TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen

Diskutiere TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Landi hat den Speedster wieder als lieferbar online ausgeschrieben. Jemand was gehört ob was geändert wurde?
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #161
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
Landi hat den Speedster wieder als lieferbar online ausgeschrieben.
Jemand was gehört ob was geändert wurde?
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #162
V

velo_doro

Dabei seit
14.07.2022
Beiträge
7
Reaktionspunkte
3
wieder mal ich:
wir haben ja vor ca. 3 monaten 3 speedster gekauft:
1 mann, 1 ich, 1 sohn (fährt werktags 24km/tag)
uns war beim kauf bewusst, dass es sich um ein sehr preisgünstiges e-bike handelt.
uns war auch bewusst, dass wir uns kein teures e-bike leisten könnten.
also: entweder kaufen wir diese günstigen oder keine.
deshalb waren wir auch bereit, die konsequenzen (häufigere wartung wegen "kinderkrankheiten") auf uns zu nehmen.
uns überzeugte die 5 jährige garantie, die servicekosten und die anfangsberichte hier auf diesem blog.
ausserdem waren wir sehr dankbar über alle erfahrungsberichte hier auf diesem blog.
wir sind froh über die hinweise, wie man den motor schonend fahren kann, damit man ihn nicht überhitzt oder sonst überfordert. da wir es als privileg empfinden, solch "fägige" velos besitzen zu dürfen zu diesem unschlagbaren preis gehen wir auch sehr sorgsam damit um und ziehen die schrauben regelmässig nach.
auch nach einigen problemen sind wir nach wie vor überzeugt vom preisleistungs-angebot des speedsters.
--> klacken der pedale, 1 abgebrochene lampe, 1 wackelkontakt der lampe, bremsen und gänge nicht richtig eingestellt, schrauben, die sich lösen ...--> kleinigkeiten, die behoben werden konnten/können.
(nur das speichern der km (ODO) klappt bei mir nicht immer - auch wenn ich es zuerst oben dann unten abstelle)
wir haben vorgängig auch einige berichte über den stromer gelesen (vorallem über das 1. model), der mindestens so viele - wenn nicht mehr - probleme gemacht hat und die verkaufsstellen waren oft nicht oder weniger kulant als wir das bis jetzt von landi erfahren haben.
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #163
Z

zfranz

Dabei seit
17.05.2022
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Hallo zusammen
Weiss jemand von euch, wo ich Bremsbeläge für mein Trelago Speedster her kriege? Mein Velohändler (nicht Landi) findet die offenbar nirgends...?
Kennt jeand den Hersteller und Typ? Leider habe ich keine Landi in der Nähe, um ein Velo da in den Service zu geben. Danke für Hinweise!
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #164
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
Sind es nicht ganz normale?
4 eckig mit geraden Stil?
Foto gemacht?

Jedenfalls online bekommt man das problemlos....

Würde dir halb metal statt organisch aber empfehlen.
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #166
F

fz10

Dabei seit
26.02.2019
Beiträge
79
Reaktionspunkte
45
Hallo zusammen
Weiss jemand von euch, wo ich Bremsbeläge für mein Trelago Speedster her kriege? Mein Velohändler (nicht Landi) findet die offenbar nirgends...?
Kennt jeand den Hersteller und Typ? Leider habe ich keine Landi in der Nähe, um ein Velo da in den Service zu geben. Danke für Hinweise!
Schon abgefahren? Wieviele km hast du denn drauf?
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #167
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
4.245
Reaktionspunkte
2.634
Ort
St. Niklaus
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Aber da kann vermutlich Landi wenig dafür.
Landi ist sehr wohl verantwortlich für ein Produkt, welches als Eigenmarke auf dem Markt angeboten wird! Der Einkauf hat vielleicht zu sehr auf den Einkaufspreis geguckt und Landi hat wie viele Discounter keine hinreichende Qualitätskontrolle für Pedelecs. Räder sind nun mal nicht das Kerngeschäft von Landi. Positiv, dass es zumindest mit dem Service zu klappen scheint.
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #168
Z

zfranz

Dabei seit
17.05.2022
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Sind es nicht ganz normale?
4 eckig mit geraden Stil?
Foto gemacht?

Jedenfalls online bekommt man das problemlos....

Würde dir halb metal statt organisch aber empfehlen.

Habe leider kein Foto gemacht und das Rad ist jetzt beim Händler meines Vertrauens. Die haben eben gemeint, dass Normale nicht passen würden.

Schon abgefahren? Wieviele km hast du denn drauf?
Ja, völlig abgefahren, habe wohl etwa 2500 bis 3000 km gemacht, übrigens problemlos und mit grösster Zufriedenheit. (Das Licht ist allerdings auch bei mir gebrochen.)
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #169
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
Muss ich mal schauen, meine sind hinten auch bald durch... Kann mir nicht vorstellen, dass da nicht ganz normale drin sind, ist ja eher eine billig Bremse. Wäre ja schade wenn ich meine China Bestellung nicht weiter verwenden könnte

CHF 6.07 53%OFF | 10 sets für Shimano B01S B03S M375 M395 M416 M445 M446 M485 M486 M515 M525 Fahrrad semi metall Harz Keramik disc Bremsbeläge
Page Not Found - Aliexpress.com
 
Zuletzt bearbeitet:
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #170
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
OK, sind wirklich speziell, da nur 3 cm breit, die oben sind 31mm. Kurz Feile angesetzt und beidseitig je 0.5mm abgefeilt und schon gehen die rein.
 

Anhänge

  • 16682725927833788076448546813860.jpg
    16682725927833788076448546813860.jpg
    87,5 KB · Aufrufe: 24
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #171
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
OK, sind wirklich speziell, da nur 3 cm breit, die oben sind 31mm. Kurz Feile angesetzt und beidseitig je 0.5mm abgefeilt und schon gehen die rein.
TP-11i bei AliExpress sind die korrekten für das Speedster.
 

Anhänge

  • Screenshot_2022-11-12-19-17-50-602_com.alibaba.aliexpresshd.jpg
    Screenshot_2022-11-12-19-17-50-602_com.alibaba.aliexpresshd.jpg
    40 KB · Aufrufe: 21
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #172
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #173
R

roger70

Dabei seit
14.11.2022
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Hallo

Anfang Frühling 2022 habe ich im Prospekt der Landi (CH) das Angebot für ein schnelles E-Bike (S-Pedelec) entdeckt. Die Daten und weitere spärlichen Infos erschienen mir gut genug um eines gleich zu reservieren, denn es entsprach meinen Bedürfnissen optimal. Aufgrund meines schnellen Fahrens sind mir 25km/h E-Bikes zu langsam (ich schleppe ungern Ungebrauchtes) und ich bin nicht bereit, ein E-Bike für die Hälfte eines Kleinwagens zu erstehen. Der Einsatzzweck sollen alle "kurze" Fahrten sein inklusive Einkäufe, für die das Auto schlicht und einfach überdimensioniert ist. Und wenn es Spass macht gerne mehr.
Meine Suche nach Tests oder Erfahrungen blieb leider erfolglos (logisch, der speedster ist ja neu :)). Ich musste dann aber geschlagene 2 Monate warten, bis ich die erste Probefahrt bei der Landi machen durfte. Das Resultat sei hier vorweg genommen: gekauft! Vielleicht ist der eine oder andere an ein paar Infos zum TRELAGO speedster interessiert und deshalb mein Bericht. Für detaillierte technische Infos verweise ich gerne auf landi.ch

Was war mein erster Fahr Eindruck? Bevor ich aber losfuhr testete ich die Bremsen. Ich konnte trotz voll gezogener Vorderrad Bremse das Velo schieben! :confused: Bisher war ich bei meinen Velos gewöhnt, dass das Vorderrad dann voll blockiert ist (auch bei Scheibenbremsen). Ob das gut kommt? Nun denn, aufgestiegen und vorsichtig die 9 Leistungsstufen betätigt. Gutes Anschieben bei niedrigen Stufen, viel zu stark bei 7-9. Aha, etwas zu mutig. Vor allem in Kurven ist dann das starke Anschieben alles andere als angenehm. Also mal bremsen. Alles im Grünen. Man kann die Bremsen voll ziehen und kommt schnell zum Stehen. Wie schnell habe ich natürlich nicht gemessen, meiner Meinung nach aber schnell genug.
Die Körperhaltung (176cm) ist angenehm, nicht zu aufrecht. Der Lenker ist "gerade", also auch hier kein unangenehmes Abwinkeln der Hände. Ein anderes langsames E-Bike der Landi fiel beim Test wegen dem gebogenen Lenkergriffen glatt durch.
Die Unterstützung des Hinterradmotors ist sanft und für die Schaltung der 11 Gänge äusserst angenehm. Die Kette ist bei Bedarf locker laufend und das Schaltwerk präzise und leichtgängig. Dass ein Hinterrad Motor verbaut ist war für mich eine absolute Bedingung. Bei schnellen E-Bikes mit Mittelmotor können so brachiale Kräfte auf Kette und Ritzel wirken, dass sie fast beim Zusehen das Zeitliche segnen. Und der 500W Bafang Motor unterstützt dort, wo es gebraucht wird.
Die Anzeige informiert über alles Wesentliche. Nebst der Leistungsstufe ist eine senkrechte Balkenanzeige L-M-H aufschlussreich. Sie zeigt die Motorleistung an. Bei L ist sie niedrig (manchmal ist auch kein Balken zu sehen) und bei H gibt der Motor alles was er hat. Das habe ich dann bei Stufe 9 und 45km/h abgerufen. Dabei bleibt das Velo absolut stabil in der Fahrt und ich hatte kein unsicheres Gefühl. Aufgefallen ist mir, dass jenseits der 45er kein Bremseffekt des Motors vorhanden war. Bei einem anderen, wesentlich teureren E-Bike war das ganz anders, so ganz nach dem Motto: du darfst nicht schneller als 45! :mad: Auch bei knappen 50 konnte ich kurzfristig gut pedalen (der Luftwiderstand ist aber beträchtlich :() und der Übergang zu geringeren Geschwindigkeiten verlief wie bei einem normalen Velo. Wenn nicht getreten ist der Leerlauf so wie er sein soll, nämlich leer.
Das Lenkverhalten ist neutral. Zu einem normalen Velo spüre ich keinen Unterschied ausser dass mehr Masse bewegt werden muss. Für Slalomfahrten gibt es bessere Velos, aber das ist ja nicht das primäre Einsatzgebiet eines schnellen E-Bikes.
Insgesamt fühlte ich mich auf dem speedster so als ob ich ihn schon länger hatte. Einfach ein Velo mit Unterstützung. Deshalb der Kauf.

Soweit mein bisheriger Bericht. Ich weiss nicht, ob ihr an weiteren Infos interessiert seid, denn mittlerweile habe ich 2 Akkuladungen durch und doch einige Erkenntnisse mehr sammeln können. Teilt es mir einfach mit.

Gruss


P.S: Im übrigen stelle ich fest, dass ich mit der Landi in keiner Weise verbunden bin oder irgendetwas empfange. Dies zur Info.
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #174
R

roger70

Dabei seit
14.11.2022
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Guten Abend habe auch dieses Bike gekauft, leider die Grundeinstellungen geändert. Nun reagiert das bike nicht mehr richtig. Kann mir jeman diese Einstellungen liefern?
Mfg
Roger
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #175
R

roger70

Dabei seit
14.11.2022
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Sry, die Anzeige blinkt ja, somit hier nochmals.
Viele Dank für diese wertvollen Bilder. Kleine Frage hätte ich aber trotzdem: Was kann man hier eigentlich konfigurieren?
mfg
roger70
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #176
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
Viele Dank für diese wertvollen Bilder. Kleine Frage hätte ich aber trotzdem: Was kann man hier eigentlich konfigurieren?
mfg
roger70
Denke nicht sinnvolles. Für uns wäre der Controller interessant, das ist aber kein bafang, somit fehlt die Software dazu.
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #177
K

Kurt2

Dabei seit
17.08.2022
Beiträge
4
Reaktionspunkte
1
Tja die Steuerelektronik scheint anfällig zu sein, resp. das Zusammenspiel der Komponenten.
Hat jemand Erfahrung mit steilen Bergfahrten?

Schon zum dritten Mal ist der Motor defekt, jeweils schon nach ca 300-400 Höhenmetern auf steilen Strassen bei voller Leistung (egal welcher Gang) Das darf doch nicht sein, ohne irgendwelche Schutzmechanismen oder Warnungen.
Der Lieferant habe gemeint, es sei eben als Pendlerbike gedacht und nicht für den Berg ....
Dez. 2022
bei zufälliger Nachfrage erfuhr ich, das es mittlerweile eine Lösung gibt, damit der Motor abschaltet, bevor er kaputt geht.
Zwischenzeitlich wurde das bike deshalb aus dem Verkauf genommen
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #178
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
Dez. 2022
bei zufälliger Nachfrage erfuhr ich, das es mittlerweile eine Lösung gibt, damit der Motor abschaltet, bevor er kaputt geht.
Zwischenzeitlich wurde das bike deshalb aus dem Verkauf genommen
D.h. bei einem Service wird ein Update eingespielt? Und was wurde geändert, Leistung einfach reduzieren?
Ok, müsste man wohl wirklich intensiv nachfragen.
Ohne Temperaturfühler wird da wohl keine sinnvolle Lösung gefunden werden. Denke da sind neue Velo im Vorteil, unsere werden wohl eher nachteilig geschützt...
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #179
B

buda5767

Dabei seit
21.07.2022
Beiträge
67
Reaktionspunkte
16
Hallo Zusammen,
hier ein Update zu meinem Speedster. Das habe ich nun über Weihnachten in die Garantie-Reparatur abgegeben.

Folgende Reparaturen stehen an:
- Kabelbruch Licht, dort wo die Kabel vorne aus dem Rahmen kommen
- Lichthalterung
- Knarzen unter Belastung der Tretlager

Das entlüften der hinteren Bremse habe ich unterdessen selber vorgenommen.


Dabei wurde mir noch folgende Informationen zugespielt, wegen der Motorüberlastung:
Gemäss Verkäufter hatten sie Lieferschwierigkeiten mit den Motoren wegen Corona und das Velo musste aber in den Verkaufsstart. Man ist dann von Shimano auf Bafang ausgewichen. Der verbaute Controller passt aber nicht zum Motor, weil der die Überlastung nicht abfängt. Dies wird nun in den Motor nachgerüstet, umgebaute Velo bekommen einen kleinen Stempel hinten links bei der Radaufängung in den Rahmen.
Das erklärt nun auch, wieso wir den Controller nicht umprogrammieren können, weil es sich ja wie beim missglückten Versuch des Controller um keinen Bafang Controller handelt, aber wer baut verschiedene Componenten ein, klar Landi weil Corona Lieferschwierigkeiten :cool:
 
  • TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen Beitrag #180
E

ebiker7

Themenstarter
Dabei seit
17.05.2022
Beiträge
55
Reaktionspunkte
88
Hallo in die Runde

Kürzlich hatte ich meinen speedster in den Landi Service gegeben aus hinlänglich bekannten und weiter oben erwähnten Gründen:
  • Vordergabel mit zu grossem Spiel
  • Bruchanfällige Licht/Hupe Befestigung
  • Mangelhafte Motorsteuerung (Überlast) des Controllers
Der Reparatur Auftrag lautete auf eine neue, spielfreie Vordergabel, Ersatz der Befestigung durch ein offenbar neues Modell, Controller Software Update und dazu noch die Überprüfung der vorderen Bremse, weil sie in der Wirkung merklich nachgelassen hat (Bremsbeläge noch gut).

Nach einer Woche war das speedster wieder zum Abholen bereit. Leider musste ich es in der Landi lassen, weil ausser dem Update wieder (!) nix gemacht wurde. :mad:(n)Ging also postwendend zurück in den Service. Nochmals eine Woche später habe ich das speedster repariert zurück bekommen. Die Vordergabel und die Licht/Hupenhalterung wurden durch baugleiche Modelle ersetzt. Also nichts mit neuen, konstruktiv verbesserten Modellen. :(

Gibt es aber wenigstens Verbesserungen bei der Vordergabel? :unsure: Ja, das Spiel ist statt mehr als 13mm nur noch 9-10mm, wie in einem Beitrag weiter oben gemessen. Mit gesperrter Vordergabel (kein Federweg) sind es etwa 3mm. Möglicherweise kommt die Vordergabel aus einer anderen, besseren Charge. Wie sich das Spiel der Vordergabel mit der Zeit entwickelt, bleibt aber abzuwarten.

Bei der Motorsteuerung sind die Verbesserungen mit dem Update erheblich. Ein Kurztest auf etwa 13% steiler und 300m langen Strecke ergab eine gute Motorregelung, um eine Überlastung des Motors zu vermeiden. Bei vollem Akku und Leistungstufe 9 konnte ich die Strecke mit etwa 20km/h fahren, ohne dass der Motor überlastet schien (keine quälenden Motor Geräusche, die auf eine Überlast hinweisen). Das Gleiche bei Leistungstufe 8-6. Dabei zeigten die Motorlast Balken im Display immer die volle Last H. Erst ab Leistungsstufe 5-4 wurden weniger Balken angezeigt, das Antriebsgeräusch war aber immer noch gleich wie vorher. Daraus folgt, dass es jetzt möglich ist, unabhängig von der Strecke eine Geschwindigkeit vorzugeben. Wird sie wegen deren Steilheit nicht erreicht, muss die Leistungstufe nicht mehr manuell reduziert werden, um eine Motor Überlast zu vermeiden. Das übernimmt nun der Controller selber, um danach wieder auf die Zielgeschwindigkeit zu erhöhen. Dieses Verhalten ist ein grosser Comfort Gewinn beim Fahren. (y):) Gemäss Info von der Landi erhalten die Controller aller eingeschickten speedster das Update automatisch und alle noch nicht verkauften speedster haben es bereits erhalten.
Ob mit dem Update die zu geringe Spannungsfestigkeit des Controllers behoben wurde, kann ich nicht beurteilen. Schon vor dem Update schaltete sich mein speedster nach Abzug des Ladekabels und Volladung korrekt ein, weil die Endspannung des voll geladenen Akkus altersbedingt nicht mehr so hoch ist und der Controller den Dienst nicht mehr verweigert. Ein Wiedereinsetzen des Akkus war nicht mehr nötig. Leider wurde durch das Update das fehlende Abspeichern der letzten Fahrt bei direkter Abschaltung des Systems nicht behoben. Liegt vermutlich aber auch nicht am Controller.

Bei der vorderen Bremse wurden die Bremsbeläge durch hochwertige ersetzt, welche offenbar dreimal länger halten sollten. Das Bremsverhalten ist vorzüglich und leiser, besser als mit den alten Bremsbelägen.

Abschliessend noch eine Feststellung bei sehr kalter Witterung (0°C). Die Reichweite der Akkukapazität reduziert sich massiv, etwa auf die Hälfte. Das ist aber normal, weil der Akku sehr kalt ist und damit die Effizienz massiv leidet. Eine Temperatur Regelung wie bei den Elektroautos fehlt leider ... ;)

Gruss
 
Thema:

TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen

TRELAGO Speedster (Schweiz) - Test und Erfahrungen - Ähnliche Themen

Vergleich von Stromer ST1 und ST3 mit Trelago speedster: Hallo zusammen Obwohl ich seit einiger Zeit das Trelago speedster besitze und damit sehr zufrieden bin, wollte ich einfach mal wissen, ob es im...
Trelago E-Bikes: Hallo zusammen Da sich bei den Landi E-Bikes der Marke Trelago eine kleine Fangemeinde gebildet hat, die das Preis Leistungsverhältniss lieben...
S-Pedelec eine Alternative in der Stadt? Leider nein!: Hallo zusammen Nach einem Monat Pendelerfahrung erlaube ich mir das Fazit, dass (nach aktueller Rechtslage) das S-Pedelec in der Stadt leider...
Speed-Pedelec, Anhänger, Berg (Schweiz): Hallo zusammen Bisher habe ich viel mitgelesen, und mich über die Suche schlau gemacht. Dennoch muss ich nun ganz spezifisch nachfragen. Zur...
Trelago Fully II: Hallo zusammen Dies ist mein erster Beitrag hier im Forum also bitte entschuldigt mich wenn das nicht in diese Kategorie gehört :). Nach...
Oben