Tongsheng-Motor zeitweise ohne Antrieb

Diskutiere Tongsheng-Motor zeitweise ohne Antrieb im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusamen, ich habe kürzlich die Fahrräder zweier Bekannter auf den Tongsheng-Motor 250 W/ 36 V umgebaut. Lieferant war die Firma Yao Hua...
Lonzoglunz

Lonzoglunz

Dabei seit
22.12.2018
Beiträge
24
Ort
Nordhessen
Hallo zusamen,
ich habe kürzlich die Fahrräder zweier Bekannter auf den Tongsheng-Motor 250 W/ 36 V umgebaut. Lieferant war die Firma Yao Hua junstar-ebike mit durchweg guter Kundenzufriedenheit und einer Bewertung von 99,8%. Während der eine Umbau einwandfrei funktioniert, tritt bei dem anderen folgendes Problem auf:
Während der Fahrt fällt urplötzlich der Antrieb aus und auf dem Display erscheint die Geschwindigkeitsanzeige 99,9 km/h. Auch wenn das Rad nur geschoben wird, werden 99,9 km/h angezeigt. Funktioniert der Antrieb dann zeitweilig mal wieder, erscheint auch die realistische gefahrene Geschwindigkeit. Ich habe das Setting des Programms mehrmals überprüft; an den anfangs eingestellten Werten hat sich nichts verändert. Ich möchte noch anmerken, dass ich bereits mehrere Fahrräder auf diesen Antrieb umgebaut habe und dass es bisher noch nie dieses Problem gab.
Weiß jemand Rat ??? Vielen Dank im Voraus !

Lonzoglunz
 
Erzbrummel

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
804
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
auf dem Display erscheint die Geschwindigkeitsanzeige 99,9 km/h.
Schau doch bitte mal ganz genau hin, ob der Speichenmagnet am Pfeil (nur bei gutem Licht zu sehen) auf dem Speedsensor vorbei rauscht, so im 3mm - Abstand... . Ansonsten die Steckverbindung des Drehmomentsensors prüfen (richtig eingerastet, verbogener Pin...?) System ohne Fahrradkontakt in Ruhe hochfahren gelassen?
Gib Bescheid, wie es gelaufen ist... !
Ach so, vergessen zu fragen, wann gekauft? Schwarzer oder silberner Spider? Model 2020? Hat die Plastikabdeckung auf der Antriebskettenrad - Seite
3 oder 4 Schrauben? Welches Display, LCD - 5 oder XH - 18?
 
Zuletzt bearbeitet:
Lonzoglunz

Lonzoglunz

Dabei seit
22.12.2018
Beiträge
24
Ort
Nordhessen
Hallo Erzbrummel,

der Speichenmagnet steht exakt so, wie er stehen soll. Das habe ich gleich als erstes überprüft. Gekauft habe ich die Motoren im April diesen Jahres. Was meinst du mit Spider ??? Das Display ist, im Gegensatz zu meinem, schwenkbar, um es in der Neigung einzustellen. Mein Display (gekauft Ende 2018 / Anfang 2019) hat das nicht. Wie viele Schrauben kann ich nicht sagen, da ich momentan auf das Rad nicht zugreifen kann. Bei dem Motor ist keinerlei Montageanleitung dabei; naja, brauche ich auch nicht, weil ich mir gleich zu Anfang ein paar Videos auf Youtube angeschaut habe und ansonsten viel an Motorrädern herumschraube; wo soll also beim Einbau des Motors das Problem sein ??? Hat das Fahrrad z.B. noch einen Seitenständer, der an einer Platte hinter dem Tretlager angeschraubt wird, kann man die mitgelieferte Drehmomentabstützung nicht gebrauchen; da muss man sich selbst was basteln. Und wenn die Schaltungsbowdenzüge unterhalb des Tretlagers verlaufen, muss man sich auch was einfallen lassen. Beides war bei meinem alten Herkules- Mountainbike der Fall. Gestaltete den Umbau etwas schwieriger, war aber lösbar.
Ich werde die Steckverbindungen nochmal alle überprüfen; sie gingen einigermaßen schwer zusammen und wahrscheinlich auch nicht so ganz leicht auseinander. Aber ist schon klar, sie müssen ja wasserdicht sein. Ich vermute den Fehler im Steuergerät oder im Drehmomentsensor.
Wir werden sehen. Ich melde mich auf jeden Fall, wenn ich weiter gekommen bin.

Schönen Abend wünscht

Lonzoglunz
 
Erzbrummel

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
804
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
Hallo Lonzoglunz,
der Spider ist das Teil, wo das Antriebskettenrad aufmontiert ist. Ist es schwarz, ist es ein Hinweis für eine jüngere Baureihe mit neuerem Speedsensor, mit dem Alten gab es manchmal Probleme, die waren (Magnet) - mechanisch (i.d.R. silberner Spider). Wenn die Steckverbindungen okay sind, geht meine Vermutung trotzdem in Richtung Speedsensor. Bei älteren Ausführungen ist der 2 - polig und durch einen x - beliebigen kabelgebundenem Tachosensor zu ersetzen (anzutüteln). Kann man probieren und bei Misserfolg wieder zurückmachen.
Steckverbindungen müssen beim Zusammenstecken leicht hörbar einrasten. Ich hatte mal bei einem nagelneuen Antrieb einen "breitgelatschten" Stecker, da musste ich die Ummantlung teilweise kürzen, um mit einer kleinen Spitzzange die Pins wieder herzurichten... . Danach half Schrumpfschlauch für eine erneute Wasserdichtheit.
Die Symptome deuten mMn nicht auf Probleme des Drehmomentsensors hin... .
Übrigens, ein kürzlich gekaufter Antrieb kann durchaus ein wesentlich älteres Baujahr sein, gerade manche Händler in Fernost haben da noch üppige Lagerbestände..., leider.
 
columbo4711

columbo4711

Dabei seit
23.04.2017
Beiträge
294
Details E-Antrieb
Gt LTS mit Tongsheng und Haibike Cross RC
dein Signal ist dann zu stark. Wie bereits geschrieben Magnet verschieben oder leicht wegdrehen.
 
Lonzoglunz

Lonzoglunz

Dabei seit
22.12.2018
Beiträge
24
Ort
Nordhessen
Hallo,
erstmal vielen Dank für eure Anregungen.
Ich habe das Fahrrad jetzt in meiner Werkstatt. Der Abstand des Speichenmagneten vom Sensor beträgt exakt 1,8 mm (mit Fühlerlehre gemessen). Ein Impuls müsste der Sensor also bekommen. Vom Sensor geht ein Doppelstecker ab. Ich hab`s an beiden Ausgängen probiert; kein Unterschied.
Der Spider ist silberfarbig und das Kettenrad ist mit fünf Schrauben befestigt. Der Akku hatte noch vier Balken auf der Ladeanzeige. Trotzdem habe ich ihn nochmal richtig vollgeladen. Ich werde bei Gelegenheit mal eine längere Probefahrt machen und sehen, ob sich etwas verändert hat.

Schönen Abend !

Lonzoglunz
 

Anhänge

D

detritus

Dabei seit
05.09.2019
Beiträge
374
Ort
Marburg
Details E-Antrieb
Steps 6000, Surly Ogre TSDZ2, Inbred 29 TSDZ2
Setz den Magneten auch mal testweise auf eine der Speichen auf der Antriebsseite, um den Abstand zu vergrößern.
Bei einem meiner zwei Räder funktioniert es nur mit großem Abstand.
 
Erzbrummel

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
804
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
Ist keine aktuelle Baureihe. Wäre noch die Frage, wieviel Schrauben die linke Kunststoffddabdeckung von innen gesehen links links hat (3 Schrauben = gerade verzahnt, 4 Schrauben = schräg verzahnt = neures Modell)? Der Spalt ist mMn zu gering, 3 - 4 mm sind optimal. Der Speedsensor ist okay, elektronisch. Daher vermute ich 2018er Modell.
Auf dem unscharfen Foto 3 schaut es so aus, als wäre der Stecker nicht eingerastet, fehlen 2mm, aber man kann es nicht richtig erkennen... !
 
Lonzoglunz

Lonzoglunz

Dabei seit
22.12.2018
Beiträge
24
Ort
Nordhessen
Hallo,
ich habe gestern den Speedsensor von meinem Rad, der mit noch weniger Abstand an meinem Rad einwandfrei funktioniert, an das Corratec-Rad meines Bekannten gebaut: Keine Verbesserung. Der Antrieb setzt während der Fahrt urplötzlich aus und es fühlt sich dann an, als ob einer das Rad hinten festhält, besonders an Steigungen. Bei dem Corratec-Rad ist es nicht möglich, den Abstand zu vergrößern. Ich habe es über die gesamte Länge der Speichen versucht; es geht eigentlich nur ganz innen, also ganz hinten am Ausleger in Nabennähe. Je weiter ich den Sensor in Richtung Felge verschiebe, desto geringer wird der Abstand. Das Corratec-Rad scheint diese Besonderheit zu haben. Übrigens funktioniert mein Antrieb mit dem anderen Sensor einwandfrei; es kann daher nicht am Sensor liegen. Außerdem erscheint jetzt in den Phasen des Aussetzens nicht mehr unbedingt die 99,9 km/h-Anzeige, sondern eine "normale" Anzeige, die aber sehr stark schwankt und die nach meinem Gefühl auch nicht stimmen kann.
Zum Abstand Sensor-Magnet: M.M. ist der Abstand egal. Ich denke mal, dass jeder weiß, wie so ein Sensor funktioniert (???) Die Feldlinien des Magneten "durchschneiden" die Wicklungen einer Spule im Sensor. Dadurch wird in der Spule ein kurzer Spannungsstoß induziert. Das passiert erst dann nicht mehr, wenn der Abstand zu groß wird. Ich sage mal: Es macht keinen Unterschied, ob die induzierte Spannung groß oder gering ist; Hauptsache, es wird überhaupt eine Spannung von ausreichender Stärke erzeugt. Und je geringer der Abstand, desto kräftiger ist die Spannung, oder täusche ich mich ???
Ich werde jetzt systematisch alle Teile von meinem Rad an dem Corratec-Rad ausprobieren, als nächstes das Display. Wenn nichts hilft, dann auch noch den Motor. Ich weiß aus Youtube-Videos, dass dadrin ein Drehmomentsensor sitzt. Wenn dieser defekt sein sollte, dann "meldet" er auch kein Drehmoment an die Steuerung. Es ist ja so, dass während der Fahrt der Antrieb für kurze Zeit immer mal wieder einsetzt. Das ist schon seltsam.
Ich halte euch auf dem Laufenden

Lonzoglunz
 
Lonzoglunz

Lonzoglunz

Dabei seit
22.12.2018
Beiträge
24
Ort
Nordhessen
Das werde ich sicherlich machen....versprochen !!!
Gerade eben habe ich nacheinander folgende Baugruppen von meinem Rad an das Corratec gebaut: 1.) Display >>> kein Unterschied
2.) Daumenschalter >>> auch kein Unterschied. Dann habe ich die Akkus gemessen (beide sind so gut wie vollständig geladen) und beide zeigen 40,2 Volt an >>>> also auch in Ordnung. Was folgern wir also daraus ??? Dass es nur noch der Motor sein kann. Natürlich habe ich auch die Steckerverbindung vom Akku zum Motor überprüft. Am Motor sind zwei KFZ-Rundstecker (Männchen und Weibchen), am Kabel vom Akku sind keine Stecker. Dort habe ich ebenfalls zwei 5 mm KFZ-Rundstecker (Plus und Minus) angequetscht. Die Steckverbindungen gehen sehr stramm, also ist auch der Übergangswiderstand an dieser Stelle sehr klein (wenn natürlich auch nicht gleich Null). Es MUSS also am Motor liegen. Ich werde allerdings jetzt nicht auch noch die Motoren tauschen.
Jetzt ist die Frage, was ich mache. Normalerweise gibt es eine Garantie von 2 Jahren. Aber ich weiß nicht, wie das die Chinesen sehen. Aber wenn ein neues Bauteil gleich von Anfang an defekt ist, dann müssen sie es umtauschen. Ich wende mich jetzt also direkt an die Firma Yao Hua (junstar-ebike) und mal sehen wie die reagieren. Die Käuferbewertungen waren durchweg positiv. Auch die Lieferzeit war mit 4 Tagen äußerst gering, die scheinen in Deutschland eine Filiale zu haben. Sicherheitshalber werde ich sie zweisprachig anschreiben. Während meiner beruflich Tätigkeit hatte ich sehr viel mit Chinesen zu tun und ich weiß daher, wie die manchmal ticken. Wovor die aber richtig Schiss haben, ist eine negative Bewertung im Netz. Stichwort: Gesichtsverlust !!!

Bis die Tage

Euer Lonzoglunz
 
Meister783

Meister783

Dabei seit
03.11.2010
Beiträge
11.488
Ort
Hof Oberfranken
Details E-Antrieb
Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
Ich kenne das Problem auch.
Bei mir geht es nur wenn der Sensor im 45° Winkel steht.
Probier das mal aus.
 
Lonzoglunz

Lonzoglunz

Dabei seit
22.12.2018
Beiträge
24
Ort
Nordhessen
Hallo Leute,
für mich war der Fall eigentlich klar: Nachdem ich alle Bauteile von meinem Rad an dem Corratec-Rad getestet hatte, blieb zum Schluss nur noch der Motor als Übeltäter übrig. Also habe ich die Fa. Yao Hua junstar-ebike angeschrieben und mich auf die Garantie berufen, schließlich funktionierte das Ganze ja von Anfang an nicht. Als ich wieder alles zusammengebaut hatte, da erinnerte ich mich an die von dir, Erzbrummel, anfangs erwähnten 3 mm Abstand zwischen Speichenmagnet und Speed-Sensor. Der Abstand war knapp 2 mm und zwar so weit wie es ging zur Nabe hin verschoben. Das hatte ich noch nie; normalerweise wird der Abstand größer, je weiter man sich in Richtung Felge bewegt. Aber egal; bei den Corratec-Rädern ist das offenbar so; warum, weiß ich auch nicht. Wie also den Abstand vergrößern ??? Ich habe das Hinterrad ausgebaut und eine 2 mm dicke Unterlegscheibe unter die Mutter (SW 17) der Hinterachse gelegt (siehe Foto). Dadurch entsteht ein größerer Abstand des Hinterrades und damit auch der Speichen zum linken Rahmenausleger. Der Abstand Sensor-Magnet betrug danach satte 3 mm. Und was soll ich sagen ? Es funktioniert !!! Zwar fiel die Probefahrt nur sehr kurz aus, weil es z.Zt. bei uns in Nordhessen regnet, aber der Effekt trat nicht mehr auf. Kein Aussetzen des Antriebs mehr und auch keine unrealistische Geschwindigkeitsanzeige. Das hätte ich wirklich nicht gedacht, dass der Abstand so einen Einfluss hat. Für mich war klar, dass überhaupt nur ein Impuls nötig ist, um ein Signal zu erzeugen, egal wie groß dieser Impuls ist. In Richtung Verkleinerung des Abstands war für mich die Grenze, wenn der Magnet am Sensor schleift. In Richtung größer, wenn das Magnetfeld zu weit vom Sensor entfernt ist. Bei meinem Fahrrad ist der Abstand deutlich kleiner als 2 mm, aber es funktioniert trotzdem.
Beim Einbau normaler Fahrradtachos habe ich den Abstand noch geringer eingestellt, ohne dass es zu irgendwelchen Fehlfunktionen kam. Aber bei dem Tongsheng-System ist das anscheinend anders. Es ist auch schade, dass keine Einbauanleitung mitgeliefert wird; das wäre sehr hilfreich.

In diesem Sinne: Schönen Abend wünscht euch
euer Lonzoglunz
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Lonzoglunz

Lonzoglunz

Dabei seit
22.12.2018
Beiträge
24
Ort
Nordhessen
Hallo zusammen,
heute Vormittag hat´s in Nordhessen nicht geregnet. Also konnte ich eine längere Probefahrt machen. Alles funktioniert wunderbar. Was ich allerdings nicht verstehe und vielleicht kann mir das ja einer erklären: Ich habe schon unzählige Fahrradtachos verbaut und den Abstand Sensor zu Magnet immer so klein wie möglich eingestellt (ca. 1 mm), nach dem Motto: "Je kleiner der Abstand, desto kräftiger das Signal" und es hat immer funktioniert. Warum scheint das bei dem Tongsheng-Motor anders zu sein ? Weiß das jemand ???

Grüße aus Nordhessen

Lonzoglunz
 
Thema:

Tongsheng-Motor zeitweise ohne Antrieb

Tongsheng-Motor zeitweise ohne Antrieb - Ähnliche Themen

  • Controller/Display für Mifa/Tongsheng 36v HR Motor

    Controller/Display für Mifa/Tongsheng 36v HR Motor: hallo zusammen, ich besitze ein eingespeichtes 28zoll Rad mit einem Tongsheng /Mifa Motor, dazu auch einen 36V Akku. Würde gerne damit mein altes...
  • Bafang BBS01 / Tongsheng TSDZ2 - Motoren

    Bafang BBS01 / Tongsheng TSDZ2 - Motoren: Hallo Community, ich habe vor einiger Zeit bereits mein altes Herkules-Mountainbike auf den Tongsheng-Antrieb umgebaut. Was mir bei diesem Antrieb...
  • Tongsheng TSDZ2 Motor 36 Volt 350 Watt

    Tongsheng TSDZ2 Motor 36 Volt 350 Watt: Hallo Leute, Hab jetzt den 36V 350W TONGSHENG TSDZ2 verbaut ist ja auch nicht schlecht, überlege mir gerade ob ich den 48V 750W Bafang/8fun BBS02B...
  • Frankfurt am Main: Berlin Cargo mit Tongsheng-Motor

    Frankfurt am Main: Berlin Cargo mit Tongsheng-Motor: Hallo Zusammen mit Grüßen aus Frankfurt am Main. Habe mein "Berlin Cargo" mit einem Tongsheng-Motor (Rücktritt) nachgerüstet. Mittlerweile schon...
  • Ähnliche Themen
  • Controller/Display für Mifa/Tongsheng 36v HR Motor

    Controller/Display für Mifa/Tongsheng 36v HR Motor: hallo zusammen, ich besitze ein eingespeichtes 28zoll Rad mit einem Tongsheng /Mifa Motor, dazu auch einen 36V Akku. Würde gerne damit mein altes...
  • Bafang BBS01 / Tongsheng TSDZ2 - Motoren

    Bafang BBS01 / Tongsheng TSDZ2 - Motoren: Hallo Community, ich habe vor einiger Zeit bereits mein altes Herkules-Mountainbike auf den Tongsheng-Antrieb umgebaut. Was mir bei diesem Antrieb...
  • Tongsheng TSDZ2 Motor 36 Volt 350 Watt

    Tongsheng TSDZ2 Motor 36 Volt 350 Watt: Hallo Leute, Hab jetzt den 36V 350W TONGSHENG TSDZ2 verbaut ist ja auch nicht schlecht, überlege mir gerade ob ich den 48V 750W Bafang/8fun BBS02B...
  • Frankfurt am Main: Berlin Cargo mit Tongsheng-Motor

    Frankfurt am Main: Berlin Cargo mit Tongsheng-Motor: Hallo Zusammen mit Grüßen aus Frankfurt am Main. Habe mein "Berlin Cargo" mit einem Tongsheng-Motor (Rücktritt) nachgerüstet. Mittlerweile schon...
  • Oben