TSDZ2 Reparatur- und Einstellungsthread

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von christiank, 12.07.17.

  1. christiank

    christiank

    Beiträge:
    2.802
    Alben:
    5
    Ort:
    3500 Krems
    Details E-Antrieb:
    KTM elfkwVR, Haibike EQ, SFM, F900SL ADD-E
    TSDZ2 / SFM Tretlagerwelle gebrochen

    Eigentlich sollte es ein gemütlicher Ausflug ins Waldviertel werden,
    fürs BioBike war ich heute zu faul....

    Nur leider war nach 3 km Schluss.

    DSC00175.jpg
    LinksVorwärtsrolle im Wiegetritt beim Schiffsterminal in Dürnstein.
    Gottlob bei max. 15kmh.

    Grund: Drehbruch der Tretlagerwelle beim SFM im Wiegetritt unter Vollast.

    DSC00176.jpg
    Abgesehen von etwas lädierten Klamotten, einem Suunto Ambit den ich sicher nicht mehr verkaufen kann, einigen harmlosen Abschürfungen und einer Ellbogenprellung und der Erkenntnis das es tatsächlich Spitals-Ärzte gibt die nicht wissen was ein Wiegtritt ist :rolleyes: ist nichts passiert.

    Dieser SFM hat rund 3500km auf der Uhr und wurde _VIEL_ im Wiegetritt gefahren.
    Der Bruch trat direkt hinter dem linken Tretlager auf (Seereringnut??).

    Ich würde mich über Einschätzungen/Analysen der Bruchfläche von Sachkundigen freuen.

    Ob das jetzt ein Einzelfall ist oder nicht, wer weiß...
    OK, jetzt wird der Reservemotor eingebaut - eine Reservewelle hab' ich auch auf Lager ;)

    Wiegetritt werde ich in Zukunft eher vermeiden (§$%&&€€) , nur Bergauf ist trotzdem viel Last auf den Pedalen denn im Mopedmodus fahre ich prinzipiell nicht - auch nicht nach diesem Crash.

    Schau mer mal...

    Ach ja: https://endless-sphere.com/forums/viewtopic.php?f=28&t=79788&hilit=sfm&start=225
     

    Anhänge:

    Pete3 gefällt das.
  2. oxygen36

    oxygen36

    Beiträge:
    2.394
    Ort:
    Linz Austria HTL Matura 1985
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX Perform 250W 400Wh 20m/h 75,4km/h bergab
    Geh in eine HTL mit Maschinenbau und frag dort die Professoren. Zu meiner Zeit waren dort sicher an die 10 Profs auch als gerichtlich beeidete Sachverständige tätig. Aber so wie ich das sehe:
    Szenario 1:Einriss durch die Kerbwirkung- stufenweise weiterreissen,unauweichlicher Riss der letzten kleinen grauen Ebene.
    Szenario2 !: die kleinere ebene graue Fläche war seit der Herstellung eine Schadstelle (Materialfehler) in der Welle und hat nie Kraft übertragen. Riss vom Rand dieser Fläche über den tragenden Rand nach aussen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.17
  3. Hochsitzcola

    Hochsitzcola

    Beiträge:
    1.679
    Details E-Antrieb:
    NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
    Das ist ein klassischer Ermüdungsbruch.
    http://www.cae-wiki.info/wikiplus/index.php/Ermüdung

    Sicher kein Einzelfall, daß die Seegeringnuten die Sollbruchstellen sind, ist bekannt (Suche im Forum bringt einige Treffer...). Wesentlich ist die Gestaltung des Nutgrundes mit möglichst großen Radien. Je scharfkantiger das ausgeführt ist, um so höher sind die Spannungsspitzen, Stichwort Kerbwirkung...
    Die Firma Seeger gibt detaillierte Hinweise, wie die Nut aussehen sollte...
    http://www.seeger-orbis.de/technologie/konstruktive-einzelheiten/

    Gruß
    hochsitzcola
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.17
    Pete3 gefällt das.
  4. christiank

    christiank

    Beiträge:
    2.802
    Alben:
    5
    Ort:
    3500 Krems
    Details E-Antrieb:
    KTM elfkwVR, Haibike EQ, SFM, F900SL ADD-E
    Viel Verrundung sehe ich nicht auf der Ersatzwelle :eek:

    Es die untere Nut, dort wo die Hülse des Drehmomentsensors ansetzt.

    DSC00180.jpg
     
  5. RUBLIH

    RUBLIH

    Beiträge:
    4.613
    Alben:
    9
    Was soll da eine Verrundung - im GEGENTEIL - je rechter der Winkel desto Sicherungsring.....

    Klar hätte Fahrradkette - aber die Ausführungsart der Nut nach Seeger ist Variante a, entsprechend sei der Rest den Anforderungen anzupassen.

    Interssant wäre geebenfalls der Herstellungsprozeß, Oberflächenvergüteung, Wäremebehanldung usw... zur Einhaltung gefoderter Spezifikationen/Belastungen.

    Nuten für Sicherungsringe an Wellen sind "meist" rechtwinklig -> Variante a/Seeger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.17
  6. Hochsitzcola

    Hochsitzcola

    Beiträge:
    1.679
    Details E-Antrieb:
    NC FH154 mit EB306 und EB-Precontroller
    Da hat der Konstrukteur wohl die Bibel der Maschinenelemente nicht gelesen :)

    Zum Thema Kerbwirkung gibt es beliebig viele Veröffentlichungen...
    Beispiel

    Gruß
    hochsitzcola
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.17
    Pete3 gefällt das.
  7. christiank

    christiank

    Beiträge:
    2.802
    Alben:
    5
    Ort:
    3500 Krems
    Details E-Antrieb:
    KTM elfkwVR, Haibike EQ, SFM, F900SL ADD-E
    Die neue, als Ersatzteil von PSWPower bezogene, Tretlagerwelle ist kürzer als die in meinem alten Motor verbaute und so lange wie jene das Reservemotors.
    Der Unterschied ist das die linke Lagerung nun nur mehr aus einem Kugellager besteht, beim alten waren es deren zwei.
    Weiters wurde die Welle auch so weit gekürzt das gerade noch Platz für die Kurbel bleibt.
    = Ein geringerer Hebelsarm, was (hoffentlich) der Welle beim Überleben hilft.
    ... und mir weitere Aufenthalte in der Unfallambulanz erspart.

    Nachteil: nur mehr 1 Lager, die 2 bei meinem Motor liefen schon rauh.

    Der alte Motor bekommt in den nächsten Tagen neue Lager und wird für den nächsten Motortausch in den Keller gelegt.

    Alles in allen bin ich froh das ich mein altes Haibike doch nicht verkauft habe, ein Drittpedelec alls Reserve ist nie falsch :ROFLMAO:
     
    oxygen36 gefällt das.
  8. phet

    phet

    Beiträge:
    1.629
    Details E-Antrieb:
    Trio, Bafang, Cute Nabenmotoren, S-KU63 36V/44V
    Wow, das schaut ja aus wie aus dem Lehrbuch. Und man sieht auch schön, dass der Riss von beiden Seiten quasi "unabhängig" nach innen gewachsen ist. Wenn die neue Welle identisch ist, dann wird es wieder passieren, die ist einfach zu schwach für dich und deinen Wiegetritt. Ja, verrunden könnte helfen und die Kerbwirkung abschalten. Ansonsten solltest du die Welle leider alle 2500-3000km tauschen um nicht wieder im Sand zu liegen. Das scheint dann doch eher ein Rentnerdrohnenmotor als einer für sportliche Fahrer zu sein. Schade, aber gut zu wissen.
     
  9. christiank

    christiank

    Beiträge:
    2.802
    Alben:
    5
    Ort:
    3500 Krems
    Details E-Antrieb:
    KTM elfkwVR, Haibike EQ, SFM, F900SL ADD-E
    Ich habe mir die ganze Konstruktion rund um die Tretlagerachse noch mal angesehen.

    Mit dem Ergebnis das ich den Motor NICHT mehr reparieren werde.

    Warum:
    1.) Das rechte Tretlager ist ein Nadellager das sich auf der Achse von Anschlag zu Anschlag 2-3mm verschiebt.
    Klopft man nun die Achse in das Gehäuse bis die Achse am linken Tretlager ansteht ist das Nadellager noch lange nicht in Position sondern schleift an der Trägerscheibe der Spule die die Drehmoment-Sensordaten überträgt.
    Das bedeutet das das linke Tretlager bis 1mm VOR den Lagersitz eingepresst werden muss, anschliessend die Welle einzubauen ist und dann das linke Tretlager in den Sitz zu pressen ist - womit auch das rechte Tretlager dort ist wo es hingehört.
    2.) Die Spule die die Sensordaten zum Controller schickt ist mehr oder minder freifliegend und wird durch Magneten gehalten aber mit 3 Federn aus seiner Position geschoben.
    Das bedeutet IMO das ein Hammer zum Verbau der Achse nicht verwendet werden kann da die Spule sonst _irgendwo_ zu liegen kommt.
    = das Ganze muss mit einer Hydraulischen Presse gemacht werden was wieder den Bau von Gegenstücken bedingt, auch zum verpressen der linken Lager + Innenlagerauszieher, ++++

    Dazu kommt das bei einer Generalüberholung auch alle Lager zu tauschen sind was auch nicht billig ist.
    Das zahlt sich nicht im Ansatz aus da PSWPower mittlerweile mit Vorverzollung nach Europa liefert, da ist ein neuer Motor die günstigere Lösung.

    Somit wird ein neuer Ersatzmotor geordert und aus dem alten Controller, Getriebezahnrad (ist nach 3500km noch wie neu), grosses Antriebszahnrad (ist makellos) und der EMotor ausgebaut und der Rest entsorgt.
     
  10. topchop

    topchop

    Beiträge:
    352
    Details E-Antrieb:
    Bofeili Mk2, BBS01, Uproc7
    Vermutlich hat der Konstrukteur des Bofeili Gen1 Motors die Stelle gewechselt. Die Wellen der ersten Bofeilis sind an der gleichen Stelle gebrochen.
     
    christiank gefällt das.
  11. Joe23

    Joe23

    Beiträge:
    3.792
    Details E-Antrieb:
    XDURO2011,2XBofeili 1st Gen
    Beim Bofeili ging das im Sattel sitzend, also ohne Wiegetritt. Habe selbst 2 Wellen gebrochen innerhalb eines Monats. Da war erst Ruhe, als die Verzahnung innerhalb des Freilaufs nach außen verlängert wurde und die Seegerringnut mit größerem Durchmesser in die Verzahnung eingearbeitet wurde. Ich würde da keinen Ersatzmotor derselben Konstuktion kaufen.
    Da bietet auch ein Haibike unangenehme Überraschungen, wenn Dir am Steilstück plötzlich die Kette bricht und Du zu allem Überfluß in Klickpedalen steckst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.17
  12. Guiri

    Guiri

    Beiträge:
    274
    Alben:
    1
    Ort:
    La Palma/ Kanaren
    Details E-Antrieb:
    BBS02 750W/ TSDZ2 350W
    Hallo zusammen,
    Der SFM - Du250 Thread ist schon ziemlich lang und durcheinander.
    Lasst uns die Reparaturen hierher auslagern.

    Hier ist ein Bild von meinem ersten Defekt nach 3600Km.
    Wenn man genau schaut , sieht man, wie am Freilauflager die 2 Sperrklinken auf 12 Uhr und 1 Uhr blockieren.
    Anfangs habe ich nichts davon gemerkt, aber als sich die Kurbel zufällig mal rückwärts gedreht habe, war das nur mit ungewohnt starken Widerstand möglich.
    Das Freilauflager ist ein CSK 30 P. Beim Pswpower gibt es das komplett mit dem Kettenrad. Aber wahrscheinlich wieder in der gleichen fragwürdigen Qualität.
    Ansonsten kann man das Lager in besserer Qualität auch einzeln beschaffen und in der Autowerkstatt einpressen lassen.

    Zum Ausbau fü das ganze Zahnrad braucht man nur Schraubenzieher, Inbus, Kurbelabzieher für 4-Kant und eine Aussen Seegerringzange Man muss nur von der Kettenblattseite am Antrieb arbeiten.

    Ich habe jetzt erstmal alle Sperrklinken versuchsweise gewendet. Mal sehen, wie lange das hält...
    ...:)

    [​IMG]
     
    christiank, Hufi sei Welt und Hasso123 gefällt das.
  13. Ronnymann

    Ronnymann

    Beiträge:
    2
    Ort:
    NRW
    Details E-Antrieb:
    Tongsheng TSDZ2
    XH-18 LCD Display " drehen " vom Tongsheng TSDZ2

    Hallo Zusammen,

    habe mir einen Tretlager Motor gegönnt und diesen bereits montiert.

    Meine Frage lautet - im I-Net habe ich dazu nichts gefunden -
    was ist der Menu Punkt Magnetit, kann man einstellen von 1-15 ?

    Bin gespannt auf Eure Antworten.

    Gruß Ronny
     
  14. Guiri

    Guiri

    Beiträge:
    274
    Alben:
    1
    Ort:
    La Palma/ Kanaren
    Details E-Antrieb:
    BBS02 750W/ TSDZ2 350W
    Mit dem Menüpunkt Magnets kann man die Anzahl der Speichenmagnete einstellen. Normalerweise also 1, wer 10 einstellt, veschiebt das Komma in der Geschwindigkeitsanzeige um eine Stelle nach links und kann dann mit 450 km/h fahren, theoretisch.
     
  15. Ronnymann

    Ronnymann

    Beiträge:
    2
    Ort:
    NRW
    Details E-Antrieb:
    Tongsheng TSDZ2
    Danke Guiri,

    450 km/h hört sich ja gut an ;).
     
  16. Guiri

    Guiri

    Beiträge:
    274
    Alben:
    1
    Ort:
    La Palma/ Kanaren
    Details E-Antrieb:
    BBS02 750W/ TSDZ2 350W
    Letztens habe ich mir den Motor mal unter dem Stichpunkt Wärmeableitung angesehen.

    Es besteht kaum Kontakt zwischen Stator und Aussengehäuse des Antriebs, es klafft ein 2-5mm breiter Luftspalt. Die Wärmeleitung eines ruhenden Luftspalts ist unterirdisch.

    Ich habe die Lücken mal versuchsweise mit zusammengeknüllter Alufolie ausgefüllt so gut es eben möglich war.
    Jetzt hat das Antriebsgehäuse eine fühlbar höhere Temperatur nach Bergaufahrten. Die Wärmeableitung scheint jetzt also stärker zu sein.
    Hoffentlich wird der Motor und vor allem die direkt mit dem Motor verbundene Motorwelle jetzt nicht mehr so heiss. Die heisse Motorwelle treibt das kleine blaue Kunststoffzahnrad an und wärmt es auf, evtl. bis es weich wird und bricht.

    Vielleicht weiss Einer eine gut formbare und wärmeleitende Substanz mit der man die Lücke ausfüllen kann.[​IMG]
     
    Hufi sei Welt gefällt das.
  17. Hufi sei Welt

    Hufi sei Welt

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    TS-DZ 2 Mittelmotor am Anthrotech Trike
    Oben könnte man Wärmeleitpaste verwenden. Aber an den Seiten wäre das suboptimal, da diese 2 Komponentenpaste doch etwas fließt. Allerdings müsste diese Wärmeleitpaste bei jedem aufschrauben des Motors neu gemacht werden. Nicht gerade billig. Außer man kommt wie ich, über die Arbeit ran. Hab keine Probleme mit zu heißem Motor, darum auch bis jetzt kein Bedarf von meiner Seite. Finde diesen Faden aber sehr interessant. Mein Motor läuft seit 6 Monaten und 1300km ohne Probleme.
    Sollte man diesen Motor Warten? Also alle x km neu fetten oder ähnliches? Bin ein Freund von "lass es laufen wenns läuft". Zuviel Wartung kann auch nach hinten losgehn. Gar keine aber auch. Eure Meinungen bitte.
     
  18. Guiri

    Guiri

    Beiträge:
    274
    Alben:
    1
    Ort:
    La Palma/ Kanaren
    Details E-Antrieb:
    BBS02 750W/ TSDZ2 350W
    Der Antrieb ist werksseitig sparsam aber ausreichend gefettet, und die Abdichtung mit der umlaufenden Gummidichtung scheint recht wirksam Schmutz von Aussen fernzuhalten.
    Also ich würde die Schmierung so lassen wie sie ist.
     
  19. Hufi sei Welt

    Hufi sei Welt

    Beiträge:
    147
    Ort:
    Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    TS-DZ 2 Mittelmotor am Anthrotech Trike
    Passt. Dann lass ich mal die Finger weg.
    Dreck ist bei mir kein Thema. Ist vorne am Trike unter der Nase sogar vor Nässe geschützt. Sieht immernoch aus wie neu(y)
     
    JoKl gefällt das.
  20. Pete3

    Pete3

    Beiträge:
    757


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden