Tretlagerantrieb im Selbstbau

Diskutiere Tretlagerantrieb im Selbstbau im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau [didi28: Na im Motor.] Hat mich ungefragt an Harmonic Drive erinnert, auch mit Ketten habe ich in Nahost etwas...
S

StromBelag

Dabei seit
27.05.2010
Beiträge
405
Punkte Reaktionen
17
Ort
44225 Dortmund
Details E-Antrieb
Panasonic 26V ≥2008,"10Ah"Akku von'10
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

wo stecken denn hier die Ketten? :confused:[Abbildung Kohlefaserverbundrad Ausschnitt Tretlagergehäuse etwa 18*8 cm]
[didi28: Na im Motor.]
allerdings bin ich halt etwas verwirrt, da mir scheint das hier von 2 verschiedenen Antriebssystemen geredet wird (???)

zum einen der Antrieb der im eSpire drinnen steckt, bzw. in diesem sauteuren PG-Bike:
hier auf diesem Video ab 10:50 zu sehen: [...]
oder hier beim eSpire (und zukünftigen anderen Bikes)
auf diesem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=224uOF3Xp48&feature=player_embedded
hier sieht man auch ein komisches "Kettenteil" das ich ned verstehe wie das funktionieren soll (Planetengetriebeartig mit Kette)
Hat mich ungefragt an Harmonic Drive erinnert, auch mit Ketten habe ich in Nahost etwas wiedergefunden.
[SIZE=-2](Die abgelegten Animationen (Megabytes) zu Wellgetrieben/harmonic drive scheinen mir durcheinander, und Arnold & Stolzenberg finde ich in Einbeck.)[/SIZE]
(Nett auch die Digitale Mechanismen- und Getriebebibliothek)
wie auch immer: beidemale sind das ja mords Antriebsblöcke, mit nem seitlich angebauten Knuppel wo der Motor selber dann drinnen sitzt
bei dem vom Nader verlinkten Bike [zum anderen?] scheint das aber anders auszuschauen..
Ich habe nicht herausbekommen, wo das herkommt, es taucht oben mit unwidersprochenem indirektem Bezug auf einen [post=90321]Beitrag zu Clean-Mobile[/post] auf.

StromBelag
 
Zuletzt bearbeitet:
Nader

Nader

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Punkte Reaktionen
20
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

tatsächlich handelt es sich bei clean-mobile um "Harmonic Chain Drive".

Mit dem Motor ausgestattete Fahrzeuge bieten ein völlig neues Fahrerlebnis: Der mehrfach
patentierte Motor läuft aufgrund seiner einmaligen Untersetzung stets im höchsten Effizienzbereich
und erzeugt ein Drehmoment von über 100 Nm – damit hervorragend geeignet für hohe
Geschwindigkeiten, das Bewältigen von Steigungen und das Zurücklegen von weiten Strecken.


Die ausgezeichnete Leistung des Motors beruht darauf, daß er so schnell wie möglich auf 3.000 –
4.000 Umdrehungen gebracht und gleichzeitig mit einem Getriebe (Harmonic Chain Drive) auf ca. 70
rpm untersetzt wird. Dies entspricht der durchschnittlichen Tretfrequenz eines typischen Radfahrers.
Dadurch wird gleichzeitig ein hoher Wirkungsgrad und ein sehr hohes Drehmoment erreicht.



pdf dazu <hier>

Ich glaube das ist mein Motor :):rolleyes:


 
AirMarky

AirMarky

Dabei seit
04.08.2010
Beiträge
2.251
Punkte Reaktionen
2.072
Details E-Antrieb
HAI NDURO RX, AllMtn RC, DWNHLL'16, KENEVO'20
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Solche Ketten, müssen wohl schon Vorteile bieten, kenne sowas aus dem Downhillbereich, als sich HONDA Werksmäsig an der WM beteiligte gabs ein streng gehütetes Geheimnis über das Rad mit Getriebebox.
Jeder dachte es handelt sich um ein Planetengetriebe, weil von der Anordnung des Getriebes im Tretlagerbereich eigentl. logisch, nach dem Ausstieg von HONDA erfuhr man dan Einzelheiten über das Projekt, unter anderem das es ein gekapseltes Getriebe eben mit Ketten war, so ähnlich stell ich mir das auch mit dem Motor vor, obwohl man da die Über- bzw. Untersetzung ja nicht ständig ändert, oder funktoniert der Motor auch Als Motor/Getriebeeinheit, sodass man garkeine Schaltung mehr braucht?
 

Anhänge

  • honda-RN01.jpg
    honda-RN01.jpg
    36,4 KB · Aufrufe: 898
Tigerduck

Tigerduck

Dabei seit
07.06.2009
Beiträge
990
Punkte Reaktionen
34
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang, Puma, BionX PL250, TranzX
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

nach dem Ausstieg von HONDA erfuhr man dan Einzelheiten über das Projekt, unter anderem das es ein gekapseltes Getriebe eben mit Ketten war

Ist zwar etwas off topic doch vllt. interessiert es den einen oder anderen.

Bei dem Honda Getriebe handelt es sich um eine vorverlegte Rennrad Dura Ace Schaltung gekapselt in dieser Box :) .. Später gab es Patentprobleme mit Shimano weshalb dieses System nicht mehr weiter zum Einsatz kam.

Hier das Bike im Einsatz:
4279.png

4280.png



Ein weiteres Konzept mit Mittelschaltwerk ist die G-Boxx von Nokolai. Hier schlummert eine Rohloffnabe im Inneren.


4281.png



4282.png


4283.png


Um Gewicht zu sparen soll der Nachvolger dann auch eine Kettenschaltung
bekommen.

4284.png


Und falls sich jetzt jemand fragt warum man das Getiebe unbedingt in der Mitte haben möchte. Ja, es geht um die reduzierung der ungefederte Masse am Hinterrad ;-) ...


Gruß
Duke
 
Zuletzt bearbeitet:
AirMarky

AirMarky

Dabei seit
04.08.2010
Beiträge
2.251
Punkte Reaktionen
2.072
Details E-Antrieb
HAI NDURO RX, AllMtn RC, DWNHLL'16, KENEVO'20
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Also doch mehr verkappte Racer hier als ich dachte ;)
 
Tigerduck

Tigerduck

Dabei seit
07.06.2009
Beiträge
990
Punkte Reaktionen
34
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang, Puma, BionX PL250, TranzX
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Um das Thema voll abzuschließen. Es gibt auch einen Getriebeentwickler aus dem Schwabenland der nächstes Jahr ein 18Gang Mittelgetriebe auf den Markt bringt.
Gewicht 2,5kg mit 634% Übersetzungsspannweite. Hier muss sich Rohloff sowohl gewichtsmäßig als auch von der Übersetzung geschlagen geben.
Wie man sieht fehlt es den Downhillern auch nicht an kreativen Ideen. Ich könnte mir das Teil aber auch gut an einem normalen MTB oder Tourenrad vorstellen.

Gruß
Duke

Ps: Versprochen, das ist mein letzten Beitrag zu diesem Thema da es ja doch etwas off topic ist.

Pinion GmbH

4291.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyrider79

Skyrider79

Dabei seit
15.11.2009
Beiträge
460
Punkte Reaktionen
39
Ort
Roßtal
Details E-Antrieb
NC154 VR 28", 15A, 36V/13AH LiFePo4 (26650-12S4P)
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Solche Mittelgetriebeschaltungen vereinfachen dann das einbauen eines Hinterradnabenmotors :). Mal sehen ob so etwas auch mal bezahlbar wird ...
 
C

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
Punkte Reaktionen
382
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Solche Mittelgetriebeschaltungen vereinfachen dann das einbauen eines Hinterradnabenmotors :). Mal sehen ob so etwas auch mal bezahlbar wird ...

Gleicher Gedanke hier. Ich habe gestern ein wenig recherchiert und bin dabei auf ein sehr interessantes Dokument gestoßen: http://www.troeger-engineering.de/content/lexikon/Allgemeines_ueber_Getriebe_v3.pdf. Die Variante mit den beiden Kassetten (siehe auch den Beitrag von Tigerduck) müsste eigentlich auch durch einen versierten Bastler herstellbar sein.

Gruß,

Christian
 
Nader

Nader

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Punkte Reaktionen
20
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau


wenn man ganz genau hinschaut, sieht man, dass der Motor mit Harmonic-Drive Getriebe gar keine Welle hat. Dort wo es eine Welle sein muss, ist ein kleiner (und sehr schnelldrehende DC Motor) platziert.

Dies bedeutet, dass das Fahrrad eigentlich keinen Innenlager haben muss, aber wohl einen Kettengarnitur, welcher mir dem Rotor des Außenläufer verbunden ist.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

also ich bin gestern dieses bike hier probegefahren:
attachment.php


also ich war positiv überrascht ob des Geräusches..
hab ja eher was Küchenmixer/bohrmaschinen/GoCycle-mässiges erwartet
aber nein, war sehr leise, Geräusch der angenehmen Art
vergleichbar mit einem Nabenmotor mit Plastik-Getriebe (Bafang und co)

vielleicht einen deut lauter wie das Flyer-S das ich im Anschluss gefahren bin...
übrigens: 300W Flyer-S... geht ganz gut ab, muss man schon sagen
leider keinen Berg zum Testen gehabt

nur bei 85 Kurbelumdrehungen ist leider bereits schluss..
also wos lustig wird (100-110 Kurbelumdrehungen) kommt vom Motor leider nix mehr

zurück zu diesem Motor mit Winkelgetriebe: der wär doch was für dich, Nader oder ?
die Befestigung schaut auch relativ einfach aus, also ne Halterungsplatte die in den Rahmen geschweisst werden muss (vom Rahmenbauer)

vielleicht wäre es so machbar, dass der motor nicht so einen grossen Abstand zum Unterrohr hat... wäre optisch schöner

was sagt ihr zum Preis des Bikes ?
und: meint ihr, das Teil hat am Berg mehr Kraft als ein normaler, handelsüblicher 250W-Bafang/elfkw/... ????
das Kettenblatt vorne ist ja doch relativ gross
 

Anhänge

  • E-Bike auf Messe Rathausplatz_kl.jpg
    E-Bike auf Messe Rathausplatz_kl.jpg
    144,6 KB · Aufrufe: 6.886
Nader

Nader

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Punkte Reaktionen
20
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

..

nur bei 85 Kurbelumdrehungen ist leider bereits schluss..
also wos lustig wird (100-110 Kurbelumdrehungen) kommt vom Motor leider nix mehr

bezieht sich das jetzt auf Flyer-S ? und wie merkt man, dass es schluss ist ? was war mit Gängen ?

..
zurück zu diesem Motor mit Winkelgetriebe: der wär doch was für dich, Nader oder ?
..

im Prinzip hast du Recht, einfach den Tretlager absägen und ein Blech darunter schweissen und den Motor darauf schrauben ;)
wo bekomme ich das als Bausatz ?

Aber der Tongxin Kettenantrieb ist doch viel besser, oder ? (oh hab vergessen, du kennst das ja noch nicht :D).


Ich bin zur Zeit von Harmonic-Drive Getriebe begeistert und träume davon. :rolleyes: (habe einen aus UK kontaktiert, der mir vielleicht etwas besorgen könnte, den cell_man aus ES).
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

bezieht sich das jetzt auf Flyer-S ? und wie merkt man, dass es schluss ist ? was war mit Gängen ?



hi...
Gangschaltung ist in dem Fall wurscht der Motor dreht die Kurbel mit max. 85rpm
wenn du schneller trittst (100-105 ist ein gängiger Wert bei mir),

dann trittst du in den Freilauf

der Motor dreht zwar, aber es kommt 0 Kraft aufs Kettenmotorritzel,
weil dieses sich schneller dreht (wenn man eben mit 100rpm tritt)

das fand ich schade


wegen Tongxin: du wolltest doch was neues bauen, ohne Kette, einen "richtigen" Tretlagerantrieb;
vondaher der Vorschlag
ich war halt angenehm überrascht, weil nach der Optik hab ich geräuschmässig fürchterliches vermutet
(Bohrmaschinenmotor mit zweckentfremdeten Winckelschleiferwinkelgetriebe als Tretlager ;) )

(oh hab vergessen, du kennst das ja noch nicht ).
jaja.. ich weiß ;)

im Moment verliere ich irgendwie auch ein wenig die Lust daran
bis jetzt stand das Cannondale ja meiste Zeit nur im Zimmer zum Anschauen und über Antrieb grübeln..

aber jetzt seit 1 Woche fahr ich es täglich im Job,
hab 295gramm leichte Kojaks aufgezogen (12,6kg inkl. Pedale und Hörnchen), alle Dämpfer so hart wie nur geht (Vorspannung), und das Teil rennt wie Hölle

außerdem hab ich jetzt was, das quasi wie ein kleiner Elektromotor wirkt:
Klickpedale...
ich dachte immer dass die vielleicht ein klein wenig besser sind wie Schlaufen
aber weit gefehlt.. mördermässig geht das ab damit
man hat plötzlich soviel Drehmoment an der Kurbel, man wird richtig schaltfaul
es ist echt brutal, wie man im Wiegetritt jetzt nochmal nachdrücken kann

und grad als Bote, wo man ned so der Ausdauersportler sondern eher der Sprinter ist, also von Ampel zu Ampel, wo mans sich richtig gibt und anaerob fährt: da bringen die Pedale gewaltig was
man kann plötzlich viel viel länger Leistungen abrufen, die man zuvor nur ganz kurz gebracht hat..
und im Peak ist absolut gesehen mehr Leistung vorhanden

beim normalen Fahren kann man plötzlich 1-2 ritzel mehr fahren..
früher hab ich 44:11 selten gebraucht, jetzt kann ich das fahren

letztens fast 36km/h Schnitt auf 8km gefahren (4km hin, 4km zurück, also Wind und irgendwelche Steigungseinflüsse somit nicht vorhanden)
und das mit MTB.. mit nem Rennrad wären wohl nochmal 2-3km/h für mich drin

wie du siehst, ich bin begeistert von den Klickis ;)
im Prinzip bringen die Klickis das, was ich mir vom Tongxin oder einem GruberAssist erwartet hätte: einen Turbo

hoffe dass sich mein Gehirn auch bald daran gewöhnt.. 2mal hats mich damit schon geschmissen *gg*
(wobei ich wenigstens einmal riesen Glück hatte: mich hat bei der peinlichen Aktion niemand gesehen :D
beim 2. mal wars leider in vorderster Front eine 3spurigen Kreuzung.. da haben 20 Autofahrer und 20 Fussgänger wohl gelacht, als ich wie ne Schildkröte am Boden lag, das Radl noch an den Beinen *gg* )

jedenfalls: das Cannondale setze ich jetzt auch als Botenradl ein, und taugt ma unheimlich...
irgendwie will ich es jetzt fast gar nimma mit Motor usw. verschandeln und wieder sauschwer (= über 15kg) machen
ich lerne gerade die sportliche Seite an dem Bike zu lieben, und mit E-antrieb würde ich ihm das wieder zum Teil rauben

des weiteren bin ich auf den Wettbewerbsgeschmack gekommen..
6ter von 103 letztens in Wildon - war super lustig

am Wochenende werd ich mit dem Cannondale auch MTB-Marathon mitfahren..
bin eh schon gespannt... 6h, schätze mal so ca. 100km und ca. 2000 Höhenmeter im Gelände (vielleicht aber auch zu optimistisch gedacht)
laut Wetterbericht wirds wohl ne Gatschpartie werden

also ich weiß nicht.. vielleicht werd ich mir noch ein 2. billiges SuperV bei ebay schießen müssen für den Tongxin
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

10kg der Motor ?
kann ja fast ned sein, oder ?

vom Volumen her baut das Ding doch kleiner wie Panasonic (so scheint mir)
 
mechaniker

mechaniker

Dabei seit
04.10.2008
Beiträge
900
Punkte Reaktionen
1.399
Ort
Guangzhou + Nanjing in China und Bonn in DE
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

10kg der Motor ?
kann ja fast ned sein, oder ?

doch ist aber so, fällt einem beim fahren aber nicht auf weil Tretlagermotoren einfach eine gute Fahrzeug-Balance haben.

Hast Du schon mal einen Anlasser vom Auto in der Hand gehabt? der ist auch nicht größer und man fragt sich was an dem kleinen Ding so schwer ist. Hier kommt noch ein massives Schneckengetriebe dazu. und schwupdiwup haste 10kilo beisammen

Wurde in Italien fürs Fahrrad entwickelt aber hat niemanden in Italien interessiert bei dem Gewicht, also ist das Ding ab nach fernost gewandert.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
20.209
Punkte Reaktionen
9.884
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

ein Schneckengetriebe ist da verbaut ?
na interessant..
vom Platz her natürlich optimal.. mit kaum ner anderen Lösung kriegt man bei wenig Platz ne derart hohe Übersetzung hin
wundert mich umso mehr, dass das so leise war

zugegeben: ich bin nur 4-5 Runden gekurvt, wollt nur das Geräusch mal hören



EDIT:
nochmal nachgedacht..
wenn das mit Schneckengetriebe so funktioniert (? wie lange wohl ?)

1:30-1:40 Übersetzung sollte so ja leicht machbar sein

bei 80 Kurbelumdrehungen also ca. 3200 U/min des Motors

wenn man da noch ein 1:2 Getriebe vorschaltet:
ein Plettenberg Orbit 30-14 dreht 6500U/min,
ist bei 100Watt Output bereits über 80% wirkungsgrad
bei 200Watt bei 85% Wirkungsgrad,
bei 500Watt wieder bei 80% Wirkungsgrad

Gewicht des Motors: 305 Gramm
 
Zuletzt bearbeitet:
Nader

Nader

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Punkte Reaktionen
20
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

ich weiß jetzt ein bisschen mehr über diesen Tretlagermotor

4303.png


die Daten sehen ja gut aus

4304.png



außerdem wäre die Montage nicht ganz unmöglich :rolleyes:

4305.png


4306.png
 
Nader

Nader

Themenstarter
Dabei seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Punkte Reaktionen
20
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion

Anhänge

  • JScreenCapture.jpg
    JScreenCapture.jpg
    130,9 KB · Aufrufe: 363
Thema:

Tretlagerantrieb im Selbstbau

Tretlagerantrieb im Selbstbau - Ähnliche Themen

Kindheitstraum mit Pedelec-Antrieb: Hallo Jeder der mich ein wenig kennt weiß das ich schon seit einiger Zeit Fahrräder zu Pedelecs aufgebaut oder umgerüstet habe . Ich habe bestimmt...
Leichtes und preiswertes e-MTB , 14kg, 2500Euro zum Selbstbau.: Hier mein 2.Umbau aus dem Jahr 2018. Was soll dieses Rad können? Da ich gerne Überquerungen der Alpen mit teils heftigen Tragestücken mache...
Dreirad mit Nabenmotor und Drehmomentsteuerung selber bauen: Hallo Ich möchte mir ein Dreirad selber aufbauen . Das heist in meinen Fall vorne zwei Räder und hinten ein Rad . Die Sitzhaltung sollte eher...
Smartes Erwachsenendreirad mit Frontmotor bauen: Hallo In letzter Zeit habe ich meine Umbauten mehr in richtung Trikes und Quads verschoben . Das liegt einfach daran das ich eine hand voll für...
sonstige(s) Bosch Nyon - was Bosch uns nicht sagen wird :): Hallo, bestimmt haben manche von euch die Zeit zu Hause für interessante Projekte oder lange geschobene Ideen genutzt. Ich habe mich in meiner...
Oben