Unfälle mit Fahrrädern und Pedelecs (NICHT S-Pedelecs)

Diskutiere Unfälle mit Fahrrädern und Pedelecs (NICHT S-Pedelecs) im Plauderecke Forum im Bereich Community; Ist die Anschuldigung angemessen oder zu streng? Wie würde er hier zu Lande angeklagt? McLaren-Fahrer (24) wegen versuchter vorsätzlicher Tötung...

Piaggio_Affe

Dabei seit
06.10.2019
Beiträge
195
Ort
79761 Waldshut-Tiengen
Details E-Antrieb
Mailand Trekkingrad Noch unbekanntes 250 W 24 Volt
Ist die Anschuldigung angemessen oder zu streng? Wie würde er hier zu Lande angeklagt?

McLaren-Fahrer (24) wegen versuchter vorsätzlicher Tötung angeklagt

... «Wir gehen davon aus, dass er mit seiner Fahrweise den Tod des Velofahrers billigend in Kauf genommen hat»...

1609088618402.png
 

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.268
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Bei illegalen Autorennen sind nach "Personenschaden" hierzulande inzwischen bis zu 10 Jahre drin.
Und auch Mordanklagen wurden schon erhoben.

Zugegeben - manchmal gewinnt man den Eindruck, als ob sich die Richter am unteren Rand des möglichen Strafrahmens orientieren.
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.985
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Bei illegalen Autorennen
Die Aktion ist aber kein illegales Autorennen, sondern ein (unzulässiger) Überholvorgang. Die Anklage der Schweizer halte ich für richtig, wäre in Deutschland aber so nicht möglich. Ob das in der Schweiz als „vorsätzliche“ Tat so durchkommt ist auch nicht gewiss.

Ich frage mich wieso Rennwagen mit 570 PS eine (ungedrosselte) Straßenzulassung erhalten müssen und wieso 23 jährige sowas legal bewegen dürfen.

Ich bin heute bei wenig Verkehr seit langem mal wieder 50 km Auto gefahren und wundere mich jedes mal, dass außerhalb der Autobahn die Geschwindigkeitsbegrenzungen aber auch so gar nicht eingehalten werden.

85 km/h auf der 70 km/h Strecke fuhr so gut wie jeder, dort wo wegen einer Ampelanlage der Verkehr auf 50 km/h abbremsen soll, wurde munter mit 85 km/h weitergefahren und die 38-40 km/h in der unübersichtlichen ! 30 km/h Zone, wo jederzeit mit Kindern zu rechnen ist sind absolut normal.

Solange sich sogar jeder biedere Familienvater über jegliche Geschwindigkeitsregeln hinwegsetzt wird und somit verdeutlicht, dass es sich dabei um unverbindliche Empfehlungen handelt, wird es immer junge Raser geben die sich ermutigt fühlen Noch einen Schritt weiter zu gehen.

Nur durch eine rechtssichere und konsequente elektronische Abregelung aller Fahrzeuge in Abhängigkeit zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit, könnten die Raserprobleme entschärfen.
 

Pöhlmann

Dabei seit
08.06.2012
Beiträge
4.268
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Da sollte man sich die juristische Definition von "illegales Autorennen" mal nach Rechtslage zu Gemüte führen. Die könnte gegeben gewesens ein - die so unfreiwilligen wie unschuldigen "Gegner" waren die trotz fehlender Sicht überholten Kfz-Lenker.
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.985
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
die so unfreiwilligen wie unschuldigen "Gegner" waren die trotz fehlender Sicht überholten Kfz-Lenker.

Ja kann sein, kann nicht sein, es gab wohl auch schon den Versuch jemanden wegen „Alleinrennen“ anzuklagen, hab aber jetzt keinen Link.

Der Vorsatz ist (zumindest in D) halt immer das Problem.
 

Riedradler

Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
155
Ort
64579 Gernsheim
Die Aktion ist aber kein illegales Autorennen, sondern ein (unzulässiger) Überholvorgang. Die Anklage der Schweizer halte ich für richtig, wäre in Deutschland aber so nicht möglich. Ob das in der Schweiz als „vorsätzliche“ Tat so durchkommt ist auch nicht gewiss.

Ich frage mich wieso Rennwagen mit 570 PS eine (ungedrosselte) Straßenzulassung erhalten müssen und wieso 23 jährige sowas legal bewegen dürfen.

Ich bin heute bei wenig Verkehr seit langem mal wieder 50 km Auto gefahren und wundere mich jedes mal, dass außerhalb der Autobahn die Geschwindigkeitsbegrenzungen aber auch so gar nicht eingehalten werden.

85 km/h auf der 70 km/h Strecke fuhr so gut wie jeder, dort wo wegen einer Ampelanlage der Verkehr auf 50 km/h abbremsen soll, wurde munter mit 85 km/h weitergefahren und die 38-40 km/h in der unübersichtlichen ! 30 km/h Zone, wo jederzeit mit Kindern zu rechnen ist sind absolut normal.

Solange sich sogar jeder biedere Familienvater über jegliche Geschwindigkeitsregeln hinwegsetzt wird und somit verdeutlicht, dass es sich dabei um unverbindliche Empfehlungen handelt, wird es immer junge Raser geben die sich ermutigt fühlen Noch einen Schritt weiter zu gehen.

Nur durch eine rechtssichere und konsequente elektronische Abregelung aller Fahrzeuge in Abhängigkeit zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit, könnten die Raserprobleme entschärfen.
Wenn ich mich, zB. wie gestern, an die Geschwindigkeitsregelung halte werde ich garantiert „geschoben“oder angehupt!
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.985
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Wenn ich mich, zB. wie gestern, an die Geschwindigkeitsregelung halte werde ich garantiert „geschoben“oder angehupt!

Mmhh, wenn du dich an die Gesetze hältst wirst du genötigt/bedroht ?
Und darum hält man sich auch nicht an die Gesetze ?
(oder wie soll man das verstehen)

Gelten im Straßenverkehr jetzt die Regeln des Remmo Clans ?
 

Riedradler

Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
155
Ort
64579 Gernsheim
Mmhh, wenn du dich an die Gesetze hältst wirst du genötigt/bedroht ?
Und darum hält man sich auch nicht an die Gesetze ?
(oder wie soll man das verstehen)

Gelten im Straßenverkehr jetzt die Regeln des Remmo Clans ?
Da hast du mich aber missverstanden.
Ich habe genau deine Erfahrungen auch gemacht. Die Schwelle des „Autofahrens nach der STVO“ wird immer öfter, auf vielen Strecken sogar dauerhaft, überschritten.
 

Baikal2020

Dabei seit
30.04.2020
Beiträge
470
Ort
Swisttal bei Bonn
Details E-Antrieb
Bafang HR-Getriebemotor 48V RadRhino
Da hast du mich aber missverstanden.
Ich habe genau deine Erfahrungen auch gemacht. Die Schwelle des „Autofahrens nach der STVO“ wird immer öfter, auf vielen Strecken sogar dauerhaft, überschritten.
Das ist richtig. Ich habe mittlerweile ein dickes Fell als Kopf der Schlange entwickelt. Ich muss dann aber auch damit leben gefährlich überholt zu werden.
 

Riedradler

Dabei seit
30.08.2020
Beiträge
155
Ort
64579 Gernsheim
Nur durch eine rechtssichere und konsequente elektronische Abregelung aller Fahrzeuge in Abhängigkeit zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit, könnten die Raserprobleme entschärfen.
Das kann ich nur uneingeschränkt befürworten.
In meiner Gegend sind die meisten Radwege parallel zur Straße ohne Leitplankensicherung wegen dem Wildwechsel, was natürlich richtig ist. Deshalb wurde Tempo 70 begrenzt.
Tempo 120 gehört bei den meisten schon zum guten Ton.
Jedesmal wenn ich die Strecke mit dem Rad fahre, denke ich darüber nach was passiert, wenn ein Hase oder Reh auf die Fahrbahn läuft und ein Möchtegernschumi falsch reagiert und über den Fahrradweg haut.
Da hat man als Radler keine Chance.
 

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
485
Das wird aber leider nie kommen. Wie heißt es so schön in unserem schönen Land Freie Fahrt für freie Bürger. Das deswegen der ein oder andere eingeschränkt leben muss wie Fußgänger und Radfahrer Rollstuhlfahrer Rollator Fahrer Roller Fahrer ist nicht so wichtig.😀🚴🏻‍♂️
Die Dose muss rollen um jeden Preis das nennt man Wirtschafts Umsatz Gewinn. Das Spielen Menschenleben keine allzu große Rolle. Seltsamerweise wird mehr Geld für Corona ausgegeben als für Straßen Sicherheit.
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.985
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Es ist auch immer wieder erstaunlich, wie unerwartbare Unfälle bei dem ein Autofahrer getötet wird, wie z.B. zuletzt der Betonplattenunfall in Köln, wochenlang in der Presse hoch und runtergebetet werden, dagegen systemisch bedingte Verkehrstote bei Radfahrern oder Fußgängern durch KFZ kaum eine Rolle in der öffentlichen Wahrnehmung spielen.

Die Erhöhung der Strafe beim Telefonieren mit dem Handy im Auto auf z.B. 1000 EUR (ohne das was passiert ist) und eine dahingehend etwas verschärftere Kontrolle würde erheblich mehr Leben retten und ist deutlich kostengünstiger als jetzt alle Betonplatten an Deutschlands Autobahnen abzuschrauben und neu zu verankern.
 

Fripon

Dabei seit
29.03.2010
Beiträge
1.824
Ort
10829 Berlin
Details E-Antrieb
Ganz neu Riese und Müller Delite HR Motor 36 V
Hallo miteinander

Erst mal wünsche ich euch allen einen guten Rutsch.
Zum Thread ich fürchte wenn ihr so weiter schreibt müssen wir uns einen anderen zum Lesen suchen.

Zum Thema
Also ich bin der Trottel der wenn im Auto, vorne in der Schlange bin.
Ich bemühe mich stets die Geschwindigkeitsbegrenzung einzuhalten,fahre aber nicht
nach Tacho sondern nach Navi.
Falls sich einer von euch auch ein dickes Fell zulegen möchte, ein VW Bus ohne Heckscheibe hilft ungemein,
recht heufig könnte ich so rhythmisches hell und dunkel werden hinter mir bemerken aber im Rückspiegel kein Auto mehr sehen.
Da ich aber immer so schnell fahre wie Erlaubt und auch soweit rechts wie möglich habe ich auch sehr selten ein schlechtes Gewissen dabei.
Mit dem Rad bin ich der der heufig als einziger an der roten Ampel steht (Berlin) und ich halte mich wenn möglich immer von Autotüren fern, es könnte also sein das sich manche Autofahrer von mir aufgehalten fühlen.
Aber an der nächsten Ampel bin ich sowieso wieder vorn.

Gruß Fripon
 

horst1

Dabei seit
22.03.2020
Beiträge
485
Mit dem Rad bin ich der der heufig als einziger an der roten Ampel steht (Berlin) und ich halte mich wenn möglich immer von Autotüren fern,
Nicht nur das mache ich auch in Berlin und bei allen anderen die das nicht machen hebe ich den Arm und Schieße sie ab mit meiner Fingerpistole.:D An mancher Ampel bekomme ich den Arm erst wieder runter, wenn es Grün wird. :) :D

OT Teil gelöscht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
1.786
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Am Freitag hatte ich auch wieder mal eine nette Begegnung mit einem Gelenkbus von der BVG.
Er setzte zu überholen an und gleichzeitig kam ein Auto aus der Parklücke auf der Gegenfahrbahn gerollt.
Der Busfahrer hätte eigentlich seinen Überholvorgang abbrechen müsse beziehungsweise das Auto hätte wieder in die Parklüge zurücksetzen müssen. Beides wurde aber nicht gemacht.
Ich war an dieser Stelle mit 25 km/h unterwegs. Der Gelenkbus überholte also weiter und fuhr dann natürlich wegen des Autos was jetzt auf der Gegenfahrbahn stand sehr schnell wieder auf meine Fahrspur.
So kam es dann das es sehr eng für mich wurde und ich dann abgebremst habe.
liest sich fast genau so, wie das erlebnis, das ich diesen sommer mit einem gelenkbus hatte.

wäre es kein verlängerter bus gewesen, hätte das ohne probleme gepasst. aber dann kam das hinterteil noch.

bremsen, und so weit nach rechts ausweichen wie es ging, war das einzige, ausser hoffen, was ich machen konnte.

eigentlich bräuchten pedelecs eine richtige hupe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morsi65

Teammitglied
Dabei seit
15.11.2014
Beiträge
6.194
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang CST, BionX PL350, AKM-G, BMC, Puma
Zum Thread ich fürchte wenn ihr so weiter schreibt müssen wir uns einen anderen zum Lesen suchen.
Müsst ihr nicht. Hab ein wenig aufgeräumt. Auch wenn es die Plauderecke ist. Ein wenig sollte es schon um das gehen was die Überschrift vermuten lässt.
 
Thema:

Unfälle mit Fahrrädern und Pedelecs (NICHT S-Pedelecs)

Unfälle mit Fahrrädern und Pedelecs (NICHT S-Pedelecs) - Ähnliche Themen

Wir suchen S-Pedelecs mit "Pep": Hallo an alle tollen Forumsmitglieder, ich lese schon in vielen Bereichen mit, aber jetzt suchen wir für uns (meine Frau und ich) zwei...
Protest-Aktion: Fahrräder parken auf der Straße: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Aktion-Autos-runter-vom-Radweg-Gruene-drehen-die-Spiess-um-und-parken-Fahrraeder-auf-der-Fahrbahn Obwohl...
Zukunftsfähige S-Pedelecs zum Pendeln: Moin, ein Freund von mir muss demnächst eine etwas längere Arbeitsstrecke von dann 11 km pendeln. Jetzt sind es knapp 4 km und er hat ein...
eure Erfahrung mit S-Pedelecs im Alltag: Hallo in die Runde, seit Wochen quält mich die Frage, ob der Kauf eines S-Pedelecs wirklich sinnvoll ist, denn ich möchte mein Auto weniger...
S-Pedelec Test von Bike Bild: Bah. Die Bildzeitung. Ein Ramschblatt vor dem Herrn. Nichts desto trotz muss ich für deren Fahrradableger eine Lanze brechen: bereits zum zweiten...
Oben