn schon alles von Shimano kommt.
Gruß Frank
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.360
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Nun bei Medium sollte wesentlich mehr Reichweite herauskommen. Was nun passiert, ist kaum zu verstehen.
Eco High, oder früher Eco ist 60 % Unterstützungsfaktor und 30 Nm maximales Drehmoment, Medium ist 40 30 und Low 20 30. Eco 40 30 fährt sich natürlicher als 60 30, ist auch noch E-Bike-Feeling, spart aber so gut wie keinen Strom gegenüber 60 30. Die Ersparnis ist allenfalls marginal und geht im allgemeinen Grundrauschen der vielen die Reichweite beeinflussenden Parameter unter. 20 30 wird sparen, dürfte aber mit E-Bike nur noch wenig zu tun haben.
Das ändert aber nichts daran, dass 14 Km und 150 Hm selbst für den ersten Balken gerade für ein Tourenrad unterirdisch sind. Da sollte etwas nicht stimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bart7974

Mitglied seit
23.09.2018
Beiträge
45
Ort
nördliches Schwarzwald
Details E-Antrieb
Shimano E7000, Rohloff.
Voller Euphorie habe ich heute die neue Firmware getestet. Bin gleich in Eco Medium gefahren. Hier ist die Unterstützung ja weniger. Die Ernüchterung muss ich erst einmal verkraften. Nach 14 km und 150 Hm sind 25 v.H. Akkukapazität weg. Ich möchte im Spätsommer den Saaleradweg fahren. So wird das nichts.
Hallo Frank,

welche Firmware Version hast du dann geladen ?

Da wir meistens (noch) mit unsere Biobikes unterwegs sind kann ich leider noch nicht viel Sinnvolles zu diese Reichweite Diskussion beitragen.
Lese aber sehr interessiert mit :).

schöne Grüße Bart
 
F

Frank123

Mitglied seit
09.05.2019
Beiträge
199
Hallo Bart,
du hast ein neues E-Bike und lässt es die meiste Zeit in der Ecke stehen? Bist du denn gar nicht begeistert davon? 😳
Seit ich mein E-MTB habe fahre ich nur noch damit und mein Biobike steht in der Ecke!
 
B

Bart7974

Mitglied seit
23.09.2018
Beiträge
45
Ort
nördliches Schwarzwald
Details E-Antrieb
Shimano E7000, Rohloff.
Hallo Bart,
du hast ein neues E-Bike und lässt es die meiste Zeit in der Ecke stehen? Bist du denn gar nicht begeistert davon? 😳
Seit ich mein E-MTB habe fahre ich nur noch damit und mein Biobike steht in der Ecke!
Hallo Frank,
Begeistert vom E-Bike sind wir schon :). Wir sind aber immer noch begeisterte Tourenfahrer mit Biobike.
Vor 2 Wochen waren wir eine Woche mit unsere Biobikes in Holland (Flach), übernächste Woche geht’s auf große Tour, 2 Wochen mit Zelt, Gepäck und Biobikes , nach Fr und D auch hauptsächlich flach.
Die Ebikes werden hier bei uns im N.Schwarzwald nur als "Trainingsgerät" benutzt (große Höhenunterschiede), leider hatten wir bis jetzt zu wenig Zeit dafür.
Später werden wir wahrscheinlich immer mehr die Ebikes benutzen auch für Touren mit Zelt und Gepäck.

schöne Grüße
Bart
 
weinibike

weinibike

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
110
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Velotraum E-Finder Steps E7000 (2019)
@Bart7974
Hallo Bart, die ersten 450 km mit dem Finder waren von der Reichweite nicht so berauschend. Mein Fachhändler hat das Shimano rückgekoppelt und empfohlen, das Licht mal in der App zu deaktivieren. Leider bin ich seither noch nicht so viele weitere Kilometer gefahren, um dazu eine Rückmeldung geben zu können.
Am 22.05. hat Shimano dann einige Firmware Updates gebracht. Hier im Forum wird immer davor gewarnt, diese per Bluetooth einzuspielen. Ferner habe ich hier gelesen, dass man mit der Windows Version von E-Tube die "Nachbrenndauer" des Lichts einstellen kann. Um die Firmware Updates ohne Fachhändler sicher einspielen zu können, habe ich mir das PCE02 gekauft.
Das Update auf die Version 4.4.0 hat dann auch bestens funktioniert. Leider konnte ich die "Nachbrenndauer" nicht, wie erhofft, auf unter 120 Minuten einstellen. Aber gut .... sollte das Licht einen so erheblichen Einfluss haben, kann ich es ja deaktivieren. Mit dem neuen Update habe ich mir natürlich auch eine Verbesserung der Reichweite erhofft. Der erste Eindruck ist leider ein anderer. Nur die LED-Anzeige am Akku scheint jetzt mit der Anzeige an meinem Garmin Edge besser zu harmonieren. Der erste Balken am Akku war bei 78 v. H. weg.
Ich fahre am Wochenende eine Mehrtagestour an der Mulde und dann pendele ich weiter zur Arbeit.

Und um es hier noch einmal richtig zu stellen. Das Fahrrad ist für mich immer noch die absolut richtige Wahl gewesen. Alles, was ich wollte, habe ich bekommen. Nur leider erreiche ich nicht die erwünschte Reichweite. Im Moment komme ich im Vergleich zu meinem alten Bosch Classic auf die gleiche Reichweite. Allerdings war das nur ein 400er Akku und ich bin immer mit 100 v. H. Unterstützung unterwegs gewesen. Die Werte erziele ich bei Shimano mit einem 500er Akku und nur 60 v. H. Unterstützung. Ein bisschen mehr Reichweite hatte ich mir da schon erhofft.

Gruß Frank
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.360
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Leider konnte ich die "Nachbrenndauer" nicht, wie erhofft, auf unter 120 Minuten einstellen. Aber gut .... sollte das Licht einen so erheblichen Einfluss haben, kann ich es ja deaktivieren.
Ist schon lange her, dass ich die FW gefahren bin, aber ich meine, dazu musste man auf die Allgemeinen Lizenzbedingungen klicken, dort ganz herunter scrollen und diese akzeptieren. Das funktioniert an mehreren Stellen in e-tube so und ich meine auch bei der Brenndauer. Danach kann man die Einstellung nutzen und auf 40 herunter gehen.
 
weinibike

weinibike

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
110
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Velotraum E-Finder Steps E7000 (2019)
@paulek
Ich habe ja den E7000. Da ist die 4.4.0 die neuste Version, vergleichbar der 4.7.0 für den E8000.
Die Brenndauer konnte ich verstellen, aber eben nicht weniger als 120 Minuten. In der Anleitung steht da auch ein Sternchen, dass man bestimmte Grundeinstellungen nicht ändern kann. Also mehr als 120 wäre problemlos möglich gewesen.
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.360
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Allerdings war das nur ein 400er Akku und ich bin immer mit 100 v. H. Unterstützung unterwegs gewesen. Die Werte erziele ich bei Shimano mit einem 500er Akku und nur 60 v. H. Unterstützung. Ein bisschen mehr Reichweite hatte ich mir da schon erhofft.
Die Werte kann man von Motor zu Motor nicht zum Vergleich heranziehen. Hast du das Gefühl, dass du beim Bosch mit mehr Unterstützung unterwegs warst?
Von der tatsächlich nutzbaren Kapazität liegt der 504er Shimano Akku viel näher am 400er Bosch als am 500er. In der Regel nehmen unsere Akkus, komplett ohne Einbrechen leer gefahren, laut Energiemessgerät und einem geschätzten Wirkungsgrad des Ladegerätes von 90% zwischen 410 und 420 Wh auf, auch ein neuwertiger Leihakku vom Händler lag genau in diesem Bereich. Ein neuwertiger Bosch Akku hingegen genehmigt sich ca. 500 Wh. Einmal gab es einen Ausreißer nach oben, ca. 450 WH, was sich aber weder bei der Fahrt selbst, noch bei der darauf folgenden in einem Reichweitenplus niederschlug. Ein Buch mit sieben Siegeln, diese ganze Reichweitengeschichte.
 
weinibike

weinibike

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
110
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Velotraum E-Finder Steps E7000 (2019)
@paulek
Danke für den Hinweis zur Übertragbarkeit. So weit habe ich noch nicht gedacht. Mit 60 v. H. Unterstützung von Shimano bin ich durchschnittlich 2 km/h langsamer, als mit dem Bosch mit 100 v. H. Ich hatte halt die Hoffnung, dass ich trotzdem etwas weiter komme. Da ich diese Ergebnisse ja auf der gleichen Pendelstrecke erreiche, sind die Werte für mich gut zu vergleichen.
Bei Bosch konnte ich zur Not bei einer Tour auch auf 30 v. H. gehen, um Strecke machen zu können. Das ist mit der neuen Modifikation bei Shimano jetzt auch möglich, nur muss ich wohl dann auf 20 v. H., wenn "Medium" nicht viel Ersparnis bringt.
 
V

VeloRudiX

Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
104
Ort
Rhein-Main Bermuda-Dreieck
Details E-Antrieb
Velotraum FD3E mit Steps 7000 und Rohloff
@paulek
laut Energiemessgerät und einem geschätzten Wirkungsgrad des Ladegerätes von 90% zwischen 410 und 420 Wh auf, auch ein neuwertiger Leihakku vom Händler lag genau in diesem Bereich. Ein neuwertiger Bosch Akku hingegen genehmigt sich ca. 500 Wh.
Hallo, wo hast Du diese Info's her? Das wären ja gerade mal knappe 80% von den 504Wh.
Also wenn ich einen 500Wh-Akku neuwertig kaufe möchte ich doch nicht auf 20%, die ich mit gutem Geld bezahlt habe, verzichten.
Das geht ja meiner Meinung nach Richtung Betrug des Kunden.
Bekommt das Shimano nicht wie Bosch hin oder steckt da Absicht dahinter, dann sollten dazu auch entsprechende Informationen auf der Shimano-Website zu finden sein. Mit 10% weniger um den Akku evtl. zu schonen, könnte ich ja noch mitgehen. Aber ich meine ein 500Wh Akku ist dazu da um 500Wh aufzunehmen, Punkt.
Das Ganze wird mir immer suspekter.
Gruß Rudi
 
weinibike

weinibike

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
110
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Velotraum E-Finder Steps E7000 (2019)
@VeloRudiX
Ich möchte dieses Thema eigentlich ungern hier zerreden, weil es ja um den E-Finder gehen soll. Die Diskussion zum Akku hier bei Shimano füllt ja viele Seiten. Fakt ist, dass auf meinem Akku 14Ah stehen. Interessant ist, dass da jetzt auch steht, dass es garantiert 13Ah sind. Also sind mir nur 468 Wh garantiert. Und die werden ja anscheinend nicht geladen.
Langsam glaube ich, dass ich mich mit dieser Situation abfinden muss. Mechanisch ist der E-Finder ein Traum, der rollt wie am Schnürchen. Er lässt sich auch ohne Antrieb oder nach der Abregelung wunderbar fahren. Ich glaube deshalb nicht, dass die Reichweite irgendwelche mechanische Ursachen haben könnte.
Der Motor wird ab einer Tretfrequenz von 70 Umdrehungen etwas lauter. Er fiept so ein bisschen. Ich halte das aber nicht für unnormal.
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.360
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Das interpretiert wohl nur Bosch so. Im Shimano Akku sind Zellen verbaut, die in Summe 504 Wh ergeben, wieviel davon zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden oder überhaupt genutzt werden können, ist nirgendwo geregelt. Bei einigen Akkus für den Brose Antrieb ist das auch nicht viel anders als bei Shimano. Die Werte beruhen auf eigenen Messungen bei unseren drei Akkus mit einem simplen Energiemessgerät. Steht alles im BT-E8010 Akku-Thread und gehört auch dort hin. Fakt ist, dass ein Boschakku gut 80 Wh mehr aus der Steckdose zieht als ein Shimano Akku.
Ich habe hier nur geantwortet, weil ich eure Räder sehr schön finde und mit der FW 4.6.1 einmal auf einer überwiegenden Asphalt und Parkweg Tour ähnlich ernüchternde Werte erzielt hatte wie Weinibike und daher ganz gut mit ihm mitfühlen kann, wobei ich nicht erwartet hätte, dass das bei einem Tourenbike auch so krass ausfallen könnte.
Ich kann mich Zilp nur anschließen, mit deinem Rad sollte etwas nicht stimmen, vor allem die Entladung während das Rad im Keller steht, ist definitv nicht normal. Was sagt der Händler oder Shimano dazu? Lass dich nicht abwimmeln. Das musst du so nicht hinnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Smart477

Mitglied seit
26.08.2015
Beiträge
68
Mein Vorschlag
Schleift doch in den Kabelbaum ein Enerigemessgerät ein und macht eine Fahrt bis der Akku ganz leer ist, dann sieht man die Entladeschlussspannung und die entnommenen Wh .
 
weinibike

weinibike

Mitglied seit
28.01.2013
Beiträge
110
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Velotraum E-Finder Steps E7000 (2019)
@paulek
Mein Händler hat mir erst einmal geraten, das Licht zu deaktivieren, um diesen Aspekt bezüglich der Reichweite zu ermitteln. Dass die Werte nach dem Abstellen andere sein können, wie beim Wiedereinschalten sei laut Shimano auch normal. Aber nun kommt es richtig dick ... gestern die 14 km und 25 v. H. Verbrauch .... eine LED am Akku war weg. Heute rolle ich auf Arbeit. Abgestellt habe ich es mit 73 v. H. und der fehlenden LED am Akku. Nach dem Einschalten für die Heimfahrt zeigte es 82 v. H. an und die fünfte LED leuchtete wieder. Sie ging auch erst nach weiteren 100 Hm und 6 km wieder aus. Als ob einzelne Zellen nicht ständig Strom liefern.
 
Thema:

Velotraum E-Finder (mit E-8000 und Rohloff)

Werbepartner

Oben