Umbau Randonneur zum legalen Pedelec

Diskutiere Umbau Randonneur zum legalen Pedelec im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Die ersten 3 oder 4 enthalten eigentlich schon alles :)
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.718
Punkte Reaktionen
7.144
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Die ersten 3 oder 4 enthalten eigentlich schon alles :)
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.718
Punkte Reaktionen
7.144
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Und genau das glaube ich nicht. Bei einem Hub-Motor wird kein Motordrehmoment angegeben - sondern das Raddrehmoment. Alles andere passt auch rechnerisch nicht. Bei einer 1:11 Untersetzung müsste der Motor dann bei 1,1 km/h schon 350 Watt leisten!

Es kann sich also nur um eine höhere Effizienz handeln. Wenn man sich mal die Grafik für den G310 auf ebikes.ca anschaut, dann sieht man, dass der Motor bei 12 % Steigung in meinem Fall noch auf 12,5 km/h kommt. Da ist die Effizienz noch bei 60%. Sind 40 % oder 220 W in Wärme. An einer 6% Steigung sind es bei 25 km/h nur noch 128 W, da er bei 78% Effizienz arbeitet.

Geht man von der besseren Übersetzung aus, dann läuft er schon bei 12 km/h in der Gegend von 75-80 % Effizienz. Wenn der Motor dann tatsächlich schwächer ist, gibt es auch weniger Verlustwärme. Er dürfte bei 500 W Leistungsaufnahme und 75% dann nur 125 W Verlustwärme haben - und 375 W auf die Straße bringen. Das klingt dann schon wieder interessant, weil es an den Steigungen auch den Akku schont. Die niedrigere Maximalleistung merkt man dann daran, dass man in meiner Konfiguration mit einem Abfallen von 25 km/h schon an einer 5% Steigung rechnen muss. Der G310 würde dabei 6% bei 25 km/h bringen. Wie es beim G311 wäre, weiß ich nicht. Der G310 hat im Motorrechner von ebikes.ca 42 Nm. Offiziell haben beide 30 Nm...


Tatsächlich würde ich knapp die 1.000 € reißen - meine Konfiguration liegt bei 1.020 €. Der Controller von EBS kann 36-72 V. Damit könnte ich meine 14S - 50,8V-Akkus weiter benutzen. Für große Touren sogar beide. Dann hätte ich 1,5 kWh dabei...
Aber brauche ich das? Ist das nicht etwas viel für ein Pedelec? Gewicht und Leistungsmäßig? Ich habe ja zum Pendeln (wenn ich es eilig habe) schon mein S-Pedelec, das hat 2000 W Maximalleistung. Wenn ich Touren fahre, mache ich es gemütlicher. Aber die Berge sollen wieder Spaß machen...

Nochmal kurz zum xionga double speed

Hab mal kurz quer gelesen...mein bester Kumpel braucht auch irgendwann mal ein bike und mit 140kg Lebendgewicht + Kasseler Berge muss ich mir da was überlegen.

Der xionga hat ein Planetengetriebe mit 2 Gängen.

Kurz gesagt:

Im schnellgang quasie 230er Wicklung

Im Berggang quasie 110er Wicklung

So kannst du mit 600W peak bei hohem Wirkungsgrad den Berg mit 10km/h hoch düsen ohne das der Motor überhitzt.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.050
Punkte Reaktionen
413
Nochmal kurz zum xionga double speed
Falls es falsch rüberkam. Ich hab nichts gegen den Motor und finde ihn technisch klasse.
Hab mal kurz quer gelesen...mein bester Kumpel braucht auch irgendwann mal ein bike und mit 140kg Lebendgewicht + Kasseler Berge muss ich mir da was überlegen.
Will niemanden zu nahe treten, aber bei mind. 160kg Systemgewicht bezweifel ich, dass man dazu noch eine hohe Eigenleistung zusteuern kann.
Die Ausgangssituation ist doch ganz anders. Ausserdem sind 10kmh was anderes als 15 und mehr :).

Der xionga hat ein Planetengetriebe mit 2 Gängen.

Kurz gesagt:

Im schnellgang quasie 230er Wicklung

Im Berggang quasie 110er Wicklung

So kannst du mit 600W peak bei hohem Wirkungsgrad den Berg mit 10km/h hoch düsen ohne das der Motor überhitzt.
Da wird es spannend. Kann dieses Planetenfetriebe denn bei 10kmh 600 watt ab? Also vom Drehmoment her?. Ich weiß es nicht, bin aber gespannt auf nen Bericht. Heiß werden wird der auch mit besserer Effizienz ob die reicht um den Volumennachteil gegenüber eines zb. Puma auszugleichen ist schwer abzuschätzen.

Nicht falsch verstehen. Für deinen Einsatzzweck ist er optimal geeignet.
Hoffe auf einen Bericht:)
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.837
Punkte Reaktionen
5.813
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Falls es falsch rüberkam. Ich hab nichts gegen den Motor und finde ihn technisch klasse.

Will niemanden zu nahe treten, aber bei mind. 160kg Systemgewicht bezweifel ich, dass man dazu noch eine hohe Eigenleistung zusteuern kann.
Die Ausgangssituation ist doch ganz anders. Ausserdem sind 10kmh was anderes als 15 und mehr :).


Da wird es spannend. Kann dieses Planetenfetriebe denn bei 10kmh 600 watt ab? Also vom Drehmoment her?. Ich weiß es nicht, bin aber gespannt auf nen Bericht. Heiß werden wird der auch mit besserer Effizienz ob die reicht um den Volumennachteil gegenüber eines zb. Puma auszugleichen ist schwer abzuschätzen.

Nicht falsch verstehen. Für deinen Einsatzzweck ist er optimal geeignet.
Hoffe auf einen Bericht:)
@Philipp2301[/USER]
Suche mal bei YouTube. Es gibt ein englischsprachiges Video wo jemand den Motor auseinander genommen hat und die Funktionsweise erklärt.
Meine Erfahrungen zum Xiongda Double Speed habe ich bereits geschrieben, ich bin sehr zufrieden mit dem Motor.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.718
Punkte Reaktionen
7.144
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Falls es falsch rüberkam. Ich hab nichts gegen den Motor und finde ihn technisch klasse.

Will niemanden zu nahe treten, aber bei mind. 160kg Systemgewicht bezweifel ich, dass man dazu noch eine hohe Eigenleistung zusteuern kann.
Die Ausgangssituation ist doch ganz anders. Ausserdem sind 10kmh was anderes als 15 und mehr :).


Da wird es spannend. Kann dieses Planetenfetriebe denn bei 10kmh 600 watt ab? Also vom Drehmoment her?. Ich weiß es nicht, bin aber gespannt auf nen Bericht. Heiß werden wird der auch mit besserer Effizienz ob die reicht um den Volumennachteil gegenüber eines zb. Puma auszugleichen ist schwer abzuschätzen.

Nicht falsch verstehen. Für deinen Einsatzzweck ist er optimal geeignet.
Hoffe auf einen Bericht:)

Wie soll ich das erklären?

Der Motor wird ca 2 fach untersetzt. Das Motor Drehmoment bleibt gleich! Die Drehzahl des Motors verdoppelt sich. Das Raddrehmoment allerdings wächst mindestens um das doppelte an. Dadurch das der Motor plötzlich bei 10 km/h so effizient läuft wie sonst bei 20 km/h entsteht kaum Abwärme.
 
H

hansmeier2018

Dabei seit
20.05.2020
Beiträge
1.050
Punkte Reaktionen
413
Der Motor wird ca 2 fach untersetzt. Das Motor Drehmoment bleibt gleich! Die Drehzahl des Motors verdoppelt sich. Das Raddrehmoment allerdings wächst mindestens um das doppelte an. Dadurch das der Motor plötzlich bei 10 km/h so effizient läuft wie sonst bei 20 km/h entsteht kaum Abwärme.
Ich glaub wir reden aneinander vorbei :).
Ich stimme Dir da komplett zu.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.718
Punkte Reaktionen
7.144
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Schon gut möglich.

Wenn sich mein Kumpel mal auskäst bestell ich einfach mal son Motor und berichte.

:)
 
Chrisol

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
6.099
Punkte Reaktionen
5.651
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Komme gerade von wunderschönen Touren aus dem Kraichgau zurück:)
Und bin bekennender Puma Fan.
Da hatten wir ganz passende Diskussionen.

Selbst fahre ich ein Giant Toughroad und ein Anyroad mit Pumas.
Bin klein leicht und schwach.
Und fahre 14S Akkus.
Wollte Austauschbarkeit, hat funktioniert.

Nun war auf der Tour eine Lady dabei mit ungefähr meinen Maßen mit einem Akamai Motor in einem EBS Testrad, 10S.
Das Ding ist leichter (easy) und noch leiser wie der ohnehin schon angenehme Puma.
Und das waren keine Weicheitouren.
Pling, Abrüstungsbedarf und -möglichkeit erkannt:)
8 MOS-FET-Controller dazu und einen kleinen 36V Akku.
Das Zielrad Anyroad hat < 10 kg, dürfte auf ca. 14-15 kg kommen.
Dazu 60 kg Reiter und mit Regenzeug, Schlafzimmer, Werkstatt und Küche nochmal 5 kg.
Klingt für mich nach einem guten Plan:)
 
Zuletzt bearbeitet:
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.837
Punkte Reaktionen
5.813
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Bin heute mit dem Xiongda in der Lüneburger Heide den Wilseder Berg hoch, Schotter und Sand. Nicht von der Seite Totengrund sondern von der anderen Seite. Steigungsprozente und Länge nicht bekannt. Im Berggang mit Stufe 5 war der Motor nicht mal handwarm, der Controller schon.
 
Philipp2301

Philipp2301

Dabei seit
31.01.2018
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
1.260
Ort
Heidelberg / Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bulls E45 Crystalyte HS4080; Bafang "TRIO" 25er
Das muss ich mal morgen Nachmittag durchlesen. Das sind ja 19 Seiten!

Puh, bin durch die ersten fünf Seiten durch. Mit handschriftlichen Anmerkungen auf meinem Schmierblock. Das LCD4 wäre z.B. schon sehr schick. Aber muss das unbedingt aus China kommen? Ich hab im Frühjahr zwei Monate auf meinen Step-Down-Converter von Ali gewartet. Einen europäischen Händler kann ich leider nirgends finden.
Der Controller passt bei mir definitiv nicht. Ich habe keinen Side-Release-Akku. Sondern einen auf der normalen Hailong-Schiene. Dort wäre in dem Aluguss-Fach auch etwas Platz. Einen anderen 48 V Controller finde ich aber wieder nicht. Bzw. nur aus China. Das kann doch einfach nicht wahr sein!

Wo bekomme ich also einen passenden 20A Controller her? Wie programmiert man den? Muss man den überhaupt programmieren? Das habe ich bisher noch nicht gemacht.
Und da hab ich leider noch keine Antwort erhalten und auch sonst nichts im Forum gefunden. Ich kann doch nicht einfach irgendeinen Controller und irgendeinen Motor zusammenstecken und sagen "Bis das der Tod euch scheidet!". Woher soll der Controller die Polzahl wissen? Die 25 km/h muss ich ja auch noch einprogammieren, genau wie die Radgröße...
Ich hab für meinen 8fun/Bafang Heckmotor (der mit Schraubkranz) ein Datenkabel und die Software dazu. Dort hab ich die Abschaltgeschwindigkeit verkürzt, die Abregelgeschwindigkeit auf echte/GPS 25 km/h eingestellt...aber Polzahl oder andere Motorparameter habe ich da nicht gesehen. Worauf muss ich also beim Kauf achten?
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.718
Punkte Reaktionen
7.144
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Philipp2301

Philipp2301

Dabei seit
31.01.2018
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
1.260
Ort
Heidelberg / Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bulls E45 Crystalyte HS4080; Bafang "TRIO" 25er
Philipp2301

Philipp2301

Dabei seit
31.01.2018
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
1.260
Ort
Heidelberg / Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bulls E45 Crystalyte HS4080; Bafang "TRIO" 25er
Der Controller in der Schiene gefällt mir schon sehr gut. Dann noch die passenden Kabel dabei - für 91$ bzw. 76€ klingt das, also ob es einen Versuch Wert wäre.
Ich hatte ja mal alternativ an eine Tasche für den Akku gedacht, da hätte der Controller auch so rein gepasst. Der große Akku wiegt halt 4,4 kg plus Controller - und das an der normalen Trinkflaschenhalterung...
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.718
Punkte Reaktionen
7.144
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Bei den Kabeln ist weniger oft mehr ;)

Ich nutze gern:

-display only kabel auf Länge von ebike-solutions
-kurzes Motorkabel 60cm

Und NICHT
-ultralanges 4in1 kabel
-ultralanges Motorkabel

Mit kurzen Kabeln und Controller im Akkufach ist das schick! Mit tasche und 10m kabel eher murks. Dann muss der controllerkasten ja auch noch irgendwo hin...grausam!
 

Anhänge

  • IMG_20200729_131720.jpg
    IMG_20200729_131720.jpg
    363,8 KB · Aufrufe: 125
  • IMG_20200508_155950.jpg
    IMG_20200508_155950.jpg
    489,6 KB · Aufrufe: 123
Philipp2301

Philipp2301

Dabei seit
31.01.2018
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
1.260
Ort
Heidelberg / Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bulls E45 Crystalyte HS4080; Bafang "TRIO" 25er
Ich habe jetzt lange hin und her überlegt. Ich mache den Controller in eine Rahmentasche am vorderen Rahmendreieck / Steuerrohr fest. Der Akku kommt in den Koffer. So behalte ich meine zwei Trinkflaschenhalter, das Rad gefällt mir ohne Akku deutlich besser und ich habe bereits an meinem anderen Rad dort eine Tasche - die gut passt. So kann ich den Akku schnell ausbauen und das Rad als normales Rad fahren - der kleine Motor bleibt dann natürlich drin, der Controller auch in der Tasche.

@Jenss : Mir gefällt dein Umbau sehr, clean und wirkt sehr leicht. Aber man erkennt sofort, dass es ein Pedelec ist. Ich könnte den Akku an meinem Rad halt gut verstecken...

Durch den Rennradlenker kann ich das LCD4 so nicht montieren - der Lenker hat 31,8mm, eigentlich alle Displays werden an 24mm Lenker montiert. Mal schauen, ob ich ihn mit so was montiert bekomme:
ROSE Barnizer II Tacho-/Lampenhalter kaufen | ROSE Bikes

Am liebsten hätte ich das Display am Rahmen oder am Steuerrohr. Da fällt es noch weniger auf und ich habe noch ein Kabel weniger am Lenker.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.718
Punkte Reaktionen
7.144
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Kann ich zum größten Teil gut nachvollziehen.

Ich hatte auch überlegt das bike auf leicht zu bauen mit:

Wingee+250wh softpack inner Tasche+leichten motor

Aber:

-mir ist egal, das man es als ebike erkennt
-ich habe schon ein bike mit "tourenaustattung" da wollte ich hier:

-keine Taschen
-keine Schutzbleche
-kein Licht
-möglichst wenig kabel und Display

Vor allem wenn die Wage fast 200kg SystemgewSystemgewicht zeigt bin ich um den großen akku sehr dankbar.i

Bei deinem aktuellen Vorhaben sehe ich die Gewichtsverteilung am bike kritisch. Alles hinten am Gepäckträger?
 
Philipp2301

Philipp2301

Dabei seit
31.01.2018
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
1.260
Ort
Heidelberg / Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bulls E45 Crystalyte HS4080; Bafang "TRIO" 25er
Ich hab ja schon einen Thread mit meinem alten Pedelec gehabt - da hab ich den 36V-Akku mit dem Step-Down-Converter aus dem großen 50,8V-Akku nachgeladen. Der Akku war zusammen mit dem Converter (und einem Montage-Holzbrettchen) in meinem Koffer. Für die 320-km-Runde war es dann etwas eng im Koffer, aber ich habe trotzdem keinen Rucksack gebraucht. Leider ist das Rad ja wegen verschiedener auftretender Mängel nicht mehr. Wer zu billig kauft...
1597827061082.png


So würde ich mir das auch wieder machen. Der Akku wird inkl. Schiene in den Koffer gelegt und festgezurrt. Natürlich ist das kleine Schloss keine Diebstahlsicherung. Aber zum Einkaufen fahr ich ohne Akku (ist nicht weit), dann kann ich auch mehr transportieren. Oder mit Kinderanhänger, dann muss ich halt kurz den Akku raus nehmen. Im Koffer würde ich dann z.B. einen Andersonstecker (APP) ins Kabel machen, dann ist der Ausbau schnell erledigt.
IMG_20200819_105633440.jpg

So würden sogar beide Akkus in den Koffer passen - dann passen allerdings nur noch ein paar Wechselklamotten drauf. Die Akkus müsste man zwischendurch umstecken. Damit sollte die Reichweite gegen 400 km gehen :cool:. Das werde ich dieses Jahr nicht mehr testen können - wir bekommen noch Nachwuchs, dann ist erst mal ein halbes Jahr Pause mit den Tagestouren. Meine Frau findet es nicht so lustig, mit allen vier Kindern alleine gelassen zu werden...
 
Philipp2301

Philipp2301

Dabei seit
31.01.2018
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
1.260
Ort
Heidelberg / Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bulls E45 Crystalyte HS4080; Bafang "TRIO" 25er
Bei deinem aktuellen Vorhaben sehe ich die Gewichtsverteilung am bike kritisch. Alles hinten am Gepäckträger?
Eigentlich soll das ja besser sein. Wenn man vorne und hinten belädt, verwindet sich der Rahmen mehr. Weltenbummler brauchen daher einen extrem stabilen, schweren Rahmen. Klar, der Schwerpunkt könnte etwas tiefer sein, aber eine Testrunde mit den beiden Akkus im Koffer fühlt nicht anders an als sonst mit etwas Tourengepäck. Warum allerdings bei diesem Rad die vorhandenen (!) Rahmenbefestigungen für den Gepäckträger ungenutzt bleiben und die Kraft über das Schutzblech übertragen wird verstehe ich nicht. Die paar Gramm werde ich vieleicht doch noch nachrüsten.
1597829484539.png
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.718
Punkte Reaktionen
7.144
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Das heißt du hast vorn an der Gabel noch 2 Taschen? Dann passt es!

Das mit dem Gepäckträger hat rein optische Gründe.

Nachwuchs?...da sagste was!
 
Philipp2301

Philipp2301

Dabei seit
31.01.2018
Beiträge
799
Punkte Reaktionen
1.260
Ort
Heidelberg / Karlsruhe
Details E-Antrieb
Bulls E45 Crystalyte HS4080; Bafang "TRIO" 25er
Nein, Gabeltaschen hab ich nicht. Aber zwei Trinkflaschen und die Rahmentasche sind dann ja auch vorne. Und in die Rahmentaschen kommt natürlich alles, was sowieso immer dabei ist: Ersatzschlauch, Reifenheber, Werkzeug, kleines Erste-Hilfe-Set, ein paar Euro. Tria-Lenker und Schloss sind gewichtsmäßig auch noch vorne, der Motor dann ja auch. Hecklastig wird das Rad also nicht.

Das mit dem Gepäckträger hat rein optische Gründe.
Das habe ich auch schon vermutet. Leider passen die Gepäckträgerstreben, die ich zu Hause rumliegen habe nicht. Ich muss also mal wieder etwas kaufen...
 
Thema:

Umbau Randonneur zum legalen Pedelec

Umbau Randonneur zum legalen Pedelec - Ähnliche Themen

BAFANG 250W 36V Nabenmotor, reale Fahrerfahrungen erbeten. Könnt Ihr helfen ?: Fahrcharakter: Normal, City, Land , zur Arbeit , hügelig, BAFANG 250W 36V , FM.G020 Hallihallo, überlege den Satz zu kaufen. E-Bike Umbausatz...
Komponenten für Umbau absegnen: Hallo, ich möchte folgendes Fahrrad elektrisieren: Umbau 2020 Anforderungsprofil sind normale Touren max. 50km. Also nichts besonderes. Hier...
Carbon MTB-Hardtail nachrüsten, Simplon Gravity 2006: Hallo allerseits, ich habe mich in diesem Forum vor ca. 1. Jahr angemeldet, wollte ein Reiserad mit einem Umbausatz versehen, habe aber wegen...
Alternativen VR Motor für bergtaugliches Lastenrad: Hallo zusammen, nachdem ich seit einigen Monaten hier herum schleiche, um die Möglichkeiten einer Umrüstung für meine "Familienkutsche" zu prüfen...
Nachrüstung mit Bafang oder NCB oder Vorschläge: Moin in die Runde, ich bitte Euch um Hilfe bei der Entscheidung, oder Vorschläge oder techn. Einwände. Seit einigen Jahre interessiere ich mich...
Oben