Transport von Pedelecs im Innenraum von Kombis, SUVs, VANs, Kastenwagen,Wohnmobilen u.ä.

Diskutiere Transport von Pedelecs im Innenraum von Kombis, SUVs, VANs, Kastenwagen,Wohnmobilen u.ä. im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; Ich weiß nicht, mir gefallen diese Lösungen alle nicht. Sie erfordern in jedem Fall eine Teildemontage des Rades plus Verzurrarbeit und diese...
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.212
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Ich weiß nicht, mir gefallen diese Lösungen alle nicht. Sie erfordern in jedem Fall eine Teildemontage des Rades plus Verzurrarbeit und diese Holzplatten im Kofferraum sind weder schön noch sicher. Warum demontiert man nicht auch das Hinterrad und verbringt die Räder in eine Radtasche mit Grundschiene? Bei Mittelmotor ist das doch genauso schnell gemacht wie die Vorderraddemontage. Und wer das nicht will, kauft von Buds die MTB-Tasche: https://www.buds-sports.com/produit/mtbag-race/?lang=de&gclid=EAIaIQobChMIgdLnuOmY5AIVwuR3Ch0pRgU9EAQYAyABEgLwBfD_BwE
 
hubsibaush

hubsibaush

Mitglied seit
01.11.2016
Beiträge
1.136
Ort
Fleky
Details E-Antrieb
Specialized, Brose, Levo, Kenevo
Ein-und Ausbau, jeweils fahrbereit, eine Minute!!!
Kein Spanngurte oder Gummizug!!
Ich brauche auch nicht in die Nische im Fahrzeug!!
Für meinen Fall weiß ich für mich keine bessere Lösung!!
Vorderrad muß raus, damit ich darüber meinen Schlafplatz bekomme!
Falls ich meinen Jumper wieder als leeren Transporter brauche, löse ich links und rechts die Arretierung zum hinteren Sicherheits-Gurthalter und zieh den ganzen Umbau einfach raus.
Ich denke mal zu zweit sollte das jeweils in 5-10 Minuten erledigt sein!
Habe es gestern spontan gebastelt, Test folgt mit Bericht!
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kongo-Otto

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
104
Ich habe mir den Rädertransport im SUV genau einmal angetan, nie wieder.
Kein Platz mehr im Auto danach, man muss alles abpolstern, damit der Innenraum nicht beschädigt wird, wirklich sicher habe ich es auch nicht hinbekommen, zumindest blieb trotz Spanngurten (gegen Verrutschen nach vorne gesichert) ein komisches Gefühl. Wir haben dann doch in den sauren Apfel gebissen und für AHK und Träger 1500 EUR hingelegt.

Die Investition habe ich nicht ein einziges Mal bereut und wenig Geld war das für uns jetzt auch nicht. In einem Bus kann ich es noch verstehen, aber Radtransport in Kombis und SUVs? Fürchterlich.
 
tw463

tw463

Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
1.204
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
blueLABEL Charger touring HS, CROSS ELEMENT MTB CX
Mensch, seid ihr Perfektionisten!
Bei meinem Berlingo lege ich die Sitze um und das MTB hinten rein. Wenn mein Charger mit muss, ich noch anderes zu transportieren habe oder noch ein oder zwei Passagiere mitkommen sollen, demontiere ich das Vorderad, nehme einen seitlichen Einzelsitz raus und stelle das MTB oder auch meinen Charger seitlich an die Wand. In der Regel wird das Lenkerende auf der Fensterseite mit einem Turnschuh geschützt und die Gabel auf eine kleine Transportkiste gestellt. Um zu verhindern, dass das Rad gegen die Sitzreihe kippt, wird es gegen die hintere Rücksitzlehne mit einer Wolldecke, Sporttasche und / oder anderem Ladegut verkeilt. Jezt muss ich nur noch das Vorderrad zwischen Fahrrad und Aussenwand stellen und mit etwas weichem verkeilen.
Das hält sogar bei zügigen Passfahrten und funktioniert auch mit mehreren Rädern.

Meistenst nehme ich den AHK-Träger, aber bei Ausfahrten mit dem Wohnwagen geht das leider nicht.
 
R

RasalGhul

Mitglied seit
24.07.2019
Beiträge
161
Es gibt halt Leute die klappen die Rückenlehne nicht um weil das Leder Fakten bekommen könnte;-)
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
371
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS diverse BionX 250 W Eigenbauten
Dann darf da doch sicher auch keiner sitzen? :unsure: Gleich nen 2sitziges Coupe kaufen :X3:

Ich leg die Räder einfach hinten rein. Decken dazwischen. Taschen nebenher oder oben drauf. Kratzer im Innenraum?! Auto ist Gebrauchsgegenstand... Wenn das nach 15-20 Jahren in die Presse geht... kiekt keener mehr nach Kratzern... 🤣
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.212
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
BionX PL 350 HT und Bosch Performance CX
Ich leg die Räder einfach hinten rein. Decken dazwischen. Taschen nebenher oder oben drauf. Kratzer im Innenraum?! Auto ist Gebrauchsgegenstand... Wenn das nach 15-20 Jahren in die Presse geht... kiekt keener mehr nach Kratzern... 🤣
Das kann man durch Entlastung mittels Gummibändern zur Gepäcksicherung, die man an die Dachgriffe befestigt, und Rohrisolierung aus dem Baumarkt an den richtigen Stellen von Rahmen, Laufrad und Gabel sehr unaufwändig und, übrigens auch schonend, machen.
 
Klein Andy

Klein Andy

Mitglied seit
06.02.2017
Beiträge
1.380
Ort
Meßstetten
Details E-Antrieb
Bafang 250 MaxDrive
Kratzer im Innenraum?! Auto ist Gebrauchsgegenstand... Wenn das nach 15-20 Jahren in die Presse geht... kiekt keener mehr nach Kratzern... 🤣
Innen hat mein Bus auch Schrammen, die jucken mich eigentlich nicht. Aber die Dellen außenrum von Parkplatz-Idioten, DIE Nerven!
 
K

Kongo-Otto

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
104
Es gibt halt Leute die klappen die Rückenlehne nicht um weil das Leder Fakten bekommen könnte;-)
Auf der Rückbank sitzt der Hund, der würde dann Falten bekommen. Denkt doch nicht so engstirnig, nur weil es dem einen egal ist, wie die Kiste innen aussieht, ist es nicht verwerflich, wenn es dem anderen wichtig ist.
 
corax

corax

Mitglied seit
12.09.2010
Beiträge
563
Ort
71696 Möglingen
Details E-Antrieb
CENTURION Numinis E Bosch Performance
Ordnung muß sein!
Dem stimme ich mit 100% iger Sicherheit zu !

Einfach und flexibel!
Hält Bombenfest!
Einfach und flexibel! JA
Hält Bombenfest! DA WAR ICH MIR NICHT SO SICHER

Die Aluschienen von "Bikeinside" fand ich nicht so prickelnd, etwas lapprig, da wo sie inneinander gesteckt werden
und darum lies ich mir eine Edelstahl - Variante schweißen, nach dem selben Prinzip.

Das Foto ist ca. 4 Jahre, noch mit den alten Bikes. Mit den jetzigen (MTB´s) sieht es genau so aus.

Bike 18.JPG
 
R

Radfahrer_R

Mitglied seit
24.06.2017
Beiträge
61
Ort
Sachsen Anhalt
Details E-Antrieb
Bionx-D-Serie im Wheler E-Altera/ Rev.64 -48V 8,8A
Den Träger habe ich mir gebaut, damit der Innenraum nicht verkratzt wird. Passiert auch nicht, weil das Rad aussen montiert wird und dann auf Rollen reingeschoben wird.
Ja, das Vorderrad ausbauen nervt. Habe dazu einen Mittelständer angebaut, zum Aufbocken. Vom Anfassen des Schnellverschlusses bekommt man manchmal etwas Staub an die Finger. Das stört mich auch gewaltig. Geht mit Feuchtreinigungstüchern aber wieder ab. Der PKW ist nun mal so klein, dass das Rad ausgebaut werden muß. Dafür ist das Rad aber auch diebstahlsicher verstaut. Und trocken. Das Vorderrad liegt einfach unter dem schräg eingestelltem Rad. Es könnte beim Bremsen verrutschen, aber mehr auch nicht.
Gruß
Reinhard
 
hubsibaush

hubsibaush

Mitglied seit
01.11.2016
Beiträge
1.136
Ort
Fleky
Details E-Antrieb
Specialized, Brose, Levo, Kenevo
Hält Bombenfest! DA WAR ICH MIR NICHT SO SICHER
In meinem Fall hatte ich ein wenig Glück. Genau wo die Grundschiene hin mußte sind zwei Verzurrbügel in meinem Jumper und damit habe ich den Träger fixiert.
Quer verspreizen ist nicht fest möglich, da Plastikverkleidung seitlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
tw463

tw463

Mitglied seit
17.08.2015
Beiträge
1.204
Ort
Lenzburg
Details E-Antrieb
blueLABEL Charger touring HS, CROSS ELEMENT MTB CX
darum lies ich mir eine Edelstahl - Variante schweißen
Klar, Edelstahl muss sein für die Schiene, weil es in Autos meistens feucht ist und sie sonst rostet. Viel edler hätte ich eine Mahagonileiste gefunden, glanzlackiert und poliert, wie ein Motorboot.

Aber jetzt mal im Ernst. Die Schiene muss ja höchstens minimale Kräfte aufnehmen, so wie die Räder verzurrt sind, da reicht sogar eine Dachlatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Transport von Pedelecs im Innenraum von Kombis, SUVs, VANs, Kastenwagen,Wohnmobilen u.ä.

Werbepartner

Oben