Ultimativer Motorcontroller für Pedelecs / E-Bikes

Diskutiere Ultimativer Motorcontroller für Pedelecs / E-Bikes im Controller/Regler, Fahrerinformation & Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Der Lishui, den ich oben empfohlen bekam, habe ja schon bestellt, kommt aber erst ende August. Dieser hier kann ja aber auch kein Vollschrott sein...
K

Karli1969

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
1
Der Lishui, den ich oben empfohlen bekam, habe ja schon bestellt, kommt aber erst ende August.
Dieser hier kann ja aber auch kein Vollschrott sein denke ich mal.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.585
Punkte Reaktionen
4.980
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Dieser hier kann ja aber auch kein Vollschrott sein denke ich mal.
Mir ist oben schon aufgefalllen, das du eigentlich nicht den "ultimativen Motorcontroller für Pedelecs / E-Bikes" suchst, sondern einfach nur einen Ersatzcontroller für dein Problemrad.
Und jetzt kaufst du sogar so einen "Irgendeincontroller".
Dein Rad hat Drehmomentsensor und Rekuperation, nicht wahr?
keine Motorparameter, die nur der Hersteller weiß
Da wirst du nicht drumrumkommen, ist aber eigentlich kein Hexenwerk. Wenn du einen konfigurierbaren Controller hast, und nicht irgendeinen.
 
K

Karli1969

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
1
Der hier ist ja nur zur Überbrückung bis der ultimative hier ist. So ganz speziell kann er eigentlich nicht sein, denn auf der Kaufland-Produktseite wird er für mehrere unterschiedliche Geräte empfohlen: "Wunderbares Zubehör geeignet für Elektrofahrräder, Autos, Roller, Motorräder, Minibikes usw."
Dann müsste das Ding ja auch irgendwie auf die unterschiedlichen Geräte konfigurierbar sein.
Habe gerade den Hersteller angeschrieben und um ein Manual gebeten.

Was die Rekuperation betrifft: Ich hatte mal den Eindruck, dass es rekuperiert, denn wenn ich Berge von sagen wir 500m Länge hinab gefahren bin, ging die Prozentanzeige manchmal ein Prozent hoch. Mir war aber nicht ganz klar, ob das nicht vielleicht durch einen sich erholenden Akku kommen könnte. Ist ja im Allgemeinen so, dass die Akkuspannung bei Belastung etwas einbricht und bei Entlastung wieder etwas erholt.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.585
Punkte Reaktionen
4.980
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Du hast einen "Syncdrive R". Was das ist, konnte ich nicht rausfinden, aber ich nehme an es ist ein Direktläufer "Bionx Style". Einen Originalcontroller wirst du nicht mehr kriegen, aber Controller und Display austauschen und einen PAS spendieren falls nötig würde schon gehen, um gewöhnliche Stromstufen zu fahren.
Bei einem Direktläufer ist halt die Möglichkeit der "Reku-Bremse" interessant, aber nicht lebenswichtig....
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
4.366
Punkte Reaktionen
4.251
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Inzwischen habe ich mir noch einen anderen Controller bei Kaufland bestellt
nach den Produktbildern bei Kaufland ist das ein primitiver Brainpower mit S866 Display.
Der wirklich verschickt wurde, ist halt anders gelabelt.
Das zusätzliche Kabel am Display ist ein geschalteter Lichtausgang.

Zu der Controller/Display-Kombination gibt es hier im Forum jede Menge Threads. Der Controller hat eine Selbstlernfunktion, mit der Hall- und Phasen-Setup sowie Drehrichtung einfach angelernt werden können.

Gruß
hochsitzcola

20c4f20e8b8ffa91822e0bd6129dc6dd.webp
 
K

Karli1969

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
1
Oh vielen Dank lieber Hochsitzcola. Das hilft mir schon mal definitiv weiter. Demnach müsste das Teil auch mit meinem Direktantriebs-Radnabenmotor klar kommen oder?
Was hältst du von den vertauschten Kabelfarben des LCD-Displays? Kann es sein, dass das trotzdem korrekt ist? Nicht, dass ich mir beim ersten Anschließen schon was zerschieße.
 
K

Karli1969

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
1
Du hast einen "Syncdrive R". Was das ist, konnte ich nicht rausfinden, aber ich nehme an es ist ein Direktläufer "Bionx Style". Einen Originalcontroller wirst du nicht mehr kriegen, aber Controller und Display austauschen und einen PAS spendieren falls nötig würde schon gehen, um gewöhnliche Stromstufen zu fahren.
Bei einem Direktläufer ist halt die Möglichkeit der "Reku-Bremse" interessant, aber nicht lebenswichtig....

Was die Reku betrifft: Ich hatte ja den Eindruck, dass mein Rad rekuperierte. Interessanterweise war es dabei so, dass man die Bremskraft in den ersten paar hundert Metern deutlich gespürt hat. So als hätte man bei einem Auto die Handbremse einen Zacken angezogen. Aber nach diesen paar hundert Metern hat das System die Handbremse gelöst (im übertragenen Sinne). Ich habe mir das so überlegt, dass die Reku mehr Strom erzeugt hat, als der Controller dem Akku zumuten will, und daher die Reku abgeschaltet wurde. Also die Welt hat es wirklich nicht gebracht. Immer nur so ein Prozent oder so.

Habe schon nach PAS-Sensoren geschaut. Da gibt es welche mit 5 oder 6 oder 8 oder 12 Magneten. Da frage ich mich, wie ein Motorcontroller per selbstlernfunktion feststellen will, welchen man davon hat.

Edit: Habe inzwischen ein bisschen nach diesem Controller und Display gegoogelt und das Teil scheint wohl per Default auf 5 Magnete eingestellt zu sein. Kann man zwar ändern, aber das soll teilweise dann nicht mehr so gut funktionieren.
Auf der Rückseite meines Displays ist noch ein kleiner Aufkleber mit 36V drauf. Wahrscheinlich haben die einfach vom Werk aus die 36V eingestellt, so dass ein Anschluss an einen 36V Akku sofort funktioniert und nichts zerschossen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.585
Punkte Reaktionen
4.980
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Es hört sich so an als wolltest du den gekauften Controller an dein jetziges Display anschliessen. Das wird nicht unbedingt gehen. Dein bisheriger war nicht unbedingt ein Brainpower. Jeder Controller hat seine eigenen Displays.
 
K

Karli1969

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
1
Nein, bei dem gekauften Controller ist ein Display dabei. Das alte Display vom defekten Controller geht dann entweder in den Elektroschrott oder vielleicht für 5€ oder so in Ebay.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.585
Punkte Reaktionen
4.980
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wenn das da dabei war würde ich die Stecker erst mal so probieren wie sie sind :)
 
K

Karli1969

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
1
Habe es einfach mal gewagt und den Akku angeschlossen. Das LCD funktioniert, zeigt aber den Fehler E07 was wohl auf fehlende Hallsensoren hindeutet. Aber das ist auch klar, denn ich habe das Kabel mit dem Rundstecker zum Motor zwar verlötet, aber nicht am Fahrrad angesteckt.
Also was jetzt noch fehlt:
1. PAS-Sensor
2. Geschwindigkeitssensor am Hinterrad. (Edit: Falls das weiße Kabel, das mit den Hallgebern kommt, das Tachosignal ist, kann ich mir externe Sensoren wohl sparen)
3. Adapter von 12 auf 5V für den Drehmomentsensor am Hinterrad.

Alternativ: Daumengas. Dann müsste es ja eigentlich, wenn vielleicht auch noch nicht perfekt schon laufen oder?

Wie funktioniert eigentlich am PAS-Sensor die Erkennung wenn das Pedal rückwärts tritt? Das sind doch nur Magnete an diesem kleinen PAS-Plastikrad. Oder sind in dem Sensor zwei Hallsensoren nebeneinander und an der Reihenfolge der Aktivierung wird die Drehrichtung erkannt?

Edit: Habe gerade mal gemessen, welche Spannung am Speedcontroller-Stecker anliegt: Sind 5,04V. Damit kann mein Drehmomentsensor am Hinterrad ja schon mal was anfangen. Habe ja vor paar Tagen gemessen, dass der Drehmomentsensor bei 5V plausible analoge Spannungen liefert, wenn man in die Pedale tritt. (1,5V bei Null Drehmoment und bis 3,5V habe ich mit der Hand am Pedal geschafft). Ich brauche also keinen Spannungswandler von 12V auf 5V. Die Frage ist nur, was der Controller macht, wenn schon bei Null Drehmoment 1,5V anliegen. dann will er vermutlich direkt etwa 1/3 Strom auf den Motor geben oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Karli1969

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
1
Danke Pete, habe jetzt verstanden, wie die unterschiedlichen PAS-Sensoren funktionieren.
Jetzt muss ich nur noch herausfinden, welchen PAS-Typ ich brauche für erstens den Kaufhof-Controller (Brainpower) und zweitens für den von Hochsitzcola empfohlenen.

Ich habe den Kaufhof Brainpower übrigens schon mal angeschlossen. Noch ohne PAS-Sensor. Zeigt erst mal E-07 an, aber die Anschiebehilfe funktioniert, zeigt dabei allerdings nur 3,1 km/h an und die Anschiebehilfe-Geschwindigkeit kommt mir bei dem auf dem Kopf stehenden Rad subjektiv etwas schnell vor. Muss man wahrscheinlich irgendwas umparametrisieren. Könnten gefühlt genauso gut 12 km/h sein.

Habe auch mal ein 10K Poti am Speed control accelerator handle -Kabel angeschlossen. Wenn ich den Poti langsam aufdrehe läuft ab einem bestimmten Punkt der Motor los. Aber die Drehzahl bleibt konstant, wenn ich weiter drehe. Irgendwie komisch. Oder senden die Gasgriffe ein PWM-Signal oder irgendwas digitales zum Motorcontroler?
Was für eine Funktion hat der 1:1 Accelerator im obigen Foto von Hochsitzcola eigentlich eigentlich? Bei meinem Controler scheint dieses Kabel nicht vorhanden zu sein.
 
K

Karli1969

Themenstarter
Dabei seit
19.07.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
1
Da wirst du etwas basteln müssen, der Controller hat 12V Versorgungsspannung auf dem Torquesensoranschluss und erwartet zusätzlich ein PAS Signal für die Kadenzerfassung.

Hallo Hochsitzcola,

ich habe den von dir empfohlenen Controller nun frühzeitig geliefert bekommen.
So schwer wie der ist, ist er bestimmt auch vergossen, so wie du es angekündigt hast, aber wenn ich es richtig verstanden habe, muss man ja gar nicht an die Innereien heran, selbst wenn ich deine Firmware aufspielen würde.

Bei dem Controller war wirklich absolut nichts an Anleitungen dabei aber auf der Bestellseite sind paar Fotos und auch die Pinbelegungen der vielen Kabel.
Davon brauche ich ja nur die drei Phasen, den Stecker mit den Hallsensoren, die Stromversorgung vom Akku und das 5 Polige Kabel mit dem Signal für den Drehmomentsensor und den PAS-Sensor.
Laut der Bestellseite hat dieser 5 Polige Stecker folgende Pinbelegung:
Rot- -12v
Grün-drehmoment sensor signal TA
Schwarz-drehmoment sensor power negative
Gelb-pedal unterstützung richtung EBS
WEIß-drehmoment sensor signal ADI

Was ist der Unterschied zwischen dem grünen und dem weißen Drehmomentsensor? Der Stecker an meinem E-Bike hat nur drei Adern. Kommt dessen Signal an das weiße oder an das grüne?
Reicht es, wenn ich einen 7805 nehme um aus den 12V die vom Sensor vermutlich benötigten 5V zu machen oder brauche ich noch Kondensatoren und Widerstände als Filterung?
Welchen PAS-Sensor würdest du empfehlen? Wie viele Magnete und welches Ausgangssignal? Oder haben die heute alle dieses PWM-Signal wie in der FAQ beschrieben?
Falls ich deine Firmware aufspielen würde müsste ich ja ein USB-UART-Kabel an den Display-Anschluss anschließen oder? Lohnt es sich finanziell das Kabel selbst zu löten oder kann man da einfach eins aus der Bucht nehmen?
 
Thema:

Ultimativer Motorcontroller für Pedelecs / E-Bikes

Ultimativer Motorcontroller für Pedelecs / E-Bikes - Ähnliche Themen

Samebike E-Klapprad aus China: eine ökonomisch-ergonomisch-energetische Bilanz: Vorab: wenn Sie keine Affinität zu Technik, Physik, Zahlen, Statistiken, Charts und Geld haben, lesen Sie nicht weiter; dieser kleine Aufsatz wird...
Simplon E-Lion Silk Carbon E2 Erfahrungen: Eine kurze Vorstellung: meine Frau und ich haben vor ca. 35 Jahren unsere Autos abgeschafft, seitdem sind Fahrräder unsere wichtigsten...
Oben