VanMoof VANMOOF S3 / X3: Technische Details / Review / Tutorial

Diskutiere VANMOOF S3 / X3: Technische Details / Review / Tutorial im Nabenmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hi G3421fünf, Du glaubst es nicht was jetzt passiert ist, ich habe beide Apps vanmoof und Moofer App deinstalliert dann nur das vanmoof App wieder...

Mychymychy

Dabei seit
09.11.2020
Beiträge
172
Hi G3421fünf, Du glaubst es nicht was jetzt passiert ist, ich habe beide Apps vanmoof und Moofer App deinstalliert dann nur das vanmoof App wieder „alleine“ installiert und jetzt funktioniert alles....!!!!!🤔🤔🤔
Das verstehe ich nicht weil das „Moofer App ist deinstalliert ...???!!!!!🤔🤔
Egal es funktioniert und ich Fummel da jetzt nicht mehr dran rum!!!👍🏼👍🏼👍🏼
 

Abstrampler

Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
83
Details E-Antrieb
VanMoof S3
Finale "Schleim"-Rückmeldung: Die Bude hat jetzt 16h gestanden. Ich kann keinen Druckabfall feststellen. Es entsteht wohl eine leichte Unwucht. Ich habe das Rad auf den Kopf gestellt und dann von und hinten "volle Pulle" gegeben. Da hat das Rad leicht gewackelt. Nach 30 Sekunden Genudel war das vorbei (allerdings bei Raumtemeratur). Ob man das allerdings bei Fahrtanfang tatsächlich spührt ....

Für mich heißt es jedenfalls: Jetzt wird wieder abgestrampelt :)

Bye Thomas
 

G3421fünf

Dabei seit
07.09.2020
Beiträge
452
Finale "Schleim"-Rückmeldung: Die Bude hat jetzt 16h gestanden. Ich kann keinen Druckabfall feststellen... ...Für mich heißt es jedenfalls: Jetzt wird wieder abgestrampelt :)
Hallo Thomas, das hört sich sehr praktisch an. Wie bestimmt man, wieviel von dem "SchlappenBäpp" in den Reifen muss, und wieviel schon drin ist?
 

Tretfaul

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
16
Hallo

hat schon mal jemand den Akku ausgebaut ?
Mich interessiern die Spannung und Ströme in den einzelnen Gängen und Unterstützungen sowie die dabei abgegebenen Leistungen in Watt.Dazu muss ich an geeigneter Stelle in die Plusleitung vom Akku einen Shunt (Durchgangswiderstand) einschleifen.Über die Spannung am Shunt wird dann der Stromfluss und die Leistung in Watt elektronisch gemessen.
Bin noch nicht sicher wo ich den Eingriff unauffällig ohne ein Kabel aufzutrennen mache.
Am Akku oder an der Unit.
 

JanLange

Dabei seit
26.02.2021
Beiträge
1
Moin,
vielleicht verkehrtes Forum. Mein S3 zeigt den Fehler Error 22 an, nichts funktioniert.
Kann jemand helfen.
Mfg Jan Lange
 

G3421fünf

Dabei seit
07.09.2020
Beiträge
452
@ Tretfaul:
Bestelle Dir einen Zweiten Akku, entnehme die Zellen und baue stattdessen dort den Mess-Shunt ein. Danach den Shunt-Akku an Stelle des Original-Akkus wieder einsetzen, und den Shunt mit dem Original Akku einerseits und mit dem Strommessgerät andererseits verbinden, so dass Du messen kannst. Kostet halt ein paar Euro.
Der Einfachheit halber würde ich an Deiner Stelle diese Frage aber vanMoof direkt stellen. Dann weißt Du hinterher genauer, wie die Leistungsstufung ist. 36V Spannung wissen wir ja schon. 508Wh Nennkapazität des Akkus auch. Aber welche weitergehende Erleuchtung bringt die Messung der abgegebenen Leistung, die auch von anderen Faktoren abhängig ist wie Temperatur, Rollwiderstand, Fremdenergieeinsatz des Radlers usw. Was hat das für einen Gebrauchsnutzen? Stell das Rad doch einfach auf einen Leistungsprüfstand.

Im Übrigen ist es viel einfacher, vorne an der Motorzuleitung über den Verbindungsstecker die Messung zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Franmoof

Dabei seit
04.09.2020
Beiträge
51
Moin,
vielleicht verkehrtes Forum. Mein S3 zeigt den Fehler Error 22 an, nichts funktioniert.
Kann jemand helfen.
Mfg Jan Lange
Hallo Jan,
Error 22 beschreibt eine fehlerhafte Motorsteuerung/-kommunikation. Ich hatte es noch nicht, vermute den Fehler aber in der Cartrige (verbaut in der Mittelstange), in der sich die gesamte Steuerungselektronik befindet. Du kannst in diesem Fall nur Vanmoof kontaktieren, um dir eine neue schicken und die dann selbst einbauen oder einbauen zu lassen. Ansonsten ganzes S3 in den Karton und ab nach Amsterdam. Die einzige Sache, die du selbst zuvor versuchen kannst, ist ein Reset oder den Stecker des Motorkabels ziehen und wieder stecken, um einen Wackelkontakt auszuschließen. Viel Erfolg...
 
Zuletzt bearbeitet:

Tretfaul

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
16
@ Tretfaul:


Im Übrigen ist es viel einfacher, vorne an der Motorzuleitung über den Verbindungsstecker die Messung zu machen.
Ja aber dort fliesst kein Gleichstrom weil der Motor Brushless ( Bürstenlos ) ist :mad:
Und so sieht das das Messgerät dafür dann aus
 

Anhänge

  • Screenshot_2021-02-26 US $9 44 20% OFF 20A 50A 100 EINE Digitale Meter DC 6,5 100V Voltmeter A...png
    Screenshot_2021-02-26 US $9 44 20% OFF 20A 50A 100 EINE Digitale Meter DC 6,5 100V Voltmeter A...png
    565,5 KB · Aufrufe: 35

G3421fünf

Dabei seit
07.09.2020
Beiträge
452
Yep, da haste natürlich Recht. Der Messaufwand wäre mir allerdings zu groß, nur um zu sehen, wann wieviel Saft aus dem Akku gezogen wird und wenn man mehr tritt, wieviel dann auf der anderen Seite gespart wird. Ich fahre schlichtweg so lange, bis der Akku wieder nachgeladen werden muss...
 

Tretfaul

Dabei seit
24.08.2018
Beiträge
16
Yep, da haste natürlich Recht. Der Messaufwand wäre mir allerdings zu groß, nur um zu sehen, wann wieviel Saft aus dem Akku gezogen wird und wenn man mehr tritt, wieviel dann auf der anderen Seite gespart wird. Ich fahre schlichtweg so lange, bis der Akku wieder nachgeladen werden muss...


Der Aufwand ist nicht besonders gross, aber der Inhalt der Informationen während der Fahrt ist schon interessant.
Wenn der Motor z.B. wirklich 59 Newton Drehmoment hat würde ich gerne wissen wollen welcher Strom und welche Leistung dafür notwendig ist.
Ständig zu sehen wie viel Watt mein Bike im Moment zusteuert und welcher Strom dabei verbraucht wird finde ich schon interessant.Ist ja immerhin ein E-Bike
Ich schaue erst mal am Steuergerät (Regler) dort müsste vom Akku das Rote +Kabel ankommen.
Das Digitale Messgerät welches mir im Modellbau gute Dienste geleistet hat ,wird hier einfach eingeschleift
Will mir natürlich auch nicht die Garantieansprüche versauen.
 

G3421fünf

Dabei seit
07.09.2020
Beiträge
452
Dein Vorhaben in Ehren, aber das vanMoof verfügt über keinen Drehmomentsensor, sondern steuert den Motor mit fünf unterschiedlichen, konstanten Strömen und damit auch konstanten Drehmomenten an (vier Motorstufen + Boost). Du siehst also nicht wirklich etwas aufklärerisches, wenn Du mitpedalierst.
 

trevorreznik

Dabei seit
21.06.2012
Beiträge
580
Vanmoof hat mir eine Mail geschrieben ,wenn der UPS-Mann das Ding abgeholt hat schicken sie das Neue los.

Ich habe auch einen Austausch hinter mir. Da wurde das neue Rad losgeschickt, als der UPS-Mann das alte abgeholt hatte. Aber nur, weil ich direkt danach angerufen habe. Damals (Oktober) wurde der Versand des neuen Rads erst bei Bearbeitung der Rücksendung bei Vanmoof in Amsterdam (nach 5-8 Tagen) getriggert.

Vielleicht rufst du also zur Sicherheit nochmal dort an, damit du nicht länger warten musst als notwendig.
 

trevorreznik

Dabei seit
21.06.2012
Beiträge
580
Dein Vorhaben in Ehren, aber das vanMoof verfügt über keinen Drehmomentsensor, sondern steuert den Motor mit fünf unterschiedlichen, konstanten Strömen und damit auch konstanten Drehmomenten an (vier Motorstufen + Boost). Du siehst also nicht wirklich etwas aufklärerisches, wenn Du mitpedalierst.

Das mit den 5 konstanten Strömen glaube ich nicht. Damit wäre eine sanfte Abschaltung nicht möglich und das Vanmoof fährt für einen konstanten Strom auch viel zu sanft an. Bin selbst schon einen Konstant-Stromer gefahren. Da geht es bei 0 km/h ganz anders los als beim sanftmütigen Vanmoof.
 

G3421fünf

Dabei seit
07.09.2020
Beiträge
452
Nö, nö, nööö....Moment mal, es kommt ganz darauf an, wie man die Regelung konstruiert. Neben einem Rechteck (An/Aus) gibt es auch noch Regelungen mit Rampenverlauf, diese kann man zusätzlich noch kombinieren mit einem sanften Kurvenanstieg, beginnend bei 0 und auch mit einer kurvenförmigen Annäherung an das obere Plateau, also eher S-förmig... ... so 'n liegendes S eher... ...vanMoof hat das schon sehr gut gelöst.

Solche (billigen) "Rechtecksteuerungen" sind, nebenbei bemerkt, auch relativ belastend für die beteiligten elektronischen UND mechanischen Bauteile, letzteres beispielsweise beim Vorderradnabenmotor die auftretenden Scherkräfte an den Speichen und im Motorinneren bei den Zahnrädern des Getriebes, die meist aus Plaste-Elaste sind...
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

VANMOOF S3 / X3: Technische Details / Review / Tutorial

VANMOOF S3 / X3: Technische Details / Review / Tutorial - Ähnliche Themen

VanMoof VanMoof Electrified S 2 / X 2 : Technische Details / Review / Tutorial: Da ich dieses geile e-Bike neu habe und als Early-Bird in den Genuss als einer der ersten Nutzer alles auszuprobieren, habe ich meine Erfahrungen...
Oben