TSDZ2 (baugleich SFM DU 250, Tongsheng, Schachner) Mittelmotor-Umbausatz

Diskutiere TSDZ2 (baugleich SFM DU 250, Tongsheng, Schachner) Mittelmotor-Umbausatz im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; bist du dir da sicher.. 😁
M

murkspi

Mitglied seit
11.08.2019
BeitrÀge
8
Vielen Dank fĂŒr die Skizze.
Ich muss es drauf ankommen lassen. NĂ€chste Woche weiß ich mehr.
Ich melde mich dann.
Ich habe nun zerobikes Post gefunden (hier). Er scheint einen ganz Àhnlichen Rahmen zu haben und musste etwas weg flexen.
Ich hol schon mal die Flex raus.
 
M

murkspi

Mitglied seit
11.08.2019
BeitrÀge
8
So, Motörchen ist da. Hat mit viel Fluchen auch so gepasst. Allerdings konnte ich die DrehmomentstĂŒtze nicht anbringen, dafĂŒr habe ich die silberne Überwurfmutter am Tretlager festgeknallt. Ich hoffe, dass der Motor so auch fest sitzt.
Außerdem habe ich noch ein Kabel zwischen Rahmen und Motor laufen gelassen und mit Armaflex gepuffert in der Hoffnung, dass das Kabel nicht durchscheuert.
Morgen kommt hoffentlich der Akku, dann sehen wir, ob's funktioniert.
 
Z

zeroBike

Mitglied seit
04.05.2019
BeitrÀge
129
Notfalls kannst du vielleicht mit Edelstahl Lochband den Motor irgendwo am Rahmen anhĂ€ngen. Die große Kontermutter ist leider nicht sehr verlĂ€sslich, die muss man sowieso wöchentlich nachziehen. Loctite verzögert das etwas, die ultimative Lösung ist es aber nicht. Hier ein Beispielbild von meiner BBS02B Montage

Photo-2019-08-01-10-16-03_0824.JPG Photo-2019-08-01-13-15-57_0828.JPG
 
M

murkspi

Mitglied seit
11.08.2019
BeitrÀge
8
Notfalls kannst du vielleicht mit Edelstahl Lochband den Motor irgendwo am Rahmen anhĂ€ngen. Die große Kontermutter ist leider nicht sehr verlĂ€sslich, die muss man sowieso wöchentlich nachziehen. Loctite verzögert das etwas, die ultimative Lösung ist es aber nicht. Hier ein Beispielbild von meiner BBS02B Montage
OK, das probiere ich.
Mal schauen, ob man irgendwo etwas befestigen kann.
Hat jemand schon mal eine alternative DrehmomentstĂŒtze fĂŒr den TSDZ2 gebaut?
 
columbo4711

columbo4711

Mitglied seit
23.04.2017
BeitrÀge
189
brauchst du nicht, die StĂŒtze ist absolut ĂŒberflĂŒssig. Bau ihn so an, dass der Motor vorne am Tretlager anliegt. Evt. ein dickeres Gummi dazwischen. Ich fahre ihn an meinem MTB auch so, da die Aufnahme der StĂŒtze vor kurzem bei mir abgebrochen ist. Die Kontermutter wird sich vermutlich - wie bereits erwĂ€hnt - wieder lösen.Bei mir hat sie in fast zwei Jahren nicht gehalten. Ziehe regelmĂ€ĂŸig nach. Gummihammer und breiter Schraubendreher reichen! Man muss dann halt die Kurbel nicht immer abbauen.
 
R

RC23

Mitglied seit
03.05.2014
BeitrÀge
447
Ort
MĂŒnchen
@columbo4711: WĂŒrdest Du bitte ein Foto vom Motoreinbau mit Tretlagerbereich einstellen. Ein Foto sagt mehr als 1000 Worte.
 
S

stef.krger

Mitglied seit
08.07.2018
BeitrÀge
10
Habe mich jetzt stundenlang durch die verschiedenen Seiten hier und im endless-sphere Forum geklickt aber bin immernoch nicht viel Schlauer, da sich die Meinungen teilweise wiedersprechen.

Es geht hauptsĂ€chlich um die Entscheidung 36V/350 oder 48V/750. Preislich sind die motoren ja praktisch identisch, daher wĂ€re ich schon versucht die grĂ¶ĂŸere Bude zu bestellen. Die Akkus kosten auch Ă€hnlich viel..

Gibt es denn irgendwleche Nachteile an der stĂ€rkeren AusfĂŒhrung die ich bisher ĂŒbersehen habe?
Geplant wÀre zunÀchst ein einfacher Einbau, spÀter wollte ich dann irgendwann mit der Custom Firmware experimentieren..

Beide Motoren lassen sich offenbar bis 45 km/h freischalten - ist es dann so dass der StÀrkere einfach mehr Anzug in der Beschleunigung hat?
Gibt es Unterschiede in der Kadenz, Stromverbrauch, Haltbarkeit?

PS: Ich möchte den Motor in ein Fixie ohne Schaltung einbauen (es soll ein sehr minimalistischer Aufbau werden), daher ist mir das grĂ¶ĂŸtmögliche Drehmoment nur recht.
 
lektro

lektro

Mitglied seit
17.05.2012
BeitrÀge
745
Details E-Antrieb
Cute C100 Heck
meines Wissens gibt es nur zwei Motoren, einen langsam gewickelten (fĂŒr 48V) und einen schnell gewickelten (fĂŒr 36V). An der jeweils passenden Spannung hat der Motor dann gut Power bis Kadenz 70, mit opensource Firmware bis Kadenz 90. Betreibt man den 36V Motor an 48V, geht die Kadenz noch höher (mit opensource) und untenrum hat er weniger Kraft.
Es gibt fĂŒr die 'stĂ€rkeren AusfĂŒhrung' keine Vor- oder Nachteile (ausser dem illegalen 45er Fahrzeug). Nur der Controller ist anders programmiert, der lĂ€sst beim starken mehr Strom durch, aber es gibt keinen Temperatursensor: Dieses Risiko ist vielleicht ein Nachteil, oder?
 
S

stef.krger

Mitglied seit
08.07.2018
BeitrÀge
10
@lektro FĂŒr einen Einsatz ohne Schaltung brauche ich ja vor allem Leistung beim Anfahren (niedrige Kadenz).
Du schreibst der 36V Motor an einem 48V Akku bringt höhere Kadenz aber weniger Leistung untenrum. Der 48V Motor bringt leistungsmĂ€ĂŸig keine Vorteile. Wenn ich das richtig verstanden habe wĂ€re dann der 36V Motor an 36V Batterie ideal fĂŒr mich?
 
Vol26

Vol26

Mitglied seit
29.07.2016
BeitrÀge
2.318
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Brose 1.3; Impuls EVO RS, TSDZ2
PS: Ich möchte den Motor in ein Fixie ohne Schaltung einbauen (es soll ein sehr minimalistischer Aufbau werden), daher ist mir das grĂ¶ĂŸtmögliche Drehmoment nur recht.
FĂŒr dein Vorhaben ist ein Nabenmotor viel besser geeignet. Du nimmst dem Motor ohne Schaltung alle seine StĂ€rken.
 
S

stef.krger

Mitglied seit
08.07.2018
BeitrÀge
10
FĂŒr dein Vorhaben ist ein Nabenmotor viel besser geeignet. Du nimmst dem Motor ohne Schaltung alle seine StĂ€rken.
Kannst du das kurz erlĂ€utern? Eigentlich sollte doch ein Motor mit Drehmomentsensor genau dafĂŒr gut geeignet sein. Beim Anfahren, wenn ich viel Kraft auf die Pedale gebe, mĂŒsste er viel Leistung bereitstellen. Beim normalen Pedalieren dann weniger.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
BeitrÀge
18.914
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
FĂŒrs möglichst schnelle und bequeme Anfahren ist halt ein Nabenmotor besser, weil die Schaltpausen fehlen und der Mittelmotor keine Vorteile mehr bringt, wenn man im höchsten Gang anfĂ€hrt.
 
Vol26

Vol26

Mitglied seit
29.07.2016
BeitrÀge
2.318
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Brose 1.3; Impuls EVO RS, TSDZ2
FĂŒrs möglichst schnelle und bequeme Anfahren ist halt ein Nabenmotor besser, weil die Schaltpausen fehlen und der Mittelmotor keine Vorteile mehr bringt, wenn man im höchsten Gang anfĂ€hrt.
Genauso ist es. Der Mittelmotor hat seine StĂ€rke dadurch das du mit der Schaltung die Drehzahl des Motors Steuerst. Der Nabenmotor lĂ€uft ja immer so wie du fĂ€hrst, Robuster und verschleiß Ärmer ist der auch.
 
S

stef.krger

Mitglied seit
08.07.2018
BeitrÀge
10
Gut zu wissen, danke!

Noch eine Frage: Kann ich den TSDZ2 auch ohne Display fahren? Ich wĂŒrde gerne zu Beginn alles einstellen und danach das Display und idealerweiße alle Lenkradknöpfe abmontieren. Kann ich das System dann ĂŒber einen Schalter an der Batteriebox ein- bzw. ausschalten? Oder brauche ich auf jeden Fall irgendein Display (es gibt ja zumindest auch das kleinere VLCD6 zum nachkaufen, das wĂ€re die Notlösung).
 
christiank

christiank

Mitglied seit
02.11.2009
BeitrÀge
3.592
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Entscheidung 36V/350 oder 48V/750. Preislich sind die motoren ja praktisch identisch, daher wĂ€re ich schon versucht die grĂ¶ĂŸere Bude zu bestellen.
Der 36V bringt mit der Opensource Software satte 650Watt, die Kadenz liegt bei ĂŒber 90.
IMO mehr als genug - aber das ist Ansichtssache.

Wenn Du unbedingt 750-850Watt brauchst (18A*48V) dann eben 48V, ich halte das fĂŒr Blödsinn da der Motor ab permanent 500Watt ĂŒberhitzt und ein Motorrrad wird nie draus - egal ob nun 99,35kw oder 99,15kw fehlen ;)
 
Thema:

TSDZ2 (baugleich SFM DU 250, Tongsheng, Schachner) Mittelmotor-Umbausatz

Werbepartner

Oben