1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umbau Riese Müller Faltrad Birdy Disk mit Bafang 8Fun SWXH

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von t.y, 11.12.11.

  1. t.y

    t.y

    Beiträge:
    668
    Ort:
    GM
    Details E-Antrieb:
    HS4080 - Puma - BBS02
    Jetzt habe ich mich auch mal an einem Umbau gewagt, es sollte ein einfach zu transportierendes Pedelec werden, welches auch in den Kofferraum eines alten BMW e30 Cabrio passt.

    Fahrrad:
    Ein drei Monate altes Birdy Speed Disk, 18“ Laufräder, 160mm Shimano Scheibenbremsen.
    Der Rahmen ist Alu poliert, kein Klarlack.
    Gewicht vor dem Umbau ca.11,5kg. Das Faltrad habe ich bei ebay ersteigert.

    6249.png



    Motor:
    Bafang 8 Fun SWXH 250W für 16” Laufräder.
    Da ich dem Alu Schraubkranzgewinde nicht so recht traue, habe ich einen Seitendeckel aus Edelstahl mitbestellt. Motor, Edelstahldeckel, das Werkzeug um den Motor zu öffnen, Controler, PAS und das 6 Stufen Display sind von Ebike Solutions. Der Motor wiegt mit Edelstahldeckel 3110g, links wird er von der Bremsscheibe abgedeckt und rechts vom Schraubkranz, er fällt somit kaum auf.

    Schraubkranz:
    Pieper Schraubkranz 9Gang, 13-32 Zähne. Den Schraubkranz hatte mein Händler auf Lager, der Sunrace Schraubkranz mit 11-32 Zähnen passte nicht, ist irgendwie zu breit und so muss ich erstmal mit 13Zähnen auf dem kleinsten Ritzel klar kommen... Mit der Schaltung bin ich noch nicht zufrieden, ich brauche was mit 11Zähnen, außerdem bekomme ich sie noch nicht vernünftig eingestellt. Der Schraubkranz wiegt 605g.

    Laufrad:
    18“ Felge Alex Crostini M1.1, die Felge habe ich als Ersatzteil für das Birdy Hybrid (BionX) beim RM Händler bestellt, die Speichen sind Maßspeichen und wurden von der Firma Laufrad Tuning angefertigt, die haben dann auch das Laufrad aufgebaut. Die silberne Felgenflanke habe ich mattschwarz lackiert, das komplett fertige Laufrad incl. Decke, Schlauch, Bremsscheibe usw. wiegt 4680g, das originale nur 1550g.

    6250.png



    Controler:
    36V 14A, Programmierbar für Sensormotoren - kleine Baugröße - 6 FET, er sitzt in einer Rixen und Kaul Micro LS Satteltasche die jedoch mit einem Kikfix Miniadapter am Rahmen montiert ist.
    Zur Kabeleinführung habe ich ein Loch in die Tasche geknackt, die Tasche hat zwei Fächer, der Controler ist von oben zugänglich, der Kabelwust von der rechten Seite. Tasche, Halterung, Controler und Kabelwust wiegen ca. 400g

    Pedalsensor:
    Pas V7 nennt sich das Ding, es sitzt auf der Kettenblattseite. Den zu montieren war verhältnismäßig aufwändig, man braucht auch etwas Spezialwerkzeug dazu. Der Motor läuft ca. 2 Sekunden nach, etwas lang..... Die Bremse ist aber kräftig genug um auch bei laufendem Motor das Rad zum blockieren zu bringen.

    6 Stufen Display:
    In den Stufen 1,3,5 blinken die LED´s Low – Med – High, in den Stufen 2,4,6 sind sie auf Dauerlicht. Stufe 0 gibt es auch. Die Batterieanzeige hat 4 LED´s und ist für die Katz... da muss noch was vernünftiges her.
    Wie schnell das Rad auf den einzelnen Stufen fährt muss ich noch ausprobieren, auf der höchsten Stufe sind es mit frisch geladenem Akku nur 27 km/h, ich trete dann aber wegen dem 13er Ritzel quasi ins Leere.

    Akku
    36 V 6,4Ah aus Sony Konion Zellen.
    4A Ladegerät. Der Akku und das Ladegerät sind vom Aktivshop24.de
    Mit der ersten Akkuladung bin ich bei 3°C 13km incl. 281Hm gekommen, mit der zweiten bei 2°C 15km incl. 346hm.
    Ohne Last hat der Akku nach Vollladung 41V, nach Abschaltung durch den Controller 32V
    Den Akku musste ich in eine Lenkertasche packen, machen die RM-Leute beim Birdy Hybrid auch, wenn das Rad gefaltet wird kann er montiert bleiben. Die Tasche ist auch von Rixen und Kaul, Modell Smile, Gewicht ca. 2200g

    6251.png



    Der Umbau
    Ich habe versucht den Umbau so unauffällig wie möglich zu gestalten, das Kabel zum Motor liegt teilweise in der Schwinge, die Kabel zum Bedienteil und zum Akku liegen im Rahmen.

    Die Montage war eigentlich recht problemlos, die Kabel so zu verlegen das beim Falten nix abreißt oder abgeknickt wird war jedoch etwas aufwändig, das Faltrad wiegt jetzt 18,1 kg und passt recht problemlos in den Kofferraum.

    6252.png



    Die Fahrleistungen...

    sind ganz OK, z.B.:

    Eine lange Steigung, 3200m mit 170hm
    - S-Flyer mit 300W Panasonic: 20,5km/h
    - Birdy Hybrid mit 24V BionX: 20,8km/h
    - Umbau Birdy mit Bafang 8Fun: 21,5km/h – Die meiste Zeit im 8-9 Gang, ich brauche einen S-Kranz mit 11 Zähnen im schnellsten Gang...

    Ein kurzer Anstieg, 950m mit 80hm, letztes Drittel über 15% Steigung
    - S-Flyer: 14,8km/h
    - Birdy Hybrid: 16,3km/h – im Sommer jedoch häufig Totalausfall im letzten Drittel, dann war schieben angesagt...
    - Umbau Birdy: 16,8km/h – bei 3°C Außentemperatur (gut für Motor & Controller – schlecht für den Akku...?)

    Eine gerade Strecke mit ca. 1,3% Steigung:
    - S-Flyer: 33,1km/h
    - Birdy Hybrid: 24,9km/h
    - Umbau Birdy: 25,5km/h – ich muss strampeln wie ein Hamster, schxxx 13er Ritzel....
     
  2. Nader

    Nader

    Beiträge:
    3.689
    Alben:
    1
    Ort:
    Hafencity
    Details E-Antrieb:
    Diverse Antriebe, LiPO, Konion
    AW: Umbau Riese Müller Faltrad Birdy Disk mit Bafang 8Fun SWXH

    sehr schöner und unauffälliger Aufbau und sehr guter Bericht. Danke! :);)
     
  3. t.y

    t.y

    Beiträge:
    668
    Ort:
    GM
    Details E-Antrieb:
    HS4080 - Puma - BBS02
    AW: Umbau Riese Müller Faltrad Birdy Disk mit Bafang 8Fun SWXH

    Ich hatte wieder Zeit zum Basteln und so gab es einige Modifikationen.

    Schaltung
    Die Schaltung habe ich von 9-fach auf 8-fach umgebaut und so konnte ich einen Schraubkranz mit 11-32 Zähne montieren.

    Die Schaltung besteht jetzt aus folgernden Komponenten

    Schaltgriff: SRAM Attack 8 Gang
    Schaltwerk: Shimano XT
    Kette: Shimano HG 91 8-fach
    Schraubkranz: 8-fach 11-32 Zähne, Hersteller ?, gekauft bei Ebike Solutions

    Batterieanzeige
    Ein Wattsup, es fliegt z.Zt. noch lose in der Akkutasche herum.

    Akkutasche
    Die Kunststoffrückwand in der Tasche habe ich gegen eine aus Alu ersetzt, diese Aluplatte habe ich länger gelassen und unten um 90° umgebogen, da liegt nun der Akku drauf und er wird somit direkt vom Lenkeradapter gehalten, die Tasche hängt im Prinzip nur noch zur Dekoration drumherum.
    Bei der Gelegenheit habe ich den Halter so versetzt das die Tasche tiefer hängt, dadurch passt eine Lampe an den Lenker.

    Beleuchtung
    Vorne ein Philips Bikelight mit Akkus, die Lampe ist recht hell, die original Halterung taugt aber nix, ich habe mir was aus Klickfix-Dingern gebastelt, damit kann ich die Lampe auch wechselweise an verschiedenen Fahrzeugen & Geräten einsetzen.
    Hinten leuchtet ein Busch + Müller Toplight Flat mit Batterien.

    Ständer
    Der originale Ständer passte nicht mehr, ich habe mir Pedalen mit integriertem Ständer gekauft, das funktioniert ganz gut, man muss aber den Bremshebel mit einem Klettband fixieren damit sich der Kurbelarm nicht verdreht.

    Birdy Disk mit 8Fun update1.jpg
     
  4. t.y

    t.y

    Beiträge:
    668
    Ort:
    GM
    Details E-Antrieb:
    HS4080 - Puma - BBS02
    AW: Umbau Riese Müller Faltrad Birdy Disk mit Bafang 8Fun SWXH

    Ich habe mal wieder ein paar neue Teile ran gebaut...

    Lenker
    Der original Lenker ist nur 520mm breit, das war etwas nervig und darum habe ich nun einen 600mm breiten Lenker verbaut. Das Packmaß hat sich dadurch eigentlich nicht verändert, das Rad fährt sich jetzt aber wesentlich besser und der Lenker bietet auch mehr Platz für Anbauteile.

    Magura Druckschalter für die Hydraulikbremse
    Ohne Bremsabschalter herum zu fahren war doch nicht so toll, den Druckschalter von Magura ich habe im Rahmendreieck montiert und somit brauchte ich kein Kabel durch den Rahmen ziehen. Bremse, Leitung und Öl sind von Shimano, bis jetzt ist alles dicht, mal schauen wie lange.... Die Bremse schleift leicht bevor der Schalter auslöst, damit kann ich aber mit leben.

    Dreistufenschalter zusätzlich zum Sechsstufendisplay
    Mit dem 6er-Display lief das Birdy auf der kleinsten Stufen ca. 18 km/h, damit ist man bergauf meist in der Strombegrenzung und auf matschigen Waldwegen ggf. etwas zu schnell, ich habe daher einen Dreistufenschalter nachgerüstet mit dem ich die Geschwindigkeit drosseln kann.

    Für den 3st-Schalter sind z.Zt. 30-50-100% programmiert, eigentlich dachte ich damit jetzt zwei zusätzliche Stufen im unteren Bereich zu haben, also ca. 8 km/h für 30%, 13 km/h für 50% und dann für die 100% wie gehabt sechs Stufen vom 6er-Display, dem ist aber nicht so.

    Der Controller macht offensichtlich 30%, 50% bzw. 100% von dem was am Gasgriffeingang ankommt, also von der gewählten Stufe am 6er-Display 30,50, bzw. 100%, damit habe ich jetzt 18 anstatt der erwarteten 8 Stufen, auch schön.

    Bereifung
    Viel Auswahl hat man nicht wenn man 18“ Reifen mit ordentlich Profil und der entsprechenden Traglast sucht, von Schwalbe gibt es eigentlich nur den Black Jack, und da der Reifen keine Reflexstreifen hat mussten halt noch Speichenreflektoren ran, die waren fast so teuer wie die Reifen, sind fast so lang wie die Speichen und so dick das ich den Kopf meiner Luftpumpe zurechtfeilen musste.

    Halterung für den Zweitakku
    Der Klickfix Adapter an der Sattelstütze kann den Hauptakku von meinem Liegerad tragen, der alleine ist doppelt so groß wie der Birdy Akku, beide zusammen fahre ich auf dem Klappstuhl an einem Tag nicht leer.
     

    Anhänge:

  5. MoseAkbas

    MoseAkbas

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Kassel
    Details E-Antrieb:
    Projekt Birdy elox 1999 Umbau (Riese & Müller)
    Hallo, Ich will im Juni mein Byrdy elox Baujahr 1999 auch als Pedelec nachrüsten. Erst will ich mal die Kosten dafür kalkulieren.
    Was wird das im Eigenbau kosten?
     
  6. ibgmg

    ibgmg

    Beiträge:
    1.629
    Alben:
    1
    Details E-Antrieb:
    R+M Delite Bosch DU25 Stromer ST2, S-Pedelec
    Ich dacht du wolltest kalkulieren :rolleyes:
     
  7. t.y

    t.y

    Beiträge:
    668
    Ort:
    GM
    Details E-Antrieb:
    HS4080 - Puma - BBS02
    Ich habe den ganzen Kram in D gekauft / bestellt, da kommt dann schon ein bisschen was zusammen.

    Motor
    189,- EUR für den Motor
    35,- EUR für die Felge
    78,-EUR für´s Einspeichen

    Akku
    270,- EUR für einen 4p10s aus Sony Zellen
    40,- EUR für die Tasche

    Controller & Zubehör
    80,-EUR für den Controller
    25,-EUR für das Programmierkabel
    17,-EUR für den Pedalsensor
    29,-EUR für das Display

    Dazu noch Kleinkram wie Stecker, Schraubkranz und die Versandkosten, also ca. 800,-EUR.

    Wenn Du das meiste in China bestellst wirst Du vielleicht mit der Hälfte auskommen, wobei ich den Akku wohl nicht dort kaufen würde.

    Das Birdy habe ich mittlerweile zurück gebaut und verkauft, das Laufrad mit Motor liegt noch hier:
    https://www.pedelecforum.de/forum/i...dbuster-lt-18“-laufrad-mit-bafang-swxh.19857/
     
  8. winido

    winido

    Beiträge:
    1.418
    Ort:
    bei Kaiserslautern
    Das elox ist doch ohne Scheibenbremse, wenn ich mich recht erinnere. Alternativ gäbe es einen passenden VR-Motor etc. hier. Einfach zu verbauen, nur den Akku-Stecker würde ich gleich gegen was Gescheites wechseln. Ach ja, eine teilbarere Magnetscheibe erleichtert das Leben ungemein (einfach an das vorhandene Rad montieren, nix mit Kurbelarm demontieren o.ä.). Nicht wundern, auf dem Motor stehen 24 V, läuft aber mit 36 V, das gehört so. Sinnvoll legal nutzbar aber nur 4 von 5 Stufen. Man kann damit recht sparsam unterwegs sein oder auch sehr flott. Unbedingt Geschwindigkeitssensor genau montieren, sonst düst das Gefährt in der Ebene locker über die Legalitätsgrenze. Bei der erhöhten Belastung würde ich auch die Wartungsvorgaben von r+m möglichst genau einhalten, Alu ist nicht dauerbruchfest. Bei dem Alter auch den Rahmen öfter kontrollieren (hängt aber auch vom Gesamtgewicht ab).
    Als pflegeleichter Akku empfehlen sich Konions, Kapazität nach Bedarf, ab 2 Ah machbar.