Tretlagerantrieb im Selbstbau

Diskutiere Tretlagerantrieb im Selbstbau im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hi Folks, eigentlich wollte ich als nächstes Projekt meinen Kettenantrieb mit Tongxin verbessern. ..leider gibt es da keine große...
Nader

Nader

Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
Hi Folks,

eigentlich wollte ich als nächstes Projekt meinen Kettenantrieb mit Tongxin verbessern. ..leider gibt es da keine große Optimierungsmöglichkeit mehr.

Nun möchte ich gerne einen Selbstbau-Tretlagerantrieb angehen. ;)

Welchen Motor ich dafür nehme, weiß ich noch nicht, aber es steht fest, es soll den Tretlager ersetzen und keine zusätzliche Kette anfordern und Montage von 3 Kettenblätter soll weiterhin möglich sein.

Als alle erste möchte ich einen Rahmen dafür bauen. Will keinen Rahmen komplett bauen, sondern einen vorhandenen (so weit möglich einen Beliebigen) nehmen und modifizieren.

Die Steuerung und Elektronik würde ich erst nach der Rahmenkonstruktion angehen.

...mehr dazu später

ps. es geht um ein ernstgemeintes Projekt, daher wird der Thread hier und nicht in Plauderecke erstellt. ;)
 
yardonn

yardonn

Mitglied seit
12.09.2008
Beiträge
5.379
Ort
östlicher Rhein-Sieg-Kreis
Details E-Antrieb
"Lohmeyerantrieb",NiCd, LiPo, LiCo, A123, LiMn....
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Meinst du nicht, das du das Pferd von hinten aufzäumst?
Ich würde zuerst die Trettlagereinheit bauen.
Ich denke, du wirst Probleme bekommen, wenn du den Rahmen vorher aufbaust, weil du dich evtl. zu sehr einschränkts, was die Motorenwahl angeht.

Ich würde den passenden Rahmen als deutlich kleineres Problem anssehen, und zuletzt angehen.
 
Nader

Nader

Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

..
Ich würde zuerst die Trettlagereinheit bauen.
Das ist Richtig, aber eine große Auswahl von Trettlagereinheit hat man ja nicht! oder ?

Außer zwei bekannte China Motoren gibt ja nicht viel :(




und die kennt Keiner, wie laut sind die ? haben die einen Freilauf ? sind die Getriebemotoren ? :confused:
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.074
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Nun möchte ich gerne einen Selbstbau-Tretlagerantrieb angehen. ;)

Welchen Motor ich dafür nehme, weiß ich noch nicht, aber es steht fest, es soll den Tretlager ersetzen und keine zusätzliche Kette anfordern und Montage von 3 Kettenblätter soll weiterhin möglich sein.
ums klarer zu sehen:
willst du
a) einen Tretlagerantrieb selber bauen (wie im Titel)
oder
b) einen vorhandenen Tretlagerantrieb in einen Rahmen einbauen ?


bei Punkt a) würde ich mal bei endless sphere störbern..
da gibts tolle umbauten
dass die immer mit 3000Watt, 5000Watt oder 7000Watt-Motoren klotzen müssen kann dir ja wurscht sein

vom Prinzip her sind da halt sehr nette Sachen dabei, auch was Integration in den Rahmen angeht

bei den Motoren könntest du ja mal bei hobbycity schauen..
für solche Experimente eignen sich diese Aussenläufer scheinbar ganz gut und 30-70Euro ist ned viel verhaut

musst halt einen nehmen, der so mit 1000-1500Watt angeschrieben ist..
die drehen dann recht langsam und mit geringer Akkuspannung (10-12Volt) drehen die dann auch zahmer und die Leistungswerte passen mehr auf europäisches Niveau

er hier zeigt z.b. immerwieder nette Umbauten:
http://www.recumbents.com/wisil/shumaker/default.htm


nett.. recht klein für die 3PS was das rausdrückt...
wenn man mit 1/10 der LEistung auskommt, müsste sowas ja leichter und noch kleiner zu bauen sein

wobei er leistungsmässig mittlerweile entgleitet (28 PS in einem Trike is a bissale viel - Beschleunigung von 0 auf 100 soll bei 3,5sec dann liegen)

aber von den Ideen her habens halt viele nette Sachen drüben
 
S

StromBelag

Mitglied seit
27.05.2010
Beiträge
368
Ort
44225 Dortmund
Details E-Antrieb
Panasonic 26V ≥2008,"10Ah"Akku von'10
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Nun möchte ich gerne einen Selbstbau-Tretlagerantrieb angehen. ;)
Welchen Motor ich dafür nehme, weiß ich noch nicht, aber [er soll das] Tretlager ersetzen, keine zusätzliche Kette [erfordern] und Montage von 3 [Kettenblättern zulassen.
Als allererstes] möchte ich einen Rahmen dafür [...] modifizieren.
Auch wegen Materialbeschaffung (Muffen!) und Ratschlägen kann der Kontakt zu einem Rahmenbauer sinnvoll sein (für Alu kenne ich keinen, bei (Bau-)Stahl ist selber löten/schweißen kein Hexenwerk).
Es gibt nicht nur Standard-Tretlagergehäuse zur Klemmbefestigung an Quadratrohr oder Rundrohr, sondern auch erstaunliche Befestigungsschellen aus Fahrzeugbau/-zubehör.
Es gibt Fertigrahmen, bei denen das Tretlagergehäuse ausgesprochen hoch bzw. tief liegt, sodaß man die Kurbelwelle davor-darunter oder darüber (im Rahmendreieck) haben könnte - mit Knotenblechen zu Tretlagermuffe oder -gehäuse. Manche sogar ungepulvert.
(Alternativ Kuhtz/Einfälle statt Abfälle?)

StromBelag
 
G

grosserschnurz

Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
6.938
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Hallo StromBelag,

leider verstehe ich vom Hartlöten zu viel und muss dein Hexenwerk in Frage stellen.
Wer Bau-Stahl für einen Fahrradrahmen verwendet, ist sicher auch nicht auf dem Stand der Technik.

Rahmenlöten mit hochwertigen mehrfach konifzierten CrMo Rohren mit oder ohne Muffen ist, wenn man es richtig machen will, nicht ohne Fachkenntnisse sicher zu machen.

Muffenloses Hartlöten ist für den Normalverbraucher fast nicht möglich, denn hier müssen die Lotspalte definiert klein, im hunderstel Bereich sein.
Für eine wirklich gute und haltbare Verbindung sollte das Rahmenmaterial auch nicht Temperatur gestresst sein.

Hast du Erfahrung mit dem Umgang von Silberlot, denn Kupferlot ist hier nicht geeignet, aber dies muss ich dir ja wohl nicht erklären, denn bei Baustahl spielt dies natürlich keine so gravierende Rolle.

grosserschnurz
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.074
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

GANZ so schwierig dürfte selber Löten/Schweißen (eines von beiden, keine Ahnung *Gg*)
dann auch wieder nicht sein, sonst würden nicht doch einige selbst gebaute, umgeschweisste Radl rumfahren

sieht man bei der Critical Mass immer wieder mal

die Liegeradler und Trikefahrer schweißen scheinbar auch immer wiedermal selber wo an ihren Teilen rum

ob man einem solchen selbst-fabriziertem Stück natürlich dann irgendwelche Downhillgeschichten zumuten will :rolleyes:

aber letztens hab ich das geilste überhaupt gesehen:
ein selbst-gemachten Tiefeinsteiger, hinten mit einer Bananenkiste drauf:

der Typ hat einfach mit ner Säge aus nem normalen Herrenrahmen oben die "Herrenstange" rausgeschnitten (!!!!!!!)
 
L

labella-baron

Mitglied seit
19.07.2008
Beiträge
11.071
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

GANZ so schwierig dürfte selber Löten/Schweißen (eines von beiden, keine Ahnung *Gg*)
Eben ;)
dann auch wieder nicht sein, sonst würden nicht doch einige selbst gebaute, umgeschweisste Radl rumfahren

die Liegeradler und Trikefahrer schweißen scheinbar auch immer wiedermal selber wo an ihren Teilen rum!)
Er schrieb ja nicht vom Schweißen, sondern vom (Hart-)Löten !! :p
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.074
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

okok ;)
ich meinte halt generell das "Rumpfuschen" an Rahmen..
ob die Löten oder schweißen ist mir als unwissender im Nachhinein optisch ned so klar
jedenfalls scheints EINE Variante zu geben, die ned ganz so kompliziert ist ;)
 
G

grosserschnurz

Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
6.938
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Hallo StromBelag,

ich habe hier von Hartlöten geschrieben,
weshalb sich die Frage stellt, wer oder was hier "klugscheiß" ist.

Die PN hättest du dir ersparen können!

grosserschnurz
 
F

FahrRad

AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Hallöchen , ich kann nur berichten das mir gekaufte Rahmen schon zu Bruch gegangen sind, meine Eigenbauten jedoch noch alle in Ordnung sind. OK auch ich benutze ST37 Baustahl, aber auch damit ist Leichtbau möglich . Langlieger Rahmen mit Gepäckträger 3,6 Kg .Mit einem Schutzgas Schweißgerät und Übung ist das wirklich keine Hexerei.Vom Löten würde ich abraten ,das verlangt zu viel Fachwissen und braucht zu viel Übung ,um recht schnell zu brauchbare Ergebnisse zu gelangen. MfG FahrRad
 
G

grosserschnurz

Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
6.938
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Hallo Nader,

du bist für deine tollen Aufbauten im Forum eine/die Referenz.

Darum sind Baustahlrahmen sicher nicht die passende Basis für dein Projekt.

Deshalb solltest du keinen Schnellschuß machen.

Wenn du dir einen Rahmen aufbauen (lassen) willst, dann lass dich von einem Profiradrahmenbauer beraten.

Vorher solltest du aber deinen Antrieb haben, damit du mit dem Rahmenbauer deine Wünsche zu deinem Vorhaben besprechen kannst.

Sicher gibt es in deinem Einzugsbereich kompetente Leute, die dir gerne behilflich sind.

Hier im Grossraum Stuttgart könnte ich dir den einen oder anderen Rahmenbauer empfehlen.

grosserschnurz
 
Nader

Nader

Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

erstmal danke für so viel Anregungen :)

ums klarer zu sehen:
willst du
a) einen Tretlagerantrieb selber bauen (wie im Titel)
oder
b) einen vorhandenen Tretlagerantrieb in einen Rahmen einbauen ?
..
welche Alternative gibt es außer der oben gepostete China Motor ? (bitte kein Modelbaumotor). Hier kann man leider die Versuche, die wir bei Kettenantrieb mit Nabenmotor (Tongxin, Bafang..) unternommen haben, nicht mehr machen.


..
b) einen vorhandenen Tretlagerantrieb in einen Rahmen einbauen ?
..
klingt schon viel besser. Hat das schon mal jemand gemacht ?

Ich glaube der obige Tretlagerantrieb ist die besste Lösung! die Herausforderung ist nur, den Motor im Rahmen zu intergrieren. Und diese Herausforderung habe ich ab Heute angenommen.;)

Auch wegen Materialbeschaffung (Muffen!) und Ratschlägen kann der Kontakt zu einem Rahmenbauer sinnvoll sein (für Alu kenne ich keinen, bei (Bau-)Stahl ist selber löten/schweißen kein Hexenwerk).
...
ich habe nicht vor, einen Rahmen selber zu löten/schweißen, denn das Endergebniss soll nicht nur schön werden, es soll auch konkorenzfähig sein (mit Superteueren Ausstellungsbikes) ;)


..
Wenn du dir einen Rahmen aufbauen (lassen) willst, dann lass dich von einem Profiradrahmenbauer beraten.

Vorher solltest du aber deinen Antrieb haben, damit du mit dem Rahmenbauer deine Wünsche zu deinem Vorhaben besprechen kannst.
Ich habe schon Kontakt mit Profiradrahmenbauer aufgenommen. Dazu brauche ich aber erstmal viel Information vom Antrieb.

Eine Quelle des Antriebs ist schon vorhanden ;) Die Preisfrage ist nur, ob der Antrieb für meine Anforderung geeignet ist.

Und das Hauptproblem ist, dass die Rahmenbauer nur mit Stahl arbeiten wollen. Die Stahlrahmen des Rahmenbauer Noriwd gefallen mir schon ganz gut. Die werde ich aber erst kontaktieren, wenn wenn ich die Daten des Antriebs habe.

Ob man mit Stahlrahmen anspruchsvolle Elektrofahrräder bauen kann, ist auch eine Frage :rolleyes:
 

Anhänge

F

FahrRad

AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Dein Fuji scheint auch ein Stahlrahmen zu haben und ich finde die filigranen Rahmen aus Stahl recht schön. Wenn die Rohrgüte stimmt kann ich mit dem Mehrgewicht leben mein Spezialist Stump Jumper besitzt Tange Prestige Rohre und das werde ich wohl vererben.Würde ich auch Weltenbummlern empfehlen warum also nicht und für ein Pedelec .Halte ich wegen der Haltbarkeit für Edel.Mein Lieblingsmaterial wäre Titan aber da gibt es noch weniger Fahrrad Schmieden für,würde jedoch gut zu deinen schönen Fuhrpark passen.
 
G

grosserschnurz

Mitglied seit
18.09.2008
Beiträge
6.938
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

Hallo Nader,

der Stahlrahmen sieht sehr schön aus, und ich würde keine Probleme mit diesem Material haben.

Du wirst hier kaum Rahmenbauer finden, die Alurahmen bauen.

Denk dran, dass du deine Ausfallenden auch für Nabenschaltung gestalten lässt.

Aber jetzt schau mal erst nach deinem Antrieb.

grosserschnurz
 
Nader

Nader

Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

..

Aber jetzt schau mal erst nach deinem Antrieb.
ja der Antrieb !!:confused:

also dieser hier soll 3,8 kg wiegen :eek:




und dieser hier soll 2,5 kg wiegen (ist aber leider noch nicht zu bekommen)




weiterhin gibt es noch andere Produkte wie zb. dieser hier



oder vielleicht einen ähnlichen DC-Motor wie bei Gruber nehmen und im Sitzrohr stecken :D




oder ganz schön viel Investieren und den Daum-Bausatz besorgen :rolleyes:




Ich hatte Hoffnung, dass der erste Antrieb geeignet wäre, aber 3,8 kg im Tretlager zu verbauen scheint mir nicht die richtige Lösung zu sein.
 

Anhänge

Nader

Nader

Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

hier noch ein Tretlagerantrieb (soll ein sehr langsam drehender Motor sein :()

 
Nader

Nader

Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
3.689
Ort
Hafencity
Details E-Antrieb
Diverse Antriebe, LiPO, Konion
AW: Tretlagerantrieb im Selbstbau

und noch eine weitere Lösung (die auch in diesem Thread vorgestellt wurde) wäre diese hier




und ezbike, welche in diesem Thread vorgestellt wurde :



und natürlich darf man den Antrieb von Sunstar S02 /S03 nicht vergessen
Der Antrieb wurde hier und hier (hi daniel ;)) disskutiert.




und natürlich den Herr der Tretlagerantrieb muss man natürlich auch erwähnen! der Optibike und wurde hier disskutiert





---

Also es gibt eine Reihe von Tretlagerantrieben. Der Einzige, der ohne Anpassung des Rahmens zurecht kommt, ist der Sunstar (der ist aber enorm Schwach :( und nicht billig!)
 
Thema:

Tretlagerantrieb im Selbstbau

Werbepartner

Oben