Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Diskutiere Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ? im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Braucht man dann einen Motorradführerschein ? :( http://www.twike.de/index.409.de.html Auszug hieraus: "Swizzbee, Schweiz...

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.815
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
Braucht man dann einen Motorradführerschein ? :(

http://www.twike.de/index.409.de.html

Auszug hieraus:

"Swizzbee, Schweiz

Das erste E-Bike mit europaweiter Zulassung für unlimitierte Geschwindigkeit.
Das Additions-Planetengetriebe macht es möglich, dass die Kraft des Motors, kombiniert mit dem Tretantrieb des Fahrers, als Gesamtenergie auf das Hinterrad übertragen wird. Dynamische Beschleunigung und rasante Geschwindigkeiten von mindestens 50 km/h sind schnell erreicht und garantieren ein faszinierendes Fahrgefühl. Dynamisches Fahren im Stadtverkehr oder schnelles Cruisen über Land machen das swizzbee zum perfekten Allrounder für Alltag, Freizeit und Sport. Darüber hinaus garantiert die Kombination von bester Verarbeitung mit Komponenten marktführender Hersteller für dauerhaften Genuß. Das Swizzbee vereint Kraft, Dynamik, Sportlichkeit und Eleganz."
 
Zuletzt bearbeitet:

yardonn

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
5.379
Ort
östlicher Rhein-Sieg-Kreis
Details E-Antrieb
"Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Sicherlich in Deutschland eine Zulassung als "Kleinkraftrad" (Versicherungskennzeichen). Damit braucht man dann auch den "50-er"-Führerschein.
Das Alleweder in der höchsten Motoriesierung ist genauso zugelassen, als Fahrzeug bis 40 km/h.
Für die Zulassung ist nur die mit dem E-Motor erzielbare Geschwindigkeit relavant, das so ein Teil durch zutretten schneller wird, interessiert den TÜV nicht!
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.815
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Der heutige Mopedführerschein geht aber nur bis 45 km/h.

Wenn das Swizzbee bis mindestens 50 km/h mit Motorunterstützung fährt, kann der Mopedführerschein dann ja nicht mehr ausreichen.
 

yardonn

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
5.379
Ort
östlicher Rhein-Sieg-Kreis
Details E-Antrieb
"Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Vielleicht fährt das Teil mit Motor alleine nur 45 km/h.
Das ist das Relevante für die Eintragung im Fahrzeugschein.
Eine Abschaltung des Motors bei über 45km/h ist auch bei 50-ern meines Wissens nicht realisiert.
Dabei ist ja nur die Eintragung im Fahrzeugschein interessant, viele 50-er fahren ab Werk auch nicht nur exakt 45!
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.815
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Also wenn der schreibt:

"Das erste E-Bike mit europaweiter Zulassung für unlimitierte Geschwindigkeit."

Dann heißt das für mich, dass die Unterstützung unlimitiert ist.

Im reinen Fahrradbetrieb kann man ja mit jedem Pedelec "unlimitiert" über 50 km/h fahren, zumindest bergab :D.
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Für die Zulassung ist nur die mit dem E-Motor erzielbare Geschwindigkeit relavant, das so ein Teil durch zutretten schneller wird, interessiert den TÜV nicht!
Ich habe letzte Woche vom TÜV Rheinland eine andere Auskunft erhalten: Die "Sonderregelung" in der EU-Richtlinie 2002/24 zum Thema "Kleinkraftrad niedriger Leistung" mit den vereinfachten Prüfbedingungen (Beleuchtung, Reifen etc. aus dem Fahrradbereich) lässt sich nur auf S-Pedelecs anwenden, wenn der Fahrradcharakter überwiegt. Motorunterstütztes Fahren jenseits der 50 km/h ist dadurch nicht abgedeckt.

Daraus schließe ich, dass das Swizzbee hier in Deutschland nicht durch ein Typgenehmigungsverfahren käme.

Gruß,

Christian
 

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
18.815
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma und GMAC
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Daraus schließe ich, dass das Swizzbee hier in Deutschland nicht durch ein Typgenehmigungsverfahren käme.

Das sehe ich auch so, aber warum spricht er dann vom "ersten E-Bike mit europaweiter Zulassung für unlimitierte Geschwindigkeit" ?
 

yardonn

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
5.379
Ort
östlicher Rhein-Sieg-Kreis
Details E-Antrieb
"Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Es ist eigentlich relativ einfach:
Es gibt keine wirklich passende Gesetzesgrundlage für "S-Pedelecs", auch wenn es mit einigen Verodnungen versucht wurde.
Wie ist den die Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeuges, das z.B. Bergab 80 km/h ohne Motor macht, den selben Berg aber rauf mit Motor nicht mal die 20 km/h schafft?
Das kann das Gesetzt nicht berücksichtigen...
Und gehen wir jetzt mal von ebener Strecke aus, so denke ich nicht, das das Swissbee nennenswert schneller als 50 km/h ist.
Also kein wirkliches Problem (es sei den, man will dem Gesetzestext harklein gegen ein Pedelec auslegen...).
 

Reinhard

Dabei seit
12.07.2008
Beiträge
8.667
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Vielleicht fährt das Teil mit Motor alleine nur 45 km/h.
Das ist das Relevante für die Eintragung im Fahrzeugschein.

Nein.

Ein Sport-Pedelec, bzw. dessen Zulassung, ist praktisch eine "Kreuzung" aus E-Bike und Pedelec: ohne Mittreten (Gasgriff) bis 20 km/h und darüber mit Mittreten unbegrenzt. Wobei "unbegrenzt" im Bereich 35 bis 45 km/h realistisch ist.
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Es gibt keine wirklich passende Gesetzesgrundlage für "S-Pedelecs", [...]
Genau. Das ist der Grund dafür, dass die Typprüfung von S-Pedelecs in Deutschland nicht bis ins Detail geregelt ist bzw. geregelt sein kann. Der jeweilige Prüfer entscheidet, welchen Ermessensspielraum er auf die Richtlinie 2002/24 und die darin aufgeführten Einzelrichtlinien anwenden will.

Wie ist den die Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit eines Fahrzeuges, das z.B. Bergab 80 km/h ohne Motor macht, den selben Berg aber rauf mit Motor nicht mal die 20 km/h schafft?
Das ist in der Einzelrichtlinie 95/1 genau festgelegt.

Und gehen wir jetzt mal von ebener Strecke aus, so denke ich nicht, das das Swissbee nennenswert schneller als 50 km/h ist.
Damit wäre es - wie schon erwähnt - nach der mir erteilten Auskunft in Deutschland nicht typgenehmigungsfähig.

Gruß,

Christian
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Das sehe ich auch so, aber warum spricht er dann vom "ersten E-Bike mit europaweiter Zulassung für unlimitierte Geschwindigkeit" ?
Falls das wirklich zutreffend ist, dann müsste das Typgenehmigungsverfahren in einem EU-Land erfolgreich durchgeführt worden sein. Das Swizzbee kann dann in jedem anderen EU-Land ohne weitere Prüfung zugelassen werden.

Bei Kenntnis der Typgenehmigungsnummer ließe sich das Land ermitteln.

Gruß,

Christian
 

yardonn

Dabei seit
12.09.2008
Beiträge
5.379
Ort
östlicher Rhein-Sieg-Kreis
Details E-Antrieb
"Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Gesetzt den Fall, die haben nicht gelogen:
Es geht also, man kann Europa natürlich auch nutzen, um sich den richtigen Ort für eine Genehmigung auszusuchen...
Aber ich fürchte, das ist für uns leider irrelevant, den ich denke, das das Genehmigungsverfahren (unabhängig wo es stattgefunden hat...) immer noch recht teuer gewesen ist, so das dieser Schritt nur den "Grossserien"-Produzenten offen steht.
Also keine Hilfe für all die kleinen Bastler, die gerne ein legales S-Pedelec bauen würden.
 

Reinhard

Dabei seit
12.07.2008
Beiträge
8.667
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Also keine Hilfe für all die kleinen Bastler, die gerne ein legales S-Pedelec bauen würden.

Du könntest Dich bspw. an Fa. Lohmeyer wenden. Die können Dich sicherlich beraten, wenn auch nicht kostenlos. Nach der Meldung von Hr. Lohmeyer heute morgen im VM-Forum werden vom A6 in 2008 bspw. 10 Stck. verkauft. Davon 9 mit Zulassung bis 45 km/h ... Also Großserie kann man das sicherlich nicht nennen, aber man sieht, das es geht.
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Aber ich fürchte, das ist für uns leider irrelevant, den ich denke, das das Genehmigungsverfahren (unabhängig wo es stattgefunden hat...) immer noch recht teuer gewesen ist, so das dieser Schritt nur den "Grossserien"-Produzenten offen steht.
Ja, das ist leider so. Der Unterschied zwischen einem Typgenehmigungsverfahren und einer Einzelabnahme besteht nur darin, dass die Kosten für die Herstellerbewertung (ISO-Zertifizierung etc.) wegfallen. Technisch gesehen sind die Verfahren identisch. Allein die Kosten für die EMV-Prüfung sind gut vierstellig, weil das vereinfachte Verfahren (Verwendung einzelgeprüfter Komponenten ersetzt die Gesamtprüfung) nicht mehr angewendet wird. Nachteilig bei einer Einzelabnahme ist, dass sie nur für das geprüfte Fahrzeug gilt. Nachbauten müssen das gleiche Verfahren nochmals durchlaufen. "Jaaa ... alles das gleiche wie bei meinem Nachbarn!" zieht da wohl nicht.

Gruß,

Christian
 

pibach

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
193
Ort
Berlin
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Ja, das ist leider so. Der Unterschied zwischen einem Typgenehmigungsverfahren und einer Einzelabnahme besteht nur darin, dass die Kosten für die Herstellerbewertung (ISO-Zertifizierung etc.) wegfallen. Technisch gesehen sind die Verfahren identisch. Allein die Kosten für die EMV-Prüfung sind gut vierstellig,...
Wenn es die Möglichkeit gibt das Rad kostengünstig zu prüfen, muss das auch erfolgen. Eine Wiederholte EMV-Prüfung, z.B. immer wieder des gleichen Motors kann nicht angebracht sein. Ich schätze hier sind einfach noch keine Rechtsmittel, bzw. andere Mittel ordentlich ausgeschöpft worden.
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Eine Wiederholte EMV-Prüfung, z.B. immer wieder des gleichen Motors kann nicht angebracht sein.
Wie schon gesagt, es kommt gemäß der mir vom TÜV Rheinland erteilten Auskunft auf die Prüfung des Gesamtsystems (Motor + Regler + Batterie + Verdrahtung) an. Unabhängig davon: Wie willst Du nachweisen, dass eine chinesische Alubox mit handgeschriebenem Aufkleber (alias Regler) identisch ist mit einem bereits geprüften Teil?

Nicht falsch verstehen, auch ich bin nicht glücklich mit der bestehenden Verfahrensweise, aber solange keine gesetzliche Regelung für S-Pedelecs gilt, ist das ganze wenig transparent und das Risiko, irgendwo bei der Prüfung "hängen" zu bleiben, sehr groß.

Gruß,

Christian
 

pibach

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
193
Ort
Berlin
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Ja, Christian, Du kennst Dich da bestimmt gut aus und ich finde das auch gut, dass Du dieses Wissen weitergibts. Aber diese Blockade nach dem Motte "hat keinen Zweck" ist contraproduktiv. Es gibt immer Möglichkeiten. Wenn dem tatsächlich so ist, dass die Einzelzulassungen unrealistisch teuer sind, muss man versuchen das zu ändern. Zur Not politisch. Und dies ist wohl das größte deutsche Forum zum Thema Elektroräder. Also wäre es angebracht hier so etwas zu formieren.

Ansonsten gibt es viele einzelne Aspekte und Möglichkeiten. Ich schätze, dass es noch überhaupt kein eiheitliches Verhalten des TÜVs gibt. Das kann also beim nächsten schon wieder ganz anders aussehen. Das wäre mal zu eruieren. Man kann dann die Kostenkalkulationen gegeneinander vergleichen und einzelne Posten runterrechnen.

Sollten einzelne Prüfungsposten überteuert sein, könnte man mit einem Sachverständigengutachten dagegen halten.

Und Motoren sind ja z.B. nur sehr wenige verbreitet. Dafür könnte dann z.B. eine jeweils erneute Prüfung entfallen. Hier müsste man im Forum mal entsprechende Daten sammeln und denjenigen, die Einzelprüfungen überlegen zuarbeiten.

Sobald es etwas üblicher wird, S-Pedelecs einzeln anzumelden, könnte sich das ganze Verfahren sehr schnell deutlich vereinfachen bzw. verbilligen. Das fände ich ein gutes Ziel.
 

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.697
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Hallo Pibach,

grundsätzlich wünschte ich dir, dass du Recht hättest, aber

1. der TÜV ist Ländersache
2. das Forum ist sicher stark, aber kein Lobbyist
3. wer trägt die Kosten für dein Vorhaben
4. Regelungen auf Bundesebenen wird es wohl erst geben, wenn es EU-Richtlinien gibt
5. wieviel Schnellfahrer gibt es den wirklich, die zusammenlegen würden und versuchen ihre Vorstellungen durchzusetzen
6. den Antrieb, den du heute abnehmen läßt, gibt es doch morgen schon nicht mehr
7. ich hätte hier noch einige Punkte, aber ich wiederhole mich lieber

grosserschnurz ist ein Träumer, aber kein Traumtänzer
 
Zuletzt bearbeitet:

pibach

Dabei seit
09.11.2008
Beiträge
193
Ort
Berlin
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

also, mit Blockade kommt man wie gesagt nicht weiter. Mag ja sein dass es nicht einfach ist, aber dann sollte man zielorientiert denken, nicht problemorientiert.

1. ok, aber was sagt es hier aus?
2. nun, ist doch hier ne pedelec Community, in sofern auch ne Lobby: "im politischen Kontext eine Interessengruppe, die eine gemeinsame Meinung vertritt und dieser Geltung zu verschaffen sucht" (Wikipedia). Gibt ja auch einige Bausatz-Händler hier. Und politisch hätte dieses Thema einiges an Rückenwind.
3. Kosten müssen beim Sammeln der Infos erst mal keine entstehen. Wenn das soweit geklärt ist könnte man sich zusammentun, z.B. eine "Sammel-Einzelabnahme" bei einem TÜV, der einem entgegen kommt.
4. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Wir können aktiv werden. Dann ändert sich was. Nicht abwarten, das woanders was passiert.
5 Hier im Forum vielleicht unmittelbar 100? Und ich schätze in Deutschland in der Größenordnung >1 Mio. die das machen würden, wenn klar ist, dass es zu angemessenen Kosten geht und die Umrüstung leicht möglich ist und technisch zu einem guten Resultat führt.
6. Das ist dynamisch klar. Aber nicht übermäßig. So ist z.B. BionX sehr verbreitet. Und hier im Forum der Bafang Motor. Also alles recht überschaubar.
7. keiner der Punkte ist wirklich eine "unüberwindbare" Hürde.
 

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

JAber diese Blockade nach dem Motte "hat keinen Zweck" ist contraproduktiv.
Da hast Du dann wohl leider doch etwas missverstanden. Wieso sollte eine Beschreibung des Status Quo als Blockadehaltung gelten?

Es gibt immer Möglichkeiten. [...] Also wäre es angebracht hier so etwas zu formieren.
Schön, dass das nun einer in die Hand nimmt. :) Ich bringe mich gerne in die Diskussion mit ein.

Sobald es etwas üblicher wird, S-Pedelecs einzeln anzumelden, könnte sich das ganze Verfahren sehr schnell deutlich vereinfachen bzw. verbilligen. Das fände ich ein gutes Ziel.
Wenn Du das erreichst/organisierst, dann ist Dir ein Platz in den Pedelec-Annalen sicher.

Gruß,

Christian
 
Thema:

Unlimitierte Geschwindigkeit, europaweit zugelassen, kann das sein ?

Oben