Umbaukit Gesucht

Diskutiere Umbaukit Gesucht im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Guten Tag, Wir haben in der Familie nun zwei Pedelecs und planen in Zukunft öfter zu dritt zu fahren, da es uns allen Spaß macht. Eigentlich kann...
S

Silou

Dabei seit
31.05.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
4
Guten Tag,
Wir haben in der Familie nun zwei Pedelecs und planen in Zukunft öfter zu dritt zu fahren, da es uns allen Spaß macht. Eigentlich kann ich auch ganz gut mit meinem "normalen" Fahrrad auf gerader Strecke mithalten, aber versage dann sobald es Bergauf geht. Wir haben hier bei uns in Oberbayern sehr viele schöne Strecken, aber viele davon haben eben auch eine erhöhte Steigung, weswegen ich nun auch etwas Unterstützung gebrauchen könnte. Ich plane mein Fahrrad mit einem Motor auszustatten, allerdings habe ich da nicht den besten Überblick und bin deswegen auf eure Hilfe angewiesen.
20210531_135950.jpg
20210531_140037.jpg


Das Fahrrad hat schon einige Jahre auf dem Buckel, ist aber noch in einem guten Zustand, da es nie bei schlechtem Wetter gefahren wurde und regelmäßig gewartet wurde. Ich liebäugle mit einem Bafang BBS02 (ca. 800€ Set), aber bin noch etwas unschlüssig wegen des für mich doch hohen Preises. Das das Ganze rechtlich nicht in Ordnung ist, ist mir durchaus bewusst, also Bitte von Kommentaren diesbezüglich absehen. Ich bin kein Raser, aber etwas mehr als 25km/h dürfen es schon werden. Mein sportlicher Zustand war schonmal durchaus besser, aber ich arbeite daran. Technisches Geschick ist durchaus vorhanden und so einen Umbau traue mich mir (bzw. uns) durchaus zu.

Welche Art von Motor würdet ihr mir empfehlen und warum?
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.903
Punkte Reaktionen
1.277
Dein altes Trek dürfte sich problemlos umbauen lassen. Allerdings ist es doch schon etwas altbacken.
Ich würde eher einen Tongsheng tsdz2 Motor nehmen, der hat einen Drehmomentsensor, das finde ich viel angehmer.
Oder ich würde gar nichts umbauen und mir ein gebrauchtes Rad mit Bosch Classic oder Gen 2 Motor holen. Die Classic Räder sind Baujahr 11-13/14, die sind schon wesentlich moderner als das Trek. In gutem Zustand und mit wenig km schon deutlich unter 1000 Euro zu bekommen, wenn der Akku schlecht ist auch für 500 bei sonst gutem Rad. Kalkuliere einen neuen Akku/Zelltausch oder einen Extenderakku ein.
 
S

Silou

Dabei seit
31.05.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
4
Ich bin heute nochmal eine Runde mit einem der Pedelecs mit Mittelmotor gefahren und das hat schon Spaß gemacht. Bei einer Steigung von ca. 15% hab ich mit wenig treten und voller Motorleistung ca. 15kmh geschafft. Die Unterstützung bis 25kmh ist auf Landstraßen allerdings schon sehr mager und deswegen möchte ich definitiv etwas stärkeres. Hast du vllt. ein Beispiel für eines der von dir genannten Rädern? Ich hab bei mir in der Umgebung nichts preislich interessantes gefunden.
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.903
Punkte Reaktionen
1.277
Lies dich mal ein über die rechtlichen Konsequenzen von e-bike Tuning, die im Zweifel wesentlich schlimmer sind als die von Mofa-Tuning... Dann überlegst du dir das eventuell noch mal. Kurzzusammenfassung: Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Straftat, Haftung im Schadensfall mit dem gesamten Vermögen.
Wer schneller fahren will soll sich ein s-Pedelec kaufen und dieses versichern.
Das war rechtlich schon immer so, wurde aber selbst von manchen Firmen locker gesehen...
Hier zum Beispiel ein schnelles Corratec, mit dem man aber nur illegal fahren kann:
Corratec Ebow, E-bow 45 km/h S-Pedelec, Bj. 2012 Ebike, E bike
Hir einfache Trekkingausstattung, Akku schwach:
Staiger Sinus E-Bike | Bosch Motor
oder ein ähnlicher Bock mit dem active line:
Marken-Elektrofahrrad HERCULES Herren 28 Zoll, Pedelec BOSCH
Hier, das hier geht wohl eher in deine Richtung, 26" MTB will kaum jemand mehr. Aber dein Trek wäre ja auch 26":
E-Bike sabotage pali 26" MTB Bosch 36V uvp 2.499,-€
Musst halt in deiner Gegend bei ebay Kleinanzeigen suchen nach "e-bike" oder "Pedelec" oder "Bosch" im Umkreis von xx km um deinen Wohnort mit Preislimit von yyyy Euro. Es gibt schon einiges, obwohl der Markt recht leergefegt ist. Und es gilt natürlich: You get what you pay for. Besser/teurer geht immer.
 
S

Silou

Dabei seit
31.05.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
4
Die Idee mit dem gebrauchten Bike finde ich gar nicht schlecht. Bei mir im Umkreis habe ich ähnliche Räder gefunden. Was kann man denn von dem Hercules oder Staiger halten? Die Optik mal außen vor, kann man mit solchen Rädern vernünftig auf Kieswegen etc. fahren und sind die Motoren nach so vielen Kilometernnoch brauchbar?
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
1.903
Punkte Reaktionen
1.277
Die classic Motoren hatten ein paar Macken, die wurden zu Anfang sehr viele auf Garantie getauscht, viele aber auch vorsorglich. Da brachen Zahnräder und der Freilauf rutschte durch. Aber das lässt sich heute mit Forenhilfe reparieren. Viele Motoren laufen auch ewig ohne Probleme. Sie sind aber bis auf die allerersten deutlich schwächer als die heutigen Motoren und lauter(Kaffeemühle).
So eine Waldautobahn lässt sich auch mit einem Trekkingrad fahren, wenn die Reifen breit genug, gut aufgepumpt und der Fahrer nicht zu schwer ist.
Natürlich ist das Rad zum Umbau geeignet. Ich persönlich würde aber lieber mit einem alten classic als mit einem neuen bbs fahren. Das sehen andere ganz anders, ich weiß...
 
Zuletzt bearbeitet:
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.504
Punkte Reaktionen
5.938
Das Trek hat einen großzügig dimensionierten soliden Rahmen.

Da gibt es nichts dran zu bemängeln.
 
Omnium

Omnium

Dabei seit
12.08.2009
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
524
Ort
CH
Weshalb? Alle von mir umgebauten Räder haben noch nie eine Scheibenbremse gesehen... Ich lebe noch.
 
Radon76

Radon76

Dabei seit
16.01.2021
Beiträge
177
Punkte Reaktionen
136
Ort
Osnabrück
Details E-Antrieb
BBSHD , BBS02 , BBS01, Bosch Performance Line
Das Rad sieht wie geschaffen aus für einen BBS oder Tongsheng.
Da laufen ja noch nicht einmal irgendwelche Seilzüge am Unterrohr lang.
Dürfte sehr gut und einfach zu bewerkstelligen sein.

Ich persönlich würde bei den Steigungen in Oberbayern vermutlich den BBS wählen.
Und wenn man liest, was du von dem Rad erwartest oder erhoffst , auch den BBS.

Baue selber gerade in ein älteres Trekkingrad für einen Kollegen einen BBS02 ein.
Das hat auch Felgenbremsen. Habe die vorher getestet und mehr als das Rad hinten zum blockieren zu bringen
und vorne über den Lenker zu fliegen schaffe ich mit meinen Scheibenbremsen auch nicht.

Kann mir gut vorstellen, daß deins umgebaut ein richtig stimmiges Rad werden würde!

Falls du das Rad verkaufen möchtest ,...HIER ! 🙋‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
542
Punkte Reaktionen
546
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Bei MTB Touren würde mich schon stören, dass es kein Fully ist,
aber dein Rahmen brüllt ja geradezu nach BBS.
Lass dich nicht zu einem Nabenmotor beschwatzen,
bei größeren und längeren Steigungen gehen alle in die Knie
und im schlimmsten Fall überhitzen sie, weil sie untertourig drehen.
Der Puma mag da ganz brauchbar sein, der Preis ist aber jenseits von Gut und Böse.
Der BBS01 ist recht günstig und hat auch die Leistung, die du haben willst.
Ich habe mein Kit von PSWPower.
Die haben ein Lager in Deutschland, Versand ist kostenlos.
Service darfst Du nicht erwarten, außer, das Teil ist defekt.
Die sind der günstigste Anbieter, aber kauf da nur,
wenn du dir absolut sicher bist, was du tust.
Wenn es ein Bafang wird, mach dich unbedingt mit der Programmierung vertraut,
denn die ist ab Werk erstmal wirklich für die Tonne.
@Üps hat da eine exzellente Anleitung dafür (BBS01).
Wenn es ein Tongsheng wird, muss dir ein anderer weiter helfen.
 
S

Silou

Dabei seit
31.05.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
4
Schonmal vielen Dank für die vielen Kommentare. Wenn ich alleine fahre, möchte ich gerne so um die 35kmh auf gerader Strecke fahren. Wenn ich mit den anderen Pedelecs unterwegs bin würde ich mich natürlich deren Geschwindigkeit anpassen wollen und den Motor etwas drosseln. Programmieren ist kein Problem für mich. Der BBS01 ist preislich etwas attraktiver, aber reicht der wirklich für meine Ansprüche aus? Wenn das ganze Set inkl. Akku so bei 600€ läge, wäre ich sehr zufrieden. So wie ich das sehe, sind bei den Sets kein Programmierkabel und Schaltsensor dabei. Das müsste ich also extra kaufen. Fehlt da sonst noch etwas elementares oder nützliches? Meine Bremsen würde ich eigentlich gerne behalten und Sensoren verbauen, oder ist das nicht ratsam?

Edit: Eigengewicht sind ca. 90kg
 
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.504
Punkte Reaktionen
5.938
Auf gerader Strecke bleibt der Nabenmotor König....

Felgenbremsen sind sehr leistungsfähig, ich sehr da kein Hindernis, wobei Rahmen und Gabel anscheinend eine Befestigung für Bremssättel aufweisen. Hinten eventuell nicht gut erkennbar, aber die Zugbefestigung am Rahmen wäre sonst eigenartig...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
542
Punkte Reaktionen
546
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
@RUBLIH
Das stimmt absolut, da sind beide im Grunde gleich mit leichten Vorteilen für die Nabe (damit ist nicht der Speed gemeint, das können beide).
Die Nabe ist verschleißärmer, da Kette und Schaltung umgangen werden.
Meist ist sie auch sparsamer, wenn auch minimal, aber TE wohnt im Bergigen.
Ich weiß nicht, WIE bergig, aber im Zweifel würde ich kein Risiko eingehen wollen.
Bremsen reichen Felgenbremsen, man darf ja die Kirche mal im Dorf lassen.
Programmierkabel kostet etwa 10-15€, Schaltsensor ist beim 01er überbewertet.
Die Sensoren kannst Du mitbestellen, kosten auch nicht viel.
Der BBS01 reicht definitiv. Die 35 packt er jedenfalls.
Betreib ihn bitte nur mit 36V Akku, komm nicht auf die Idee, ihn zu overvolten.

Kleiner Tipp:
Wechsle dein Schaltwerk und die Kette.
Benutze ein Ritzelpaket aus gehärtetem Stahl sowie eine eBike Kette.
Du Plus Motor, da zerren locker 500W an Kette und Ritzel (Peak).

Bei Enerprof gibt es das als Komplettpaket inkl. 15Ah Akku für 595,-€.
Mit 10Ah für 555,-€.
Klixtu hia.
 
Zuletzt bearbeitet:
RUBLIH

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
10.504
Punkte Reaktionen
5.938
Auch mit Mittelmotor wird man nicht mit 35kmh einen Berg erklimmen.....
Die Unterstützung bis 25kmh ist auf Landstraßen allerdings schon sehr mager und deswegen möchte ich definitiv etwas stärkeres
Das erreicht man mit einem Nabenmotor und all dessen Vorteile.

Klar - fährt man übermäßig viel im Gebirge ist eher kein Nabenmotor von Vorteil - macht man aber Strecke und ab und zu ein Hügel - kann man damit leben, daß es ab und zu mal langsamer wird:

Aikema Q128H mit 800W vorn, oder Q128C hinten, sei sehr angenehm.
 
Meister783

Meister783

Teammitglied
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
12.668
Punkte Reaktionen
12.047
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
TSDZ2
Für alles ausserhalb vom Flachland ist ein MM besser geeignet.
Fahren in der Gruppe macht mehr Spass mit einer Drehmomentsteuerung.
Wenn man ernsthaft schneller als 25 k/mh fahren will ist ein S-Pedelec das Ding.
Tuning ist doof und kann auch richtig Ärger bedeuten. (Auch ohne Unfall.)
 
S

Silou

Dabei seit
31.05.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
4
S-Pedelec ist leider keine Option, da ich dann nicht mehr auf unseren Fahrradwegen fahren kann und die Touren in der Gruppe dann flach fallen.

Wir haben ein Pedelec mit einem Hinterrad Nabenmotor und eins mit Mittelmotor daheim. Beide fahren sich eigentlich ganz gut, wobei das mit Nabenmotor (NCM Moscow) schon wahnsinnig schwer ist, aber dafür bis ca. 27kmh unterstützt. Das andere unterstützt nur bis 25kmh und bricht dann sofort ab und setzt wieder ein sobald man unter 25kmh kommt. Das finde ich persönlich nicht besonders angenehm. Mit dem NCM bin ich noch keine Hügel hochgefahren und kann diesbezüglich noch nichts dazu beitragen.

Nur damit wir uns hier nicht missverstehen: Ich möchte mit dem Bike nicht die Zugspitze hochfahren, sondern einfach durch die etwas bergige Landschaft (hauptsächlich Landstraßen) fahren und dabei nicht einschlafen.

Mir ist bewusst, dass Tuning nicht gern gesehen ist, aber dort wo ich rumfahre bin ich so gut wie allein unterwegs. Trotzdem bin ich noch am hadern.
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
542
Punkte Reaktionen
546
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Das andere unterstützt nur bis 25kmh und bricht dann sofort ab und setzt wieder ein sobald man unter 25kmh kommt.
Dann ist die Einstellung scheiße.
Ich habe auch einen Mittelmotor, da stottert nichts, muss aber eingestellt werden.
Wenn der Motor bei 25 komplett aus geht und unter 25 wieder anläuft, dann ist dat kappes.
Bei den meisten Mittelmotoren ist das aber normalerweise so, dass der Motor oberhalb 25 NICHT ausgeht, sondern weiterläuft.
Er läuft dann aber leer mit und gibt daher keine Leistung mehr ab, wenn du mit Muskelkraft schneller fährst.

Nur damit wir uns hier nicht missverstehen: Ich möchte mit dem Bike nicht die Zugspitze hochfahren, sondern einfach durch die etwas bergige Landschaft (hauptsächlich Landstraßen) fahren und dabei nicht einschlafen.

Mir ist bewusst, dass Tuning nicht gern gesehen ist, aber dort wo ich rumfahre bin ich so gut wie allein unterwegs. Trotzdem bin ich noch am hadern.
Dann reicht tatsächlich ein halbwegs passabler Nabenmotor.
Der, den dir @RUBLIH empfohlen hat, wäre z.B. gut geeignet.
Nur Einspeichen könnte "lustig" werden. Tretlager ist da simpler (mein Empfinden).

Was das Tuning angeht, halte ich mich zurück, das artet immer aus.
Und Speed-Tuner erreicht man damit sowieso nicht, da kann man sich die Finger fusselig tippen.
Ich fahre ja selber nicht ganz legal mit meinem BBSHD, aber solange der auf 25 gedrosselt ist und nur beim Treten läuft,
ist das der Polizei völlig egal (eigener Erfahrungswert nach diversen Kontrollen in Berlin. Vmax und Reifendurchmesser werden aber geprüft).
Ich hatte sogar einen Unfall (bei Rot stehend an der Ampel angefahren worden), selbst da war das egal mit der Leistung.
Aus eigener Kraft fahre ich aber dennoch durchaus meine 35, wenn es Straße und Tagesform hergeben.
Gibt bei Kontrollen dann aber Fragen, aber meine Güte, die sind schnell aus der Welt geschafft.

S-Ped,... hmmm, ein Thema für sich, halte ich meist auch für ungeeignet, da man vieles nicht machen darf, nichtmal bessere Bremsen oder Beleuchtung anbauen.
Und wenn ich ein Fahrzeug nicht verbessern darf, ohne bei jedem Pups Männchen beim TÜV machen zu müssen, ist es für mich ungeeignet.
Die Radwegnutzung mit dem S-Ped halte ich zwar für rechtlich unproblematisch, zumindest in Berlin (Stichwort Duldung und angepasstes Fahren),
in kleineren Gemeinden dagegen mit einem gelangweilten Dorfsheriff ist, kann das schon anders aussehen.
Und gerade Waldwege wären bei mir das KO-Kriterium, in manchen Bundesländern kann das sogar sehr teuer werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.079
Punkte Reaktionen
432
In Oberbayern gibt es doch bis auf die Alpen überhaupt keine Berge.
Wohnst du an den Alpen oder welche Berge möchtest du damit fahren?

Das Rad ist uf jedenfall super für einen Umbau tauglich. Für Touren auch im Wald reicht es alle mal. Fürs richtige MTBen mit Trails würde ich es nicht verwenden.
Falls du dich für einen Nabenmotor entscheidest, kann ich gerne was zu beitragen.
Mit Mittelmotor kenne ich mich leider nicht aus.
 
Thema:

Umbaukit Gesucht

Umbaukit Gesucht - Ähnliche Themen

KTM Trekking umbau: Hallo zusammen! Ich lebe in Österreich und möchte ab Mitte des Jahres mit dem Rad ins Büro pendeln. Daher werde ich nun die Elektrifizierung...
Cowboy, Ampler, Cube o.ä.: Guten Morgen zusammen, ich bin ganz neu hier und hoffe auf eure Unterstützung. Ich habe im Forum schon so einiges gelesen aber ein paar Fragen...
Günstiges (gute Preis- Leistung) E-Bike für mich und meine Frau gesucht: Meine Frau und ich planen zwei E-Bikes zu kaufen. Dazu könnte ich eventuell - sofern es Vorteile bietet - das Jobrad Programm von meinem...
Leichtergewichtiger Umbau Verenti Substance mit Drehmomentsteuerung: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte euch um eure Mithilfe bitten. Bislang habe ich noch keine nennenswerte Erfahrung mit Pedelecs, außer...
Umbauplanung für einen Marine County Stahlrahmen für Hängerbetrieb: Hallo liebe Forenteilnehmer, Erst einmal darf ich ein großes Lob für das tolle Forum aussprechen. Durch das Schmökern konnte ich in den letzten 2...
Oben