Umbau eines Kalkhoff Sting auf Pedelec

Diskutiere Umbau eines Kalkhoff Sting auf Pedelec im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Leute, ich habe am letzten Wochenende Urlaub auf der Insel gemacht und dabei erstmals ein E-Bike unter dem Hintern gehabt. Gerade vor der...

FightingArea

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
7
Hallo Leute,

ich habe am letzten Wochenende Urlaub auf der Insel gemacht und dabei erstmals ein E-Bike unter dem Hintern gehabt. Gerade vor der Tatsache, dass unsere kleine Tochter nun in das Alter kommt, in dem sie in einen Anhänger darf, möchte ich gerne mein vorhandenes Rad umbauen. Ich werde vom Rad einige Fotos anhängen.
Es handelt sich um ein Kalkhoff Sting in 28". Dieses habe ich bisher relativ wenig benutzt, sodass es mir eigentlich zu schade ist, um es im Internet zu verramschen, denn ein Vermögen werde ich da nicht mehr für bekommen.
Technisches Geschick für einen Umbau ist vorhanden und würde ich mir auch zutrauen.
Das Rad besitzt vorne und hinten Scheibenbremsen.
Ich möchte am liebsten einen Hinterradantrieb, wenn es nicht anders geht auch einen Mittelmotor. Einen Frontantrieb möchte ich nicht.
Falls es möglich ist, würde ich die Bremshebel weiter benutzen. Wenn nicht, wäre das nicht schlimm.

Ich erhoffe mir hier einige Vorschläge für z.B. ein Umrüstkit. Vielleicht kann mir jemand einen oder ein paar Links zu Umrüstkits einstellen, die für mein Rad passend sind.

Ich habe in dem Thread "Günstiges und robustes Umbauset" ein wenig gestöbert und stelle mir soetwas wie das dort verlinkte Conversion Kit vor. Kann ich sowas ohne Probleme machen oder spricht bei meinem Rad irgendwas dagegen?

Ich freue mich auf eure Antworten.
IMG_1260.jpg
IMG_1261.jpg
IMG_1262.jpg
IMG_1263.jpg
IMG_1264.jpg
IMG_1265.jpg
IMG_1266.jpg
IMG_1267.jpg
IMG_1268.jpg
 

FightingArea

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
7
Ich bin nun schon einen Schritt weiter. Und zwar möchte ich gerne eine Display-Controller-Motor Kombination, welche es mir ermöglicht, zwischen Stromstufen- und Geschwindigkeitsregelung auszuwählen. Als Beispiel das KT LCD 3 oder 6. Allerdings finde ich im Internet nirgends einen wirklichen Komplettsatz mit passendem Controller und Akku (am bestens als Trinkflaschenakku) und idealerweise auch noch auf schwarzer Felge und mit einer guten schwarzen Einspeichung.
Vielleicht kann mir mal jemand ein wenig Hilfestellung hierzu leisten.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.535
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
HR-Puma CST (12T, 16T), BBS01
Und zwar möchte ich gerne eine Display-Controller-Motor Kombination, welche es mir ermöglicht, zwischen Stromstufen- und Geschwindigkeitsregelung auszuwählen.
Das verstehe ich nicht ganz. Stromstufenreglung ist die bessere Variante.
Die Schaltung würde ich übernehmen wollen, da wäre ein Geriebe-Hinterradmotor schön. Auch zum ziehen des Anhängers.
Dann kommt es natürlich auch darauf an, ob und wie steile Steigungen es gibt, bzw. Gegenwind.
 

FightingArea

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
7
Danke schonmal für eure Tipps. Denkt ihr das Rad ist eine gute Basis für einen Umbau mit den Komponenten?

Ja ich möchte eine Stromstufenschaltung. Habe bisher nur gelesen, dass die Controller, die das können eben beides können und man da auswählen kann... daher meine Formulierung.

Ich komme aus dem hohen Norden. Wind haben wir viel... Berge keine um es kurz zu sagen

Ist das Set von ATM zu empfehlen? Wenn ja, würde ich da zuschlagen.

Bleibt noch der Akku über. Könnt ihr mir für das Set etwas empfehlen? Ich möchte momentan nicht ganz soviel ausgeben für den Akku... falls mir die ganze Sache mit dem Umrüstsatz richtig gut gefällt und mir ein günstiger Akku nicht mehr reicht würde ich den dann nochmal aufrüsten.
 

paukenschlag

Dabei seit
12.10.2017
Beiträge
525
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Div. Umbauten
Ich habe 2 26er Sets von ATM verbaut und bin sehr zufrieden. Einen kurzen Bericht über die Umbauten findest du hier:
https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/umbauten-mit-sets-von-atm.52945/

Denkt ihr das Rad ist eine gute Basis für einen Umbau mit den Komponenten?
Ich denke schon, sieht doch alles gut aus.

Bleibt noch der Akku über. Könnt ihr mir für das Set etwas empfehlen?
Ich habe 2 Softpacks von @Rutzki73. Die sind günstig, leicht und passen schön in die Vaude Rahmentasche "Cruiser Bag". Die ganzen Hailongs u.ä. sind mir zu groß, zu schwer und zu häßlich, da bevorzuge ich doch die baumelnde Rahmentasche.
 

Leynad

Dabei seit
05.07.2017
Beiträge
37
Das scheint mir ein Octalink Lager zu sein und damit inkompatibel zu den PAS-Sensoren, die immer nur problemlos auf 4-Kant-Lager passen, aber kann man ja zusätzlich bestellen. Auch mit der Kurbel selber wirst du die gleichen Probleme bekommen wie ich kürzlich.
An den mangelnden Infos (das Bike gibt's in zig Konfigurationen) und meist nichtssagenden Fotos merke ich dann schon, dass da fahrradtechnisch vielleicht etwas Zusatzwissen erforderlich ist. Mit dem üblichen Werkzeugkasten kommt man, wenn es um Ritzel und Kurbel geht nämlich nicht aus und eine Schaltung will auch neu eingestellt werden. Dank YouTube geht das heute alles, aber ist halt immer ärgerlich, wenn man während dem Einbau merkt, was so alles fehlt.
 

FightingArea

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
7
Hallo Leynad, ja und nein. Bis vor einer Woche war ich fahrradtechnisch tatsächlich ein Laie. Habe mir in der Zwischenzeit aber durchaus einiges an Wissen angeeignet, sodass ich dir sagen kann, dass es kein Octalink sondern ein Vierkant Tretlager ist. Auch eine Schaltung einzustellen werde ich hinbekommen, wie du schon sagst, dank YouTube. Bzgl passender Werkzeuge wie Kurbel- und Kranzabzieher, speziellen Steckschlüssel für das Tretlager etc. bin ich ebenso informiert.
Ich denke es gehört dazu, dass man sich bei solchen Projekten in die Thematik einliest... es geht jedoch bei manchen Teilen (Umrüstsatz und Akku zB) nichts über die Meinung erfahrener Fahrradenthuasiasten wie hier. Daher schreibe ich diesen Thread
 

FightingArea

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
7
Leider ist Rutzki73 im Moment ziemlich voll und nimmt keine Aufträge für Sonderanfertigungen entgegen. Gibt es ansonsten ein paar gute, günstige Alternativen?

Gruß
 

Leynad

Dabei seit
05.07.2017
Beiträge
37
Dann ist ja alles gut und da Kalkhoff wohl viele Konfiguration bietet, wahrscheinlich nach dem Motto, was gerade günstiger im Einkauf ist, dürfte da alles Standard sein. Mein Das-Kit Komplettpaket wäre mit Vierkantkurbel und Standardrahmen wohl ein Spaziergang beim Einbau gewesen, aber wenn's um's Rad geht, hab ich Probleme wohl abonniert.

Und bei so einigen Infos habe ich hier nichts zu gefunden und musste es ausprobieren wie die 11-fach Kassette und dass man wegen der Achse einen hohlen Kassettenabzieher benötigt, der im Radladen eher nicht zu finden ist. Letzteres wirst du wahrscheinlich auch brauchen.

Ansonsten muss man wohl schnell zuschlagen, da ich überall nur noch rote Ampeln sehe.
 

FightingArea

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
7
Hallo Leute,

ich möchte mich mal mit einer kleinen Ernüchterung zurückmelden. Ich habe den oben empfohlenen Bausatz von ATM bestellt, zusätzlich auch noch einen Akku. Ich bin gestern angefangen und habe die ersten Teile umgebaut. Die ersten Schwierigkeiten ergaben sich dann als ich das Rad in die Hinterachse montieren wollte. Ich habe das Gefühl, dass der Umbausatz für meine Achse zu breit ist, obwohl ich die geforderte Mindestbreite am Rahmen habe. Nun denn... mit einiger Bastelei habe ich dann das Hinterrad montiert bekommen. Nun stehe ich vor einem ganz anderen Problem und weiß nicht, ob ich hier nun am Ende meiner Reise angekommen bin oder ob es doch noch eine Lösung gibt.

Ich bekomme den Bremssattel nicht mehr so montiert, das die Scheibe passt. Ich habe den Bremssattel demontieren müssen, um das Hinterrad überhaupt ordentlich in den ? Auslauf ? stecken zu können.
Nun wollte ich den Bremssattel wieder montieren aber ich habe keine Chance. Die Aufnahme für den Bremssattel befand sich vorher auf der Innenseite des Rahmens. Siehe Foto 1.
Nun befindet sich die Bremsscheibe soweit am Rahmen, dass ich diese Aufnahme nicht mehr montieren kann. Gibt es hier Abhilfe oder ist das ganze schlicht und ergreifend nicht für mein Rad geeignet. Gegen ein bisschen basteln habe ich nix aber die Bremsanlage muss am Schluss ordnungsgemäß funktionieren ansonsten muss ich das ganze Zeug leider wieder einpacken und zurück schicken :-(

IMG_1280.jpg
IMG_1291.jpg
IMG_1292.jpg
IMG_1293.jpg
IMG_1294.jpg
IMG_1295.jpg
IMG_1296.jpg
IMG_1297.jpg
IMG_1298.jpg
 

RUBLIH

Dabei seit
01.08.2015
Beiträge
9.499
Siehste und merkst Du ja selbst.....
Wie soll denn da die Kette noch passen ?

Ist bei "Einbaubreite: 138mm" gegebenfalls ein Rundungs- oder Übersetzungsfehler unterlaufen und es wird >140 gemeint, oder falsch geliefert ?


Rein optisch felhen links und rechts je 4..5mm.
135 + 10 = 145mm ?
 

FightingArea

Dabei seit
15.05.2018
Beiträge
7
Sehe ich genau wie du... bestellt wurde aber das richtige... ich baue es aus und schicke es zurück :-(
 

paukenschlag

Dabei seit
12.10.2017
Beiträge
525
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Div. Umbauten
Ich habe das ATM-Set hinten auch verbaut - zwar in 26 Zoll, das sollte aber bzgl. der Einbaubreite keinen Unterschied machen. Ich habe auf der Kettenseite 1mm und links 2 mm untergelegt. Ohne Spacer links oder nur mit 1 mm ging die Bremsscheibe in dem Bremskörper, ließ sich aber nicht richtig einstellen. Zum Einsetzen des Rades musste ich den Hinterbau leicht, ohne starken Krafteinsatz auseinander ziehen.
Kann es sein, dass du die schwarze Kunststoffscheibe, die bei der Lieferung als Bremsscheibenersatz unter den Schrauben liegt, zusätzlich zur Bremsscheibe montiert hast? Auf den Bilder sieht es fast so aus. Falls ja, nimm die doch mal raus.
 

Leynad

Dabei seit
05.07.2017
Beiträge
37
Der Motor würde bei meinem Cube auch nicht passen bzw. der Abstandhalter zwischen Bremsscheibe und Motor ist dicker, obwohl mir Motor und Schrauben identisch zu sein scheinen. Ich musste nicht mal die Bremse neu einstellen. Die Einbaubreite wird aber auch mit 135 mm ausgewiesen.
2018-05-27 11.24.58.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Umbau eines Kalkhoff Sting auf Pedelec

Umbau eines Kalkhoff Sting auf Pedelec - Ähnliche Themen

KTM Trekking umbau: Hallo zusammen! Ich lebe in Österreich und möchte ab Mitte des Jahres mit dem Rad ins Büro pendeln. Daher werde ich nun die Elektrifizierung...
Low Budget - Low Range - Umbau Trekking Rad: Hallo zusammen, da ich seit diesem Jahr mit dem Rad ins Büro pendel ist bei mir der Wunsch nach einem E-Bike bzw. einer Tretunterstützung immer...
Pedelec - Heckrad Umbau 26" Scott - 36V Akku: Hallo liebes Forum, seit längerem bin ich schon ein stiller Leser dieses Forums und nun hab ich Willen mein MTB - welches ich während Corona...
Umbau Randonneur zum legalen Pedelec: Ich möchte mein Radmanufaktur Randonneur zum Pedelec umbauen - in der Ebene bin ich zwar schön schnell, meist mit 29-33 km/h unterwegs, aber jeder...
Umbau Liegerad (20/26'') für 35km Arbeitsweg - welches Antriebskonzept?: Umbau Liegerad (20/26'') für 35km Arbeitsweg - welches Antriebskonzept? Hallo Ich freue mich hier e-bike Enthusiasten und auch liegend...
Oben