Specialized Turbo S CE & VADO 2017

Diskutiere Turbo S CE & VADO 2017 im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ist ja lustig hier, da weiß der eine nicht, was der andere meint ;) Also klar, kein Carbon, hab ich mir auch fast schon gedacht. An meinen 6.0...
Purgy

Purgy

Mitglied seit
27.05.2013
Beiträge
464
Ort
Im Norden
Details E-Antrieb
Turbo Vado 6.0 / Levo HT Comp 2019
Ist ja lustig hier, da weiß der eine nicht, was der andere meint ;)
Also klar, kein Carbon, hab ich mir auch fast schon gedacht. An meinen 6.0 ist die Federgabel auch nach ca. 10000 km noch voll in Ordnung.

Die Suntour Gabel kann man doch kaufen ...
Ich meine das ist keine reine Suntour Gabel, sondern nur von denen als Basis Modell genommen und dann nachträglich noch von Spezi modifiziert.
Zur Not sollte man aber beim Spezi-Freundlichen auf Nachfrage sowas immer bestellen können.
 
berndlange

berndlange

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
178
Ort
MH
Details E-Antrieb
levo | kenevo | s-works | vado | sirrus | stumpy
so. dann wäre das ja geklärt :)
wenn man sich die Speci anschaut, findet man im www entsprechende Gabeln.
Suntour ECX E25, 44 er Offset, 15x100 Achse

Bei mir steht die Gabel in aller Regel auf lock, also mehr oder weniger starr. Wie bei meinem Rennrad eben.
Luftdruck auf 3,5 bar. Reifen ist der Electrak 2.0. Hab die direkt zu Beginn verbaut. sind viel volumiger und werden beim spedelec bei Specialized auch verbaut. ich fahre ein vado 5.0 2020.
 
berndlange

berndlange

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
178
Ort
MH
Details E-Antrieb
levo | kenevo | s-works | vado | sirrus | stumpy
Da ich mit meiner Beleuchtung am vado 5.0 nicht so glücklich bin/war, habe ich mich anderweitig orientiert.
Zunächst bin ich bei SuperNova geblieben und habe eine M99 mini Pro25 verbaut. Schon mal deutlich bessere Ausleuchtung.
Aber mir war das Leuchtbild dort zu wolkig. Da ich am levo und kenevo jeweils eine Lupine SL verbaut habe und super zufrieden (verwöhnt :unsure:) wollte ich für das vado dann auch diese Lösung haben. Jetzt ab Januar 2020 ist die neue Lupine SL SF lieferbar geworden.
Gestern gekommen und direkt verbaut:) Junge, Junge, was für ein Unterschied. Trifft genau meinen Geschmack.
Man muss den originalen Lampenhalter absägen/kürzen. Sonst passt die Lampe nicht da dran.
Sicherlich eine nicht preisgünstige Lösung, aber schon klasse. So fühle ich mich im dunkeln wohl.
Die Lupine gefällt mir auch am Rad besser. Aber das ist, wie oft eben, auch Geschmacksache ein jeden einzelnen ;)
Beide Lampenhaben eine Fernlichtschaltung. Damit wird der Leuchtbereich um ein Vielfaches erweitert. Einfach zu bedienen
mittels kleiner Schaltereinheit am Lenker.
anbei Bilder.
 

Anhänge

J

Joker0007

Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
159
Super - besten Dank!

Ein Vergleichsfoto im Dunkeln mit der Originallampe hätte mich noch interessiert. Habe selber das Vado 5.0 und finde das standardmäßig verbaute Licht ebenfalls mau, allenfalls als Notbeleuchtung brauchbar, aber keinesfalls eine Ausleuchtung bei der man abends sagt "jetzt setze ich mich aufs Rad und drehe aus Spaß eine Runde, weil ich genügend Licht habe". Daher wäre ein Vorher/Nachher-Vergleich top gewesen, da der finanzielle Aufwand wie Du richtig sagst ja schon nicht so ganz ohne ist.
 
berndlange

berndlange

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
178
Ort
MH
Details E-Antrieb
levo | kenevo | s-works | vado | sirrus | stumpy
Super - besten Dank!

Ein Vergleichsfoto im Dunkeln mit der Originallampe hätte mich noch interessiert. Habe selber das Vado 5.0 und finde das standardmäßig verbaute Licht ebenfalls mau, allenfalls als Notbeleuchtung brauchbar, aber keinesfalls eine Ausleuchtung bei der man abends sagt "jetzt setze ich mich aufs Rad und drehe aus Spaß eine Runde, weil ich genügend Licht habe". Daher wäre ein Vorher/Nachher-Vergleich top gewesen, da der finanzielle Aufwand wie Du richtig sagst ja schon nicht so ganz ohne ist.
Das kann ich Dir (und allen anderen) gerne machen. Spätestens am Wochenende, wenn es dann mal wieder trocken ist bei uns.
Die Nässe schluckt sonst zuviel Licht.
Meine Frau hat auch ein vado 5.0. Die bekommt jetzt auch eine SL :p
Notbeleuchtung ist die richtige Bezeichnung dafür. Ok. ist ausreichend und immer noch besser, was wir früher mit den Dynamolampen hatten.
Aber wenn eben mehr und besser machbar ist, dann versucht man ja u.U. das entsprechend zu optimieren.
Und richtig, damit will man nicht auf abwegigen Wegen unterwegs sein. Da ist auch die Idee geboren, das zu verändern. Im November sind wir zusammen über einen ausgebauten Feldweg gefahren. Das war so unterirdisch von der Ausleuchtung. Und genau dort lief dann noch ein unbeleuchterer Fussgänger uns in der Räder. Deshalb mein neuer Arbeitstitel bestimmt war:)
Was den Preis betrifft, bin ich bei Dir. Jedoch haben wir so viele Räder/Bikes in der höheren Klasse zuhause stehen. Da soll es nicht an dem Preis einer vernünftigen Lampe liegen. Zudem es ja auch, wie Du selber schreibst, Spass machen soll, mal eben eine Runde auch im Dunkeln zu drehen.
Das mach ich nämlich jetzt;)
bis später👋
 
J

Joker0007

Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
159
Was ein Service - besten Dank!

"Funzel" wäre da wohl das passende Wort für die Standardleuchte....
 
J

Joker0007

Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
159
Habe ich mich auch schon gefragt, aber glaube ich nicht. Bin auf die Antwort gespannt. 🙂
 
berndlange

berndlange

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
178
Ort
MH
Details E-Antrieb
levo | kenevo | s-works | vado | sirrus | stumpy
Tolles Licht. Hast du das einfach an das vorhandene Lichtkabel des Vado angeklemmt?
ja genau. Direkt an denselben Lichtausgang, wo eben die Serienlampe auch angeschlossen ist.
Hatte vorher die genauen Daten gecheckt, mit Lupine kontaktet und sodann die Lampe bestellt.
Lichtausgang beim vado hat 6 Volt, siehe screen
 

Anhänge

Scorpionsting

Scorpionsting

Mitglied seit
05.02.2018
Beiträge
151
Ort
Nürnberg
Details E-Antrieb
Vado5.0 mit Broseantrieb
ja genau. Direkt an denselben Lichtausgang, wo eben die Serienlampe auch angeschlossen ist.
Hatte vorher die genauen Daten gecheckt, mit Lupine kontaktet und sodann die Lampe bestellt.
Lichtausgang beim vado hat 6 Volt, siehe screen
Danke für die Info, aber mich hätte noch folgendes interessiert. Hast du ein extra Kabel runter zum Motor gelegt, sozusagen als Ersatz für das vorhandene, oder einfach das originale genommen und daran den Scheinwerfer angeschlossen. Und wie ist das mit der Schaltung des Lichtes. Du fährst das System hoch, dann ist das Licht ja automatisch an. Bei dir wäre das dann am Tag das Tagfahrlicht. Will dich nicht nerven, aber noch mehr Info von dir wäre toll.
 
berndlange

berndlange

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
178
Ort
MH
Details E-Antrieb
levo | kenevo | s-works | vado | sirrus | stumpy
Danke für die Info, aber mich hätte noch folgendes interessiert. Hast du ein extra Kabel runter zum Motor gelegt, sozusagen als Ersatz für das vorhandene, oder einfach das originale genommen und daran den Scheinwerfer angeschlossen. Und wie ist das mit der Schaltung des Lichtes. Du fährst das System hoch, dann ist das Licht ja automatisch an. Bei dir wäre das dann am Tag das Tagfahrlicht. Will dich nicht nerven, aber noch mehr Info von dir wäre toll.
ganz simpel, wie folgt
Akku raus, dann das Schloss, womit der Akku im Rahmen gesichert wird ausbauen (3 kleine Torxschrauben)
so kommt man an das Ende vom Kabelkanal, worin alle Kabel liegen. Das bisherige Lampenkabel durch zuppeln mit der bisherigen Lampe herausfinden. Ich habe bei mir im oberen Bereich dann durchtrennt. Die neue Lampe dort mittels Löten und Schrumpfschlauch verbunden. Fertig. Wer Lust hat, kann natürlich auch das komplette Kabel bis zum Motor durch ziehen. Dafür muss lediglich die Motorabdeckung entfernt werden. Bei den neuen Lupine SL SF ist ein genügend langes Kabel mit dem Brose Stecker enthalten.
Bei meiner zwischendurch montierten M99 war ein Kabel mit losen Enden bei. Hier musste ich dann deshalb oben im Schacht die Verbindung herstellen. Deshalb nun bei der SL ich das dort auch verbunden habe.

Schaltung ist so geblieben, wie sie war. Beim starten geht ja immer die Beleuchtung mit an. Mittels des kleinen Lenkerschalters kann dann entsprechend gewählt werden.

grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Hr.Vado

Hr.Vado

Mitglied seit
07.08.2018
Beiträge
128
Genauso habe ich es bei meinem Vado auch gemacht (y)
 
J

Joker0007

Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
159
Nochmals besten Dank für die ausführliche Erklärung.

Was ich jetzt allerdings noch nicht verstanden habe : nutzt du den Schalter / Taster des Vado Schalters? Aber wie schaltet man dann das Fernlicht an?
Oder verbaust du einen Schalter von Lupine (der ja wahrscheinlich beim Licht dabei ist)?
 
berndlange

berndlange

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
178
Ort
MH
Details E-Antrieb
levo | kenevo | s-works | vado | sirrus | stumpy
Nochmals besten Dank für die ausführliche Erklärung.

Was ich jetzt allerdings noch nicht verstanden habe : nutzt du den Schalter / Taster des Vado Schalters? Aber wie schaltet man dann das Fernlicht an?
Oder verbaust du einen Schalter von Lupine (der ja wahrscheinlich beim Licht dabei ist)?
gerne :)
Das vado schaltet ja bei jedem Systemstart seine Beleuchtung mit an (nervt (mich) etwas)
Die Lupine SL konnte immer schon mit einem Schalter durch die jeweiligen Modi unterhalb der Lampe geschaltet werden.
Dazu gibt es eben jetzt bei der SF einen netten Schalter im Lieferumfang. Dieser wird am Lenker (rechts passt das sehr gut, da ja linksseitig die FB für den Motor ist) befestigt. Damit können dann alle Modi (Ein, Aus, Fernlicht, Abblendlicht (Taglicht)) geschaltet werden. Siehe Foto anbei
Durch die Schaltung der SL SF mit Taglicht, habe ich mir inzwischen angewöhnt immer mit Licht zu fahren. Sobald man in die/eine Dunkelheit fährt z.B. Unterführung, Tunnel, Brücke uvm. schaltet die SL automatisch in den Abblendlichtmodus.
siehe auf Website von Lupine, wie folgt: Die in Stufen einstellbare Stereo-Sensorik scannt dein Umgebungslicht und schaltet deine SL rechtzeitig von "Tagfahrlicht" auf Abblendlicht. Gleichzeitig gibt die Sensorik die Fernlichtfunktion frei. Das "Tagfahrlicht" der StVZO Modelle wird durchgehend vom Hauptscheinwerfer unterstützt.

Was fairerweise noch erwähnt werden sollte. Im Lieferumfang ist ein CNC gefräster Halter für die Montage am Lenker dabei. Ich fahre einen 800 er Lenker 31.8 mm vom MTB, da ich es an meinen MTBs auch so fahre. Dann muss ich mich nicht jedes Mai an ein anderes Cockpit gewöhnen. Da ich viel fahre und auch mal mit dem kenevo oder levo oder vado finde ich das angenehmer.
Der im Lieferumfang befindliche CNC Halter (wirklich ein Augengenuss von der Fertigung !!!) passt trotz aller Trickserei um 2 mm nicht so wirklich gut. Ich bin da was sensibel. möchte das immer optimalst haben. Die Lampe stösst mit ihrer Rückseite gegenden Lenkervorbau des vados. (Die Halterung für die Standardlampe ist bereits weggebaut und plan geschliffen) bei meinem kenevo und levo passt die SL perfekt.
Schade, aber nicht zu ändern. Lupine bietet jedoch für seine Helmlampen, Pico, Wilma, Betty usw. auch diese CNC Halterungen an. Ich habe nun die Halterung für die Wilma bestellt. Damit passt die SL nun perfekt vor den Vorbau des vados. Kostet nochmal 32 Euro 😢 lohnt aber.

Grüsse
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
ochse44

ochse44

Mitglied seit
03.10.2015
Beiträge
417
Ort
Ulm
Details E-Antrieb
Vado 4.0
Was ein Service - besten Dank!

"Funzel" wäre da wohl das passende Wort für die Standardleuchte....
Hallo Leute,

öhm - wo fahrt Ihr denn wie schnell so durch die Gegend?
Jeder 08-15 Bosch Pedelefahrer fragt mich immer was ich für ein helles Licht habe.
und das ist die Serienlampe vom Vado 4.0 aus 2018.

Also als Funzel würde ich das nicht bezeichnen.
Ich habe auf dem Weg ein Stück komplett ohne Straßenlaternen. Stockdunkel.
Da macht die Serienfunzel genug Licht.

Am Auto habe ich allerdings superdupper Ledmatrixgedönse und fahre immer mit quasi Fernlicht.
Wohl Macht der Gewohnheit das Empfinden.

Eine Frage hätte ich noch zu dem Fernlichtmodus:
Blendet das den entgegenkommenden sowie beim Auto das Fernlicht?

Gruss André
 
J

Joker0007

Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
159
Wenn man in dunklen Abschnitten ohne Straßenlaternen am Rand der Unterstützung fährt, also ca 26km/h, finde ich das Licht definitiv nicht ausreichend für eine sichere Fahrt.
 
berndlange

berndlange

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
178
Ort
MH
Details E-Antrieb
levo | kenevo | s-works | vado | sirrus | stumpy
Hallo Leute,

öhm - wo fahrt Ihr denn wie schnell so durch die Gegend?
Jeder 08-15 Bosch Pedelefahrer fragt mich immer was ich für ein helles Licht habe.
und das ist die Serienlampe vom Vado 4.0 aus 2018.

Also als Funzel würde ich das nicht bezeichnen.
Ich habe auf dem Weg ein Stück komplett ohne Straßenlaternen. Stockdunkel.
Da macht die Serienfunzel genug Licht.

Am Auto habe ich allerdings superdupper Ledmatrixgedönse und fahre immer mit quasi Fernlicht.
Wohl Macht der Gewohnheit das Empfinden.

Eine Frage hätte ich noch zu dem Fernlichtmodus:
Blendet das den entgegenkommenden sowie beim Auto das Fernlicht?

Gruss André
Das hat ja nix mit schnell oder langsam fahren zu tun !
Die Werkslampe ist bekanntermassen eine echte Funzel. Da fühle offensichtlich nicht nur ich mich mit unwohl. Hab in meinem Umfeld einige, die entsprechend umgerüstet haben. Nicht nur am vado. Aber es ist auch einem jeden seine eigene Sache, wie er das gestalten möchte.
Auf Grund etlicher interner PN, scheine ich ja nicht alleine zu sein damit ;)
Klar kann man grundsätzlich mit der werksseitigen Lampe fahren. Die macht auch ihren Job.
Wenn Du aber als Vergleich zu der Werkslampe eben die SL verbaut hast, so wie ich auf anderen Rädern bei uns, dann bleibt es im Vergleich dazu eben dunkel :)
Ich habe übrigens die Werkslampen von unseren Rädern bei ebay verkauft für je 60 Euro. Die hat dann einer gekauft, der sich 4 Stück davon an den
Lenker geschraubt hat. Eben weil ihm eine davon viel zu wenig Licht produziert. Jedem das Seine.

Ist die SL im Fernlichtmodus blendet man natprlich alles Entgegenkommende. Da sollte man mit dem Daumen schon flott und fair unterwegs sein.
Sonst ist das wirklich unangenehm. Irre, was aus der kleinen Lampe raus kommt.

Grüsse
 
Scorpionsting

Scorpionsting

Mitglied seit
05.02.2018
Beiträge
151
Ort
Nürnberg
Details E-Antrieb
Vado5.0 mit Broseantrieb
hier mein kurzer Erfahrungsbericht zum Lupine SLSF, der heute angekommen ist und den ich dann natürlich sofort ausgepackt habe um ihn zu probieren. Ich wollte schlauer wie berndlange sein, demontierte den Motorschutz, dachte mir ich könne das löten umgehen. Letztendlich hat das abzwicken des Kabels ja auch Auswirkungen auf die Garantie. ich steckte also den O-Stecker ab und steckte dafür den Lupine an. Getestet habe ich in der dunklen Garage und stellte fest das alles funktioniert. Aber jetzt kommt das Problem. Man kann zwar den Kabelkanal öffnen und das alte Kabel rausnehmen bzw. das neue einlegen, aber man kriegt den Stecker nicht durch die Kunststoffeinführung am Lenkkopf. Letztendlich muß man ihn also doch abzwicken und wieder verlöten. Natürlich könnte man auch den Scheinwerfer öffnen und das Kabel da abklemmen, aber zum einen weiß ich nicht was einen da erwartet und wie es dann mit der Gewährleistung ist bzw. mit der Dichtigkeit und def. ist trennen und neu verlöten unproblematischer. Das Abzwicken bzw. Trennen des Kabels ist natürlich so eine Sache im Garantiefall, aber am Telefon wurde mir von Seiten der Firma Lupine zugesichert dies wäre kein Problem, nachdem ich dort mein Problem geschildert hatte. Der optisch tolle Halter ist definitiv zu kurz, so stößt der Scheinwerfer am Vorbau an und so bestellte ich nun also auch auch noch den Wilma-Halter, der mir zumindest versandkostenfrei zugeschickt wird. Ich weiß nicht warum sie nicht gleich einen längeren Halter mitliefern, denn ich würde nicht sagen das der Vorbau des Vado sehr ausladend ist und sich das Problem auch bei anderen Rädern ergeben könnte. Den Scheinwerfer alternativ am O-Halter über dem Schutzblech zu befestigen, wäre eine mögliche Alternative, geht aber nicht, denn dafür ist das Verbindungskabel zu der Schaltereinheit definitiv zu kurz.
Sobald der Scheinwerfer montiert ist werde ich noch einmal berichten und auch Bilder einstellen.

Jetzt noch was anderes und ich bitte um eure Erfahrungswerte. Ich habe das Vado jetzt ca. 3 Monate und das Display zeigt mir bereits Batterie Low an. Man kann jetzt natürlich diskutieren warum das Display eines Pedelecs überhaupt eine extra Batterie benötigt, aber es ist wie es ist. Nur nach 3 Monaten schon die Batterie leer finde ich etwas arg. Wie sind da eure Erfahrungswerte?
 
Thema:

Turbo S CE & VADO 2017

Oben