Trekkingbike mit Umbausatz Radnabenmotor zum Pedelec machen

Diskutiere Trekkingbike mit Umbausatz Radnabenmotor zum Pedelec machen im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Kommt Zeit, kommt Hardware;) Die Kohle, die ich früher für Autos und Motorräder ausgegeben habe, fließt bei mir jetzt in Pedelecs. Unterm Strich...

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.801
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Kommt Zeit, kommt Hardware;)
Die Kohle, die ich früher für Autos und Motorräder ausgegeben habe, fließt bei mir jetzt in Pedelecs.
Unterm Strich ist das immer noch günstiger und gesünder ist das auch noch.
 

Mackie Messer

Dabei seit
06.11.2020
Beiträge
260
Sind die Pedelecs vergoldet und mit Diamanten versetzt, oder waren die Autos/Motorräder zuvor nur "Billigware/Einheitsbrei" , weil dann in der Tat günstiger.

Wie auch immer, ich finde diese Einstellung wirklich gut und gehe ähnlichen Weg.
Möchte aber nicht ein für mich neues Fass aufmachen und mich analytisch mit einem DisplayComputer auseinandersetzen.
 

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
5.801
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Klobig stimmt.
Ist mir bei meinem Reisedampfer aber nicht wichtig:)
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.305
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Geschmack bleibt geschmackssache. ;)
 

exkoelner

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
126
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
YP Nabenmotor Hinterrad
Ach, Hobbies, auch ein weites Feld. Da ist ja oft so manches nicht rational, und trotzdem irgendwie begründbar ... weil ich es kann, oder eben genau weil "noch" nicht? In den 90ern war ich begeisterter Aquarianer, fanden damals meine Freunde auch etwas suspekt und ja, für so manche Fischfamilie gings nicht gut aus ... am Anfang gibts so viel, das man nicht weiß, aber das kann man lernen - aber Stück für Stück. Ich liebe ja diese youtube-Videos, in denen Teenager zeigen, wie sie ihre Kisten tunen, sich todesmutig ihre Akkus selber bauen und an X Dingen rumbasteln - großartig! Aber ich bin dafür nicht mehr desperat genug, aber so ganz ohne Entdeckergeist auch nicht - son Zwischendings eben.
 

exkoelner

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
126
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
YP Nabenmotor Hinterrad
Das Gewicht-Problem! Dadurch das man durch so einen massiven Umbau "gezwungen" ist, sich sein Fahrrad nochmal ganz neu anzuschauen, ergeben sich natürlich auch wieder ne Menge bisher abgelegter Fragen neu, die zuvorderst gar nix mit dem Thema Pedelec zu tun haben, aber bei neuer Gesamt-Performance und Gewicht eben doch.

Was fürn Rahmen habe ich? Was für Anbauteile? Macht das alles nach Umbau zum Pedelec so noch Sinn? Kann man etwas sinnvoll ändern? Sollte man das? Denn ändern kann man irrsinnig viel, aber a) never touch a running system, ist einer meiner Lieblings-Wahlsprüche und b) Kosten/Nutzen-Relation. Letzteres für mich als "Mach mal neue Bremsbeläge dran und wechsel mal nen Schlauch-Schrauber", ist schwer zu beurteilen, da wäre ne subjektiv-objektive Einschätzung von euch hilfreich.

Mein Bike ist nen Torpedo Tasman, Trekking-Bike mit 50cm Rahmenhöhe, Baujahr 2011. Schaltung die alte Deore XT, durch den Nabenmotor ist schon mal die XT Nabe hinten weggefallen, der Nabendynamo vorne ist der billigste Shimano DH-3N31-NT (750 Gramm!), die Federgabel ist ne RST Vita Remote Lockout Gabel (Gewicht = ca 2 Kg), die Magura-Hydraulik-Bremse HS11 habe ich abmontiert, und durch die klassische Shimano LX V-Brakes ersetzt. ne alte Parallelogramm-Sattel-Federung, Schutzbleche aus Kunststoff, nen sehr leichten Merida Silex Gepäckträger, und naja, Vorbau und Lenker, keine Ahnung. Beleuchtung B&M das 40Lux-Dings ("der kleinste StVO zugelassene) vorne und hinten auch B&M, da geht Gewichtmässig wohl kaum noch was nach unten, nen SQ-Lab Sattel, mit dem ich gut klar komme.

Das Ding wog bei Auslieferung 15,6 Kg. Aber das Gewicht hat sich natürlich durch andere Umbauten (Sattel, Sattelstütze, Reifen, etc.) danach schon stark verändert. Und ich habs nach den Umbauten noch nicht komplett gewogen, aber bei plus 3Kg Motor und plus 3Kg Akku plus Elektrik-Jedöns sind ca. 6,5Kg dazu gekommen, und ich fand es vorher schon schwer ... es müsste jetzt so um die 23 Kg gesamt wiegen. Ich finds sauschwer, aber kann es noch Treppen hochtragen - aber nur wenn es wirklich, wirklich muss!

Muss das so sein? Ich habe mich an ein paar Komfort-Schnickschnacks gewöhnt (gefederte Sattelstütze zb.) und will ja durch ein Pedelec gerade nicht zum Puritaner werden! Aber irgendwie nervst auch, das Pedelecs so sauschwer sind ... hm. Aber nen Fixie-Bike, wo der Akku nach 30Km schlapp macht, im Wald- und Wiesen-Betrieb nix geht, Minimalism ohne Gepäckträger, ohne Schutzbleche ist auch nicht so meins, habe keinen Bock, und auch gar keinen Platz für 3-4 Fahrräder mit Spezialzwecken, muss ich damit einfach leben? Oder geht da noch was, wo setzt man am sinnvollsten ein?

Achja, braucht man beim Pedelec eine 3x9 Schaltung? Ich habe schon vor dem Umbau den Kettenblatt-Umschalter kaum benutzt, und eigentlich braucht man die 2 fast nutzlosen Kettenblätter ja jetzt noch weniger, oder? Bringt das umbauen auf 1x9 etwas, funzt das?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.305
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Bin jetzt bei 15,4kg. 11 Gang und ca 100km Reichweite.
 

Anhänge

  • IMG_20200828_115509__01.jpg
    IMG_20200828_115509__01.jpg
    292,2 KB · Aufrufe: 43

nimra66

Dabei seit
09.03.2021
Beiträge
20
Details E-Antrieb
Yose Power Rear Motor Kit 36V 350W 28"
Achja, braucht man beim Pedelec eine 3x9 Schaltung? Ich habe schon vor dem Umbau den Kettenblatt-Umschalter kaum benutzt, und eigentlich braucht man die 2 fast nutzlosen Kettenblätter ja jetzt noch weniger, oder? Bringt das umbauen auf 1x9 etwas, funzt das?
Kommt darauf an.

Ich würde auf meine 3x7 nicht verzichten wollen. Das war schon in Stuttgart und Frankfurt so, jetzt im Hunsrück erst recht. Irgendwann werde ich auch mal die Schaltung hinten auf 8 Gang umbauen, dann habe ich mit dem 32er Ritzel in der jetzt schon verbauten 8 Gang-Kassette einen noch kleineren Berggang zur Verfügung. Dafür brauche ich aber einen anderen Umwerfer und Schalthebel.
In Frankfurt gibt es z.B. ein paar steile Rampen auf Brücken (Eisenbahn oder Autobahn), die ich lieber aus eigener Kraft und langsam hochfahre, als mit Motor viel zu schnell in den Haarnadelkurven anzukommen oder mich durch die Absperrungen zu zwängen. Hier im Hunsrück ist das abseits der Landstrassen auch ein Thema. Enge Kurven und rutschiger Untergrund. Ich sollte wirklich mal die Straßenreifen am Pedelec gegen etwas besser profiliertes austauschen...
 

exkoelner

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
126
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
YP Nabenmotor Hinterrad
@nimra66 Naja, bei mir ist ne 9er Kassette 11-36T drauf, die ich meist nie ausreitze - ich bewege mich immer so in den schnellsten 3-4 Gängen, die anderen sind völlig unbenutzt, und genauso ist es bei den 2 kleineren Kettenblättern. Wenn ich die abmontieren würde, inklusive dem vorderen Umwerfer und dem Schalthebel nebst Boudenzug, wäre mein Fahrrad schon ein paar 100g leichter. Das war auch die Nutzung vor dem Umbau zum Pedelec, da habe ich nen 11-32T drauf, und habe auch nur "ausversehen" mal den Umwerfer betätigt. Ist eben doch sehr flach hier, und bei den Testfahrten auf den kleinen "Bergen" Berlins mit dem Motor habe ich vorne auch nix geschaltet, obwohl der Kreuzberg zwar kure, aber schon sehr steile Passagen hat - das ging alles mit den 9 Gängen der Kassette.
 

exkoelner

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
126
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
YP Nabenmotor Hinterrad
Denk mal drüber nach....;)
Habe ich. Bin gerade mal ca. 30Km gen Bernau und zurück gefahren, meine Bike App hat nen miesen Weg ausgesucht, fast nur Straße (wohl zu viele Rennräder im Pool) und das anfängliche Tröpfeln wurde zu nem ausgewachsenem Regen, kurze Pause unter ner Brücke und ich fuhr zurück. Stellte für den Rückweg das App-Profil um, war netter und grüner, und trotz Regen genoss ich es jetzt irgendwie, stellte beim YP auf Stufe 4 und schauckelte auf meiner Federstütze und der Federgabel angenehm unterstüzt, zügig gen Heimat. Und da dachte ich, das jetzt alles abbauen und auf den Komfort verzichten, um 2-3 Kg Gewicht zu sparen? - Nee. Damit ich Komfort habe, habe ich ja überhaupt den Motor eingebaut. Beim nächsten Bike werde ich deutlich mehr aufs Gewicht achten, aber das was ich jetzt habe, ist genauso wie ich es will ... und dann wiegt es eben 23Kg - und das bleibt jetzt so, bis irgend was von der Elektrik stirbt. Dann werden die Karten nochmal neu gemischt ...
 

exkoelner

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
126
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
YP Nabenmotor Hinterrad
Kurzer Update - heute ist mir doch tatsächlich die Kurbel abgeflogen. Wegem klemmenden PAS, das sich leider nicht einfach spiegeln aka umdrehen lies, montierte ichs gezwungener Weise doch auf die richtige, aber mit eigentlich zu wenig Platz Seite. Was aber nur ging, indem ich die Kurbel nicht voll bis zum Schluss fest zog, weil sonst die Magnetscheibe klemmte und sich nicht mitdrehte - also keinPAS-Signal. Aber, als "begnadeter" Fahrradmechaniker, fand ich heraus, die Kurbel einfach nicht voll fest kanllen, und die Magnetscheibe dreht sich, juhu. 2 Wochen gings gut. Hatte auch die ganze Zeit den passenden Inbus dabei, und gelegentlich das Spiel gecheckt, war alles Top und ich checkte nicht mehr - und heute ist mir an ner Kreuzung doch tatsächlich die Kurbel abgefallen. Zum Glück nach der Kreuzung, und ordentlich hintereinander - 3m hinter mir lag die Kurbel auf dem Fahrradweg, und 5m hinter mir die Schraube, nebst geschredderter Unterlegscheibe ... wie ordentlich zum Aufsammeln hin gelegt. Alles wieder angeschraubt, hatte ja alles dabei, und allet jut. Aber, da muss ich mir doch noch was überlegen ...
 

exkoelner

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
126
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
YP Nabenmotor Hinterrad
Problem = Die Menge der Kabel am Bike gehen mir mittlerweile aufn Sack. Sie sind zu lang, ich habe das Yose Power Y-Kabel 2x um meinen Lenker gewickelt, weil es einfach viel zu lang ist. Vom Controller/Akku-Stecker brauche ich noch ca. 50cm bis zum Display-Stecker, und den ganzen anderen Mist - Bremsstecker, Daumen-Kino brauch ich gar nicht. und das Ding ist 140cm lang ... Jetzt bamselt das alles mit Kabelbindern und Tape an meinem Lenker geklebt rum, geht gar nicht.

Früher hätte ich einfach Schnipp-Schnapp gemacht, Farbe auf Farbe verbunden, mit Lüster-Klemme, mit Klemmhülsen, what ever, fett Tape drüber und jut. Wenn da nicht die Wasserdichtigkeit wäre, mein Ding steht eben 365/24 draussen. Mir will es nicht in den Kopf, das es weltweit keinen Service gibt, der einem Julet/Higo-Stecker-Verlängerngen auf Maß und als Einzelanfertigung baut? Oder habe ich nur falsch gesucht?
 
Zuletzt bearbeitet:

exkoelner

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
126
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
YP Nabenmotor Hinterrad
Sag nicht, man hätte dir das nicht von Anfang an gesagt. ;)
Jaja ... klug-dings. Aber am Anfang war es eine Wahl, wie zwischen Pest und Cholera. Nur 400€ teurer. individuell abgelängte Kabel bieten auch die teuersten Umbausätze nicht an. Und hätten se gern eine KT oder LS Controller, weil der Unterschied ist nämlich ... gabs auch nicht, als Info.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.305
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
In meinem threat steht wirklich sehr sehr viel auf den ersten paar Seiten. Selbst abgelängte Kabel scheinen ohne merkosten möglich, falls die quelle noch bock hat.
 

exkoelner

Dabei seit
21.03.2021
Beiträge
126
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
YP Nabenmotor Hinterrad
In meinem threat steht wirklich sehr sehr viel auf den ersten paar Seiten. Selbst abgelängte Kabel scheinen ohne merkosten möglich, falls die quelle noch bock hat.
Welcher Threat? Habe nie einen Link von deinem Thread bekommen, gesehen. Wenn der so viele Basics und wichtige Infos enthält, solltest du den doch irgend wann mal in deiner Fußnote verlinken. Und das ablängen von Higo/Julet-Steckerverbindungen wie ne Geheimwissenschaft behandelt wird, finde ich extrem suspekt.
 
Thema:

Trekkingbike mit Umbausatz Radnabenmotor zum Pedelec machen

Trekkingbike mit Umbausatz Radnabenmotor zum Pedelec machen - Ähnliche Themen

Bullitt Cargo Bike - Umrüstung auf E-Bike / Elektro: Hallo zusammen, ich möchte mein Bullitt Cargo Bike umbauen auf Hinterradnabenmotorantrieb. Hatte schonmal im Cargo Bike-Forum nachgefragt, will...
Leichtes Allround-Pedelec mit Touringqualitäten - Umbau oder Komplettbike?: Hallo liebes Forum (Achtung o_O- laaaange Geschichte!) helft mir bitte einmal aus meiner Verwirrung! Seit 1-2 Wochen wühle ich mich hier durch...
Eigenbau/Umbau ein S-Pedelec und ein Trikelec: Hallo zusammen, Im folgenden beschreibe ich kurz meine Projekt-Idee und Gedanken dazu. Aktuelle Situation: Ich habe ein Kalkhoff Integrale S11...
S-Pedelec mit Hinterradantrieb für 35km Pendeln: Zuerst mal ein freundliches Hallo an alle Ich beschäftige mich jetzt schon länger mit dem Gedanken, meinen ca. 35km Arbeitsweg mit einem...
eZee Kit im go-one Velomobil: Ich habe übers Wochenende mein go-one "auf elektrisch" umgebaut :D. Da vielleicht noch jemand an dem eZee Kit interessiert ist, fasse ich einfach...
Oben