TSDZ2 SW102 OpenSource firmware (Scheitere schon vor dem flashen)

Diskutiere TSDZ2 SW102 OpenSource firmware (Scheitere schon vor dem flashen) im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Ich weiß nicht, wo der oder die Fehler liegen. Quelle: OpenSource-EBike-firmware/TSDZ2_wiki Schritt: Flash SW102 firmware using bootloader Auf...

zip1989

Dabei seit
10.07.2020
Beiträge
20
Ich weiß nicht, wo der oder die Fehler liegen.

Quelle: OpenSource-EBike-firmware/TSDZ2_wiki
Schritt: Flash SW102 firmware using bootloader

Auf dem SW102 ist der Bootloader 0.19.12 drauf. (Releases · OpenSource-EBike-firmware/SW102_LCD_Bluetooth) Der Akku und das SW102 sind angeschlossen. Das Display geht beim Betätigen des Powerbutton nicht an. Auch das drücken von der M-Taste und anschließend den Powerbutton für 8 oder mehr Sekunden und loslassen zeigt mir das Display SW102 in App nRF Connect nicht an.

Andere Lösung versucht: Ich hatte den Akku getrennt und das Kabel zum flashen der Firmware an den TSDZ2 angeschlossen. In der Hoffnung das Display geht an. Nun dachte ich die Firmware müsste vielleicht zuerst auf den TSDZ2 geflashed werden.

Quelle: OpenSource-EBike-firmware/TSDZ2_wiki
Schritt:
///

Jetzt wollte ich die Firmware auf den TSDZ2 flashen. Vorher noch wie im ersten Video die originalen Dateien (Program und Data) sichern. Den Akku getrennt. Das originale Display wieder angeschlossen. Den ST-Link V2 mit Motor und Laptop verbunden. Das originale Display lässt sich nicht einschalten. Ich versuchte "Read all tabs" mit STM8S105x4 oder-6, aber kein Erfolg. Siehe letzten Screenshot.

Die Verkabelung habe ich mit einem Multimeter auf Durchgang geprüft. Alles in Ordnung.
 

Anhänge

  • IMG_20201011_195858_klein.jpg
    IMG_20201011_195858_klein.jpg
    152,4 KB · Aufrufe: 28
  • IMG_20201012_192236_klein.jpg
    IMG_20201012_192236_klein.jpg
    124,2 KB · Aufrufe: 32
  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    63,1 KB · Aufrufe: 32
  • Unbenannt1.png
    Unbenannt1.png
    451,8 KB · Aufrufe: 29

Cäsar

Dabei seit
26.01.2020
Beiträge
129
Hallo.
Ich habe das, was du versuchst, bereits erfolgreich vor ein paar Wochen umgesetzt, war aber zu dem Zeitpunkt äußerst unzufrieden mit
1. der Motoransteuerung der Firmwareversion 1.0.0 weil es ein gefühlt ewiges Lag zwischen 1. Pedalumdrehung und dem Einsetzen des Motors gab. Du kurbelst einmal 360 Grad und dann erst setzte irgendwann der Motorsupport an. Vor dem Hintergrund des Hypes, der um die osf gemacht wird, war das mehr als ernüchternd. Die Stock Firmware (mein vlcd5 hat firmware 5.0) hat das um Welten besser implementiert. Wenn ich im Stand einmal kräftig ins Pedale trete, merke ich sofort das fast schon brachiale Einsetzen des Motors. Die osf Firmware 20.x.x für das VLCD55 empfand ich ebenfalls als, naja, sagen wir mal gut gemeint.
2. Die Implementierung des sw-102 war für mich ebenfalls enttäuschernd, wenn ich es mit der Darstellung des baugleichen Eggrider Displays vergleiche.

Kann trotzdem verstehen, dass du dich selber überzeugen möchtest, zumal es mittlerweile ein Update der Firmware mit der Version 1.1.0 oder so gibt, die ich auch noch nicht getestet habe.

Zur Sache: Woher weisst du, dass das Display bereits von dir erfolgreich mit Firmware 0.19.12 bzw. dem Bootloader geflasht wurde?

Ich habe es mit dem Windowstool, dass man über das Wiki ziehen kann gemacht und falls das erfolgreich war, weißt du es, weil das Display dann - ohne angeschlossenem Akku und ohne angeschlossenem Controller nur per Stlink mit dem PC verbunden - bereits seine Funktion simuliert und man z.B. einen Anstieg der km/h sehen kann.

Angeschlossen an einem ungeflashten Controller zeigt sich nach dem Einschalten des erfolgreich geflashten Displays zudem folgendes Bild:

TSDZ2 mid drive with 860C, 850C or SW102 displays only -- Flexible OpenSource firmware (Casainho code only) - Page 252 - Endless Sphere

Hast du das Display irgendwann zuvor einmal erfolgreich am Controller angeschlossen und eingeschaltet, so dass du z.B. mit der Standard Bafang Firmware irgendwas auf dem Display gesehen hast? Ich habe das getan um zu sehen, was das Teil ausspuckt, bevor ich es "missbrauche" und um zu checken, ob es überhaupt einschaltet und leuchtet. Das tat es und zeigte error 3 oder so.

Der Flash des Controllers ist ein separater Schritt, den du angehen solltest, wenn sichergestellt ist, dass das Display läuft.

Ich weiß nicht, was da jetzt auf deinem Display drauf ist und ob man die Stock Firmware zurückflashen könnte um alles auf anfang zu setzen und von neuem damit zu starten (falls das display " temporär kaputtgeflasht" ist, aber ich würde bezüglich Display zuerst sicherstellen, dass es überhaupt korrekt mit dem Controller verbunden ist.

1. Auf deinem ersten Bild kann ich die Farben nicht wirklich identifizieren. Die 5 Farben des Displays erkenne ich genau so bei mir wieder, controllerseitig habe ich aber die 8polige Version.
Rot-> Schw sieht ok aus
blau-> weiß (sieht aus wie gelb (aber ok)
schw.-> braun (das ähnelt mehr rot)
gelb ->grün (ok)
grün->orange (ok)
aber im Wiki steht was von purple als letzte Ader und das ist nicht der Fall, sondern leuchtendes Rot. Ich habe nur einen TSDZ2 in den Händen gehabt, aber irgendwo gelesen, dass man sich auf die Farben nicht verlassen sollte. Falls bereits purple fehlt, würde ich mich auf die anderen Farben gar nicht mehr verlassen. Daher würde ich sicherstellen, dass auf der gelben Leitung vom Display die 36/48v ankommen vom Controller und an Leitung Schwarz vom Display GND/Masse anliegt. Check das mal mit dem MM. Die 36/48v werden beim Anschalten des Displays dann auf blau durchgeschleift um den Controller damit einzuschalten. Jedenfalls sollte das Display mit den 2 korrekt verbundenen leitungen schonmal angehen.
Wenn nicht, dann ist es entweder a.A. oder der bootloader ist evtl. nur zerschossen.

2. Im Bild erkenne ich nicht, dass das Display von dir erfolgreich aufgebrochen/geöffnet wurde und Du erwähnst auch nicht ausdrücklich, dass du das Display aufgebrochen hättest, um die Kabel des Stlinks an die Platine des Displays zu löten, damit man es flashen kann. Hast du? Sonst weisst du, was zu tun ist. Nachdem ich das Display geöffnet hatte, waren das Plastikteil mit den beiden Tasten nicht mehr so schön bündig mit dem Gehäuse...

3. Ich bin eig. zu faul und zu dämlich für Kommandozeilenbefehle, habe aber das Windowstool zum flashen benutzt weil ich das Gefühl hatte, damit weniger Fehler machen zu können. Ich glaube, dass aber auch dort irgendein Dateipfad abgeändert werden musste damit es läuft. Heisst: Gucken, was im Windowstool ausgegeben wird. Fehler werden im Wiki gezeigt.

4.
Jetzt wollte ich die Firmware auf den TSDZ2 flashen. Vorher noch wie im ersten Video die originalen Dateien (Program und Data) sichern. Den Akku getrennt. Das originale Display wieder angeschlossen. Den ST-Link V2 mit Motor und Laptop verbunden. Das originale Display lässt sich nicht einschalten.
Klar, dass das Display nicht angeht. Du hast ja auch den Akku getrennt. Dieses wird aber zum Flashen aber auch nicht benötigt.

Mit dem 2. Bild wird man dir so nicht weiterhelfen können. Man sieht nicht, welche Pins am St-Link an welchem Kabel mit welchen Pins verbunden sind.
Außerdem verstehe ich nicht: Du hast die beiden Files gesichert. Ok. Dafür musste ja "Read all tabs" erfolgreich gewesen sein. Und danach (nach Anschluss des Displays) war read all tabs nicht mehr erfolgreich? Oder hast du dazwischen die OSF Firmware geflasht? Wie auch immer. Falls du den Controller geflasht hast und den Controller wieder auf sTOCK FIRMWARE zurückflashen möchtest, reichen die beiden Files nicht aus - zumindest nicht bei mir. Ich musste bei eco-ebike.com, die ein Firmware Archiv bereitstellen, analog deren Anleitung 3 Dateien ziehen und zwar nicht die hex, sondern die mit dem gleichen namen und einer anderen Dateiendung.In dem Verzeichnis dort gibt es auch die dritte Datei, die im 3. Tab vom STProgrammer geflasht wird. Anleitung findest
du dort. Viel Erfolg.
 

zip1989

Dabei seit
10.07.2020
Beiträge
20
Danke für die ausführliche Antwort.

Kann trotzdem verstehen, dass du dich selber überzeugen möchtest, zumal es mittlerweile ein Update der Firmware mit der Version 1.1.0 oder so gibt, die ich auch noch nicht getestet habe.

Why you should use this firmware
Feedback from users:
  • the TSDZ2 now feels more like the Bosch motor
  • the motor is more efficient, stronger, it's feel like I have a new motor
  • the bike feels very responsive and is very fast and agile whenever you need it to
  • the info which is shown on LCD makes the total package way better
  • this is GOLD. I still have a smile on my face
Bei dem Text denke ich doch gleich, dass muss ich haben, wenn der TSDZ2 mich jetzt schon begeistert, wie ist es dann erst mit der osf.

Die Stock Firmware (mein vlcd5 hat firmware 5.0) hat das um Welten besser implementiert.

Kann man die Stock Firmware vom Display und Motor updaten? Ich hatte am Anfang gelesen, das ginge nicht und habe mich damit nicht weiter beschäftigt.

Zur Sache: Woher weisst du, dass das Display bereits von dir erfolgreich mit Firmware 0.19.12 bzw. dem Bootloader geflasht wurde?

Das Display zeigte die Versionsnummer vom Bootloader und danach eine Simulation an.

Ich habe es mit dem Windowstool, dass man über das Wiki ziehen kann gemacht und falls das erfolgreich war, weißt du es, weil das Display dann - ohne angeschlossenem Akku und ohne angeschlossenem Controller nur per Stlink mit dem PC verbunden - bereits seine Funktion simuliert und man z.B. einen Anstieg der km/h sehen kann.

Mit dem dritten ST-Link V2 ging es bei mir. Problem bei: Flash the bootloader and firmware on SW102 using SWD (Tongsheng TSDZ2) Ich wollte Dir jetzt ein Foto vom Display mit Versionsnummer vom Bootloader machen, aber es wird nichts angezeigt. Ich schätze der ST-Link V2 ist auch defekt gegangen.


Hast du das Display irgendwann zuvor einmal erfolgreich am Controller angeschlossen und eingeschaltet, so dass du z.B. mit der Standard Bafang Firmware irgendwas auf dem Display gesehen hast? Ich habe das getan um zu sehen, was das Teil ausspuckt, bevor ich es "missbrauche" und um zu checken, ob es überhaupt einschaltet und leuchtet. Das tat es und zeigte error 3 oder so.

Nein leider nicht. Ich kam auf die Idee nicht.

Ich weiß nicht, was da jetzt auf deinem Display drauf ist und ob man die Stock Firmware zurückflashen könnte um alles auf anfang zu setzen und von neuem damit zu starten (falls das display " temporär kaputtgeflasht" ist, aber ich würde bezüglich Display zuerst sicherstellen, dass es überhaupt korrekt mit dem Controller verbunden ist.

Hier steht:
WARNING: There is no way to backup the original bootloader and firmware. Once you erase, booth original bootloader and firmware you will be erased forever.

1. Auf deinem ersten Bild kann ich die Farben nicht wirklich identifizieren. Die 5 Farben des Displays erkenne ich genau so bei mir wieder, controllerseitig habe ich aber die 8polige Version.
Rot-> Schw sieht ok aus
blau-> weiß (sieht aus wie gelb (aber ok)
schw.-> braun (das ähnelt mehr rot)
gelb ->grün (ok)
grün->orange (ok)
aber im Wiki steht was von purple als letzte Ader und das ist nicht der Fall, sondern leuchtendes Rot. Ich habe nur einen TSDZ2 in den Händen gehabt, aber irgendwo gelesen, dass man sich auf die Farben nicht verlassen sollte. Falls bereits purple fehlt, würde ich mich auf die anderen Farben gar nicht mehr verlassen.

Die Kabel sind wie folgt verbunden und anhand dieses Fotos mit der Tabelle überprüft
Bafang /// TSDZ2
Gelb /// Grün
Blau /// Weiß (bei mir Gelb)
Rot /// Schwarz
Schwarz /// Braun
Grün /// Orange

Lila ist bei mir Rot. Vielleicht haben sich mal die Farben geändert.

Daher würde ich sicherstellen, dass auf der gelben Leitung vom Display die 36/48v ankommen vom Controller und an Leitung Schwarz vom Display GND/Masse anliegt. Check das mal mit dem MM. Die 36/48v werden beim Anschalten des Displays dann auf blau durchgeschleift um den Controller damit einzuschalten. Jedenfalls sollte das Display mit den 2 korrekt verbundenen leitungen schonmal angehen.
Wenn nicht, dann ist es entweder a.A. oder der bootloader ist evtl. nur zerschossen.

Dafür bräuchte ich Deine Hilfe. Was muss ich dafür einstellen? Ich nutze den MM nur für die Durchgangsprüfung, ob die Leistungen in Ordnung sind. Ich habe einen neuen ST-Link V2 bestellt. Dieser soll am Montag kommen. Dann könnte ich den Bootloader überprüfen.

2. Im Bild erkenne ich nicht, dass das Display von dir erfolgreich aufgebrochen/geöffnet wurde und Du erwähnst auch nicht ausdrücklich, dass du das Display aufgebrochen hättest, um die Kabel des Stlinks an die Platine des Displays zu löten, damit man es flashen kann. Hast du? Sonst weisst du, was zu tun ist. Nachdem ich das Display geöffnet hatte, waren das Plastikteil mit den beiden Tasten nicht mehr so schön bündig mit dem Gehäuse...

Ich habe das Gehäuse aufgesägt und dann die Stecker angehalten, wie auf diesem Foto. Beim ersten Display habe ich das Tastaturfeld entfernt und gelötet, aber ich bekomme keinen Druckpunkt mehr hin. Daher beim zweiten Display aufgesägt.

3. Ich bin eig. zu faul und zu dämlich für Kommandozeilenbefehle, habe aber das Windowstool zum flashen benutzt weil ich das Gefühl hatte, damit weniger Fehler machen zu können. Ich glaube, dass aber auch dort irgendein Dateipfad abgeändert werden musste damit es läuft. Heisst: Gucken, was im Windowstool ausgegeben wird. Fehler werden im Wiki gezeigt.

Ich habe das Tool auch genutzt. Ich hatte Linux ebenfalls probiert und dann war mir klar, dass beide ST-Link V2 defekt waren. Was ich seltsam fand war, dass hier mehrmals sw102-full-0.19.17.hex genannt wird, es diese aber nicht gibt. Naja, in dem Wiki sind manche Links defekt oder führen woanders hin. In der Suchmaschine fand ich die 17 auch nicht zum download.

4.

Klar, dass das Display nicht angeht. Du hast ja auch den Akku getrennt. Dieses wird aber zum Flashen aber auch nicht benötigt.

Hier steht explizit: If flashing does not work, try turning on the display. In einem YouTube Video wurde das auch gemacht.

Mit dem 2. Bild wird man dir so nicht weiterhelfen können. Man sieht nicht, welche Pins am St-Link an welchem Kabel mit welchen Pins verbunden sind.

Ich habe wie auf diesem Foto die Kabel verbunden.

ST-Link V2 /// TSDZ2
SWIDO, Orange /// Schwarz
GND, Gelb /// Orange
5V, Grün /// Braun

Mit dem MM die richtige Verbindung überprüft.

Außerdem verstehe ich nicht: Du hast die beiden Files gesichert. Ok. Dafür musste ja "Read all tabs" erfolgreich gewesen sein. Und danach (nach Anschluss des Displays) war read all tabs nicht mehr erfolgreich? Oder hast du dazwischen die OSF Firmware geflasht? Wie auch immer.

Die originalen Dateien wollte ich sichern. Davor scheiterte es doch schon. Ich bekomme keine Verbindung zum Motor. Folglich habe ich auch nicht die osf flashen können.
 

Anhänge

  • IMG_20201016_220750_klein.jpg
    IMG_20201016_220750_klein.jpg
    112,8 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:

Cäsar

Dabei seit
26.01.2020
Beiträge
129
Dafür bräuchte ich Deine Hilfe. Was muss ich dafür einstellen? Ich nutze den MM nur für die Durchgangsprüfung, ob die Leistungen in Ordnung sind.

1.
Stell das Mm auf V mit einem geraden strich für Gleichspannung. V mit einer Welle wäre für Wechselspannung. Halt die schwarze Leitung an GND und rot an das Kabel, an dem sich die Phase befindet. Falls du die richtige Leitung erwischt hast, sollte sich im Mm ein Wert zwischen 30v (leerer Akku) und 42v (voller 36v akku) zeigen.
2.
Version 0.19.12 passt. Falls Display nock ok ist, richtig angeschlossen und am (auch ungeflashten Controller) später angeht, machst du das Update ohnehin über ota.
Selbst wenn der controller ungeflasht ist und du dein display bei dem versuch es zu öffnen nicht doch vesehentlich beschädigt hast wie ich (in meinem Fall wurden die 36v Akkuspannung, die vom Controller kamen, nicht vom Display über das blaue Kabel zurück zum controller durchgeschliffen, so dass dieser ausgeschaltet blieb) sollte trotzdem die firmwareversion und dann eben „no motor?“ dort stehen.
3.
Hier steht explizit: If flashing does not work, try turning on the display. In einem YouTube Video wurde das auch gemacht.
DeR Hinweis macht für mich nur dann sinn, wenn mit dem Display gleichzeitig auch der Akku angestöpselt und der stlink abgestöpselt wird. Oder wenn der user ein original stlinkv2 für ca 40 € verwendet, der on top noch den nachteil hat, wenn man das als nachteil verstehen möchte, dass die original stlinks keine eigenen 5v für den prozessor zur verfügung stellen. Nur dann muss zwecks Versorgung des stm8 chips mit 5v der akku dranbleiben. Hier hast du die Gelegenheit, ein zweites mal dein mm zu testen und die 5v deiner scheinbar defekten stlinks zu prüfen. Wenn die 5v vom stlink kommen, was ich vermute, weil der Verweis auf linux für mich kein indikator für ein defektes stlink ist, ist der a) vermutlich nicht defekt und b) solltest du dann auf keinen Fall Akku und stlink gleichzeitig anschließen.
Was soll den Linux anders gemacht haben, dass du überzeugt bist, dass beide stlinks hinüber sind?
Es wäre mir jedenfalls neu, wenn man ein lcd3 oder ein vlcd5 jemals
ohne akku, aber mit angeschlossenem controller über nur 5v zum laufen bekommt. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Das Video kenne ich, hab die Reihe auch mehrmals angeschaut um meinen tsdz2 zum laufen zu bringen - hat mich aber - wie dich anscheinend auch, nicht weitergebracht und knapp daneben ist leider auch vorbei - für mich also bullshit. Halbe informationen sind keine Informationen - für mich.

4.
Ich habe wie auf diesem Foto die Kabel verbunden.

ST-Link V2 /// TSDZ2
SWIDO, Orange /// Schwarz
GND, Gelb /// Orange
5V, Grün /// Braun

Mit dem MM die richtige Verbindung überprüft.


Sorry, aber welchen Durchgang willst du da geprüft haben mit dem mm? Bei der Durchgangsprüfung misst man an 2 Kabelenden. Das würde hier nur dann Sinn machen, wenn du z.b. einen der Pins des Speedkabels mit einer Messpitze berührst, dann dem Kabelstrang zum motor folgst und am geöffneten Motor direkt am Controller die 5 Leitungen des Kabelstrangs abisolierst und mit der zweiten Messspitze alle 5 Kabel einzeln einmal berührst bis es bei einem davon klingelt, so dass du ausschließen kannst, dass ein Kabelbruch vorliegt. Hast du aber nicht oder? Ansonsten bitte erläutern was du gemessen hast.

5.
Das wiki suggeriert, dass man zum Ziel kommt, wenn man die Anleitung stur befolgt. Is nicht.
Bevor ich vor ca. einem Monat meinen TSDZ2 geliefert bekommen habe, hatte ich bereits gelesen, dass es auf dem Markt ein Model 2020 gäbe mit infineon chip. Kein stm8 chip = kein osf. Ausnahmslos alle ca. 15 Händler, die ich vor dem Kauf danach gefragt hatte, welches Modell ich denn bekäme, waren mit der Frage überfordert und wussten selber nicht, was sie da verticken. Da das noch in 2020 war, hat jeder händler natürlich behauptet, dass 2020 Model zu verscherbeln - ist ja auch naheliegend. Außer enerprof, aber deren 2020 Model wollte ich ja definitiv nicht - weil osf muss ja so geil sein. Katze im Sack gekauft und wie du vorgegangen bei dem Versuch Sw102 und controller zu flashen. Vergiss es. Ich glaube nicht, dass man den controller geflasht bekommt, wenn man versucht, an dem speedkabel rumzufrickeln. Ich hatte nur errors im stprogrammer, kein connect und es lag nahe zu glauben, doch einen infineon controller gekauft zu haben. Hätte bedeutet, aus USA oder Canada einen neuen alten Stm8 controller Von ecocycles zu bestellen für 80€ on top + evtl zoll...
Weil amazon so geil brutal kulant ist, wenn du die Ware innerhalb der 30 Tagen zurückschickst - egal ob in Einzelteilen oder ganz - habe ich etwas gemacht, was ich sonst meide wie der Teufel das Weihwasser - funktionierendes, neues Spielzeug zu öffnen auf die Gefahr hin, dass mir beim öffnen des motors irgendwelche Sprungfedern oder Sprengringe entgegenkommen. Nachdem ich die Vergussmasse vom chip abgepuhlt hatte und das stm8 logo zum Vorschein kam, hatte ich gewissheit. Anschließend die 4 besagten kabel 1cm von der platine entfernt abisoliert, ein 4-poliges ca. 10 cm langes Higo Kabel an die Kabel gelötet und mit den bestehenden kabeln aus dem gehäuse geführt, um zukünftige flashereien ohne offnen des motors zu ermöglichen.
Das Gegenstück des higo kabels, dass Ich mit dem stlink verbunden habe, war auch ca 15cm lang und insgesamt immer noch deutlich kürzer, als das speedkabel ohne die dazugehörigen 4 stlink Kabel. Im stprogrammer immer noch keine verbindung. Genervt nach lösungen im netz gesucht und dann nochmal skeptisch das Gegenstück auf 5cm gekürzt. Das wars. Seitdem steht die Verbindung immer. Wie das über das deutlich längere Speedkabel funktionieren soll ist mir schleierhaft.

Why you should use this firmware
Feedback from users:
  • the TSDZ2 now feels more like the Bosch motor
  • the motor is more efficient, stronger, it's feel like I have a new motor
  • the bike feels very responsive and is very fast and agile whenever you need it to
  • the info which is shown on LCD makes the total package way better
  • this is GOLD. I still have a smile on my face
Bei dem Text denke ich doch gleich, dass muss ich haben, wenn der TSDZ2 mich jetzt schon begeistert, wie ist es dann erst mit der osf.
Jaja, das gute alte Marketing- blabla Hab ich auch gelesen. Ich weiss nicht wie gut/schlecht ältere stock Firmware Versionen sind und kann auch zu deren Updatemöglichkeit nichts sagen, da ich mit dem Motor, dem Ansprechverhalten, der Lautstärke usw. rundum zufrieden bin und mich das nicht interessiert hat. Was mich interessiert hat und Immer noch interessiert, ist eine cleane optik durch den wegfall des häßlichen vlcd5 und des dazugehörigen Tasters, die mir zusammen den ganzen Lenker versauen. Watt bzw. noch besser Ampere sind ein muss für mich, gerne nehme ich auch dass offroad/profile switching mit um die illusion zu kultivieren, die polente könnte mir damit nicht vorwerfen, illegal unterwegs zu sein, so dass ich nicht meinen lappen mit punkten belaste. Ein Bekannter aus der Nachbarschaft hat ein 3000€ Fatbikeähnliches Gefährt mit Bosch cx Performanceline motor, den ich aber noch nicht probefahren konnte. Er hat den ungeflashten tsdz2 mit angezogenen Inlineskates ein paar meter getestet und meinte, das seiner deutlich mehr drehmoment hätte. Vor diesem Hintergrund war ich auch neugierig, wie nah man alleine durch andere firmware an den bosch rankommt, aber nach den ersten probefahrten habe ich mir das geschenkt, damit es nicht peinlich wird. FOC ist in der Tat etwas leiser, aber die Lautstärke ist das letzte was ich am Antrieb anprangern würde. Das Display war mit 1.0.0 extrem langsam, ständig blieb die Anzeige hängen oder ich musste doppelt und dreifach klicken, um einen Anzeigewert zu ändern, obwohl ich den Druckpunkt spürte. Und zuletzt wird die Fläche des Displays nicht ansatzweise so ausgefüllt, wie beim eggrider. 3 Werte + mini battery icon ist alles? For real?
Selbst wenn das ganz üble beschleunigungsloch, dass zumindest auch mal anderen aufgefallen und bemängelt worden ist, in 1.1.0 gefixt wurde, glaube ich nicht, dass das für mich reicht, den in v0.20. hat niemand In irgendwelchen foren weder über den torque-, noch über den powermode gemeckert und beide waren für mich nicht akzeptabel. Das primäre Bewertungskriterium an einem e bike Antrieb ist für mich die Leistungsentfaltung - und nicht das periphere Display, dass mir brav anzeigt, mit wie viel Watt der schlecht laufende motor performt. Ich wünschte, dem wäre nicht so und hatte kein Interesse, andere hier vor den Kopf zu stoßen, die so begeistert sind. Von Zeit zu Zeit flashe ich mal um zu checken wie weit man ist. Zum Glück gibt es ja einen Weg zurück. Du bist jedenfalls gewarnt. Falls es bei dir klappt, bin ich gespannt, wie du es findest.
 

topchop

Dabei seit
15.05.2013
Beiträge
408
Details E-Antrieb
BBS01, Uproc7
Kann trotzdem verstehen, dass du dich selber überzeugen möchtest, zumal es mittlerweile ein Update der Firmware mit der Version 1.1.0 oder so gibt, die ich auch noch nicht getestet habe.
Diese Version ist leider nicht viel besser. Der Motor spricht schon etwas schneller an, ist in meinen Augen aber nicht das was ich als einen Antritt bezeichnen würde. Nicht vergleichbar mit einem Bafang BBS01. Ich verwende das Display 850C. Und das Daumengas ist auch nur ein unnützes Ding am Lenker. Will man beim beschleunigen mit Gas nachhelfen, geschieht genau das Gegenteil. Die Unterstützung bricht total ein und wird dann wieder langsam hochgefahren.

Mein nächster Schritt wird die Version v0.18.2 mit dem LCD3 sein. So hat @christiank eigentlich nur positives von dieser Version berichtet. Unter anderem, dass man beim Start problemlos das blaue Zahnrad schrotten kann. Also gibt es doch eine Möglichkeit diesen Motor so zu programmieren damit wir Freude daran haben.

Gruss, Kurt
 

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.105
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Mein nächster Schritt wird die Version v0.18.2 mit dem LCD3 sein
Tja, dann wird das eben bestellte SW102 doch in der Lade verrotten :sneaky: , ich habe nach Lektüre im endless-forum so etwas aber schon vermutet.

Eins: Leistungsmässig wird kein CX/V4 aus dem TSDZ2 - nur ICH brauche absolut keine 85nm.
Die Leistung mit 0.18.2 ist so das an wirklich steilen Anstiegen der Reifen durchgeht oder ein Überschlag ansteht - also was solls.
Auf Dauer bringt der Motor 350Watt ohne Überhitzen, 700Watt für kurze Steilanstiege.
Wer dauernd 700Watt fahren will soll sich den CX (und einen Versorgungshubschrauber für die Akkus :p ) kaufen, denn das geht mit dem TSDZ2 deffinitiv nicht.

Auf schnellen Waldwegen fehlen sowieso 50Ps ;) , wegen ein paar Peanut-Watt Unterschied ändert das nichts am Grundsätzlichen.
Wer hier Geschwindigkeitsbolzen will ist mit einem Puma (mit GROOßEN Akkus) weit besser bedient.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cäsar

Dabei seit
26.01.2020
Beiträge
129
Hallo zusammen.
Schön zu sehen, dass meine Wahrnehmung mich nicht täuscht. Ich dachte, dass ich mit meinem Gefühl alleine wäre und habe mich etwas gewundert, was die anderen da unter ihrem Allerwertesten fahren, dass das Gemecker über die Performance kaum bis gar nicht wahrnehmbar ist.

Diese Version ist leider nicht viel besser. Der Motor spricht schon etwas schneller an, ist in meinen Augen aber nicht das was ich als einen Antritt bezeichnen würde.

Schade, habe ich zwar befürchtet, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Die Performance, die die stock Firmware bietet, müsste man meines Erachtens auch gar nicht verbessern. Größerer Displaysupport hätte gereicht. Die Behauptung, der Antrieb wűrde mehr wie ein Bosch performen, habe ich denen, die das Wiki pflegen, ohnehin nicht abgekauft und auch nicht unbedingt erwartet. Dass die Performance aber grauenhaft schlechter als die stock fw ist, empfand ich als schlechten Scherz. Da kämpfst du dich tagelang durch Youtube Videos und Foren und wikis und machst Displays kaputt und dann sowas... Meines Erachtens setzt dieser casahino, der da anscheinend federfűhrend ist und ohne den da nicht viel geht, einfach die falschen Prioritäten und implementiert ein Display nach dem anderen - anstatt zuerstmal den Motor vernűnftig einzubinden. Das wird sich auch in absehbarer Zeit nicht ändern, da er selber geäußert hat, sich jetzt erstmal lieber auf die Einbindung des Bluetooth und ANT+ Protokolls zu fokussieren. Ist zwar schön und ich wäre sofort dabei (hab auch schon hier das nrf Board rumfliegen), aber erst, wenn die basics stimmen.


Mein nächster Schritt wird die Version v0.18.2 mit dem LCD3 sein. So hat @christiank eigentlich nur positives von dieser Version berichtet. Unter anderem, dass man beim Start problemlos das blaue Zahnrad schrotten kann.

Gut zu wissen, dass es anscheinend doch vernünftige osf Versionen gibt, die den Antrieb nicht verschlimmbessern. Das kt lcd3 ist zwar allein schon wegen der Wattanzeige besser als das vlcd5, ist aber genauso klobig und sieht extrem altbacken aus. Wie direkt ausm Woolworth geholt. Was verspricht du dir davon?

Ich hab mehrere Ebikes mit 3 verschiedenen Antriebskonzepten. Das eggrider Display habe ich ursprünglich fűr den Einsatz mit einem kt controller angeschafft und i. V. m. KT, Lishui und Bafangs ist es mit Abstand das beste, dass zumindest ich in den Händen hatte. Selbst das Tongsheng Protokoll ist out of the box auswählbar und funktioniert, hat aber denn Bug, das die kmh Anzeige falsch konfiguriert ist und mir die Watt Anzeige nix anzeigt, es sei denn ich nutze die walk assist Funktion. Den Bug habe ich bei bitbucket gemeldet und keine große Hoffnung, dass das demnächst gefixt wird, falls aber doch irgendwann... Trotzdem nutze ich es am tsdz2 weil die 5 Stromstufen, walk assist, ein/aus,licht und die voltanzeige mir erstmal ausreichen.
Gruß ausder Domstadt
 

topchop

Dabei seit
15.05.2013
Beiträge
408
Details E-Antrieb
BBS01, Uproc7
@christiank
Danke für deine Einschätzung des Motors. Das entspricht ziemlich genau meinen Vorstellungen für das was ich brauche. Maximale Leistung ist für mich auch nicht wichtig. Jedoch möchte ich beim Start sofort Unterstützung wenn ich in die Pedale trete. Die muss nicht brutal sein, aber man sollte sie schon spüren damit man auch an einem Berg anfahren kann. Das ist eigentlich der Sinn für einen Drehmoment gesteuerten Motor.

Das kt lcd3 ist zwar allein schon wegen der Wattanzeige besser als das vlcd5, ist aber genauso klobig und sieht extrem altbacken aus. Wie direkt ausm Woolworth geholt. Was verspricht du dir davon?
Ich verspreche mir davon, dass ich eine anscheinend brauchbare Firmware verwenden kann. Ich muss dir recht geben, der EggRider gefällt mir auch besser. Ich habe auch eines mit einem Bafang in Betrieb. Ablesen kann ich allerdings nicht vieles, was mir auch schnurz ist. Es genügt mir wenn ich das Bike einschalten kann und ungefähr weiss wie der Batteriezustand ist. Alles andere brauche ich nicht.

Gruss, Kurt
 

topchop

Dabei seit
15.05.2013
Beiträge
408
Details E-Antrieb
BBS01, Uproc7
@christiank
Danke das du immer darauf hingewiesen hast, dass die v0.18.2 einwandfrei funktioniert. Hätte es deine Aussagen nicht gegeben, ich hätte den Motor bereits wieder ausgebaut und verkauft. Mit dem 850C Display und der Software v1.1.0 ist er im besten Fall geeignet den Hometrainer anzutreiben. Das LCD3 ist vielleicht etwas altbacken, Woolworth Style hat ein User gesagt, aber zusammen mit der v0.18.2 Software ein absoluter Renner. Ich weiß nicht warum diese Software dermaßen kastriert werden konnte. Es ist sicher eine schöne Spielerei mit dem 850er und auch easy zum programmieren mit der v1.1.0, aber das Ergebnis ist traurig.

Ich erkenne den Motor nicht mehr, wie er jetzt rennt und auf den Pedaldruck anspricht. Einzig die Tastatur vom Display habe ich gewechselt, weil sie schnell kaputt ging. So habe ich wenigstens noch etwas vom 850er am Bike.

Gruss, Kurt
 

zip1989

Dabei seit
10.07.2020
Beiträge
20
Der neue ST-Link V2 brachte keine Hilfe. Dann habe ich die Kabel massiv gekürzt und eine USB-Verlängerung (1 Meter) gekauft. Jetzt funktionieren alle ST-link V2 problemlos. Den Bootloader 0.19.12 habe ich erneut geflashed und das Display ging an, somit konnte ich die Firmware flashen. Den Motor habe ich nicht geflashed. Ich müsste mir erst anschauen, was alles gesichert werden muss und wie das Wiederherstellen abläuft.
Irgendwie ist der Drang weiterzumachen weniger geworden, weil ich eure Meinung traue und das Einstellen der Firmware so viel aussieht. Kann ich mit den Einstellungen viel falsch machen oder beeinflussen?
 

Anhänge

  • IMG_20201020_225512_klein.jpg
    IMG_20201020_225512_klein.jpg
    190,7 KB · Aufrufe: 14
  • IMG_20201020_231524_klein.jpg
    IMG_20201020_231524_klein.jpg
    269,6 KB · Aufrufe: 14

topchop

Dabei seit
15.05.2013
Beiträge
408
Details E-Antrieb
BBS01, Uproc7

Cäsar

Dabei seit
26.01.2020
Beiträge
129
Achso, er meinte nicht die config von der 1.1.0?
Die 0.18 setzt zwingend das LCD3 voraus oder?
 

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.105
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Tja, dann wird das eben bestellte SW102 doch in der Lade verrotten
Das Display ist angekommen - oh Jessuss...

Die Wippe mit den +/- Tastern ist derart schwammig zu bedienen das dies in der Praxis am MTB mit Handschuhen ein kompletter Murks ist.
Entweder habe ich den Clon eines Clons eines... bekommen oder das Design ist wirklich derart mieß..

50€ für die 'Katz.
 

topchop

Dabei seit
15.05.2013
Beiträge
408
Details E-Antrieb
BBS01, Uproc7
Die Schalter sind tatsächlich nicht unbedingt ein Hit. Das ist doch ein guter Grund bei der v0.18.2 zu bleiben......
 

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.105
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Das ist doch ein guter Grund bei der v0.18.2 zu bleiben......
Bei der 0.18.2 bleibe ich auf alle Fälle.
Bin gestern mit dem Liteville eine 110km und 1850hm Runde mit 30% Geländeanteil gefahren und wüsste wirklich nicht was man an der 0.18.2 verbessern könnte.
Wenn das SW102 brauchbar gewesen wäre hätte ich ja mal einen Blick in den Quellcode werfen und ev. eine Anpassung des SW102 an die 0.18.2 versuchen können. Mit dem SW102 hätte ich 'halt den Vorbau frei für das Handy-Navi
Aber so ist das verschwendete Zeit.
 

Cäsar

Dabei seit
26.01.2020
Beiträge
129
@christiank
Wenn das SW102 brauchbar gewesen wäre hätte ich ja mal einen Blick in den Quellcode werfen und ev. eine Anpassung des SW102 an die 0.18.2 versuchen können.
ooohhh, das ist Musik in meinen Ohren. Das mit dem Druckpunkt sollte durch einen Klecks von dieser Sugru Knettmasse relativ einfach zu fixen sein oder? Ich habe hier noch die Reste eines älteren Sw102 bzw. Eggriders rumliegen.
531999DC-3FE2-4F7D-8919-562F03686FDA.jpeg
Man sieht, dass die Tasten früher anders aufgebaut waren. Falls das der einzige Hinderungsgrund sein sollte, würde ich dir das alte keypad mit den Sprengringen spenden. Dort kann der Druckpunkt mittels Lötzinn noch einfacher angepasst werden.
gruß
 

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.105
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Falls das der einzige Hinderungsgrund sein sollte
Es ist vor allen eine Zeit(Resourcen)-Frage.
Wenn mir mal schrecklich fad ist (trotz meiner OpenAndroMaps) schau ich mir das mal an.
Das geht aber auch mit dem neuen, miesen SW102....

Danke trotzdem.
 
Thema:

TSDZ2 SW102 OpenSource firmware (Scheitere schon vor dem flashen)

TSDZ2 SW102 OpenSource firmware (Scheitere schon vor dem flashen) - Ähnliche Themen

Eine Verständnisfrage zu "Open SW102 by cutting a side part and solder SWD wires" (TSDZ2): Es geht mir um diese Beschreibung: 3V3 3.3V (Optional, no need to wire if you are power up the SW102 from the battery. Pad number 1, when start...
Oben