Trekking e-Bikes für schwere Fahrer (jenseits 130kg)

Diskutiere Trekking e-Bikes für schwere Fahrer (jenseits 130kg) im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Kurz gefasst: Ich bin (stark) übergewichtig (ca. 135-140 kg), möchte durch Fahrradfahren abnehmen, brauche Rat/Kaufempfehlung: Gewünscht: -...
B

BasharTeg

Mitglied seit
16.05.2019
Beiträge
1
Kurz gefasst: Ich bin (stark) übergewichtig (ca. 135-140 kg), möchte durch Fahrradfahren abnehmen, brauche Rat/Kaufempfehlung:

Gewünscht:
- Trekking eBike, bis 25km/h

- Fahrten 3-4 mal pro Woche von ca. 20 km (plus/minus 10 km), manchmal etwas längere Touren (ca. 45-50 km)

- Wege sind nur ca. 20% (mehr oder weniger) eben, 80% mittel bis stark hügelig. Wir wohnen auf dem Berg, schon vor unseren Haus ist es ziemlich steil, ca. 200m Höhenunterschied auf 1-1.5km bis Ortsmitte, und so geht es auch weiter (Schwäbische Alb halt...)

- Rahmen Diamant, also keine Tiefeinsteiger, kleinrädrige Urban/City Bikes o.ä.

- Budget ist ca. 2500-3000e, allerdings wenn etwas Besonderes auftauchen sollte, dann vielleicht noch (bis) 500e obendrauf, also die ober(st)e Grenze liegt bei ca. 3500e


Meine Frau hat einen Trekking Haibike aus 2018 (Bosch CX Motor, 500Wh Akku), sie ist damit super zufrieden. Ihr Haibike sieht gut und stabil aus, und CX passt anscheinend sehr gut auf unsere Berge. Leider gibt es anscheinend keine XXL Versionen von Haibike...

Ich habe mir mal Kalkhoff XXL Trekking eBikes aus 2019 angeschaut, z.B. Kalkhoff Endeavour 5.B XXL - Listenpreis ca. 3000e, sieht sehr gut aus, zul. Gesamtgewicht 170kg.
Allerdings, den gibt es nur mit dem Bosch Performance Line Motor, also es ist kein Performance CX... Wieso? Sollte CX nicht (viel) besser auf XXL Bikes passen?

Alternative wären Giant eBikes, sollten auch XXL/tauglich sein, z.B.:

Vergleich Giant AnyTour E+1 GTS vs. AnyTour E+2 GTS vs. Explore E+1 GTS

...vielleicht andere Modelle?


Ich würde gerne eure Meinungen hören, danke im Voraus :)
 
F

falkoba

Mitglied seit
26.03.2011
Beiträge
35
Ich finde das Kalhoff vom Design sehr gelungen. Hab mir gestern erst die Version 5B Advance bestellt. Der Performance line Motor sollte kräftig genug sein um deine Distancen zufriedenstellend zurücklegen zu können. Notfalls kannst ja auch im Turbo Modus deine 20km abfahren. Ich bin diesen Motor Probe gefahren und kann sagen, der hat schon gut Power. 63NM zu 75NM im höchsten Modus, sind jetzt auch kein zu großer Unterschied.
 
A

avalance

Mitglied seit
23.04.2018
Beiträge
108
Hi,

ich habe letztens ein Kalkhoff Image 5S XXL mit Shimano Steps e6100 gekauft. Das Rad wird mit 165kg Gesamtgewicht bewegt (also Rad selbst + mich + Kinderanhänger mit Kind + Gepäcktasche) und kommt relativ gut vorwärts muss ich sagen. Auch die Reichweite ist erstaunlich gut. Die (zugegebener Maßen) wenigen Steigungen hier (Brücken zb) komme ich damit problemlos klar. Da mein Rad eine Nabenschaltung hat, woraus sich 50NM maximales Drehmoment vom Motor ergibt, würde ich meinen, dass könnte ausreichend sein.

Das folgende kann Quatsch sein, ich weiss es nicht da nie getestet, aber ich denke ein ActiveLine Plus oder ein e6100 Mittelmotor kommt bei voller Beladung mit einem kleinen Gang (5 oder 6) nicht in Probleme am Berg abzusaufen, jedenfalls habe ich das noch nicht geschafft, beim Shimano Motor ist jedoch anscheinend wichtig, dass man viele Kurbelumdrehungen (bzw kleineren Gang) drin hat, damit er auch ordentlich unterstützt. Vermutlich kann man mit einem Drehmomentstärkeren Motor da einen Gang höher fahren, keine Ahnung.

Eine sehr steile lange und steile Steigung "hier" kam ich voll beladen mit 20+ km/h hoch ohne gross Stress. Hätte ich so nicht erwartet.

Ob ein Performance CX Motor mit viel mehr Drehmoment hier tatsächlich besser performed, weiss ich nicht, ich würde meinen das muss man selbst mal ausprobieren, was einem da ausreicht, am besten im Direktvergleich (gleiche Strecke, CX und den AL+) wenn Möglich. Ich glaube nicht, dass es einen Performance Line CX Motor benötigt (abseits eines MTB Parcours).

MfG
aVa
 
F

Falco

Mitglied seit
13.04.2018
Beiträge
495
Was verbaut Pegasus um bei dieser Konstruktion die 180kg angeben zu können? Ich denke die Nabe und Felgen sind das einzige was den Anlass dazu bietet. Wenn das so ist, kann man jedes 150kg Bike auf 180kg ohne großen Aufwand umbauen "lassen".
 
F

Falco

Mitglied seit
13.04.2018
Beiträge
495
Ist fraglich. Wobei ich bezüglich den Fragen/Ansprüchen keinem Händler vertraue. Mir wurde auch "unterstellt" ich würde mein Bike überbelasten was bis 150kg zugelassen ist und ich als "Leichtgewicht" (80kg Körpergewicht) bzgl meiner Fahrweise (Schotterwege) und folglichen Defekte, Gewährlesitungsansprüche ausgeschlossen wären. Aber ich rege mich über so etwas nicht mehr auf und belasse es einfach und versuche es selbst zu lösen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Torti294

Torti294

Mitglied seit
09.08.2018
Beiträge
24
Details E-Antrieb
Z15 Neodrives von Alber, 612Wh
Ich fahre ein Maxx (Rosenheim) Pinion Gates Riemen mit Neodrives.
Zulässiges Gesamtgewicht 160 kg.
Kann man gewichtsmässig alles konfigurien und anpassen.
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
1.047
Charger oder Supercharger GH Vario von R+M. Vorteil, beim Supercharger die beiden Akkus. Nachteil, der Preis. Beide bis 160 kg Gesamtgewicht. Da hab ich auch Vertrauen.
Wobei die Vario bei viel bergauf nicht unbedingt die beste Lösung ist,
Mach dir mal beim Performance ohne CX nicht zu viel Gedanken. Der hat schon auch gut Power. Also bergauf kommt da schon auch gut, vor allem mit der passenden Schaltung. Bist dann eben öfter im Turbomodus. Der Verbrauch ist aber auch geringer, außer man prügelt ihn immer im Grenzbereich nach oben.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

ActionMad

Mitglied seit
16.05.2019
Beiträge
1
Ich bin auch jenseits der 130kg und habe das Giant Dirt-E+ 3 entdeckt. Habe aber nur widersprüchliche Angaben zum Gesamtgewicht gefunden. Einmal 172,5kg und einmal 160kg. So oder so aber mit unter 2000€ sehr günstig und spannend da ich jetzt schon ein MTB fahre. Hat da jemand mit Erfahrung?
 
W

Wurzelsepp

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
1.047
Mit Giant kann ich bis jetzt nur 150 kg in Verbindung bringen.
Ich weiß aber auch nicht alles.
 
S

SimKN

Mitglied seit
29.01.2019
Beiträge
48
Hi @BasharTeg ,

vielleicht hilft dir mein Thread ja weiter, die Voraussetzungen sind ähnlich:

Pedelec-Novize mit 115 kg sucht die eierlegende Wollmilchsau :-)


Ich habe mich für das Kalkhoff Endeavor 5B XXL entschieden und es keinen Tag bereut.
Optisch, finde ich, ganz weit vorne.
Und der Motor bringt mich hier in der hügeligen Landschaft samt zweier Kinder im Hänger jeden Berg hinauf.

Das einzige, was ein wenig stören könnte, ist der Lautstärkepegel des Motors, aber da sind nur die schwächeren Active Line deutlich besser, der CX sicher nicht...
 
P

Plattfuß

Mitglied seit
13.06.2019
Beiträge
16
Ich habe jetzt auch lange für mich gesucht und habe jetzt meins jetzt gefunden.
Beim Suchen ist mir aber dieses noch aufgefallen was mir auch sehr gut gefiel.
E 9.8 PLUS - Belastbares Universaltalent
Es fällt bei mir aber wegen der Kettnschaltung raus.
Vielleicht ist das was für dich.
 
M

Muli

Mitglied seit
10.05.2019
Beiträge
8
Ort
Wuppertal
@BasharTeg
Mit dem Kalkhoff Endeavour 5.B XXL kanst du nichts falsch machen.Das Rad Fahre ich auch.
Der Performance Motor ohne CX reicht vollkommen aus.
Ich bin fast in der gleichen Gewichtsliga...(115 KG).Aber hier bei uns im Bergischen(Wuppertal) klappt das einwandfrei.
Man muss sich aber auch Anstrengen um die Berge zu erklimmen.
Aber dafür wird man auch Fitter.
 
A

Airwaves

Mitglied seit
05.05.2019
Beiträge
18
Hallo,

ich kann Dir nur raten, eines der Giant Modelle mit dem GIANT SyncDrive Sport Yamaha mit 80 NM mal probezufahren. Das Teil hat genügend Power und fährt sich unheimlich harmonisch und bietet in jeder Lebenslage ausreichend Power.
Ich bin den selber kürzlich probe gefahren und war sehr begeistert über die Abstimmung mittels 5 Stufen. Da hat Giant eine sehr gute Abstimmung hinbekommen. Im Gegensatz zum CX ist dieser auch noch um einiges leiser und einfacher zu fahren, wenn mal die Batterie schlapp macht. Zumal der CX eine weitaus geringere Reichweite hat.

Beste Grüße!
 
Thema:

Trekking e-Bikes für schwere Fahrer (jenseits 130kg)

Werbepartner

Oben