Specialized Turbo S CE & VADO 2017

Diskutiere Turbo S CE & VADO 2017 im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Zur Reichweite des Vado-6: Systemgewicht ca. 100kg, leichter Rückenwind, Restakku noch für ca. 15km
rüdsel

rüdsel

Mitglied seit
08.06.2011
Beiträge
153
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Vado 3.0
Hat jemand ein anderes Kettenblatt (48 T) genommen, statt das Original von Specialized ?
Auf den Plastikschutz kann ich persönlich verzichten..
Ich habe mir ein Deckas aus China für 20 Euro bestellt. Hier muss allerdings mit Kettenblattschrauben gearbeitet werden. Den Kettenschutzring kann man befestigen, wenn man entsprechende Löcher bohrt. Um die Übersetzung nicht zu lang werden zu lassen, kann man zusätzlich eine 11-46 Kassette von Suntour verbauen, auch bei 10 Gängen.
 
K

kschall

Mitglied seit
10.07.2019
Beiträge
3
Ort
Roßtal
Details E-Antrieb
Brose
Ich habe mein Vado L 4.0 seit 04.2018, seitdem hat es 3500km zurückgelegt (Arbeitsweg, Kita und Ausflüge) ohne technische Schwierigkeiten. Meine Frau und ich nutzen das Rad gemeinsam, wir haben jeweils einen eigenen Sattel mit Stütze zum schnellen Wechsel. Zur Mitnahme unserer Tochter habe wir einen Kindersitz.
Alle Wartungsarbeiten und Reparaturen erledige ich selbst.



Folgende Dinge sind meiner Meinung nach zu schwach und nicht für den zusätzlichen Antrieb und dem mehr Gewicht des Vado geeignet.

Kettenblatt 40 Zähne aus Leichtmetall (extremer Verschleiß und Ersatzteilpreis) und eigentlich zu lang übersetzt für den Einsatz bei einem 25er Pedelec.
Dieses habe ich bei 1500km gegen ein gewöhnliches Kettenblatt aus Stahl mit 38 Zähne getauscht.

Die Kette, war laut Kettenlehre bei 1500 auch so gelängt, dass ich sie tauchen musste. Jetzt gibt es ja mittlerweile eine größere Auswahl an E tauglichen Fahrradketten.
Hallo, beim VADO 3.0 meiner Frau musste bereits nach 1700 km der ganze Antrieb (Kette, Ritzelpaket und Kettenblatt) getauscht werden, das alles am Rattern war und keine Kraftübertragung mehr stattfand. Ich möchte nun selbst früher die Kette tauschen und habe gehört die SRAM-Ketten wären auch sehr gut und da mit Kettenschloss erhältlich auch einfacher zu wechseln.
=> Welche Kettenlänge benötige ich für das VADO3.0 mit 11-Gang-Shimano Schaltung?
 
K

kschall

Mitglied seit
10.07.2019
Beiträge
3
Ort
Roßtal
Details E-Antrieb
Brose
Kleiner Zwischenstand nach 8 Monaten und 1.500km:
Folgende Arbeiten wurden fällig:
- Bremsbeläge
- Kassette hinten
- Kette
- Ritzel vorne
- Motorbolzen (Ausbau Motor, demontieren, fetten, montieren)

Wahnsinn !!
Das Rad wird von mir wie ein rohes Ei behandelt, sieht noch immer aus wie neu, ich schalte wie bei einem normalen Rad und fahre zu 95% in der kleinsten Unterstützungsstufe. Der Verschleiss ist irre gemessen an den gerade einmal gefahrenen 1.500 km. Mein Auto verursacht da auf 12 Monate hochgerechnet vergleichbare Wartungskosten...

Was mir am Vado richtig gute gefällt:

- Optik
- Laufruhe vom Brose-Antrieb
- Fahrverhalten

Was mich wirklich nervt:

- Die vielen Plaste-Teile am Rad.
- Der Verschleiss vom Antrieb (abartig !)

Die Abdeckung vom Akku sowie die beiden Motorverkleidungen sind nicht dauerhaft passgenau, sie scheinen sich dezent zu verformen, so dass nach einem Jahr bei genauem Hinsehen nix richtig zueinander passt (hier wurde bereits über Spaltmaße berichtet). Hinzu kommt auch noch, dass dieser ganze Plastikmist knarzt und damit die schöne Laufruhe des Brose schon wieder keinen Mehrtwert hat.

Fazit: Es ist eine hübsche Diva. Teuer und individuell. Aber das Gebotene bei dem Preis empfinde ich zwischenzeitlich als zu wenig. Wie empfindet ihr das ?
Hallo Alwin, deine Erfahrung kann ich 1-zu-1 bestätigen, bzw. selbst so erlebt. Das Bike fährt sich echt geil, aber der Verschleiß ist abartig. Vor 10 Tagen hat nun bei 35°C auch noch die Motorelektronik kapituliert und wird nun auf Garantie getauscht. Meine Frau war echt am kotzen als sie das Bike ohne Motorunterstützung den Berg nach hause bei den Temperaturen hoch musste ... meine Specialized-Euphorie ist aktuell ziemlich auf dem Nullpunkt angekommen!
 
K

kschall

Mitglied seit
10.07.2019
Beiträge
3
Ort
Roßtal
Details E-Antrieb
Brose
Hallo Alwin, deine Erfahrung kann ich 1-zu-1 bestätigen, bzw. selbst so erlebt. Das Bike fährt sich echt geil, aber der Verschleiß ist abartig. Vor 10 Tagen hat nun bei 35°C auch noch die Motorelektronik kapituliert und wird nun auf Garantie getauscht. Meine Frau war echt am kotzen als sie das Bike ohne Motorunterstützung den Berg nach hause bei den Temperaturen hoch musste ... meine Specialized-Euphorie ist aktuell ziemlich auf dem Nullpunkt angekommen!
Inzwischen wurde Rad als Garantiefall repariert. Die Steuerelektronik des Motors war wohl im Eimer und wurde gegen die neueste 2019er Version getauscht. Was genau die Ursache war konnte mir die Werkstatt nicht nennen. Dies hatte zur Konsequenz, dass auch ein neues Display montiert werden musste. Immerhin funktioniert mit den neuen Display im Gegensatz zum alten die Bluetooth-Verbindung zur Mission Control APP. Da das neue Display auch neu verkabelt werden musste ist es leider mit einem fest verbundenen Kabel montiert. Man kann es zwar per Twist aus der Haltung drehen, aber das Kabel ist fest verbunden, so dass man das Display nicht als Diebstahlschutz abnehmen kann. Aber ein Dieb kann es dann auch nicht entwenden ohne das Kabel durchzutrennen. Irgendwie ist diese Lösung recht gebastelt, aber diese Konfiguration (altes Vado 3.0 mit neuem Display) wahrscheinlich auch nicht von Specialized so vorgesehen. Immerhin schnurrt das Rad nun wieder wie neu, hoffen wir mal dass es nun länger durchhält ...
 
Alwin

Alwin

Mitglied seit
17.01.2019
Beiträge
22
Ort
Hannover
Details E-Antrieb
Brose (Turbo Vado 4.0)
Inzwischen wurde Rad als Garantiefall repariert. Die Steuerelektronik des Motors war wohl im Eimer und wurde gegen die neueste 2019er Version getauscht. Was genau die Ursache war konnte mir die Werkstatt nicht nennen. Dies hatte zur Konsequenz, dass auch ein neues Display montiert werden musste. Immerhin funktioniert mit den neuen Display im Gegensatz zum alten die Bluetooth-Verbindung zur Mission Control APP. Da das neue Display auch neu verkabelt werden musste ist es leider mit einem fest verbundenen Kabel montiert. Man kann es zwar per Twist aus der Haltung drehen, aber das Kabel ist fest verbunden, so dass man das Display nicht als Diebstahlschutz abnehmen kann. Aber ein Dieb kann es dann auch nicht entwenden ohne das Kabel durchzutrennen. Irgendwie ist diese Lösung recht gebastelt, aber diese Konfiguration (altes Vado 3.0 mit neuem Display) wahrscheinlich auch nicht von Specialized so vorgesehen. Immerhin schnurrt das Rad nun wieder wie neu, hoffen wir mal dass es nun länger durchhält ...
Ich drücke dir die Daumen. Aktuell pflege ich die Kette alle 2 Wochen (reinigen, danach Kettenfett neu auftragen). Ehrlich, wenn ich da einen neidischen Blick auf die Räder von HNF-Nikolai werfe, kommen mir die Tränen. Mein persönliches Fazit: Diese Kombinationen aus Brose-Motor und herstellerindividueller Akku-, Display-, und Steuerungstechnik ist leider nur gut für den Hersteller. Mein nächstes Rad hat sicher einen weniger exotischen Antrieb und auch einen Riemen ! Umrüstung auf das neue Display wurde auch abgelehnt, obwohl ich im September noch die Infos zur App erhielt. Kauf erfolgte dann im späten September.
Was mir zudem noch auffällt ist, dass die schwarzen Kunststoffteile in matt leider nach einem Jahr nicht mehr wirklich gut aussehen. Die Oberfläche verändert sich, fängt stellenweise an zu glänzen und sieht insgesamt nicht mehr schön aus. Da frage ich mich, warum eigentlich so viel Plaste an dem Bomber hängt.

Was bleibt, ist aber die Freude am Fahren...
 
C

chkimsim

Mitglied seit
13.08.2019
Beiträge
2
Als ein Turbo Vado 6.0 Besitzer lese hier schon seit längerem wegen dem Bloks Computer und der fehlenden Anbindung an die App mit. Ich nutze das Rad zu 95% zum (schnellen) Pendeln, wobei meiner Arbeitsweg einfach 42 km beträgt. In den 15 Monaten die ich das Rad besitze habe ich jetzt schon über 10 000 km zurück gelegt und bin es bei fast jedem Wetter gefahren. Für das Turbo Vado habe ich mich entschieden, weil es für mich eines der wenigen E-Bikes ist was mit dem integrierten Akku wie ein "normales" Rad aussieht und im Vergleich zu ähnlichen E-Bikes (z.B. von Stromer) einen akzeptablen Preis hatte, wobei ich das Preis-/Leistungsverhältnis trotzdem eher mittelmässig finde. Meine Erfahrungen / Eindrücke bisher:
- Laufräder: 2 Mal Speichenbruch am Hinterrad, die Einspeichung ab Werk war bei den 2018ern wohl extrem schlecht. Seit der letzten Reparatur gibt es aber nichts mehr zu beanstanden. Trotzdem bin ich auch am überlegen, auf einen anderen Laufradsatz zu wechseln.
- Reifen: fahre immer noch den Ersten Reifensatz - sind sehr langlebig aber bieten auch Null Komfort und mit geringerem Luftdruck sind sie fast unfahrbar.
- Bloks Computer: für mich das grösste Ärgernis. Der erste hatte immer wieder Aussetzer und sich irgendwann nicht mehr mit dem Fahrrad verbunden. Den Ersatzcomputer habe ich seit 4 Monate und da geht es jetzt auch schon wieder mit den ersten Aussetzern während dem Fahren los. Zu der bei den 2018ern noch versprochenen App Anbindung brauche ich ja nichts mehr zu schreiben. Und die Pufferbatterie taugt auch nichts. Nach dem letzten Urlaub waren Datum und Uhrzeit zurück auf Werkseinstellung.
- Akku Reichweite: überwiegend fahre ich im Sportmodus. Bei welligem Gelände kommen ich da auf eine max. Reichweite von 50 - 55 km. Im Eco-Modus sind um die 80 km drin. Grundsätzlich hängt das aber auch stark von den äusseren Bedingungen ab. Bei Durchschnittsgeschwindigkeiten jenseits der 30 km/h ist der Luftwiederstand der mit Abstand grösste Energiefresser. Und Kälte mag der Akku auch überhaupt nicht. Im Winter ging die Kapazität 15 - 20% runter.
- Kette / Ritzel: für die Kette ist der grösste Killer die Längung, was bei einem E-Bike durch die grössere Kraftübertragung natürlich verstärkt zum Tragen kommt. Die Standard Shimano Komponenten sind dafür nicht unbedingt ausgelegt. Bei der aktuell 3. Kette habe ich mich für eine spezielle E-Bike Kette von YBN entschieden, mit der bin ich sehr zufrieden und die hält jetzt auch schon über 3000 km. Beim Ritzel konnte ich keinen höheren Verschleiss feststellen, eher im Gegenteil - durch die im Vergleich zum MTB deutlich geringere Anzahl von Schaltvorgängen hält das Ritzel ziemlich lange. Ich habe es nach ca 8000 km mit der Kette getauscht, wäre aber nicht zwingend notwendig gewesen
- Bremsen: haben mich positiv überrascht. Sehr standfest, geringer Belagsverschleiss.
- Federgabel: im Vergleich zu den Federgabeln die ich so bisher gefahren bin verdient das Teil nicht einmal den Namen Federgabel. Aber für 200 CHF Aufpreis darf man wohl auch nicht zu viel erwarten...
- Motor: da mein erstes E-Bike habe ich kein Vergleich - aber das Teil läuft sehr zuverlässig und ist auch nicht sehr laut. Für mich absolut OK.
- Anbauteile: die Schutzblech/Gepäckträgerkombi finde ich sehr gelungen und ist auch sehr stabil. Gleiches gilt für die integrierte Computerhalterung am Vorbau. Der Sattel war mir auf dauer persönlich zu weich.
Fazit: ich fahre mit dem Rad sehr gerne. Der Stress mit dem Bloks Computer ist aber echt ärgerlich, was noch durch die Art und Weise, wie Specialized mit dem Thema umgeht, noch verstärkt wird.
 
SpeedyGonVado

SpeedyGonVado

Mitglied seit
28.03.2018
Beiträge
65
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Speci TV6
Hast du bitte mal einen Link zum Kauf der angesprochenen YBN Kette?
 
M

MeisterEckhart

Mitglied seit
04.08.2019
Beiträge
25
Hallo, wir planen für meine Frau ein Specialized Turbo Como 5.0 2019, also noch mit dem älteren Bloks Display zu kaufen. Die Tatsache, daß Sie somit auf die App verzichten muss, ordnen wir bei jetzigem Infostand ein.
Das abnehmbare Bloks Display incl USB und der Möglichkeit ein Handy zu laden sind uns gerade gefühlt wichtiger.
Könnt Ihr uns zur besseren Entscheidungsfindung nochmal eure Pros und Contras für das alte Bloks bzw das neue TCD Display schreiben!?
Zudem fragen wir uns, ob der fehlende Kettenschutz ungünstig ist und ob es nicht eine gute Lösung dafür gibt.
Wir freuen uns über eure Infos. Danke schon mal im voraus Andreas
 
Lexi

Lexi

Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
44
Details E-Antrieb
Vado 4.0
Hallo Andreas, das Bloksdisplay hat zwar den USB Anschluss, aber leider ohne Funktion was das anschließen externer Geräte angeht! Es dient lediglich dem Händler zur Diagnose und zum aufspielen von neuer Soft-/Firmware! Zumindest ist das mein Kenntnisstand, Gruß Alex
 
M

MeisterEckhart

Mitglied seit
04.08.2019
Beiträge
25
Erst mal vielen Dank für deine Info Alex!
Das wär ja blöd, war eigentlich eins unserer Hauptargumente für das ältere Como 5.
Weiß da noch jemand anderes von euch genaueres? Bin dankbar für eure Hilfe
 
SpeedyGonVado

SpeedyGonVado

Mitglied seit
28.03.2018
Beiträge
65
Ort
Hamburg
Details E-Antrieb
Speci TV6
Ich empfehle einen Fahrrad Navi von Wahoo und nicht das Handy zu nehmen. Falls unumgänglich unbedingt neueste Komo Firmware aufspielen lassen und vor Kauf ausprobieren.
 
Hr.Vado

Hr.Vado

Mitglied seit
07.08.2018
Beiträge
119
Warum braucht Ihr denn unbedingt eine Smartphone lademöglichkeit.
Der Akku eines modernen SP hält doch locker paar Tage. Das wäre für mich jetzt kein Ausschlußkriterium, zumal das Como ein Top Bike ist mit ausgezeichneten Fahreigenschaften.

Gruß
 
M

MeisterEckhart

Mitglied seit
04.08.2019
Beiträge
25
Hallo,
wir sind da ziemlich unerfahren, aber das Smartphone haben wir halt schon und über Komoot kann man sich wohl ohne mobile Datennutzung navigieren lassen ohne ein weiteres Gerät kaufen zu müssen. Das war unsere Überlegung. Bei uns hält der Akku unserer Smartphones bei einer solchen Nutzung evtl nicht ausreichend lange.
@SpeedyGonVado: Glaubst bzw weißt du, dass die Funktion des Ladens am USB mit der passenden Firmware zutun hat!? Ich bin da technisch absoluter Laie.
 
Vol26

Vol26

Mitglied seit
29.07.2016
Beiträge
2.398
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Brose 1.3; Impuls EVO RS, TSDZ2
Hallo,
wir sind da ziemlich unerfahren, aber das Smartphone haben wir halt schon und über Komoot kann man sich wohl ohne mobile Datennutzung navigieren lassen ohne ein weiteres Gerät kaufen zu müssen. Das war unsere Überlegung. Bei uns hält der Akku unserer Smartphones bei einer solchen Nutzung evtl nicht ausreichend lange.
@SpeedyGonVado: Glaubst bzw weißt du, dass die Funktion des Ladens am USB mit der passenden Firmware zutun hat!? Ich bin da technisch absoluter Laie.
Kauf dir ne Powerbank die du am Rad fest machst und dein Problem mit Strom ist gelöst. Das Display liefert bei keinem Hersteller ausreichend Strom um dein navigierendes Handy zu Laden.
 
M

MeisterEckhart

Mitglied seit
04.08.2019
Beiträge
25
Bei dem Marquardt Comfort funktioniert das. Im Netz hat ein Bulls Fahrer das vorgestellt. Auch die Jungs von BMZ haben das so zurückgemeldet. Allerdings ist die Umrüstung aufs Marquard Display unserem Händler nach nicht möglich.
 
M

MeisterEckhart

Mitglied seit
04.08.2019
Beiträge
25
@Lexi: Du hast Recht, ich habe jetzt sowohl von Specialized als auch von BMZ definitiv die Antwort, dass das Laden eines Smartphones bei dem Bloks Display nicht funktioniert und der USB Anschluss nur für die Softwareupdates existiert. Ade mit der schönen Vorstellung.

Könnt ihr mir möglichst trotzdem noch Rückmeldung geben, wie das für euch mit dem fehlenden Kettenschutz ist. Stört das jemand? Danke schon mal für alle eure Antworten.
Gruß Andreas
 
Lexi

Lexi

Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
44
Details E-Antrieb
Vado 4.0
Also ich komme ohne Kettenschutz gut klar bzw. Ist ja zumindest am Kettenblatt einer verbaut! Zum Display, ich finde das Bloks einfach schöner und schätze es sehr es abnehmen zu können. Bis auf die fehlende Verbindungsmöglichkeit mit der MCApp vermisse ich nichts
 
K

KamQuiple

Mitglied seit
27.07.2019
Beiträge
2
Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach lassen Sie den Fehler zu. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM.


When you have any kind of concerns about where by and the best way to work with Is BetOnline good , you are able to e-mail us in our page
 
Thema:

Turbo S CE & VADO 2017

Werbepartner

Oben