Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Diskutiere Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren? im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren? Wo sie am Atmel liegen, ist doch egal - und am Display belegen sie doch die oberen vier Bits...
C

Christian

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Probleme habe ich mit der Display-Ansteuerung. Komischerweise ist der R/W-Pin des Display am PB4 angeschlossen. Siehe: http://www.wattflyer.com/forums/showpost.php?p=588284&postcount=26
R/W wird meinen Unterlagen zufolge aber meist mit Masse verbunden, bis auf die 4Bit/Busy -Ansteuerung. Bei der müssen allerdings die 4 Datenbits auf PB4-PB7 sein - sind aber auf PB0-PB3!
Wo sie am Atmel liegen, ist doch egal - und am Display belegen sie doch die oberen vier Bits?!
Gruß,

Christian
 
Reinhard

Reinhard

Mitglied seit
12.07.2008
Beiträge
8.668
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Probleme habe ich mit der Display-Ansteuerung. Komischerweise ist der R/W-Pin des Display am PB4 angeschlossen.
Vielleicht hat Dein WU eine andere Platinenrevision ...
 
Paraman

Paraman

Mitglied seit
27.04.2009
Beiträge
287
Ort
72531 Hohenstein
Details E-Antrieb
BBS02, BafangVR...
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Wo sie am Atmel liegen, ist doch egal - und am Display belegen sie doch die oberen vier Bits?!
Ja schon, aber wenn ich im Port/Pin-Modus den LCD ansteuern möchte sollte das R/W-Pin wohl auf Masse liegen?

Reinhard schrieb:
Vielleicht hat Dein WU eine andere Platinenrevision ...
Was meinst Du damit? WU reagiert auf Auslesung des Flash genau gleich wie G.T.Power. Ist der gleiche µC ein ATtiny26 verbaut. Das Display des G.T.Power ist von Blue Moon: http://www.bluemoon-lcd.com/english/ProductShow.asp?id=12&classid=Ets009
und soll HD44780 kompatibel sein.

Übrigens funktioniert jetzt die Programmierung in Bascom (es war der falsche STk500 Pragrammer eingestellt)
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.609
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Kommt der Offset nur durch das Anklemmen an die Batterieleitung zustande (Stromkreis also noch offen)? Hmm ... in welcher Leitung misst Du? Mal doch mal auf.
Hallo Christian,

ich hab mal gemalt...
Solange der Akku nicht angestöpselt ist funktioniert alles, über das Poti lässt sich der Nullpunkt schön einstellen. Wenn der Akku dranhängt springt das Signal hoch. Wenn bei den käuflichen Geräten das Shuntsignal ("Voll"-ausschlag 17A bei 0,001 Ohm = 17mV) direkt auf den Controller geht, wie genau löst der dann mit seinen 10 Bit Wandlerbreite auf (selbst bei interner Verstärkung von 20)??? Entweder mit sehr geringer Referenzspannung oder doch sehr grob? Kann mal ein stolzer Besitzer die Referenzspannung am PIN AREF messen?

@ Leon M: Das Display hab ich noch nicht aufgehübscht, natürlich gehören da noch der Parametername und die Einheit dazu. Die Ausgabe habe ich schon über den Fusing-Befehl formatiert, Interessanterweise kommen trotzdem von Zeit zu Zeit zu lange Anzeigen. Darum schicke ich alle X Schleifendurchläufe ein CLS, um die fehlerhaften Digits zu löschen:(, Vielleicht kennt jemand nen Trick, wie man die Fehlanzeigen vermeidet?!

Gruß
Martin
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Segafredo

Segafredo

Mitglied seit
04.12.2008
Beiträge
335
Ort
12623 Berlin
Details E-Antrieb
9C 154, 48V 12Ah-LiMnCo, FC
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Das Display des G.T.Power ist von Blue Moon: http://www.bluemoon-lcd.com/english/ProductShow.asp?id=12&classid=Ets009
und soll HD44780 kompatibel sein.
Das Display C1602A im G.T. Power ist gegnüber dem Datenblatt modifiziert und beherbergt auf seiner Platine einen Teil der Wattmeterschaltung, was ich auch erst durch die trial&error-Methode herausfand.
Als ich nämlich das Display wegen der Ablesbarkeit durch ein äquivalentes mit schwarzen Zeichen auf hellem Background (TC1602A bei Pollin)ersetzen wollte, scheiterte dieses Vorhaben genau daran.
Wenn ich damals geahnt hätte, daß die Jungs von Turnigy das Gleiche, nur erfolgreich, umsetzen würden, hätte ich mir den Aufwand geschenkt.

Guten Rutsch allerseits!
 
Paraman

Paraman

Mitglied seit
27.04.2009
Beiträge
287
Ort
72531 Hohenstein
Details E-Antrieb
BBS02, BafangVR...
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Vielleicht hat Dein WU eine andere Platinenrevision ...
Meinst Du ob die Displayverdrahtung von meinem G.T.Power mit der vom Schaltplan des WU übereinstimmt?
Habe gerade "durchgeklingelt" - ja alle 7 Leitungen sind korrekt.
 
C

Christian

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Ja schon, aber wenn ich im Port/Pin-Modus den LCD ansteuern möchte sollte das R/W-Pin wohl auf Masse liegen?
Wenn es so ist (ich kenne die LCD-Spezifikation nicht), dann setze den Ausgang doch entsprechend. Im WU-Schaltbild ist da beim Atmel ein invertierender Pin gezeichnet. Wenn der zum Chip gehört, musst Du in der Software eventuell "entgegengesetzt" schalten.

Gruß,

Christian
 
C

Christian

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Solange der Akku nicht angestöpselt ist funktioniert alles, über das Poti lässt sich der Nullpunkt schön einstellen. Wenn der Akku dranhängt springt das Signal hoch.
Auch dann, wenn Du den Controller nicht mit anschließt?

Welche Bezugspotentiale haben der Messkreis (Deine Schaltung) und der Leistungskreis (Akkuleitungen)? Sind die Massepunkte verbunden?

Kann mal ein stolzer Besitzer die Referenzspannung am PIN AREF messen?
Ich kann mangels Turnigy nicht messen, aber nach dem WU-Schaltbild liegt AVCC auf 3,3 Volt.

Gruß,

Christian
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.609
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Auch dann, wenn Du den Controller nicht mit anschließt?
Der (Pedelec-) Controller ist immer mit angeschlossen, das habe ich verlötet.
Welche Bezugspotentiale haben der Messkreis (Deine Schaltung) und der Leistungskreis (Akkuleitungen)? Sind die Massepunkte verbunden?
Ich habe die Masse der Spannungsversorgung für den OP mit auf Vin- gelegt. Das ist dann natürlich auch die Masse vom Pedelec.

Ich kann mangels Turnigy nicht messen, aber nach dem WU-Schaltbild liegt AVCC auf 3,3 Volt.
AVCC ist die Spannungsversorgung für den AD-Wandler, Auf den Pin AREF kann man eine externe Referenzspannung legen. Man kann (zumindest bei einigen ATMega Typen) auch eine interne Referenzspannung wählen, die ist glaub ich 1V. Welche Referenz man will muß man beim Initialsieren des Wandlers in der Software festlegen.

Frohes Neues
Martin
 
Paraman

Paraman

Mitglied seit
27.04.2009
Beiträge
287
Ort
72531 Hohenstein
Details E-Antrieb
BBS02, BafangVR...
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Wünsche Allen und vor allem dem Admin. den Mods und allen Usern ein Gutes Neues Jahr.

Bei mir hat das neue Jahr so angefangen , wie das alte aufgehört hat;).
Komme mit der G.T.Power Display- Programmierung nicht wirklich weiter :(.
Auf alle Fälle funktioniert die Programmierung des µC und der funktioniert auch bzw. das Programm läuft (habe testweise einen Ausgang im sekundentakt abwechselnd auf 1 und 0 gesetzt).
Leider ist auf dem Display immer noch kein Text erkennbar. Die obere Zeile ist komplett dunkel und flimmert die untere Zeile ist nicht erkennbar:confused:.
Habe ich im Programm oder bei der Initialisierung einen Fehler gemacht?
 

Anhänge

C

Christian

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Der (Pedelec-) Controller ist immer mit angeschlossen, das habe ich verlötet.
Hat Dein Controller vielleicht einen (zu) hohen Ruhestrom? Wie groß ist denn der Offset (in Volt und in Ampere)?

Ich habe die Masse der Spannungsversorgung für den OP mit auf Vin- gelegt. Das ist dann natürlich auch die Masse vom Pedelec.
Mir fällt dann nichts mehr ein ... :eek:

AVCC ist die Spannungsversorgung für den AD-Wandler, Auf den Pin AREF kann man eine externe Referenzspannung legen.
AREF ist laut WU-Schaltbild (siehe obiger Link) unbeschaltet, daher kommen als Referenzspannung nur AVCC (3,3 V) oder die interne Referenz (2,56 V) in Frage.

Gruß,

Christian
 
Paraman

Paraman

Mitglied seit
27.04.2009
Beiträge
287
Ort
72531 Hohenstein
Details E-Antrieb
BBS02, BafangVR...
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

:) Admin - Du bist ein ein Genie! Daaaankeeee!
 

Anhänge

Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.609
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Könnte ich schon, wenn du mir sagst welcher Pin Du meinst. Finde nämlich auf dem Schaltplan vom WU keinen Pin AREF.
Hallo Paraman,

das ist Pin 17, siehe Bild.
Herzlichen Glückwunsch zu deinem erfolgreichen Hack!

@Christian: Der Ruhestrom ist eindeutig i.O. Der Offset liegt bei einer (ungefähren) Kalibrierung auf 20A bei 2-3 A. Der mit Multimeter gemessene Ruhestrom liegt aber nur bei ein paar Milliampere. Wenn der OP da ist werd ich noch mal spielen. Ich kann den Offset natürlich in der Software rausrechnen, aber das ist eine Fehlerquelle die ich lieber eliminieren möchte.

Gruß
Martin
 

Anhänge

Leon M.

Leon M.

Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
259
Ort
zu Hause
Details E-Antrieb
2x800WScootermotoren 38,4V/42AhNiMh 100AController
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Hallo Martin,

@ Leon M: Das Display hab ich noch nicht aufgehübscht, natürlich gehören da noch der Parametername und die Einheit dazu. Die Ausgabe habe ich schon über den Fusing-Befehl formatiert, Interessanterweise kommen trotzdem von Zeit zu Zeit zu lange Anzeigen. Darum schicke ich alle X Schleifendurchläufe ein CLS, um die fehlerhaften Digits zu löschen:(, Vielleicht kennt jemand nen Trick, wie man die Fehlanzeigen vermeidet?!
ja klar,du mußt die die nichtbenutzten Zeichen mit Leerstellen auffüllen und zwar so ,daß z.b. bei einem 16 Zeichen pro Zeile Display alle angezeigten Werte (Zahlen) + der leeren Stellen (Leertaste) genau 16 Zeichen ergeben.Somit werden die nichtbenutzen Zeichen (keine Zahlen) bei jeder Aktualisierung mit Leerzeichen überschrieben und das Display macht keinen Murks.

viele Grüße
Leon M.
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.609
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

AREF ist laut WU-Schaltbild (siehe obiger Link) unbeschaltet, daher kommen als Referenzspannung nur AVCC (3,3 V) oder die interne Referenz (2,56 V) in Frage.
Bei interner Referenz und 130A Maximalstrom (entspricht bei 0,001 Ohm Shuntwiderstand und 20-facher interner Verstärkung einem Shuntsignal von 2.6 V) würden alle 1024 Digits genutzt, das ergäbe eine Auflösung von 130/1024 = 0,127 A. Das ist für den Hausgebrauch vollkommen ausreichend, sind aber nicht die auf der Verkaufsseite genannten 0,01 A.

Hätte ich das Angebot vor 4 Wochen schon gekannt, hätte ich mein Bastelprojekt glaube ich nicht gestartet. Das Tachosignal könnte man ja nach den Erfahrungen von Paraman dazuprogrammieren.

Gruß
Martin
 
Reinhard

Reinhard

Mitglied seit
12.07.2008
Beiträge
8.668
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Hallo Martin,

Du vermischt da etwas: Christian nennt Daten vom Watt's Up, Du guckst in die Turnigy-Angaben ...
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Mitglied seit
04.09.2009
Beiträge
2.609
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
AW: Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Hallo Martin,

Du vermischt da etwas: Christian nennt Daten vom Watt's Up, Du guckst in die Turnigy-Angaben ...
Wo ist da der Unterschied?

Gruß
Martin
 
Thema:

Turnigy bzw. G.T.Powermeter modifizieren?

Oben