Umbauprojekt 29er Cube Acid mit BBS02

Diskutiere Umbauprojekt 29er Cube Acid mit BBS02 im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Warum nicht 2. ein Mechaniker kann es dir wahrscheinlich für nen kleinen € im Handumdrehen reparieren. Oder du mußt halt genauere Detail Aufnahmen...
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.545
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX
Warum nicht 2. ein Mechaniker kann es dir wahrscheinlich für nen kleinen € im Handumdrehen reparieren. Oder du mußt halt genauere Detail Aufnahmen machen, damit jemand der es schonmal demontiert hat, sehen kann was nicht stimmt. Ehrlich gesagt habe ich es auf off, normalerweise brauchste die Funktion auch nur im schweren Gelände !
 
Old Grizzly

Old Grizzly

Mitglied seit
06.08.2010
Beiträge
3.763
Ort
Großostheim
Details E-Antrieb
Turbo Levo HT Fattie Drive T
Ich hab dir mal ein Video gemacht, wenn der Hebel unten ist brauchte ich etwa zwei kg Zugkraft, Hebel oben etwa fünf kg. Zugkraft. Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter.
 
Tourer 2017

Tourer 2017

Mitglied seit
23.10.2017
Beiträge
1.545
Ort
Kaiserstuhl
Details E-Antrieb
Bosch Performance + Bosch CX

Schau mal hier, der bauts auseinander, da kannste ja mal vergleichen ;)
 
e.buchstaetter

e.buchstaetter

Mitglied seit
07.01.2018
Beiträge
204
Details E-Antrieb
BBS02 750W / TSDZ2 500W
Warum hast du das Teil überhaupt zerlegt?
Weil ich einen anderen Käfig (Garbaruk) verbaut habe bei dem das Führungsröllchen so positioniert ist, dass auch am 50er Ritzel noch etwas Kette drüberläuft. Mit dem originalen Käfig (SGS) war das 50er Ritzel praktisch nicht mehr fahrbar (trotz dessen, dass herstellerseitig (Sunrace) Kompatibilität mit dem RD8000 Schaltwerk versprochen wird)

Konnte aber gestern abends das Problem noch lösen. An der Stelle wo die Achse mit dem Leitblech verschraubt ist war am originalen Käfig eine Beilagscheibe untergelegt auf welche die Achse gekontert wird. Diese wurde in der Montageanleitung von Garbaruk aber nicht erwähnt, weshalb ich sie auch nicht verbaut hatte (ehrlicherweise hab ich auch nicht drüber nachgedacht für was die gut ist). Der Effekt war aber gravierend, nämlich dass durch die fehlende Distanz der Käfig am Schaltwerk festgezogen wurde. Um den Käfig beweglich zu halten musste ich die Achse also so lockern, dass sich die Schraube des Käfigs in der Achse u eben nicht die Achse selbst gedreht hat (vgl Video 3). Dadurch war natürlich auch die Kupplung vollkommen funktionslos. Gestern also die originale Distanzscheibe eingelegt u siehe da - alles funktioniert. Und ja, jetzt bin ich auch bei euch. Die Kupplung kann man beim Schönwetterfahren durchaus deaktiviert lassen. Dann lässt sich das Schaltwerk auch viel sanfter schalten.

Jetzt freu ich mich auf eine ausgiebige Probefahrt. Mach dann nochmal ein kurzes Video!

Danke euch für eure Hilfe!! :)
Ergänzung:
@Old Grizzly Achja, danke für das Video!! ;)

Ich hab eh auch stundenlang das Netz nach Infos durchforstet, aber bei obigem Problem war mir dadurch leider nicht zu helfen. Und Infos bez der Montage /Demontage des Käfigs sind leider echt wenig zu finden gewesen.
Auch das was @Tourer 2017 verlinkt hat hatte ich zb schon versucht, ...aber wenn sich schon die Achse selbst nicht bewegt, dann ist's leider unerheblich wie gut die Kupplung gefettet ist :)

Nur, man muss da halt erstmal dahinter kommen... :)
 
TrailRider_81

TrailRider_81

Mitglied seit
10.07.2017
Beiträge
76
Habe deine Odyssey mitgelesen und bringe mal meine Erfahrungen mit ein. Vielleicht hilft es dir.

Meiner Meinung nach ist die Bandbreite zu extrem gewählt bei dir mit 11-50. Ich habe in meinem Sx Trail auch den bbs02 48v und ich fahre mit 36z hinten alles hoch. Wirst dich wundern, was der Motor für ne Power hat.

Wenn du das 50er rausschmeißen würdest, hättest du immer noch 42 oder 46, was dreimal für jeden Berg reicht. Ich an deiner Stelle würde 1-2 der größten Ritzel opfern und dafür die kasette nach außen schieben (Kettenlinie wird dann noch besser).

Dann muss Schaltwerk auch nicht mehr so extrem wandern und du hast mehr Kettenspannung auf dem kleinsten Ritzel.

Wünsche Dir weiterhin viel Spaß am Hobby! Man lernt auch ne Menge beim schrauben. Und wenn du erstmal deine perfekte Konfiguration gefunden hast, geht das Cube ab wie ein Zäpfchen :))

Das Setup mit Gasgriff würde ich aber nur im Wald oder Privatgelände fahren. Nur so’n Tipp ;)
 
edmisol

edmisol

Mitglied seit
20.02.2018
Beiträge
69
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Bafang BBS02
Hast du ein Update von deinem Umbau? Beste Grüße!
 
e.buchstaetter

e.buchstaetter

Mitglied seit
07.01.2018
Beiträge
204
Details E-Antrieb
BBS02 750W / TSDZ2 500W
Hab wieder ein paar Kleinigkeiten geändert! Grundsätzlich bin ich voll happy mit meinem Setup! Leistung ohne Ende u Reichweite 100km + !

1. Gefederte Sattelstütze
2. Sattel mit Geleinlage
3. Croozer für die Kids inkl anderer Bereifung (Schwalbe 16x2.4)
B14AE771-CC8E-4F08-B95F-C7B67119CE93.jpeg
9BA32245-7FBD-4653-A6B1-60415A6A995C.jpeg
38DC9139-7DC1-42F2-BE31-8105B9C1D2EC.jpeg
45745595-9663-4685-8F37-BCC8C3F1BC2E.jpeg
E6CF4B71-013F-42E1-84AF-4E6E1AC9BC62.jpeg
C2CFA795-628F-49E7-92EC-366FF79BE68F.jpeg
3C62A61A-1ABB-4E4D-9345-58833250D467.jpeg
994671D1-5532-4C13-9FF1-EE9298FF82F7.jpeg
603DC6D5-DE79-4470-837E-50F55BB7588A.jpeg

4. ein paar Sicherheitselemente u Rahmentaschen
5. Schwalbe Big Apple Reifen 2.35

Das andere Bike ist das Access meiner Frau!

LG
 
E

Einsamer

Mitglied seit
07.06.2018
Beiträge
17
Wäre der BBS02 mit seinen 160Nm nicht eigentlich kräftig genug, um mit einem viel kleineren Ritzelpaket auszukommen (ich hätte da so an ganz bescheidene 9-fach 11-36 gedacht für mein 26"-Hardtail und das serienmäßige BaFang 44er Kettenblatt)?
 
e.buchstaetter

e.buchstaetter

Mitglied seit
07.01.2018
Beiträge
204
Details E-Antrieb
BBS02 750W / TSDZ2 500W
Wäre der BBS02 mit seinen 160Nm nicht eigentlich kräftig genug, um mit einem viel kleineren Ritzelpaket auszukommen (ich hätte da so an ganz bescheidene 9-fach 11-36 gedacht für mein 26"-Hardtail und das serienmäßige BaFang 44er Kettenblatt)?
Grundsätzlich: Ja! Aber, meine Intention war es das Rad auch ohne Antrieb gut u sportlich bewegen zu können, folglich den Motor nur sporadisch zuzuschalten (was ich auch tatsächlich mache). Zum Mopedfahren ist 44 auf 11-36 sicherlich okay... ;) Im Ernst, das 50er Ritzel fahre ich eher selten, aber bis zu 38/42 schalte ich regelmäßig. Aber nachdem du die 9-fach Kassette ja schon hast kannst es ja risikolos so testen und bei Nichtgefallen nachrüsten.

Untenstehend ein Ritzelrechner (zum Herumprobieren) ;)

https://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html

LG
 
B

Bikerider22

Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
22
Hallo,

Ich möchte mich kurz vorstellen,
da es mein erster Beitrag hier im Forum ist, und ich schon einige Zeit hier still mitgelesen habe. :)

Ich heiße Alexander,
und mein Hobby sonst ist Modellbau,(Flugzeuge/Helis...)
wodurch man auch viel am basteln und improvisieren ist.
Dadurch stehen auch einige Modellbaulader, Messgeräte usw. zur Verfügung.

Habe vor einiger Zeit auch mein altes 26"er Mountainbike mit dem Yose Power Hinterradantrieb,
mit einem Hailong 36V 13,8AH(35E) ,zusammen gebaut, und es läuft hervorragend und knackt die Tage jetzt die 1000km-Marke. :)

Ich hänge meinen Beitrag mal hier mit ran,
da ich mir auch ein neues
CUBE AIM SL 29 Zoll
Mountainbike geholt habe. (19Zoll Rahmen)
Wohl mit dem gleichen widerspenstigen Rahmen, wie in diesem Bericht. :whistle:
Genau so eins hier :
Cube Aim SL iridium n red 2020 - Hardtail Mountainbike

Geplant ist auch ein Umbau,
mit dem BBS02B 36V Mittelmotor, wahrscheinlich auch wieder die 350watt Version gedrosselt auf 15A, da mein altes Rad das alles nicht mehr so mitmacht und nun schlagende metallische Geräusche aus der Vorderrad Federgabel zu hören sind.
Nach 15-16 Jahren Betrieb, darf sie das nun auch mal... :giggle:

Jetzt wollte ich nochmal genau nachfragen, was zu dem Set BBS02B noch alles gebraucht wird.
Habe mitbekommen, daß man diese 2mm Spacer Scheibe benötigt,um etwas von der Kettestrebe, mit dem Getriebeseitenteil weg zu kommen.

Aber welches Kettenblatt wäre genau von Vorteil, wenn ich meine orginale 9-fach Kassette, einfach dran lassen würde?

Dieser Antrieb ist halt gerade orginal verbaut :
KurbelgarniturShimano FC-MT100, 40x30x22T, 175mm
KassetteShimano CS-HG400, 12-36T
SchaltwerkShimano Deore RD-M592, 9-Speed
... Wäre dieses Race Face Kettenblatt, mit passenden Bafang Adapter auch eine Alternative, für meinen Rahmen/Antrieb um auf eine gute Kettenlinie zu kommen?


Könnte ich auch erstmal mit dem orginalen 44T Bafang Kettenblatt herumfahren, oder wird das partout nicht an der ausladenden Kettenstrebe vorbeikommen?



Ich habe wahrscheinlich auch ein BSA73 Innenlager verbaut, auf alle Fälle ist äußerlich genau 73mm breit, und es ist diese gezackte Innenmutter von außen wohl zu sehen.

Dann brauche ich noch ne Flex oder ne große Feile, um das Stückchen zwischen Motor und Oberrohr anzupassen? :oops:
Würde man eventuell sonst Material vom Motor an dieser Stelle wegnehmen können, das er einigermaßen nach oben kommt?

Ich hoffe es ist nicht zu lang geworden, und habe es im richtigen Bereich, für die erste Fragen gestellt... 😊

Gruß Alex
 
Zuletzt bearbeitet:
e.buchstaetter

e.buchstaetter

Mitglied seit
07.01.2018
Beiträge
204
Details E-Antrieb
BBS02 750W / TSDZ2 500W
Hallo Alex, ich denke du wirst viel Freude mit dem Rad haben. Ich bin mittlerweile schon einige KM damit unterwegs u nach wie vor sehr zufrieden mit meinem Setup.

Ich werde mal versuchen deine Fragen zu beantworten:
Grundsätzlich sind Spacer zu vermeiden, weil das die Antriebsmitte verschiebt. Bei Bafang MM steht die Kurbel ohnehin schon rechtsseitig. Abhilfe schaffen etwaig Kurbeln mit unterschiedlichem Offset. MWn hat Shimano entsprechende Kurbeln mit 4-Kant-Aufnahme im Programm. Die Kettenstrebe bei diesem Rahmen (Acid u Aim sind ident) ist, wie du schon richtig erkannt hast, an sehr früher Position recht ausladend. Daher sind zwei Punkte zu beachten: Erstens musst du (um nicht allzu viele Spacer verwenden zu müssen) mit einer Feile (vorsichtig) Material vom Getriebegehäuse abtragen. Mach das aber nicht ins Blaue hinein, sondern setze den Motor zur Probe mehrmals ein und kontrolliere die Position. Das Material (Alu) der Getriebeinnenwand ist verhältnismäßig dickwandig. Daher kann man schon einiges abtragen (2mm vielleicht), allerdings ist Vorsicht geboten, ist erstmal zu viel weggeschliffen wird's problematisch. Daher im Zweifel lieber ergänzend mit Spacern arbeiten. Vielleicht kann dir in diesem Punkt einer der Bafang-Experten hier noch genauere Info geben. Bitte jedenfalls auch nicht vergessen, das blanke Metall danach mit einem Korrosionsschutz zu versehen (ich habe es schwarz überlackiert). Zweiter neuralgischer Punkt war bei mir dann das Kettenblatt. Um das originale 44T Blatt zu verwenden wirst du wahrscheinlich einige Spacer brauchen (Je mehr Zähne, desto größer der Durchmesser, desto weiter hinten an der Kettenstrebe die Probleme).
Wie groß das Offset ist, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Hier heißt es jedenfalls probieren. Und zwar bevor du das Getriebe anschleifst. ich würde mal vermuten, dass du derart viele Spacer brauchst, dass du dir das Schleifen gänzlich sparen kannst - mit allen Nachteieln, die diesem Umstand folgen. Furchtbare Kettenlinie und außermittigen Sitz des Motors. Im Extremfall könnte ich mir sogar vorstellen, dass du in dieser Kombination derart weit nach rechts rutschen musst, dass du erstens den Motor links nicht mehr kontern kannst (BSA73) und, dass du event sogar das Problem haben wirst, dass die linke Kurbel an der Kettenstrebe ansteht. Jedenfalls möchte ich dir zu bedenken geben, dass bei sehr schlechter Kettenlinie die großen Ritzel nicht mehr schaltbar sein werden. Da die geplante Übersetzung mit 44-36 sowieso schon (meine Ansicht) grenzwertig ist, empände ich es als doppelt problematisch, wenn du die 2 größten Ritzel deiner 9er Kassette nicht nutzen kannst. Die Übersetzung betreffend ist der Spielraum vorne begrenzt. Bei entsprechendem Offset - welches du zu Gunsten der Kettenlinie brauchen wirst kannst du keine kleineren Blätter als 38T fahren, da das Kettenblatt sonst am Getriebegehäuse ansteht. Daher ist für mich die optimale Lösung hinten auf eine Kassette mit großer Bandbreite zu wechseln. Der Sprung von 9-fach auf 11-fach ist mit deinem Freilauf ohne Probleme möglich. Unabhängig von dem tatsächlichen Setup wird bei diesem Rahmen keine perfekte Kettenlinie rauskommen, daher empfehle ich dir ersten eine ordentliche Kette (KMC hat gute) und zweitens eine entsprechende Führung der selben. Ansonsten wird dir beim Lastwechsel öfter mal die Kette abspringen. So, zur Bearbeitung des Rahmens: Man muss den rahmen natürlich nicht am Unterrohr bearbeiten, allerdings steht dann der Motor sehr nach unten, was die Gefahr von Schäden (va im Gelände) natürlich erhöht. Zudem ist das auch nicht unbedingt schön anzusehen. Vom Motorgehäuse würde ich an dieser Stelle nichts wegnehmén!
Weiters musst du die Zugführung unter dem Tretlager entfernen und den innengeführten Schaltzug zum hinteren Schaltwerk ummanteln. Das ist allerdings unproblematisch zu bewerkstelligen. Einfach ein langes Stück Schaltzughülle einfügen und gut ist. Was du noch brauchst: Jedenfalls würde ich einen Schaltsensor verbauen, da du sonst beim Lastwechsel brutale Kräfte auf deine Schaltung wirken hast. Gerade bei minderwertigen Komponenten wirst du dann entsprechenden Verschleiß haben. Empfehlenswert sind natürlich immer auch bessere Bremsen. Aber das ist ein anderes Thema.

So, war jetzt ein bisschen viel für den Anfang - bitte nicht schrecken lassen. Wie gesagt, wirst du viel Freude mit dem Bike haben. Bei konkreten Fragen während deines Umbaus stehen dir die Mitglieder hier sicher gerne zur Seite. Fotos sind natürlich dann auch immer brauchbar. Ich würde dir allerdings empfehlen einen neuen Thread zu erstellen, da mein Umbau ja eigentlich abgeschlossen ist neue Antworten hierin, sicherlich (gerade von jenen die dir tatsächlich helfen können) weniger gelesen werden, als in einem neuen Thread. Das ist aber natürlich deine Entscheidung - von mir aus kannst auch gerne hier weitermachen...

Nochmals zum Schluss, bitte immer die Teile anhalten, selbst überlegen und probieren - nicht auf Verdacht oder auf Empfehlung einfach mal was wegschleifen und dann im Nachhinein bereuen. :)

LG, Elmar
 
B

Bikerider22

Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
22
Hallo,
erstmal vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung, das hilft mir schon mal sehr viel weiter, um nicht doch einige Fehler einzubauen... :)

Ja, das mit dem Getriebedeckel innen abschleifen hatte ich hier schon mal herausgelesen, das man den Motor weiter nach innen setzen kann. Habe dazu einige Youtube Mittelmotor - Zerlegvideos geschaut um zu erkennen wie dick das Material an dieser Stelle ist, und glaube auch das man dort 2mm wegnehmen könnte mit dem Dremel und Metallfräskopf. Hinterher dann mit Revell Lack schwarz, seidenglänzend versiegeln.
Das darf ich natürlich erst machen, wenn der Motor seinen richtigen Winkel eingenommen hat am Rahmen, da er ja noch unten ansteht,damit die Ausfräsung an der richtigen Stelle der Kettenstrebe ansteht.

Jetzt sagst du ich muss unter dem Unterrohr auch noch die gesamten Schaltzüge herausrupfen und mit Bowdenzugummantelung neu verlegen.
Ist das schwierig, hast dafür einfach einen Rest Bowdenzugummantelung um die freie Stelle des Bowdenzugs geschoben, und den dann irgendwie gesichert oder einen komplett neuen Zug verlegt...?
Die hydraulische Heckbremsleitung kann da aber liegen bleiben?

Wieviel mm hast du am Rahmen weggeschliffen, damit der Motor gerade hängt?
Mit großer Feile?
Wahrscheinlich soviel, daß die Schaltzüge noch genügend Platz dazwischen haben?
Danach natürlich Alu mit Lack versiegeln, und der Motor wird sich dadurch wahrscheinlich auch großflächiger abstützen können, wegen dem Zugmoment wenn er gegen das Unterrohr drückt.
Meine jetzt nicht am Unterrohr, sondern natürlich an dem dreieckigen Alu Kanal für die Schaltzüge, das am Unterrohr sitzt.

Oh,oh, doch komplizierter als ich dachte,
da dadurch ja durch den Ausbau der Bowdenzüge für die neue Bowdenzugumantelung , die gesamte Schaltung verstellt sein wird.
Momentan habe ich noch etwas Skrupel, dieses wunderschöne, absolut nagelneue, vielleicht 4km gefahrene Cube Mountainbike so zu zerlegen.
Aber da muss es durch.

Ja das Thema Kettenlinie, scheint mir hier auch das Hauptthema zu sein, und das orginale Bafang 44T Kettenblatt wollte ich auch erstmal anhalten und schauen wie das so sitzt.
Wollte dann so eins wie deines besorgen, so 38T-40T mit dem Adapter und den 1-2mm Unterlegscheiben innen am Adapter, damit das Kettenblatt weiter nach innen kann, näher in Richtung des großen inneren Ritzels.
Und vielleicht reicht dann ja ein 2mm Spacer an der Antriebseite innen am Getriebe...
€ 8,13 10%OFF | 10mm Spacer für Bafang BBSHD Boden Halterung Fitting (4 stück) 2,5 mm/pcs
€ 8,13 10%OFF | 10mm Spacer für Bafang BBSHD Boden Halterung Fitting (4 stück) 2,5 mm/pcs

Hier muss ich nochmal gucken, wo man die Spacer einzeln und vielleicht nur einen 2mm Spacer in Deutschland bestellen kann.

Weiß nicht ob das Kettenrad hier richtig ist, mit 38T,aber er scheint sogar aus Deutschland zu liefern, und zum Kettenlinie anhalten /ausrichten kann das doch eventuell erstmal funktionieren :
€ 20,98 | E-Bike Kette Rad Ring Spinne Adapter Bolzen 104 BCD 32T 34T 36T 38T Für bafang BBS01B BB0S2B BBS01 BBS02 Motor Elektrische Fahrrad
€ 20,98 | E-Bike Kette Rad Ring Spinne Adapter Bolzen 104 BCD 32T 34T 36T 38T Für bafang BBS01B BB0S2B BBS01 BBS02 Motor Elektrische Fahrrad

Das Kettenblatt könnte man doch dort auch nach innen vom Bafang Adapter bauen mit 1-2mm Unterlegscheiben, oder wäre das von Face Race wahrscheinlich besser in der Qualität.
Dachte erstmal sowas günstiges zum Testen und dann das bessere irgendwann nachrüsten um nicht soviele Fehlkäufe zu haben. :)
Werde dann so in 5-6 Tagen den Bafang BBS02B 36V Mittelmotor, und dem USB Bafang Programmierkabel ordern,
wenn ich das im Kopf nochmal genauer durchgegangen bin.
Hoffentlich muss ich nicht noch an die 9-fach Kassette ran, da ich sowas noch nicht gemacht habe... ;)

Das wäre dann meine vorläufige grobe Einkaufsliste:

-Kettenrad 38T/mit Adapter (aus dem Link?)
-Spacer 35,5mm/ 1x2mm und 1x5mm
Dann kleine
-6mm Unterlegscheiben und 6mm Schrauben,
für die Motorbefestigung wegen dem langen 73mm BSA Lager
-Bafang Werkzeug Tool
BSA Werkzeug (zum Lager rausschrauben)
-Stückchen Bowdenzugummantelung
-Hoffe das Kette erstmal lang genug ist, für ein 38T-44TKettenrad und orginaler 9-fach Kassette
-Schaltsensor
Und dann wahrscheinlich noch solche
-Haibike SDURO Kurbelarme, mit 170mm(175mm?) Länge und wichtig dem Offset an der linken 4-kant - Kurbel.

Ja ist jetzt auch ein bißchen länger geworden, ;)
und werde mich gleich nochmal unter das Rad legen um zu sehen was man vielleicht noch vergessen haben könnte...

Gruß Alex
 
Zuletzt bearbeitet:
e.buchstaetter

e.buchstaetter

Mitglied seit
07.01.2018
Beiträge
204
Details E-Antrieb
BBS02 750W / TSDZ2 500W
Hello!

Erstmal, auf keinen Fall diesen China-Kettenblattadapter bestellen, der ist nicht gekröpft - damit kannst die Kettenlinie komplett vergessen bzw müsstest ewig viele Distanzscheiben innen unterlegen. Würd ich schon aus Bedenken bezüglich der Stabilität eher lassen. Ich hab diesen hier genommen. Dazu brauchst entsprechend lange Kettenblattschrauben. Wichtig ist auch, dass das Kettenblatt narrow-wide verzahnt ist, ansonsten hüpft dir dauernd die Kette ab. Von Precialps u anderen Hst gibt es auch gekröpfte Kettenblätter, die sonst eine gute Alternative wären. Müsstest vor dem Bestellen aber ausmessen, wie stark der Versatz nach innen sein darf, nicht dass du bei zu starker Kröpfung wieder ewig viele Distanzen beim Tretlager brauchst. Prinzipiell könntest du mit so einem Adapter auch versuchen die vordere Schaltung zu erhalten und zwei Kettenblätter (innen u außen vom Adapter) montieren. Müsstest dir anschauen, wie du da mit der Kettenlinie hinkommst. Wäre aber viell eine interessante Alternative, wenn du hinten eine so geringe Bandbreite hast. Würde ich jedenfalls testen, bevor ich die vordere Schaltung / bzw den Umwerfer runterbaue.

Distanzen bekommst einzeln zb hier .

Das Problem mit dem Schaltseil besteht darin, dass zwischen Motor und Tretlager einfach nur begrenzt Platz ist. Und zwar weniger, als die originale Kunststoffführung aufträgt, durch die das Schaltseil läuft. Vielleicht kannst die Führung aber irgendwie modifizieren damit sie schlanker wird, dann sparst dir die Schalthülle. Vielleicht kannst auch was "Neues" drunterschieben u irgendwie festmachen - musst einfach probieren. Wichtig ist halt, dass das Schaltseil sicher in Position bleibt, da sich sonst andauernd die Schaltung verstellt (da hab' ich lange gekämpft). Wenn dies nicht geht, dann mach es wie ich und nimm ein langes Stück Schaltzughülle, schieb es ordentlich weit ins Unterrohr rein und lass es auch hinten an der nächsten Halterung an der Kettenstrebe anstehen. Das Schaltseil ausfädeln musst aber sowieso, weil du ja den Schaltsensor montieren musst (möglichst oben beim Lenker). Da das Schaltseil aufspleißt, sobald du die Endkappe runterschneidest wirst es durch den Schaltsensor auch nicht ordentlich durchbringen. Neues kostet allerdings gut 2 Euro, ist also verschmerzbar. Technisch ist auch nicht die Welt dabei. Youtube hilft in diesem Fall. Fasterbikes hat übrigens dort auch einige Videos hochgeladen (zb von der Montage eines Schaltsensors). Kannst auch mal gucken, hat mir am Anfang auch geholfen. Schaltwerk einstellen und solche Dinge, damit wirst dich so und so beschäftigen müssen. Gibt's auch gute Videos - keine Hexerei, nur 3 Schrauben. ;)

So, das Unterrohr hab ich mit einer Handfeile bearbeitet, ebenso wie den Getriebedeckel. Würd ich die auch empfehlen, weil du mit einem Dremel u Rundschleifaufsatz sicher nicht so gleichmäßig abtragen kannst, wie mit der guten alten Handfeile. Wieviel genau du da wegnimmst bzw in welchem Winkel musst testen. Das ist für die Stabilität des Rahmens aber mMn auch keine besonder heikle Stelle. Einfach Motor einsetzen, schleifen, Motor immer wieder nach oben drücken zum Testen und lassen, wenn's gut ist.

Wenn du an die Kassette ranmußt ist auch das kein Problem. Früher oder später verschleißt die so und so, dann musst Sie wechseln. Ist aber auch ein spezielles Werkzeug nötig. Bestell dir jedenfalls gleich ein komplettes Fahrradwerkzeugset (ich hab's aus China), weil du neben dem BSA Schlüssel jedenfalls auch einen Kurbelabzieher brauchst - sonst kriegst die Kurbeln nicht runter u kannst deinen Tretlagerschlüssel gar nicht ansetzen! Kostet aber nicht die Welt!

Und nur keine Skrupel, mein Acid war damals auch neu aus der Schachtel und ich hatte null Plan was ich da mache. Wie du siehst, alles gut gegangen!

LG, Elmar
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bikerider22

Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
22
Hallo,
Gut, das China-Kettenblatt sah auch wirklich nicht so gut aus.
Ich bräuchte also diesen Adapter :
104BCD Adapter Kettenblatt bafang bbs01 bbs02
Und dann dieses 38er Race Face Kettenblatt :
Race Face Kettenblatt (einzeln, narrow/wide) | Kettenblätter | Wiggle Deutschland
Wo ich dann später sogar noch ein zweites Kettenblatt auf den Adapter bauen könnte?
Aber was ich nicht verstehe, diese Kettenblattschrauben sind jetzt nirgends dabei?
Welche Größe braucht man da für den Adapter, oder gibt es vielleicht sogar einen Shop wo man alle drei Teile zusammen bestellen könnte?
Sind das die richtigen Kettenblattschrauben:
kit 4 vis chemisées courte
kit 4 vis chemisées courte - PreciAlps
Oder eher diese hier, dort steht M8 dabei :
Race Face - Kettenblattschrauben | Kettenblätter | Wiggle Deutschland

Aber wahrscheinlich sollte ich das Kettenblatt erst besorgen, wenn der Motor nah verbaut ist, und man festgestellt hat das das Bafang 44T Kettenblatt überhaupt nicht passt.

Gruß Alex :)
 
e.buchstaetter

e.buchstaetter

Mitglied seit
07.01.2018
Beiträge
204
Details E-Antrieb
BBS02 750W / TSDZ2 500W
Ja, bestell mal den Motor und halte ihn an's Bike. Precialps liefert ohnehin sehr schnell. Auch andere Bestellungen aus DE sind idR in 2-3 Tagen bei dir. Kettenblattschrauben sind beim Adapter nicht dabei. Du brauchst deshalb längere (als üblich), weil erstens der Adapter (Alu) recht massiv ausgeführt ist und zweitens du event noch Distanzen unterlegen wirst (in mF war das noch 1 mm zusätzlich). Ich weiß die länge jetzt nicht mehr genau, precialps kann da aber sicher auch schnell Auskunft geben. Ich habe mir die Schrauben damals im Fahrradgeschäft um die Ecke geholt, sind Standardteile...

Ja, im Prinzip könntest du am Adapter ein Kettenblatt innen u eines außen fahren. Da das innere aber mindestens 38Z haben muss, wäre das äußere dann wohl nur für gelegentliches Mopedfahren... :)

LG, Elmar
Ergänzung:

Ach ja, bitte mach, wenn's dann los geht (dh, wenn du die Teile hast) einen eigenen Thread für dein Projekt auf. Dann werden sich andere auch an der Diskussion hier beteiligen. Gibt hier nämlich etliche Leute, die technisch viel besser drauf sind als ich u sicherlich auch gerne helfen würden..

LG, Elmar ;)
Ergänzung:

Sind das die richtigen Kettenblattschrauben:
kit 4 vis chemisées courte
kit 4 vis chemisées courte - PreciAlps
Oder eher diese hier, dort steht M8 dabei :
Race Face - Kettenblattschrauben | Kettenblätter | Wiggle Deutschland
Ja, genau das sind die Dinger, sehen mir aber recht kurz aus. Wie gesagt, messen was du tatsächlich brauchst, dann erst kaufen! ;)
 
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
74
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
@Bikerider22
Hallo Grüße aus Bochum,

Lese deine Beiträge grade und wollte dir einen Tipp geben, da ich auch ein Cube Acid umgebaut hab und Elmar @ebuchstaetter damals etwas unterstützt hatte.
Ich habe mehrere Kettenblätter, Adapter usw ausprobiert und habe letztendlich bei Precialps ein 36er Kettenblatt gekauft und eingebaut. In Kombination mit einer 15 Euro Ketten Führung wie auch Elmar sie hat, kann ich jedes Ritzel gut fahren. Die 11 Fach Kmc Ketten machen die extremen Schiefläufe gut mit. Die erste habe ich nach ca. 2700 km gewechselt wegen extremer Längung.
 

Anhänge

scottdriver

scottdriver

Mitglied seit
25.09.2018
Beiträge
110
B

Bikerider22

Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
22
Hallo,
Oh, das Bike sieht gut aus, habe mir die gleichen Schutzbleche montiert.
Das 36T Kettenblatt ist jetzt aus einem Guss, dieses Lekkie Blink Kettenblatt?
Würde das nicht an dem Knubbel vom Getriebe rankommen?
Dein Motor steht auch sehr waagerecht, wieviel mußtest du drunter wegschleifen und wie hast du das mit der Kunststoffführung für den Schaltzzug gelöst, das der nicht an den Motor stößt?

Habe noch nicht ganz verstanden wie das zweiteilige von innen montiert wird. Kann man den Adapter umdrehen und dort kommen dann die vier 1-2mm Unterlegscheiben als Distanz da dazwischen, die im passenden Winkel zum Kettenblatt abgeschliffen werden müssen.
Habe nochmal nach einem etwas günstigern Narrow-wide Kettenblatt geschaut, und bei Ebay dieses gefunden.
Kann man an den Bildern erkennen ob es ein 38T Narrow-wide auch ist?
Kettenblatt Motsuv Alu Schwarz eloxiert Wide Narrow 104mm 38Z NEU 38T Neu OVP | eBay

Wollte zum experimentieren erstmal nicht ganz so teure Komponenten bestellen, falls die nicht passen, könnte man vielleicht auch erstmal diesen Adapter nehmen, wo wohl auch gleich die Kettenblattschrauben dabei sind?
Für Bafang Kettenblatt Adapter Mittlerer Antriebsmotor Kit Schwarz 104BCD | eBay

Oder hat der im Vergleich zu diesem nicht genug Offset, und kann man diesen Adapter einfach umgedrehen, oder hat der eine feste Montageseite die nur vor der einen Seite an den BBS02B passt?

104BCD Adapter Kettenblatt bafang bbs01 bbs02
Oder ist der qualitativ einfach besser und ich sollte lieber den nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Xiaopang

Xiaopang

Mitglied seit
08.05.2017
Beiträge
74
Ort
Bochum
Details E-Antrieb
Bafang BBS01 250W
@Bikerider22
Das.Kettenblatt ist aus einem Guss. Es ist von der Firma Precialps. Auf deren Page kann man es unter 36er kettenblätter für bbs01 finden. Es hat fast keinen Offset und kollidiert ergo kein bißchen mit dem Knubbel vom Getriebe.
Bei meine Acid musste ich allerdings an dem Tretlager nichts abflexen, da 2013 noch keine Züge dort unten verlegt wurden. Aber das wäre bei deinem Rahmen mit einer Flex, Schrubbscheibe bzw trennscheibe und ruhiger Hand schnell erledigt.
 
Thema:

Umbauprojekt 29er Cube Acid mit BBS02

Werbepartner

Oben