Trekking-Rad für Pendler

Diskutiere Trekking-Rad für Pendler im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen! Nachdem mein Haibike Trekking `18 entwendet wurde, suche ich einen Nachfolger. Meine Anforderungen - bis 4000€ - 70% auf...
S

Scratchi

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
15
Hallo zusammen!
Nachdem mein Haibike Trekking `18 entwendet wurde, suche ich einen Nachfolger.

Meine Anforderungen
- bis 4000€
- 70% auf befestigten Wegen und zu 30% auf Waldwegen bis leichtes Gelände.
- Bosch Antrieb / Einfach weil ich gute Erfahrungen gemacht habe
- Bosch Gen4 wegen der Entkopllung ab 25 k/mh (Aber nur wenn noch 2019 Lieferbar)
- natürlich sollte es auch sportlich aussehen

Ins Auge gefasst habe ich bis jetzt:

Haibike Trekking 8.0 (3999€)
+ Gute Erfahrungen mit Haibike
+ Mehr als Schick
- Lieferbar wohl erst Q1 2020
- "nur" 500 Watt Akku

Focus Aventura2 6.9 (3999€)
+ Meiner Meinung nach nur hochwertige Komponenten
+ Bosch Hub
+ Auch Schick
-+ Qualität??

Centurion Backfire E R850i EQ 2020 (3599)
+ günstig
+ Schick
+ Gen4 Motor und 625 WH Akku
-+ Qualität?
- Nur Sram RD SX Eagle Schaltung

Haibike Trekking 9.0 (2019) (3799€)
+ Kann man eventuell noch günstiger bekommen
+ kurzfristig zu bekommen
+ Schick
- Kein Gen4 Antrieb

Ich bin überfordert :D
Ich will halt am liebsten die eierlegende Wollmilchsau
Welches Rad würdet ihr nehmen oder könntet ihr bei meinen Anforderungen empfehlen?
 
S

Scratchi

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
15
Ok, gerade lesen, dass Focus für seine E-Bikes ein Gesamtgewicht von 120kg hat.

ich fand die 130kg beim Haibike ja schon Schräg, aber hier nochmal 10kg weniger.
Ich Wiede 100kg.... da brauche ich das Focus ja nur anpusten. Wie sind diese Werte der Hersteller zu nehmen?
 
Moadib

Moadib

Mitglied seit
27.10.2018
Beiträge
365
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Ok, gerade lesen, dass Focus für seine E-Bikes ein Gesamtgewicht von 120kg hat.

ich fand die 130kg beim Haibike ja schon Schräg, aber hier nochmal 10kg weniger.
Ich Wiede 100kg....
und Du wirst sicher auch noch was anhaben bei Fahren und evtl. etwas Gepäck/Rucksack/Tasche. Dazu kommt das Gewicht des Rades ja auch noch dazu. Selbst 130 KG sind da (zu) knapp. Und das wäre ja nicht nur ab und an (beispielsweise durch Gepäck auf einer Reise), sondern dauerhaft.

Wie sind diese Werte der Hersteller zu nehmen?
ich nehme die ernst. Neben Garantie- und Gewährleistumgsproblemen kann das im Unfallfall auch haftungsrechtliche Konsequenzen haben.

vg,
 
S

Scratchi

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
15
Hat jemand noch eine Meinung zu meiner Auswahl? :)

Das 9.0 von 2019 könnt ich im JobradLeasing für 3480€ bekommen. Das macht mich ja jetzt doch etwas nervös ^^

Mittlerweule ist auch das Cube Kathmandu in meiner Auswahl angekommen
 
hml

hml

Mitglied seit
03.05.2009
Beiträge
257
Ort
Bavaria
Details E-Antrieb
R&M Delite GT Touring
Das zulässige Gesamtgewicht hat heuer bei mir ebenfalls viele potenzielle und teil hochwertige Alternativen aus meiner Auswahl hinaus gekegelt. Insbesondere im e-Mountain Bike Sektor ist in der Regel spätestens bei 130 Kilo Schluss, da hätte ich nur noch nackig fahren können, - kein schöner Anblick :)
Letztendlich und aufgrund eines sehr ähnlichen Kampfgewichtes bin ich deshalb immer wieder beim R&M Delite gelandet, das mit 140 Kilo Gesamtgewicht mir noch ca. 10 Kilo an Reserven bietet. Gut, nicht ganz billig, aber aufgrund meiner Langzeitplanung verschmerzbar.
 
S

Scratchi

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
15
Nur um das Thema abzuschließen:

Nach den vielen hilfreichen Tipps :rolleyes: habe ich mich für das Riese & Müller Charger silent entschieden.

Das das Rad zu 90% im flachen Münsterland betrieben wird, reicht mir der Performance Line (ohne CX) volkommen aus und bringt den Vorteil der deutchlich kleineren Geräuschkulisse mit. Auch der Riemenantrieb und die Enviolo bringen deutlich geringere Wartungskosten mit sich.
Eventuell gehe ich mit dem Heavy Duty package noch auf 160kg hoch.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.283
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Ich wiege 100kg.... da brauche ich das Focus ja nur anpusten. Wie sind diese Werte der Hersteller zu nehmen?
Ernst. Insofern ist ein R&M mit 160 kg Auflastung für einen Pendler richtig. Denn du willst ja sehr regelmäßig fahren.

Mit 160 kg Limit kann man sich guten Gewissens mit Tasche, Winterjacke und vielleicht einigen Einkäufen auf den Heimweg machen.
 
R

RasalGhul

Mitglied seit
24.07.2019
Beiträge
173
Auch der Riemenantrieb und die Enviolo bringen deutlich geringere Wartungskosten mit sich.
Das kannst du gleich wieder vergessen.
Ich vergleiche aus eigener Erfahrung Riemen und Kette bei Naben/Getriebeschaltung.
Der Riemen ist ca. 3mal so teuer bei der Wartung.
 
Thema:

Trekking-Rad für Pendler

Werbepartner

Oben