Treckingbike (30+) zum Pedelec aufrüsten

Diskutiere Treckingbike (30+) zum Pedelec aufrüsten im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, Wie in meiner Vorstellung bereits angesprochen möchte ich mein Treckingbike kostengünstig zum Pedelec aufrüsten. Nach etwas stöbern hier im...
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Hallo,
Wie in meiner Vorstellung bereits angesprochen möchte ich mein Treckingbike kostengünstig zum Pedelec aufrüsten.
Nach etwas stöbern hier im Forum habe ich zunächst mal den ATM NCB Hinterradantrieb ins Auge gefasst.
Dieser wird einmal mit Aufnahme für Schraubkassette 7 angeboten:
E-Bike Umbausatz Nabenmotor DIY ENC36250-28-RWD 250W NCB

und einmal mit Aufnahme für Steckkassette 8/9 angeboten:
https://www.atmparts.eu/p24_eu/eshop/de/2W/ENC36250C-28-RWD

Das Kit für die Schraubkassette ist günstiger. Da mein Rad 30+ ist hat es wohl Schraubkassette. Steckkassetten sind erst seit ca. 2000 im Umlauf.
Beide Kits haben eine Einbaubreite von 138mm. Hier nun meine Frage:
Was bringt mir eine Steckkassette?
Kann ich eine 7er Steckkassette auf dem 8/9er Kit verwenden?

LG
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Mitglied seit
16.07.2012
Beiträge
2.102
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Hallo,
Hab gerade nochmal nachgesehen, es ist ein Schraubkranz. Aber der sieht schon etwas mitgenommen aus. Macht es Sinn dann ein Kit für Kassette zu nehmen und eine 8er Kassette von der dann 1 Ritzel nicht genutzt wird?
Ich fahre z.Zt. selten im höchsten Gang. Meist so ca. 20km/h in mittleren Gängen.

LG
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Mitglied seit
16.07.2012
Beiträge
2.102
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
Macht es Sinn dann ein Kit für Kassette zu nehmen und eine 8er Kassette von der dann 1 Ritzel nicht genutzt wird?
Funktioniert in der Regel auch. Der mittlere Abstand zwischen den Ritzeln ist aber nicht identisch. Bei 7-fach 5mm und bei 8-fach 4,8mm. Jetzt hat bei Shimano die obere Leitrolle vom Schaltwerk aber sowieso gute 2mm seitliches Spiel. Richtig einstellen und es geht. ;)
 
  • Like
Reaktionen: rad
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Hallo Stuggi Buggi,

Danke für Deine Antwort.
Ich habe gerade mit ATM telefoniert und mich nach einem netten Gespräch für das Kit mit dem Schraubkranz entschieden.
Schraubkränze gibt es ja immer noch und da bekomme ich den passenden ohne irgendwelche Klimmzüge zu veranstalten.
Ein neuer Schraubkranz und eine neue Kette habe ich dann auch geordert.
Der Vollständigkeit halber habe ich dann auch noch den Wasserflaschenakku 36V/13Ah mit bestellt.
Der Um- / Einbau sollte an einem Wochenende machbar sein. ;)

LG
 
Stuggi Buggi

Stuggi Buggi

Mitglied seit
16.07.2012
Beiträge
2.102
Ort
Stuggi Buggi Town
Details E-Antrieb
Xofo CST 250W, KT36ZWS, Samsung 25R
Meine Meinung:

Schraubkranz - auf gar keinen Fall. Ein Relikt vegangener Tage ohne Vorteile. Einseitige Abstützung der Kräfte und wenig Auswahl an Anbietern / Abstufungen. Der Rundlauf hängt stark von der Qualität der Verarbeitung ab.

Dieser Wasserflaschen Akku - auf gar keinen Fall. Furchtbare Optik. Ein Austausch der Zellen macht praktisch keiner mehr, da viel zu aufwendig. Das Schlimmste: Fummeliger Anschlussstecker - zur Entnahme des Akkus muss immer diese Überwurfmutter aufgeschraubt werden.
 
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Hallo,

Ok, danke fürs Feedback. :)

Meine Überlegung...
möglichst kostengünstig da ich noch nicht weis ob ich auf Dauer dabei bleibe (...wieder mehr Fahrrad zu fahren).
Einseitige Abstützung der Kräfte ok. aber der alte Kranz hält nun schon seit 30 Jahren.
Wasserflaschenakku gefiel mir von der Optik am besten. Ein ggf. notwendiger Zellentausch sollte für mich kein Problem darstellen diesen selbst durch zu führen. Dafür spricht, eine anstößige Optik verstärkt den Diebstahlschutz...:cool:

LG
 
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Hallo,

Ich habe mir im Netz vorab schon ein Manual für das LCD03 besorgt um mich etwas einzulesen. Soweit ist alles verständlich bis auf den Parameter C7.
C7 ist laut Handbuch der "Cruise function setting mode".

Was ist das?

Mögliche Einstellung ist on oder off. Ansonsten gibts im Handbuch keine weitere Erklärung.
Rücksprache mit ATM brachte auch keine Klärung. Der freundliche Mitarbeiter konnte in seinen Unterlagen auch nichts näheres dazu finden ausser das die Default Einstellung wohl "0" also "off" ist.

Laut einer Seite im Netz ist das wohl der Tempomat????

Edit: Habs gefunden, hatte es nur überlesen. Es aktiviert den Tempomaten bei Drücken der Taste "down" für 3sec.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
RUBLIH

RUBLIH

Mitglied seit
01.08.2015
Beiträge
6.628
Tempomat in Kombination mit Daumengas.

Nach xy S mit Daumengas, bleibt die Unterstützung konstant wie gewählt, auch wenn man das Daumengas los lässt.

Klappt aber nicht mit jedem Controller....

Bis so lange ihr PAS gefahren. Mit PAS ist das aber dann auch nicht mehr relevant....
 
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Hallo,

Noch eine Frage...

Mein Umbausatz ist unterwegs und wird hoffentlich noch vor dem Wochenende eintreffen.
Hier im Forum habe ich gelesen, dass man die Schrauben am Motor nachziehen soll. Gibt es dort bestimmte Erfahrungen nach wievielen Kilometern das geschehen soll?
Gibt es Erfahrungen mit welchem Drehmoment das geschehen soll? Ein zu fest angezogene Schraube lockert sich schneller als eine mit korrektem Drehmoment angezogene Schraube.

LG
 
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Das Kit soll heute oder morgen eintreffen. Dann geht der Umbau los.
Etwas Kopfschmerzen bereitet mir derzeit das Tretlager, welches auf der rechten Seite keinen Flansch hat. Es ist eine innenliegende Schraube. Damit wird die Montage des beiliegenden PAS etwas umständlicher.

Hier hätte ich auch noch eine Verständnisfrage. Die Unterstüzung durch den Motor geschieht ja nur wenn ich trete. Wird die Motorgeschwindigkeit dann der Trittfrequenz angepasst oder läuft der Motor bei einem reibungsfrei laufenden Bike bis auf die 25 km/h hoch auch wenn ich langsam trete?
 
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Zwischenstand...
Der Umbau ist jetzt soweit abgeschlossen bis auf die Kabelverlegung. Das ganze hatte mehr kleine Hürden als erwartet. Zunächst waren die originalen Bremsgriffe von Shimano (Alivio) mit integrierten Schaltwippen. Da ich die Bremsgriffe mit den Unterbrechern verwenden wollte, brauchte ich zwangslaufig andere Schaltsteller. Glücklicherweise hatte ich noch ein altes MTB aus einer Esso Prämienaktion mit Drehschalteinheiten.
Als nächstes bekam ich das Tretlager nicht heraus. Auch mit Schlagschrauber waren die Schrauben zunächst nicht zu lösen. Erst mit viel Caramba und Gefluche gings dann.
Den PAS mußte ich dann mangels Flansch am Tretlager auf der rechten Seite nach links verlegen. Letztendlich ist aber alles montiert und sieht gut aus bis auf die Kabelverlegung. Da habe ich gerade schnell mal alles zusammengesteckt und die Funktion getestet.
Und jetzt habe ich so ein breites Grinsen im Gesicht. Der Motor (NCB 250W) zieht hier bei Stufe 4 eine 4% Steigung ohne körperliche Unterstützung hoch.
Jetzt noch die Kabel sauber verlegen und eine Box für den Controller basteln dann kanns losgehen.

LG
 
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Hallo,

Nun sind sie da, die Fragen...

Heute (endlich mal Urlaub) habe ich die erste Akkuladung (13Ah) leergefahren mit ca. 88km Reichweite. Die max. Speed stand ursprünglich auf 72km/h, die habe ich STVO (oder STVZO?) gemäß auf 25km/h begrenzt.

P3=1 Drehmomentunterstüzung

zu den Fragen:

a) Grundeinstellung: P4=0 Handgas Startmodus; C4=0 Handgas ohne Pedalieren.
Wenn ich nun P4 auf 1 ändere funktioniert Handgas gesetzeskonform nur noch mit Pedalieren. Beim betätigen des Handgas ruckt der Motor kurz an, hört aber sofort wieder auf zu unterstützen.
Ich wünsche aber eine Anfahrhilfe. Hier sollte nach Handbuch (deutsche Übersetzung) mit P4=0 und C4=2 Handgas ohne Pedalieren bis 6km/h und mit Pedalieren bis zu einer eingestellten Geschwindigkeit funktionieren.
In der Einstellung P4=0 und C4=4 wie zuvor jedoch mit Pedalieren bis Vollgas.
In beiden Einstellungen funktioniert Handgas jedoch bis max. Speed (25km/h) ohne Pedalieren. Das stört mich zwar nicht wirklich, ist aber nicht gesetzes konform. Gibt es noch andere Einstellungen?

b) C3=8 Unterstützungsmodus bei Displaystart.
Hier wird laut Handbuch der Modus vorgewählt, der beim Displaystart aktiviert wird, also 1, 2...5. Die Grundeinstellung bei meinem Display war 8. Dies ist im Handbuch nicht beschrieben, aber das Display startet in dem Modus, den es beim Abschalten hatte.

c) P2=1 Raddrehzahlimpuls C7=1 Tempomat ein
Der Tempomat läßt sich mit <Down> einschalten, schaltet aber nach ca. 15s wieder ab. Egal ob ich pedaliere oder nicht. Bremse wird nich betätigt.
Liegt das am Parameter P2 ?
Einen Magneten am Rad habe ich nicht.

LG

Nachtrag zu a)
In der Einstellung C4=2 ist die anschließend einzustellende Geschwindigkeit auf min. 10km/h begrenzt. Weniger läßt sich nicht einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Immertreter

Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
14
Danke, alle Fragen sind geklärt.;)

zu a).. war mein Fehler (wer lesen kann ist klar im Vorteil)
Es muss C4=1 bzw. 3 sein, dann klappts auch mit dem Handgas.

zu c).. Ich habe P2 einmal auf 0 gestellt, dann ging der Tempomat, aber die angezeigte Geschwindigkeit ging auf null wenn man nur rollen ließ ohne zu pedalieren. Also habe ich P2 wieder auf 1 gesetzt und die Geschwindigkeitsanzeige funktioniert wieder richtig. Der Tempomat funktioniert nach dieser Aktion auch weiterhin richtig.

LG
 
Thema:

Treckingbike (30+) zum Pedelec aufrüsten

Werbepartner

Oben