Tubeless (Schlauchlos-System): Montage, Dichtmilch, Vor- und Nachteile, Probleme

Diskutiere Tubeless (Schlauchlos-System): Montage, Dichtmilch, Vor- und Nachteile, Probleme im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Eine direkte Vergleichbarkeit von tubeless zu Schlauch finde ich schwierig, da bei tubeless immer etwas wenige Luftdruck gefahren wird.

Meister783

Teammitglied
Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
12.525
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
TSDZ2
Eine direkte Vergleichbarkeit von tubeless zu Schlauch finde ich schwierig,
da bei tubeless immer etwas wenige Luftdruck gefahren wird.
 

ZJGuy

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
168
Ort
westlicher Rand vom Vogelsberg
Details E-Antrieb
Bosch CX4
Tag,

der Rollwiederstand und eine eventuell zu erbringende höhere Leistung ist mir egal.

Bevor ICH (nochmal, ICH) damit anfange zu rechnen sollte ich lieber erst einmal 10KG abnehmen.

Dann könnte ich da vielleicht (aber nur vielleicht) mitdiskutieren. :)


Mir kommt es nur ganz alleine auf die Pannensicherheit an.

Wenn ich daran denke wie schwer manche Mäntel auf die tubeless ready Felgen gehen (z. B. der Ice Spiker Pro), dann möchte ich diesen Spass unterwegs nicht haben.

Aber wie erwähnt - vielleicht probiere ich TL im Sommer mal aus. Plus Reserveschlauch (zur Sicherheit) im Gepäck.

Gruß
 
G

Gast58553

Bei mir ist es die bewiesene sehr viel höhere Pannensicherheit TL.
Siehe dazu meine Fotos (stelle ich aus Rücksicht auf die Threadlänge nicht erneut ein).

bei mir hat TL dutzende von Pannen verhindert. q.e.d.
Ja, ich kann mich an die Bilder erinnern. Aber weil du nicht weißt, ob du mit Schlauch jedesmal liegengeblieben wärst, ist das natürlich kein Beweis. Immer wieder: Wenn es für dich ein Beweis ist, in Ordnung. Ich kenne allerdings niemanden, der innerhalb eines vernünftigen Zeitraums (sagen wir: Haltbarkeitsdauer eines Mantels) Dutzende Pannen hatte.
Und weshalb sollte ich nicht „standard-Butyl“ als Referenz wählen?
Es gibt da "Standard Butyl A", und "Standard Butyl C", das eine mit etwa der doppelten Rollwiderstandsdifferenz gegen TL des anderen. Du hast das für deine Argumentation passendere gewählt. (Hätte ich auch gemacht:))
Dabei daran denken: Bei 28,8km/h benötigt man (über) 200W Leistung. 5W Differenz sind dann 2,5%.
Eine direkte Vergleichbarkeit von tubeless zu Schlauch finde ich schwierig,
Ja, völlig d' accord, und gerade weil man mit objektiven Kriterien (Pannensicherheit, Rollwiderstand, sogar Gewicht..) der Sache nicht näherkommt, fände ich so einen Doppelblindtest interessant, besonders deshalb, weil ich keine Ahnung habe, wie das Ergebnis aussähe.
da bei tubeless immer etwas wenige Luftdruck gefahren wird.
Ja, schon, aber riesig ist der Unterschied beim Normalfahrer auch nicht. Der TL Fahrer fürchtet zwar keinen snake-bite, aber wenn der TL Reifen durchschlägt, ist die Felge hin.
 

lusi22

Dabei seit
09.04.2017
Beiträge
2.596
Ort
Erzgebirge
Details E-Antrieb
Bafang_MaxDrive Bosch_Gen.4
da bei tubeless immer etwas wenige Luftdruck gefahren wird.
Kann man machen, muss man aber nicht. Also ich kann auf 35mm Felge mit dem Druck in etwa gleich weit runter gehen. Egal ob Schlauch oder nicht, bei zu wenig Druck lenken sich Beide miserabel und der Reifen beginnt sich zu Falten beim Bremsen.
Würde sich im Sommer das Brombeergestrüpp nicht in Mengen über meine Wege ausbreiten, ich würd weiter mit Schlauch fahren, denn ganz ehrlich, vom Fahren her merk ich keinen Unterschied und gegen grössere Schäden durch scharfkantigen Fels, Scherben und Astwerk ist auch Tubeless machtlos.
 

microplastic

Dabei seit
08.05.2020
Beiträge
78
Man muss natürlich immer den Verwendungszweck beachten. Wer sein MTB halbwegs artgerecht einsetzt, kann praktisch gar nicht anders als Tubeless. Insgesamt habe ich am Mantel nach ca. 3000km 35 kleine Löcher gezählt, aus denen leicht Milch kam oder die feucht waren bei kaum Druckverlust!
Wenn der Reifen mit Schlauch durchschlägt, ist die Felge aber genauso dran. War bei mir so, war aber nur eine Beule. Bin so weitergefahren.
 

emitter1

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
1.223
Ort
37085 Göttingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2020, KIOX
Ja, ich kann mich an die Bilder erinnern. Aber weil du nicht weißt, ob du mit Schlauch jedesmal liegengeblieben wärst, ist das natürlich kein Beweis. Immer wieder: Wenn es für dich ein Beweis ist, in Ordnung. Ich kenne allerdings niemanden, der innerhalb eines vernünftigen Zeitraums (sagen wir: Haltbarkeitsdauer eines Mantels) Dutzende Pannen hatte.

Dann schau Dir diese Dornen nochmal an. Da fährt niemand mit Schlauch noch 30km nach hause mit.
Und ja: Ich weiß, dass ich mit Schlauch liegen geblieben wäre - wobei liegen geblieben die falsche Bezeichnung ist. Ich hätte unterwegs flicken müssen. Und das ist ebenfalls bewiesen, weil ich es etliche Male vor TL machen musste - selbst die etwas besser gegen Dornen schützenden Latex Schläuche hatte ich mehrfach punktiert auf den Touren hier im Revier.

Du brauchst es nicht glauben - ist mir an Ende auch egal.
Ich habe genug selbst erlebt und es meine Aussagen sind bewiesen - nicht nur weil ich dran glaube, sondern weil es Fakten sind.

Ich diskutiere das jetzt hier auch nicht mehr weiter, das ist mir zu blöd.

Es wurde hierzu bereits alles gesagt, nur noch nicht von jedem. Bin raus.
 

emitter1

Dabei seit
23.05.2016
Beiträge
1.223
Ort
37085 Göttingen
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 2020, KIOX
Ähnlich wie bei @emitter1, wie schon gesagt, ich kenne niemand, der mit Schlauch fährt, und 35 Pannen auf 3000km hatte, nicht annähernd.
Ich schrieb ja auch dass ich im Gelände mit viel Weißdorn und anderen Dornbüschen fahre - weil es nunmal hier im Revier so ist.
Lediglich die Tatsache, dass Du niemanden kennst, bedeutet ja noch lange nicht, dass Du damit alles kennst. Da scheinst Du dann halt eine Kenntnislücke zu haben.
Auf glatter Straße 10km in der Stadt von der Haustüre zur Arbeit und zurück ist etwas ganz anderes.
 
G

Gast58553

Es wurde hierzu bereits alles gesagt, nur noch nicht von jedem. Bin raus.
Kannst du dir vorstellen, wie sich jetzt @gehtnixgibtsnic ins Fäustchen lacht?
Komm schon, vertragen wir uns, ich habe deine Beobachtung gar nicht in Zweifel gezogen, es ist nur so, dass ich auch niemand kenne, der jemand kennt, der 35Pannen mit Schlauch auf 3000km hatte.

Eigentlich dachte ich ehrlich, dass im Lager der Befürworter der Vorschlag meines Experiments positiv aufgenommen würde. Das wäre doch die Gelegenheit, alle diejenigen zum Verstummen zu bringen, die behaupten, der (gefühlte) Vorteil von TL sei nur Einbildung.
 

MadHeli

Dabei seit
17.02.2021
Beiträge
12
Der Thread ist echt der Wahnsinn :sneaky: Ich schmeiß die Tage, in mein hoffentlich bald kommendes Fat-E-Bike, Stan's Sealant in den Schlauch und dann berichte ich :cool:
 
G

Gast58553

Nur damit man Recht hat?
Nein, es ginge darum, nicht wie (heute) im Journalismus oder Politik, wer Recht bekommt, sondern neutral, wie in den Naturwissenschaften, herauszubekommen, was richtig ist. Aber ich habe den Eindruck, da fehlt doch das Interesse im Moment, Aber mal sehen, vielleicht finden sich in den kommenden Tagen ein paar Interessierte.
 

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
1.986
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
"sich in die büsche schlagen" habe ich jetzt erst kapiert! :LOL:
sollte man da bike dann nicht besser schultern? obwohl - dann reißt man ja erst recht mit den laufrädern an den dornen lang... :oops:
 

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
629
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Cube Stereo Hybrid 160 SL Performance CX
Tag,

der Rollwiederstand und eine eventuell zu erbringende höhere Leistung ist mir egal.

Bevor ICH (nochmal, ICH) damit anfange zu rechnen sollte ich lieber erst einmal 10KG abnehmen.

Dann könnte ich da vielleicht (aber nur vielleicht) mitdiskutieren. :)


Mir kommt es nur ganz alleine auf die Pannensicherheit an.

Wenn ich daran denke wie schwer manche Mäntel auf die tubeless ready Felgen gehen (z. B. der Ice Spiker Pro), dann möchte ich diesen Spass unterwegs nicht haben.

Aber wie erwähnt - vielleicht probiere ich TL im Sommer mal aus. Plus Reserveschlauch (zur Sicherheit) im Gepäck.

Gruß
Dann wirf die „ Schwalben“ weg und probier es mal mit WTB, da genügt ein einfacher Montierhebel.
 

microplastic

Dabei seit
08.05.2020
Beiträge
78
Ähnlich wie bei @emitter1, wie schon gesagt, ich kenne niemand, der mit Schlauch fährt, und 35 Pannen auf 3000km hatte, nicht annähernd.
Nicht jede Loch muss eine Panne sein, vielleicht 10% der Löcher, dann hätte ich aber schon 3-4 mal flicken müssen. Was ich mit Schlauch auch 2 mal machen musste bevor ich den raussgeschmissen habe.
 
Thema:

Tubeless (Schlauchlos-System): Montage, Dichtmilch, Vor- und Nachteile, Probleme

Oben