Tretrollerquad bis 6km/h, 150kg, 10"Reifen, 10°Steigung motorisieren

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von e-scooter, 31.10.18.

  1. e-scooter

    e-scooter

    Beiträge:
    7
    Guten Tag,
    Ich möchte einen Tretrollerquad (also mit Freilauf) bis 6km/h, 150kg, 10"Reifen, 10°Steigung motorisieren und bin auf dieses pedelecforum gestossen.

    1. Funktion als Tretroller (Motor im Freilaufmodus) soll bestmöglich erhalten bleiben.
    2. Ich würde gerne bis zu 10° Steigung mit 150kg Gesamtgewicht (Roller und ich) über ca 30 Minuten fahren können.
    3. Ich möchte gerne auch rückwärts fahren können.

    Fragen:
    1. Motoren und Anzahl


    Was bedeuten z.B. Herstellerangaben:
    • voltage:24V,36V
    • power:180~250W
    • speed:488~366r/min
    • efficiency:>80%
    • wheel diameter:10 inch
    In irgendeinem youtube video sehe ich einen Test mit einem e-bike der nicht tritt und die Leistung misst.
    Bergauf geht es dann ein wenig langsamer und der Motor zieht bis zu ca 360W.

    Vielleicht bedeutet 180W die Leistung, die ein Motor permanent kann?
    z.B. 180W / 36V = 5A dann könnte ich z.B. 4° Steigung dauerhaft ohne Schädigung/Überhitzung erreichen?

    Vielleicht bedeutet 250W / 36V = 6,94A dann 5° Steigung für einen bestimmten Zeitraum?

    Und was passiert mit Watt, Strom und Hitze wenn ich 5 - 10° Steigung fahre?

    Gibt es da Temperatursensoren und Schutzmechanismen?
    Wie also weiß ich ob so ein Motor richtig ist?
    Brauche ich eventuell einen stärkeren Motor z.B. 500W?
    Da es ein Quad-Tretroller ist, könnte ich auch zwei 250W-Motoren einbauen? Wie z.B. hier:
    https://de.aliexpress.com/item/Dopp...l?spm=a2g0x.10010108.1000023.5.188018ce8B60zn

    2. Geschwindigkeit
    Weiterhin habe ich über Geschwindigkeit gelesen. Die werden dann durch den Controller vorgegeben?
    Wie funktioniert das? Bei dem genannten Set wird z.B. 12km/h angegeben.
    Ist dann besser programmierbare Controller zu nehmen?

    3. Stromverbrauch
    Schwierig finde ich auch zu entscheiden, wieviel Strom dann verbraucht wird, weil das Motor, Controller und Batterie dann ja gemeinsam langfristig funktionieren müssen. Wie kann ich möglichst niedrige Ströme erreichen, damit der Akku lange lebt?

    Vielleicht hält sich der Stromverbrauch dann aber bei einem einzelnen mit 400W belasteten 250W Motor bergauf gegenüber zwei 250W Motoren, die dann weniger belastet werden die Waage?
    MfG
     
  2. Fripon

    Fripon

    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    10829 Berlin
    Details E-Antrieb:
    Zur Zeit nur mein Winterpdelec
    Hallo e-scooter,

    im Prinzip ist es lagal wenn die Unterstützung bei 6 kmh aufhört,nur ist es dann leider völlig Spaßbefreit.
    Kauf dir irgend so ein Elekto Scateboard und mach nen Lenker dran,so wird es günstiger.

    Gruß Fripon
     
  3. e-scooter

    e-scooter

    Beiträge:
    7
    Hallo Fripon,
    danke, für deinen kreativen Beitrag, aber ich möchte weiterhin gerne meine Fragen klären.
    Wie bekomme ich als 150kg mit 10" Reifen 10° permanent mit 6 km/h ohne Pedale den Berg hinauf...

    Zudem möchte ich die Beschleunigung und Verzögerung sanft einstellen können.
    Auf youtube wird nämlich gezeigt, dass teilweise der Schub an der Hinterachse so stark ist, dass das Vorderrad abhebt...
     
  4. systemgewicht

    systemgewicht

    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX Powertube (Sep 2018)
    9,81 m/s^2 mal 150kg mal sin(10grad) mal 5/3m geteilt durch 1s
    Macht rund 425W
    Ohne Verluste, also real vermutlich eher 500W
     
  5. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    1.717
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi Town
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
    Die genauen Daten der Antriebe kennen wir ja leider nicht. Angenommen es sind einfache Getriebemotoren wie z. B. den MXUS XF07. Da wäre dann die Leistungsanforderung so ähnlich wie in dieser Kennlinie.

    sim1.jpg

    https://www.ebikes.ca/tools/simulat..._b=1.06&add=true&blue=Lbs&throt=63&throt_b=63

    Die Motoren auf 250rpm / 12 Km/h eingestellt (350W Version). Ist wohl nach der Beschreibung des Anbieters die langsamste Variante.
    Die Controller werden mit 13A angegeben.

    Bei 63 % Ansteuerung über den Gasgriff, sollte man mit 6 km/h die 10 % Steigung erklimmen.

    Der theoretische Leistungsbedarf findet sich im Feld Electrical.

    Leistung 2 x 161 W = 322 W
    Strom 2 x 4,3 A = 8,6 A
     
  6. systemgewicht

    systemgewicht

    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX Powertube (Sep 2018)
    10% Steigung sind aber nur 5,7 Grad
    10 Grad sind 17,6% Steigung

    Dann werden von dem verlinkten Rechner in Summe 474W errechnet. (siehe Ergebnis Battery Power)

    Ich vermute dass die Schulphysik funktioniert. Die bereits ohne Reibungsverluste erforderliche Leistung errechnet sich ja zunächst aus dem Höhengewinn pro Zeit (siehe oben 425W) und das hat mit dem Motor gar nichts zu tun.
    :)
    Allerdings verstehe ich nicht so ganz den Rechner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.18
  7. e-scooter

    e-scooter

    Beiträge:
    7
    Oh, vielen Dank!

    1. Meine Vermutung, dass ich zwei 250W Motoren benötige, ist also zutreffend.
    2. 8,6 A muss der Akku also dann ohne Stress liefern können.
    3. 63% am Gasgriff ist mir noch unklar.
    Das betrifft wohl die Geschwindigkeit?
    Hier beschäftigen mich jeetzt noch vier Dinge:
    3.1. Es sollten also Motoren gewählt werden, die in der untersten Leistungsstufe auch 6 km/h auch optimal können, wenn man den Gasgriff voll aufdreht? Es scheint Motoren besser zu tun, wenn das ein verfügbarer Modus ist?
    Oder ist das dem Motor egal, wenn man ihn langsamer fährt?
    3.2. Die 63% müssten dann quasi über programmierbare Controller festgelegt werden, falls es dennoch 12 km/h Motoren sind?
    3.3. Wie oder wo werden Leistungsstufen der Motoren eingestellt? Erfolgt das nur über die Controller?
    Wenn ja, gibt es da PINs oder Schalter an den nichtprogrammierbaren Controllern?
    3.4. Ist es technisch Standard, dass Temperatursensoren am Motor dem Controller mitgeteilt werden und eventuell sogar auf dem Display angezeigt werden?
    Mit vielem Dank im Voraus!
     
  8. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    1.717
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi Town
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
    Nein, nicht zwingend. Mach in dem Tool "Close System B" und du fährst nur noch mit einem Antrieb. Für 6 km/h sind dann 76 % Throttle nötig. Der Wirkungsgrad sinkt und der Verbrauch erhöht sich. Mit zwei Motoren fährt man in dieser Situation halt effizienter.

    Allgemein: Je tiefer die Drehzahl um so schlechter der Wirkungsgrad. Irgendwann verpufft bei höherer Belastung zu viel Energie in Wärme welche den Antrieb schädigen kann. Daher sollte die Drehzahl immer zum Einsatzzweck passen.

    Nein, man legt ein Speedlimit fest und steuert die tatsächliche Geschwindigkeit über den Gasgriff.
    Kannst es doch in dem Tool testen: Je höher die Belastung des Antriebs, um so mehr muss man den Gasgriff aufdrehen um die Geschwindigkeit zu halten.


    Was bei dem Controller genau machbar ist kann ich nicht sagen. Frage den Händler dazu.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.18
  9. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    73
    Ein Quad Roller ist im Prinzip ein Kickboard mit 2 Rollen hinten, ja?
    Was ist denn der Einsatzzweck dieses Gefährts?
    Und warum ein Quad Roller und nicht beispielsweise einer der elektrischen Tretroller, der meiner Meinung nach durch einen geänderten Antrieb einfacher umzurüsten sein müsste?
    Ich möchte Dich nicht von der Idee abbringen, aber die Motivation dahinter verstehen, dann kann man besser sinnvolle Vorschläge einbringen.
     
  10. RTausB

    RTausB

    Beiträge:
    826
    Ort:
    Berlin
    Details E-Antrieb:
    Bafang RM
    Ich glaube er meint sowas in etwa, nur halt mit E-Longboard-Motörchen.

    quad scooter.jpeg
     
  11. Singing-Bard

    Singing-Bard

    Beiträge:
    1.319
    Alben:
    4
    Ort:
    Niederrhein
    Details E-Antrieb:
    NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh

    Hallo @e-scooter , kannst Du mal ein Bild von deinem Tretroller oder einem ähnlichen posten? ich kann mir das nicht so recht vorstellen was Du hast.

    Mir ist nicht ganz klar wie du einen Motor in die 10 Zoll Reifen einbauen willst.
    Hier dieser Roller hat 10 Zoll Reifen und wird über eine Kette angetrieben. (In der ersten Stufe übrigens mit 5 km/h)

    20945-E-Scooter-1000W-10-Zoll.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.18
  12. e-scooter

    e-scooter

    Beiträge:
    7
    Nochmals Vielen Dank!

    Das Tretrollerquad ist eine Mobilitätshilfe und auf Fußwegen, falls mal ein Unfall passiert, muss ich ja nachweisen, dass ich nicht schneller als mit 6 km/h unterwegs war. Ich kann daher nicht einfach über einen bestimmten Prozentsatz des Gasgriffes die Geschwindigkeit am Berg "nachregeln". Ich darf also nie schneller werden als 6 km/h.

    Bislang habe ich folgendes verstanden:
    1. Ich sollte, um einen verbesserten Wirkungsgrad zu erhalten möglichst zwei Motoren mit der richtigen Geschwindigkeit (0-6 km/h in der untersten Stufe) wählen.
    2. Mit 2 x 250W, 36V dürfte ich so gerade 10° Steigung bei Strom <10A schaffen ohne Motoren, Controller und Akku zu überfordern.

    Was ich noch nicht weiß, sind:
    1. Brauche ich Hall-sensoren und wofür? - Geschwindigkeitsmessung?
    2. Gibt es Temperatursensoren /und eventuell eine Anzeige im Display, oder brauche ich im Display bloss auf die Nichtüberschreitung des Stromes zu achten?

    Der "Einbau" des Motors funktioniert über einen Austausch der hinteren Räder.


    upload_2018-11-1_17-48-17.jpeg
     
    Jootchy gefällt das.
  13. systemgewicht

    systemgewicht

    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX Powertube (Sep 2018)
    Doch.

    6km/h bei bei 10 Grad Steigung und 150kg brauchen 425W zzgl. Verlustleistung, egal was Dein Rechentool sagt.
     
  14. RTausB

    RTausB

    Beiträge:
    826
    Ort:
    Berlin
    Details E-Antrieb:
    Bafang RM
    An dem Modell bekommst du die ausgewählten Motoren aber nicht an die Hinterachse. Die müssen in eine Gabel oder Schwinge.
    --- Beitrag zusammengeführt, 01.11.18 ---
    Ich würde dann doch Motoren für el. Rollstühle verwenden.

    Screenshot_20181101-185141.jpg
     
  15. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    1.717
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi Town
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
    Schlecht formuliert.o_O
    Man setzt ein Speedlimit bei dem der Controller die Geschwindigkeit begrenzt. Den Antrieb selbst steuert man über den Gasgriff.

    Richtig, Kreuzotter.de kündigt sogar 451 W an. Sollte die Steigung tatsächlich mit 10 Grad und nicht 10 % angeben sein, dann muss man in dem Tool den Wert ändern.
    Ein Antrieb allein schafft diese Steigung tatsächlich nicht mehr.

    Bei zwei Motoren erhöht sich die Leistung dann auch deutlich: https://www.ebikes.ca/tools/simulat..._b=1.06&add=true&blue=Lbs&throt=72&throt_b=72

    Aber immer nur unter der Bedingung die Antriebe verhalten sich ähnlich wie der MXUS XF07.
     
    systemgewicht gefällt das.
  16. e-scooter

    e-scooter

    Beiträge:
    7
    Vielen Dank für die Hilfe!

    Kennt sich jemand mit Differentialgetrieben aus, bzw wenn der Wendekreis des Rollers nicht groß ist und die Hinterachse nur ca 25 cm zwischen rechtem und linkem Rad beträgt, kann ich dann die unterschiedlichen Radgeschwindigkeiten vernachlässigen oder habe ich dann jedes halbe Jahr durch verstärkten Abrieb neue Reifen zu kaufen?

    Falls ich es nicht vernachlässigen kann, bin ich auf einen stärkeren Motor angewiesen. (Anstelle von zwei Motoren)
    Ich habe von einem Hersteller nun zwei Datenblätter erhalten. Das Maximum, 500W scheint allerdings nur mit 48V erzielbar zu sein.
    Bei 36V ist die "Rated Power" nur noch bei 350W. Ist das so schlüssig? Ein und derselbe Motor mit unterschiedlichen Spannungen?

    48V - Datenblatt:
    upload_2018-11-2_14-0-45.jpeg
    --- Beitrag zusammengeführt, 02.11.18 ---
    36V - Datenblatt:
    upload_2018-11-2_14-3-18.jpeg
     
  17. systemgewicht

    systemgewicht

    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX Powertube (Sep 2018)
    Hallo e-Scooter,
    ich würde mir aber auch überlegen ob Deine Anforderungen nicht einfach etwas zu hoch sind. Zwei Motoren zu verbauen scheint mir schwierig.
    Hast Du denn wirklich eine so steile 3 km lange Steigung?
    Was wäre wenn Du an einer solchen Steigung nur mit 3km/h fährst?


    Punkt 1 und 3 sind gemeinsam recht schwierig zu erreichen.
     
  18. e-scooter

    e-scooter

    Beiträge:
    7
    Vielen Dank für die Beteiligung an meiner Fragestellung!

    Ich weiß, dass ich nicht immer die steilsten "Pisten" bewältigen werde, aber ich wollte wissen, mit welchen Komponenten ich richtig liege bzw. sicher und zuverlässig.

    Also bin ich nun bei einem einzelnen Motor entweder 350W36V oder 500W48V.

    Angenommen, ich nehme meine Anforderungen etwas zurück in Bezug auf Steigung und Dauer.

    Welcher Motor wird niedrigere Ströme aus dem Akku ziehen, vorausgesetzt ich begrenze mich auf 350W?

    I = 350W / 36V = 9,72 A d.h. mein Akku muss 9,72 A Dauerstrom bei 350W lieferen können?
    I = 500W / 48V = 10,41 A d.h. mein Akku muss 10,41 A Dauerstrom bei 500W lieferen können?
    Wenn ich jetzt diese Stromwerte mit Pout der Tabellen vergleiche, wird doch in den Tabellen etwas mehr Strom angezeigt?
    Pin passt da eher zur Formel...

    Wo messen die Pout und Pin?
    Jetzt geht es also um die Dimensionierung des Akkus.

    Laut den Tabellen müsste ich ja beim 500W Motor bei 350W weniger Strom benötigen?
     
  19. Stuggi Buggi

    Stuggi Buggi

    Beiträge:
    1.717
    Alben:
    1
    Ort:
    Stuggi Buggi Town
    Details E-Antrieb:
    Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
    Ein 48V System benötigt bei gleicher Leistung den kleineren Strom als ein 36V System.
    Ist ein physikalischer Grundsatz: P = U x I ;)

    Laut Simulator macht es am Betriebspunkt 125 rpm / 6 km/h / 10% Steigung fast keinen Unterschied bei dem Wirkungsgrad ob jetzt mit 36V oder 48V gefahren wird.

    Die Daten kommen übrigens von diesem Antrieb: https://de.aliexpress.com/store/pro...l?spm=a2g0x.12010612.8148356.2.1a56237bZuPsjg

    Man verwendet für die Messungen recht große Controller: 30A / 32A
    Ob der Antrieb einen Freilauf besitzt kann ich aus der Beschreibung nicht erkennen. Vermutlich nicht.
     
  20. e-scooter

    e-scooter

    Beiträge:
    7
    Hallo Stuggi Buggi,
    hallo Community,

    nochmals vielen Dank für deine/eure Hilfsbereitschaft und Antworten!
     
    systemgewicht gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden