Umbau vorhandenes Prophete Alu-Rad oder Neukauf für ca. 1000€

Diskutiere Umbau vorhandenes Prophete Alu-Rad oder Neukauf für ca. 1000€ im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo Leute! Erstmal Respekt für das tolle Forum! Ich bin ganz neu auf diesem Sektor, konnte mich aber Dank der tollen Beiträge schon etwas...

alphawave

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
22
Ort
Ruhrgebiet EN-Kreis
Details E-Antrieb
AEG Drive Plus (Ananda)
Hallo Leute!
Erstmal Respekt für das tolle Forum! Ich bin ganz neu auf diesem Sektor, konnte mich aber Dank der tollen Beiträge schon etwas einlesen. Ich wollte mal eure Meinung wissen und mich beraten lassen.
Meine Situation: Ich möchte weniger Autofahren und fitter werden. Deshalb hat mir meine Frau vor einem halben Jahr ein 28" Alu-Trekking Rad von Prophete (Comfort von Lidl ) geschenkt. Damit bin ich mehrmals zur Arbeit gefahren. Einfache Strecke von ca. 15km, fast komplett asphaltiert, recht viele Steigungen mit ca. 8-10% Steigung. Nach so einer Strecke war ich schon recht platt vor allem, wenn ich pünktlich sein wollte. Deshalb möchte ich mir etwas Hilfe durch einen E-Motor verschaffen und häufiger mit dem E-Bike zur Arbeit fahren. Leider liegt mein Budget aktuell nur bei 1000€. Meine Idee war es, das vorhandene Fahrrad mit einem 250W Bafang BSS01b Mittelmotor (dieses Kit und dieser Akku) nachzurüsten. Diesen würde ich am ehesten bei www.emotion-e.com bestellen wollen wegen der Lieferzeit und der Gewährleistung, da es ein deutscher Händler ist. Ich traue mir den Umbau zu.
Eine andere Alternative wäre ein E-Bike für ca. 1000€ neu zu kaufen. Lidl hatte vor zwei Tagen noch das gleiche Trekking-Rad wie meins nur mit einem Blaupunkt Hinterradmotor für 1074€ im Angebot. Leider schon vergriffen.
Meine Frage ist nun, ob ich mein vorhandenes Umbauen soll oder auf noch so ein Angebot wie bei Aldi/Lidl warten soll. Oder habt ihr einen gänzlich anderen Vorschlag? Was sagt ihr zu dem Anbieter emotion-e.com oder doch lieber aus China bestellen?
Danke schon mal im Voraus
 

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
353
Also 30km am Tag ist selbst bei nur 2mal die Woche schon gut Strecke.
Fahrräder, gerade Ebikes sind einfach total überteuert, wenn man sie mit Roller oder Autos vergleicht.
Trotzdem stellt sich bei der Strecke nicht die Frage ob man lieber mehr ausgeben sollte.

Aber sagen wir, du bleibt bei dem Rad und dem Budget.
Das einfachste ist sicherlich ein Ebike bei Lidl zu kaufen. Und dein jetziges zu verkaufen. Passt dein jetziges dir von der Größe? und allem anderem?

Oder halt dein jetziges elektrifizieren.
Dafür brauchst du ca 650 Euro, wenn du es gescheit aber nicht unnötig luxoriös machen willst.
Dann würde ich auch aus china kaufen einfach nach dem Motto so billig wie möglich. Wenn dich das ganze dann nach 1 Jahr oder so packt, kannste mit dem gesparten Sprit aufrüsten.
Würde es wie der Jens und andere in diesem Thread machen:
Thread. Vorderradmotor zb Bafang g310, kt06, Controler und das hailong battery dingen. Selbst einspeichen oder als set bestellen und tada biste mit max 650 gut dabei. Lockere 60km reichweite und sollte lange halten.
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.173
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Paar mehr Infos zum Rad währen nicht schlecht!

Tendenz Vorderradmotor mit allem drum und dran ab ca 500€ und 4h Arbeit.
 

alphawave

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
22
Ort
Ruhrgebiet EN-Kreis
Details E-Antrieb
AEG Drive Plus (Ananda)
Vielen Dank für eure Antworten schon mal!
Passt dein jetziges dir von der Größe? und allem anderem?
Von der Größe her schon, von den Komponenten her könnten diese natürlich etwas hochwertiger sein und eine vernünftige Scheibenbremse wäre gut.

Vorderradmotor zb Bafang g310, kt06, Controler und das hailong battery dingen. Selbst einspeichen oder als set bestellen und tada biste mit max 650 gut dabei. Lockere 60km reichweite und sollte lange halten.

Ich habe irgendwo gelesen, dass VR Motoren und Federgabel zum Nachrüsten keine gute Idee wäre oder stimmt es nicht? Und ein Mittelmotor wäre doch besser für die Steigungen?

Dann würde ich auch aus china kaufen einfach nach dem Motto so billig wie möglich. Wenn dich das ganze dann nach 1 Jahr oder so packt, kannste mit dem gesparten Sprit aufrüsten.
Das wäre tatsächlich der Plan. Wenn ich es ausreichend oft nutze und das Budget wieder stimmt, dann was höherwertiges anschaffen. Wenn ich mir aber die Zollkosten, Versand usw. aus China angucke komme ich fast bei der gleichen Summe raus wie bei einem deutschen Zwischenhändler und die müssen zumindest mal eine Gewährleistung geben, oder?

Paar mehr Infos zum Rad währen nicht schlecht!

Tendenz Vorderradmotor mit allem drum und dran ab ca 500€ und 4h Arbeit.

Ich habe oben einen Link zu meinem jetzigen Rad gepostet. Wenn man auf mehr Artikeldetails oder Weitere Beschreibung klickt, kommen alle Spezifikationen. Oder meinst du die Infos zum Lidl E-Bike? Diese sind nicht mehr aufrufbar. War aber dieses hier: Link für ca. 1080€
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.173
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Dann fangen wir lieber etwas weiter vorn an. ;)

Ließ meinen threat (oben verlinkt), auf den ersten paar Seiten steht sehr sehr viel nützliches denke ich.

Wir sollten erstmal ein paar Grundsatzfragen klären!

Wie groß bist du? Schrittlänge? Gewicht? Fittness?

Wie arg sind denn die Steigungen?

Für 1000€ kannst du schon fast ein neues Riemenbike mit Nabenschaltung, dicken Reifen, Gates Riemen kaufen UND das umrüsten. Die Kombie macht dann wirklich viel Freude!

CUBE Hyde Pro 2019
 

Barrista

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
723
Ort
Mülheim an der Ruhr
Details E-Antrieb
EBS Climber
Punkte die ich zur Disskusion stellen möchte ohne sie selbst zu bewerten:

Das "neue" Rad wäre von der Basis her marginal besser da zumindest Hydraulische Scheibenbremsen dran sind.
Auch das maximal gewicht ist höher.
Das "alte" wird allerdings im weiter Verkauf nicht allzuviel bringen.
Wenn es zusätzlich weiter verwendet werden kann wäre das von Vorteil.

Beim Umbau des alten mit deiner Mittelmotor Variante wirst Du auf den Umwerfer vorne verzichten müssen und somit auch auf 8 Gang kommen.

Bei der Vorderrad Variante solltest Du für ein Pendlerrad an neue Beleuchtung denken müssen da der Nabendynamo entfällt.

Nabenmotoren sind an Steigungen benachteiligt da sie eine gewisse mindest Geschwindigkeit brauchen um Effektiv zu sein.
Wenn die Steigungen nicht allzu lang sind und nur 8-10% maximal haben haben sollte es aber reichen wenn man nicht mittendrin stehen bleiben muss.
Dafür wird bei Mittelmotoren der Verschleiss von Kette und Ritzeln steigen.
 

alphawave

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
22
Ort
Ruhrgebiet EN-Kreis
Details E-Antrieb
AEG Drive Plus (Ananda)
Also ich bin 186cm groß, wiege aktuell 90kg wobei das nicht mein Normalgewicht ist. Habe aufgrund eines Bandscheibenvorfalls fast 15kg zugelegt. Im Moment bin ich deshalb alles andere als fit. Die 15km zur Arbeit schaffe ich zwar, bin danach aber platt und der Rücken dankt es einem dann auch nicht. Es sind einige Anstiege, manche nur ca. 400m um die 8%, dann auch mal langgezogene mit 4 oder 5%. Es ist keine Bergstrecke, aber ohne Motor doch anstrengend. Wenn es mit so einem Bike wie du es verlinkt hast mit meinem Budget klappen würde, wäre es auch super.

Vielen Dank für den Tipp, Tom12
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.173
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Also ich bin 186cm groß, wiege aktuell 90kg wobei das nicht mein Normalgewicht ist. Habe aufgrund eines Bandscheibenvorfalls fast 15kg zugelegt. Im Moment bin ich deshalb alles andere als fit. Die 15km zur Arbeit schaffe ich zwar, bin danach aber platt und der Rücken dankt es einem dann auch nicht. Es sind einige Anstiege, manche nur ca. 400m um die 8%, dann auch mal langgezogene mit 4 oder 5%. Es ist keine Bergstrecke, aber ohne Motor doch anstrengend. Wenn es mit so einem Bike wie du es verlinkt hast mit meinem Budget klappen würde, wäre es auch super.

Vielen Dank für den Tipp, Tom12

Währe dann auch mein Tipp so ein cube Travel pro oder vergleichbares her zu nehmen! Viel besseres Rad.

Mit Nabenschaltung und Riemen kaum Verschleiß.

Rhamenhöhe wirst du warsch ne 58 benötigen.

Scheibenbremsen.

Fette Reifen + bei Bedarf ne Federsattelstütze wirken Wunder.

Dann macht es erst richtig Bock.

:)
 

alphawave

Dabei seit
10.11.2020
Beiträge
22
Ort
Ruhrgebiet EN-Kreis
Details E-Antrieb
AEG Drive Plus (Ananda)
@Barrista:
Die Rückenschmerzen kommen hauptsächlich von dem traumatischen Bandscheibenvorfall, die sind auch immer da, nicht nur beim Radfahren. Werden nur schlimmer, wenn ich beim Bergauffahren mich sehr anstrenge. Kann aber natürlich sein, dass die Sitzposition auch nicht die beste ist. Als unangenehm habe ich sie bisher nicht empfunden. Ein Mountainbike wäre da gefühlt sicherlich schmerzhafter von der Sitzposition.

@Jenss: Auf jeden Fall ein sehr guter Tipp! Hatte solche Räder bisher nicht auf dem Schirm.
 

Barrista

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
723
Ort
Mülheim an der Ruhr
Details E-Antrieb
EBS Climber
Professionelles Bike Fitting ist relativ teuer.

Ich hab mal den Ergotec Berater hier dran gehängt.
Solltest einfach mal Probieren was Du verbessern kannst.
Ist oft ein längerer Prozess die passende Einstellung zu finden aber es lohnt sich.
 

Anhänge

  • ergotecErgonomieberaterDeutsch_2015.pdf
    4,7 MB · Aufrufe: 77

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.650
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Ich würde das bestehende Fahrrad umrüsten mit einem Frontmotor. Vernünftige Systeme können das Licht aus dem Akku Speisen, komfortabel über das Display zu steuern.
Hinsichtlich Bergfähigkeit denke ich das dein Fahrprofil einen Frontmotor nicht überfordert.
Frontmotor ist noch am leichtesten einzubauen, 500-600€ kostet der Spaß.
Bei Versendern aus Deutschland geordert. UmbauSatz und Akku.
 

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
353
Der Nabenmotor reicht und ist schneller zu realisieren. Kenne den Enneperuhrkreis in und auswendig.
Ein neues nicht pedelec umzurüsten halte ich für schwachsinn.
Wenn schon dann nimm dein altes.
Ob jetzt kette oder Nabe oder Riemen ist wirklich egal.

Entweder ein komplettset für nabenfrontmotor und ein Akku für ca 550 mit 5h Arbeit. Hier kann dir bestimmt jemand direkt was empfehlen.
Oder das Prophet von idealo für nen 1000er und du verkaufst dein altes für 200 oder so.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
23.304
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Mal ein paar Gedancken von mir dazu:
Bei einer Strecke, die nicht über 10% hat und die man jetzt auch ohne Motor fahren kann, reicht ein vernünftiger Getriebe-VR-Motor.
Dann muss man an der Schaltung nichts ändern, ggf. holt man sich 2 motorisierte Vorderräder und ist beim Motordefekt in unter einer Stunde wieder fahrbereit.

8-Gang beim BBS: Reicht völlig. Es gibt inzwischen Zahnkränze mit 8x 11-42. Das ist genug Bandbreite, wenn das Kettenblatt dazu passt.
Die Frage beim BBS01 ist halt immer, wie gut er ins Rad passt inklusive Kettenlienie usw. Für ein Pendlerrad mit relativ wenig Steigung würde ich den eher nicht nehmen. Zu viel Aufwand, zu viel anfällige Mechanik. Beim häufigen Fahren und stehenlassen im Regen gibt es manchmal Probleme.

Denke, der VR-Motor ist da schlicht einfacher und bequemer. Auch im Winter bei Matsch und Schnee hat er seine Vorteile.
Ich würde aber auf einen guten Controller mit Stromstufen und konfigurierbarkeit achten. Und auf ein bequem bedienbares, wasserfestes Display.
 

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.650
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Vielleicht der 1gang Xiongda UmbauSatz aus Berlin? Alles aufeinander abgestimmt mit Kunteng Controller für 231€ allerdings nicht eingespeicht. Und dann den Akku auch aus Berlin.
 

Barrista

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
723
Ort
Mülheim an der Ruhr
Details E-Antrieb
EBS Climber
ggf. holt man sich 2 motorisierte Vorderräder und ist beim Motordefekt in unter einer Stunde wieder fahrbereit.

Vom Bio Vorderrad kann man ja eigentlich höchstens die Felge und Nippel gebrauchen (Ca 25€).
Deswegen gleich ein Komplettes Vorderrad bestellen.

Sollte am Motor mal was sein was am Fahren hindert, dann baut man halt zurück bis man Ersatz hat.
 

Barrista

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
723
Ort
Mülheim an der Ruhr
Details E-Antrieb
EBS Climber
Vielleicht der 1gang Xiongda UmbauSatz aus Berlin? Alles aufeinander abgestimmt mit Kunteng Controller für 231€ allerdings nicht eingespeicht. Und dann den Akku auch aus Berlin.

Die Materiakkosten Felge, Speichen, Nippel und Felgenband musst Du mit Ca 60-70€ veranschlagen.
Da ist oft zu überlegen ob man nicht komplett bestellt.

Fürs Einspeichen gibt es aber hier auch Hilfe.
 
Thema:

Umbau vorhandenes Prophete Alu-Rad oder Neukauf für ca. 1000€

Umbau vorhandenes Prophete Alu-Rad oder Neukauf für ca. 1000€ - Ähnliche Themen

2 E-Bikes Fischer ETH 1861.1 (2020) oder Prophete esport oder?: Moin allerseits, ich möchte für mich und meine Frau 2 E-Bikes anschaffen und bin mir nicht sicher, welches Bike unsere Anforderungen erfüllt...
KTM Trekking umbau: Hallo zusammen! Ich lebe in Österreich und möchte ab Mitte des Jahres mit dem Rad ins Büro pendeln. Daher werde ich nun die Elektrifizierung...
Low Budget - Low Range - Umbau Trekking Rad: Hallo zusammen, da ich seit diesem Jahr mit dem Rad ins Büro pendel ist bei mir der Wunsch nach einem E-Bike bzw. einer Tretunterstützung immer...
12% Steigung, 36V-Mittel oder 48V-Heck-Nabenmotor: Hallo zusammen, bin auf der Suche nach einem Pedelec, es sollten die 2000€ nicht wesentlich überschritten werden. Habe im Moment einen...
Umbau Randonneur zum legalen Pedelec: Ich möchte mein Radmanufaktur Randonneur zum Pedelec umbauen - in der Ebene bin ich zwar schön schnell, meist mit 29-33 km/h unterwegs, aber jeder...
Oben