Vanmoof V S-Pedelec

Diskutiere Vanmoof V S-Pedelec im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Vollgefedert, (ob diese Federgabel sein muss, oder nicht was klassisches etwas schmutzgeschützter aber ist ja noch ein Rendering ), guter UVP...
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
609
Punkte Reaktionen
749
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Vollgefedert, (ob diese Federgabel sein muss, oder nicht was klassisches etwas schmutzgeschützter aber ist ja noch ein Rendering ), guter UVP... Sollen sie mal machen und ein bisschen Schwung in den Markt bringen.
Zusätzlicher (oder für alle die intern nicht laden können Option auf nur externen AKku) und es wäre für viele EInsatzzwecke geeignet...
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.770
Punkte Reaktionen
9.389
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich glaube auch daran. Mit der CDU und der Autolobby im Rücken war das nicht anders zu erwarten, dass Auto-Alternativen unterdrückt werden. Sollte in der neuen Regierung die Grünen einen Verkehrsminister (Özdemir) stellen, könnte ich mir durchaus vorstellen, dass die S-Ped Regelung überarbeitet wird. Schließlich wäre das wirklich eine "grüne Alternative" zum Pendlerauto.
Dann will ich Dir Deinen Glauben nicht nehmen. Ich hab ja auch viele Jahre lang geglaubt, dass die Grünen Fahrradverkehr ernsthaft fördern wollen, bin aber mittlerweile zu dem Schluss gekommen, dass das genau so eine Autopartei ist wie alle anderen auch, nur dass die 3liter-Autos bzw. heute E-Autos bevorzugen. Die heutigen Grünen sind keine Ströbeles mehr die mit dem Rad zum Bundestag fahren und auch keine Palmers die S-Pedelecs fahren. Da ist höchstens zu erwarten, dass die Umweltfraktion sich gegen die Versiegelung von Flächen ausspricht und wir statt kräftesparendem Asphalt auf dreckswegen fahren müssen und dass Elektroräder irgendwie benachteiligt werden wegen des bösen Akkus.

Da würde ein winziges Unternehmen wie VM gerade Recht kommen, die auf die beSCHEUERte (Ich liebe das Wortspiel) Regelung aufmerksam machen und eine Änderung anstoßen.
Dert CSU-Scheuer hat mehr gutes für Radfahrer getan als alle Grünen zuvor. Nicht dass ich jetzt die CSU als tolle Partei darstellen will, bitte nicht. Aber grün war schonmal an der Regierung und da kann ich mich an nichts erinnern was uns Radfahrern Vorteile gebracht hätte. Unter Scheuer ist wenigstens die dämlich Dynamo- und Lampenmitführpflicht entfallen sowie die Überholabstände in der StVO gelandet und noch ein paar Kleinigkeiten mehr.

Von den Grünen hör ich nur Tempolimit auf Autobahnen (aber kaum was zu Tempo 30 in Städten), E-Auto-Förderung und weitere Verbote, aber nix zu Radverkehr und lebenswerten Städten.
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
609
Punkte Reaktionen
749
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Hoffentlich gibt es in der Realversion dann einen Standardvorbau und Gabel, damit man nicht VM als Teilelieferant komplett ausgeliefert ist.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.770
Punkte Reaktionen
9.389
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich glaube auch daran. Mit der CDU und der Autolobby im Rücken war das nicht anders zu erwarten, dass Auto-Alternativen unterdrückt werden. Sollte in der neuen Regierung die Grünen einen Verkehrsminister (Özdemir) stellen,
Ich hab übrigens grade mal nachgeschaut. Die Senkung der bbH von 50 auf 45 wurde 2002 umgesetzt. An der Regierung war damals: Rot/Grün. Also ist ungefähr das Gegenteil dessen was Du vermutest der Fall.
 
K

Kobi007

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
6
Vanmoof möchte über Geofencing die Höchst-Geschwindigkeit regeln. BMW hat die gleiche Vision: BMW stellt E-Bike vor: 300 km Reichweite und 60 km/h

Vielleicht schaffen es ja die Hersteller, das sowas ins Gesetz kommt. Ich glaube, das würde den S-Pedelecs einen größen Schub geben und für viele Pendler interessant werden.
 
tehdon

tehdon

Dabei seit
25.04.2018
Beiträge
824
Punkte Reaktionen
2.460
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 2017
Vanmoof möchte über Geofencing die Höchst-Geschwindigkeit regeln. BMW hat die gleiche Vision: BMW stellt E-Bike vor: 300 km Reichweite und 60 km/h

Vielleicht schaffen es ja die Hersteller, das sowas ins Gesetz kommt. Ich glaube, das würde den S-Pedelecs einen größen Schub geben und für viele Pendler interessant werden.
Ich hoffe doch inständig nicht.

Jedem Verkehrsteilnehmer wird zugetraut, sich mit jedem Verkehrsmittel an alle Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten - auch mit 40-Tonnern, die 80 km/h fahren.

Warum das bei einem Verkehrsmittel, welches maximal 45 km/h fährt und ein Systemgewicht von 25kg+Fahrer hat auf einmal ein Hochrisikoproblem sein soll, ich weiß es nicht.
 
I

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
4.247
Punkte Reaktionen
8.245
Hoffentlich gibt es in der Realversion dann einen Standardvorbau und Gabel, damit man nicht VM als Teilelieferant komplett ausgeliefert ist.
Wenn man sich die gesamte Designsprache von VM ansieht wird DAS ganz sicher nicht passieren.
Darauf kann man sich jetzt schon einstellen.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
2.027
Punkte Reaktionen
1.684
Ich würde erstmal einen Fahrbericht von dem Teil abwarten.
Dann sieht man was von den schönen Bildern übrig bleibt.
So wie es jetzt aussieht bekommt es definitiv keine Zulassung als S-Pedelec.

Unter Scheuer ist wenigstens die dämlich Dynamo- und Lampenmitführpflicht entfallen sowie die Überholabstände in der StVO gelandet und noch ein paar Kleinigkeiten mehr.

Off topic
Das waren aber alles Ideen die nicht vom Bundesverkehrsministerium stammten sondern aus den Ländern kamen.
ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.

Was Beleuchtung angeht. Die Regelungen wurden vor Scheuert beschlossen.
Legal durchs Dunkel: Fahrradbeleuchtung – was ist erlaubt? - Velomotion
https://fahrradzukunft.de/26/neufassung-stvzo-zur-fahrradbeleuchtung

OT Ende
 
K

Kobi007

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
6
Ich hoffe doch inständig nicht.

Jedem Verkehrsteilnehmer wird zugetraut, sich mit jedem Verkehrsmittel an alle Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten - auch mit 40-Tonnern, die 80 km/h fahren.

Warum das bei einem Verkehrsmittel, welches maximal 45 km/h fährt und ein Systemgewicht von 25kg+Fahrer hat auf einmal ein Hochrisikoproblem sein soll, ich weiß es nicht.
Das weiß ich auch nicht. :)
Ich glaube aber auch nicht, dass die Politik auf einmal auf die sinnvolle Idee kommt, auf die Eigenverantwortung der Fahrer zu setzen ;-)
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.770
Punkte Reaktionen
9.389
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad

Stimmt das war noch der Dobrindt - auch so ein böser CSU Verkehrsminister.
Das waren aber alles Ideen die nicht vom Bundesverkehrsministerium stammten sondern aus den Ländern kamen.
ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl.
Schon. Aber es beweist halt doch nicht, dass mit einem Bundesverkehrsminister einer Regierung mit Grün-Beteiligung alles supi wird und mit einem CSU Minister alles schlecht. Die letzten Jahrzehnte betrachtend sieht es eher so aus also ob das Gegenteil der Fall ist.
 
F

Flauschi

Dabei seit
06.10.2021
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
44
Details E-Antrieb
TDCM HCT6-Q (Qwic Performance RD11 Speed)
Die neu gewählte Regierung hat das Problem, dass sie Ergebnisse im Bereich Umweltschutz liefern muss, das kannst du nicht mit mit dem letzten Jahrzehnt vergleichen. Und die S-Ped Regelung zu kippen bzw anzupassen wäre wesentlich einfacher, als z.B. den öffentlichen Verkehr auszubauen. Es braucht wirklich nur einen Hersteller, der den richtigen Schubs gibt.
Und VM sehe ich persönlich als Apple der Fahrradbranche. Wenn die die richtigen Karten ausspielen, werden die zukünftig ganz oben mit dabei sein.
 
StromerLE_ST1

StromerLE_ST1

Dabei seit
10.02.2020
Beiträge
387
Punkte Reaktionen
834
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Stromer ST1
Die neu gewählte Regierung hat das Problem, dass sie Ergebnisse im Bereich Umweltschutz liefern muss, das kannst du nicht mit mit dem letzten Jahrzehnt vergleichen. Und die S-Ped Regelung zu kippen bzw anzupassen wäre wesentlich einfacher, als z.B. den öffentlichen Verkehr auszubauen. Es braucht wirklich nur einen Hersteller, der den richtigen Schubs gibt.
Und VM sehe ich persönlich als Apple der Fahrradbranche. Wenn die die richtigen Karten ausspielen, werden die zukünftig ganz oben mit dabei sein.
Ich glaube das S-Ped wird da massiv überschätzt. Auch wenn sich gesetzliche Regulierungen mal zum Vernünftigen wenden würden: es bleibt eine kleine Minderheit die umsteigt.
Und damit will ich gar nicht sagen dass deshalb nichts getan werden soll!
Aber die Wirkung wird sehr begrenzt sein und entsprechend auch die Priorisierung in der Verkehrspolitik.

In meinem Kollegenkreis ist jedenfalls keiner der vom Auto umsteigen würde wenn er legal auf den Radweg dürfte etc.
Die Faulheit des Menschen lässt sich kaum überschätzen.
 
F

Flauschi

Dabei seit
06.10.2021
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
44
Details E-Antrieb
TDCM HCT6-Q (Qwic Performance RD11 Speed)
Hättest du mich vor 2 Jahren gefragt, ob ich auf S-Ped umsteigen würde, hätte ich dich ausgelacht und wäre mit meinem Motorrad davon gedüst.
Mittlerweile steht mein Motorrad zum Verkauf und ich hab mir ein S-Ped geholt. Die Zeiten ändern sich, vor allem wenn die Spritpreise die 2€/L Marke geknackt haben und E-Autos immer noch "unbezahlbar" bleiben.
 
GinTonic

GinTonic

Dabei seit
16.06.2021
Beiträge
7
Punkte Reaktionen
2
Ort
Baat
Vanmoof möchte über Geofencing die Höchst-Geschwindigkeit regeln. BMW hat die gleiche Vision: BMW stellt E-Bike vor: 300 km Reichweite und 60 km/h

Vielleicht schaffen es ja die Hersteller, das sowas ins Gesetz kommt. Ich glaube, das würde den S-Pedelecs einen größen Schub geben und für viele Pendler interessant werden.

Ich denke das Gegenteil wird der Fall sein... siehe Paris.
Wenn andere Metropolen dem Pariser Modell mit 30 kmh folgen hat es sich sowieso erledigt

Wobei für Paris wäre es ja schön.... dort lag die Durchschnittsgeschwindigkeit im schnitt immer bei 18 kmh 😂😂😂
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
2.027
Punkte Reaktionen
1.684
Aber es beweist halt doch nicht, dass mit einem Bundesverkehrsminister einer Regierung mit Grün-Beteiligung alles supi wird und mit einem CSU Minister alles schlecht.

Entscheidend ist nicht der Minister sondern das Ministerium. Und wenn die selber sinnvolle Vorschläge zum Radverkehr hätten. Dann müssten die Länderverkehrministerkonferenz nicht ständig irgendwelche Themen einbringen.
Die Antworten des BMVI auf die kleinen Anfragen der Grünen zeigen wie die Realität aussieht.

Nur wenn man auf verlorenem Posten steht dann rät einem der Berater für positive Außendarstellung daß man das Thema wenigsten positiv besetzen soll.
Deshalb hat sich Herr Scheuer damals bis Pfingsten Zeit erbeten um eigene Vorschläge zu erarbeiten. Und dann die Vorschläge der anderen als seine eigenen verkauft.
Nach ADFC-Umfrage Scheuer will Radverkehr attraktiver machen

Sowas ist aber vollkommen normal.
 
H

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
1.055
Punkte Reaktionen
1.311
Das Problem ist halt auch, dass viele ihre Komfortzone nicht verlassen wollen, und deswegen weiter auf das Auto setzten.
Das kann noch so teuer sein in der Anschaffung und Unterhalt, es wird gekauft ohne Wenn und Aber.
 
Blackbird

Blackbird

Dabei seit
08.06.2019
Beiträge
820
Punkte Reaktionen
847
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Das hieße ja ich könnte einen Ersatzakku für meinen Seat Hybrid (12,8kWh) für 640€ nachkaufen - eher nicht.
Grundsätzlich ist die Aussage sicher richtig aber EK-Kosten mit Endverbraucherpreisen zu vergleichen ist nicht sinnvoll.

Sind wir ernsthaft schon bei 50€? Bisher hiess es doch immer 200€/kWh und 100€ werden für so ungefähr jetzt erwartet. 50 hab ich noch nirgends gehört.

Ob wir wirklich schon bei 50 €, sind? Man beachte, dass diese Angaben oft Zellenpreise sind. Trotzdem ist sicher (zu)viel Marge beim Stromerakku drin.

Ja ihr habt recht. Die 50$ waren der Zielpreis, den Elon Musk anstrebt. Aktuell liegt die 1kW/h in der Autoindustrie wohl bei knapp über 100€.
Aber auch da passt die Dimension leider nicht.

Klar kann man EK nicht mit Endpreis vergleichen, aber ich denke es ist klar was ich sagen wollte: Wenn man will, kann man das wesentlich günstiger bauen!
 
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.613
Punkte Reaktionen
3.228
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Für mich klingt die VM-Geschichte eher nach Stromer in den Anfängen. Riesen Werbeklappe und nichts dahinter. Lieferschwierigkeiten, Defekte usw..
 
Thema:

Vanmoof V S-Pedelec

Vanmoof V S-Pedelec - Ähnliche Themen

Test Kalkhoff Pro Connect S XT9 Modell 2010 > Schnelles Pedelec für Schnäppchenjäger: Schnelle Pedelecs (S-Pedelecs) sind per Definition Leichtkrafträder (L1e) , die im Gegensatz zu führerschein - und zulassungsfreien Pedelecs ...
open-source S-Pedelec Projekt (1000W): Hallo, erstmal danke für all die Infos die hier im Forum zusammengetragen wurden, für mich als Einsteiger ins Thema gab es da viele wertvolle...
Oben