Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version.

Diskutiere Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. im E-Motoren Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Gemeinde, Ich suche für meiner Mutters Bike einen Tongsheng 250. Mein Bafang Motor 250 liegt ihr nicht, sie möchte einen mit...
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #1
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
Hallo Gemeinde,
Ich suche für meiner Mutters Bike einen Tongsheng 250. Mein Bafang Motor 250 liegt ihr nicht, sie möchte einen mit Drehmomentsensor wie im probegefahrenen Bike der Nachbarin. Jetzt habe ich recherchiert und herausgefunden,dass es vom Tongsheng 250 ein neues Modell gibt. Lieber den "Alten" nehmen da vielfach bewährt, oder Versuchskaninchen mit dem "Neuen" spielen ? Danke für eure Erfahrungen oder Tipps.
Gruss Bafangler
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #2
Erzbrummel

Erzbrummel

Dabei seit
14.01.2018
Beiträge
1.431
Reaktionspunkte
1.108
Ort
Marienberg im Weltkulturerbe Erzgebirgsregion
Details E-Antrieb
CUBE STEREO Hybride 140HPA TSDZ2 im Einbaukäfig
Ähnlich habe ich vor einer Weile schon gefragt, leider antwortlos... . Ich fahre die "B - Version" im neu manufakturieren Liegetrike..., schnurrt wie unser Brummel, wenn es Rind gibt, aber eben kein echter Vergleich , da kein "normales e - bike"... .
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #3
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
Hallo Erzbrummel, bist Du mit der Leistung zufrieden ? Welches Display und Akku hast ? Welche Motorversion ? Gruss Bafangler
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #4
G

gd-wg

Dabei seit
06.07.2013
Beiträge
357
Reaktionspunkte
165
Ich war vom neuen recht angetan. Nun hat er nach vielleicht 500 km / ca. 2 Monaten ein Wärmeproblem.
Er lief die erste Zeit super. Nach ca. 200-400 hm macht er jetzt laute Laufgeräusche (hohe Leistung eingestellt) und hat gar keine Leistung mehr.
Wartet man eine Weile (z.B. Abfahrt von 5-10min), fährt er wieder normal. Das Ganze ist wiederholbar.
Der Motor brummelte im Stand komisch, ich dachte zuerst, dass eine Motocross den Boden zum Vibrieren brachte, es war aber niemand in der Nähe.
Auf dem mp3 hört es sich wie eine Nähmaschine an (Geräusch beim Fahren, wenn er keine Leistung hat)
Was es ist, weiß ich nicht, ich denke, die neuen Lager klemmen bei Wärme.
Ich freue mich schon auf die Diskussion mit PSW....

Nachdem ich die letzte Zeit immer mehr Probleme hatte, habe ich jetzt wieder ein Bosch MTB gekauft. Alle 3Monate Motorprobleme nerven doch schon arg.
Fürs Tourenrad geht es, fürs MTB nur Probleme bei mir (bin Vielfahrer, auch technisch schwere Trails).
Lieber etwas mehr zahlen und gut. Bei Bosch bekommt man 3Jahre kostenlos Tauschmotor, im 4ten Jahr ca. 200Euro, dann immer teurer. Meine persönlich Tongsheng Bilanz am MTB war ca. 2-3Motoren im Jahr defekt, also 900 Euro (Erlös 400Euro) und viel unnütze Tauscharbeit (immer wenn es nicht passt, z.B. Urlaub).

Die Leitung des Tongsheng war ca. die Hälfte von einem Bosch/Yamaha Motor. Also etwas über ECO. Drehmoment / Ansprechverhalten bei Trails war gut. Der Motor wurde immer relativ bald laut (keine 2Monate bei mir).

Garantie ist bei PSW ein unbekanntes Wort. Man sollte wenigstens über AliExpress kaufen, dann sind Fehler im Neuzustand abgedeckt. Selbst da will PSW nichts wissen.
 

Anhänge

  • NeuerMotorGeräusch.mp3
    548,1 KB
Zuletzt bearbeitet:
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #5
RF48

RF48

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
355
Reaktionspunkte
460
Ort
Großefehn/Ostfriesland
Details E-Antrieb
TSDZ2 250W, Rohloff
Bestell dir einen bei Rutzki, dann biste nach meiner Meinung auf der sicheren Seite. Ich habe jetzt bei 5 Sets noch keine Probleme gehabt.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #6
G

gd-wg

Dabei seit
06.07.2013
Beiträge
357
Reaktionspunkte
165
Bestell dir einen bei Rutzki, dann biste nach meiner Meinung auf der sicheren Seite. Ich habe jetzt bei 5 Sets noch keine Probleme gehabt.

Heißt das es gibt dort bessere / dauerhaftere als bei PSW und Garantie wird auch geleistet wenn er Macken hat? Übersetzt A-Ware aus Deutschland und B-Ware aus China? Dann zahle ich gern mehr..... Habe allerdings die 48V Version. Denke das der Motor nicht für 1000 oder 2000hm Touren beim MTB ausgelegt ist.
Mit dem Trekkingrad habe ich weniger Probleme. Da pendle ich nur mit 500hm.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #7
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
Ich war vom neuen recht angetan. Nun hat er nach vielleicht 500 km / ca. 2 Monaten ein Wärmeproblem.
Er lief die erste Zeit super. Nach ca. 200-400 hm macht er jetzt laute Laufgeräusche (hohe Leistung eingestellt) und hat gar keine Leistung mehr.
Wartet man eine Weile (z.B. Abfahrt von 5-10min), fährt er wieder normal. Das Ganze ist wiederholbar.
Der Motor brummelte im Stand komisch, ich dachte zuerst, dass eine Motocross den Boden zum Vibrieren brachte, es war aber niemand in der Nähe.
Auf dem mp3 hört es sich wie eine Nähmaschine an (Geräusch beim Fahren, wenn er keine Leistung hat)
Was es ist, weiß ich nicht, ich denke, die neuen Lager klemmen bei Wärme.
Ich freue mich schon auf die Diskussion mit PSW....

Nachdem ich die letzte Zeit immer mehr Probleme hatte, habe ich jetzt wieder ein Bosch MTB gekauft. Alle 3Monate Motorprobleme nerven doch schon arg.
Fürs Tourenrad geht es, fürs MTB nur Probleme bei mir (bin Vielfahrer, auch technisch schwere Trails).
Lieber etwas mehr zahlen und gut. Bei Bosch bekommt man 3Jahre kostenlos Tauschmotor, im 4ten Jahr ca. 200Euro, dann immer teurer. Meine persönlich Tongsheng Bilanz am MTB war ca. 2-3Motoren im Jahr defekt, also 900 Euro (Erlös 400Euro) und viel unnütze Tauscharbeit (immer wenn es nicht passt, z.B. Urlaub).

Die Leitung des Tongsheng war ca. die Hälfte von einem Bosch/Yamaha Motor. Also etwas über ECO. Drehmoment / Ansprechverhalten bei Trails war gut. Der Motor wurde immer relativ bald laut (keine 2Monate bei mir).

Garantie ist bei PSW ein unbekanntes Wort. Man sollte wenigstens über AliExpress kaufen, dann sind Fehler im Neuzustand abgedeckt. Selbst da will PSW nichts wissen.
Hallo
Ich war vom neuen recht angetan. Nun hat er nach vielleicht 500 km / ca. 2 Monaten ein Wärmeproblem.
Er lief die erste Zeit super. Nach ca. 200-400 hm macht er jetzt laute Laufgeräusche (hohe Leistung eingestellt) und hat gar keine Leistung mehr.
Wartet man eine Weile (z.B. Abfahrt von 5-10min), fährt er wieder normal. Das Ganze ist wiederholbar.
Der Motor brummelte im Stand komisch, ich dachte zuerst, dass eine Motocross den Boden zum Vibrieren brachte, es war aber niemand in der Nähe.
Auf dem mp3 hört es sich wie eine Nähmaschine an (Geräusch beim Fahren, wenn er keine Leistung hat)
Was es ist, weiß ich nicht, ich denke, die neuen Lager klemmen bei Wärme.
Ich freue mich schon auf die Diskussion mit PSW....

Nachdem ich die letzte Zeit immer mehr Probleme hatte, habe ich jetzt wieder ein Bosch MTB gekauft. Alle 3Monate Motorprobleme nerven doch schon arg.
Fürs Tourenrad geht es, fürs MTB nur Probleme bei mir (bin Vielfahrer, auch technisch schwere Trails).
Lieber etwas mehr zahlen und gut. Bei Bosch bekommt man 3Jahre kostenlos Tauschmotor, im 4ten Jahr ca. 200Euro, dann immer teurer. Meine persönlich Tongsheng Bilanz am MTB war ca. 2-3Motoren im Jahr defekt, also 900 Euro (Erlös 400Euro) und viel unnütze Tauscharbeit (immer wenn es nicht passt, z.B. Urlaub).

Die Leitung des Tongsheng war ca. die Hälfte von einem Bosch/Yamaha Motor. Also etwas über ECO. Drehmoment / Ansprechverhalten bei Trails war gut. Der Motor wurde immer relativ bald laut (keine 2Monate bei mir).

Garantie ist bei PSW ein unbekanntes Wort. Man sollte wenigstens über AliExpress kaufen, dann sind Fehler im Neuzustand abgedeckt. Selbst da will PSW nichts wissen.
Hallo GD-WG, Dein Bericht hat mich ein wenig geschockt, ich hatte mich auf den Tongsheng 250 mit 36 Volt eingeschossen. Es kann sein dass Du einen "Montagsmotor" erwischt hast, oder gar eine ganze Charge fehlerhaft ist. Ich habe es so gelesen, dass Du das ganz neue Modell mit geändertem Design hast (?) Also doch besser die alte Variante nehmen, oder ganz die Finger davon lassen ... *grübel*
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #8
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.517
Reaktionspunkte
8.366
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Ein Tongcheng bringt auf Dauer 350 Watt. Wenn man den Motor auf Dauer darüber belastet stirbt er den Hitzetot. Das ist seit langen bekannt..

Also für DauerTurbos: Bosch, oder besser eine E-Enduro.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #9
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
Ich denke ich werde meiner Mutter einen Hinterradnabenmotor von Bafang einbauen und das Vorhaben Tongsheng 250 feierlich begraben.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #10
christiank

christiank

Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
5.517
Reaktionspunkte
8.366
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Ich denke ich werde meiner Mutter einen Hinterradnabenmotor von Bafang einbauen und das Vorhaben Tongsheng 250 feierlich begraben.
Warum,

Bloss weil ein MTBler auf Dauerfeuer Bergauf die Motoren Masakriert?

Ich fahre 2 dieser Motore, auch im MTB:
Neues Projekt: Liteville 301 MK4 / TSDZ2

Bei normaler Belastung halten die Motore.


Und wenn schon ein Nabenmotor (fahre ich in meinem Stadtrad auch) dann einen fürs Vorderrad und hinten eine Nabenschaltung (8Gang Nexus gibts Spotbillig).
Bei den HR-Motoren bleibt nur eine ölige Kettenschaltung und idR Probleme mit dem Freilauf.
Mein letzter VR-Motor hat 16000km gehalten.
 

Anhänge

  • IMG_5655.jpg
    IMG_5655.jpg
    290,6 KB · Aufrufe: 74
Zuletzt bearbeitet:
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #11
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
16000 Km leck o mio !!! Jetzt bin ich wieder hin und hergerissen, ob ich nicht ein Vorderradnabenmotor nehmen soll.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #12
P

Pete3

Dabei seit
22.02.2016
Beiträge
2.267
Reaktionspunkte
1.012
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #13
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
Hi Pete 3 bei der Schaltung ist sie flexibel, den Link werde ich mir anschauen besten Dank hierfür.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #14
DinoEarl

DinoEarl

Dabei seit
22.01.2022
Beiträge
58
Reaktionspunkte
29
Ich habe den Tsdz2 b seit etwas über 1000km drin und fahre damit täglich zur Arbeit. Habe den mit 350W laufen und bin sehr zufrieden. Der Motor ist einmal nur bis 359w ausgelegt, wenn man den überlastet und mehr Watt einstellt stirbt er eben. Wie alle anderen Motoren bei überlastung auch.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #15
UR-MIFA

UR-MIFA

Dabei seit
23.01.2021
Beiträge
697
Reaktionspunkte
949
Details E-Antrieb
TSDZ2 > Canyon, Mifa, Velotraum, Villiger
Der aktuelle Motor hat ein doppeltes Freilauflager Das entkoppelt die Welle vom großen Antriebsrad zum kleinen Freilauflager. Der Tretwiderstand wird ohne Motorunterstützung geringer sein. Da der Motor erst seit kurzem verfügbar ist, gibt es kaum Praxiserfahrungen.

In Bezug auf die Leistung, ist der TSDZ2 halt ein „schwächerer“ Motor. Er verbraucht dafür aber auch weniger Energie und für längere Touren reicht ein kleinerer Akku.

In der höchsten Unterstützungsstufe, fährt man auch mit wenig Eigenleistung völlig entspannt.

Wenn der Pedelec Aufbau stimmig ist, und man etwas Eigenleistung erbringt, ist man ziemlich flott mit dem TSDZ2 unterwegs.

IMG_0309.JPGIMG_0303.JPGIMG_0323.JPG
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #16
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
Danke Eure Beiträge nützen mir sehr. Ist der "Alte" Tongsheng 250 mit 36 Volt ab Werk gut fahrbar , oder muss man programmiermässig nachhelfen ? Ich habe Mal einen Bosch active Line Plus mit 50 NM gefahren. Wenn der Tongsheng leistungsmässig auch so läuft wäre ich schon zufrieden.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #17
greifswald

greifswald

Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
174
Reaktionspunkte
55
Ort
451**
Details E-Antrieb
Bafang HR SWXH 24V früher, jetzt tongsheng tsdz2
Der alte ist unmidifiziert gut fahrbar. Fährt sich sehr harmonisch. Ist aber eher etwas für Radfahrer, die etwas Rückenwind genießen wollen. Für die weit verbreitete Spezies "Mopedfahrer mit Maximaltempo Bergauf" ist der nix. Da gewinnt man in seinen Rentnerclub keinen Blumentopf;-)

Er harmoniert mE gut in einem leichten Rad mit leichtem Fahrer.
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #18
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
Dankeschön, was war eine brauchbare Ausage
 
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #19
DinoEarl

DinoEarl

Dabei seit
22.01.2022
Beiträge
58
Reaktionspunkte
29
Danke Eure Beiträge nützen mir sehr. Ist der "Alte" Tongsheng 250 mit 36 Volt ab Werk gut fahrbar , oder muss man programmiermässig nachhelfen ? Ich habe Mal einen Bosch active Line Plus mit 50 NM gefahren. Wenn der Tongsheng leistungsmässig auch so läuft wäre ich schon zufrieden.
Ich würde den neueren "b" empfehlen, da ich damit sehr zufrieden bin, jedenfalls würde ich mir den wieder einbauen, was ich bei meinem nächsten Projekt im Winter auch mache...🤣
 

Anhänge

  • 1665223151214452198999294660420.jpg
    1665223151214452198999294660420.jpg
    396,5 KB · Aufrufe: 65
  • Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. Beitrag #20
Bafangler

Bafangler

Themenstarter
Dabei seit
13.02.2022
Beiträge
54
Reaktionspunkte
49
Ort
73730 Esslingen bei Stuttgart
Details E-Antrieb
Bafang 250 Mittelmotor C18 Display
@DinoEarl,

wieviele KM bist mit dem Neuen Tongsheng schon gefahren ? Eher Ebene oder Steigungen ?
 
Thema:

Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version.

Tongsheng 250 altes Modell vs neue Version. - Ähnliche Themen

SFM DU 250 mit kaum spürbarer Leistung: Hallo zusammen, ich bin der Neue und habe mich hier angemeldet, da ich mit einem Problem zur Zeit nicht weiter komme. Meine Partnerin ist...
Biobiker hat sich Bafang 250 Mittelmotor angeschafft: Hallo Gemeinde ich bin ganz neu hier angekommen. Ich bin seit 30 Jahren begeisteter Biobiker (bin fast 60 Jahre alt) und musste mich kniebedingt...
Leichtes E-Bike bis 3000€ gesucht: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem leichten E-Bike bis ca. 3000€, hauptsächlich für die Stadt und befestigte Straßen und Wege, hin...
Tongsheng TDSZ2 - macht Geräusche unterstützt aber nicht: Hallo erstmal. Ich habe mich gerade neu angemeldet und hoffe hier ein nettes, hilfreiches Forum gefunden zu haben, in dem ich auch meine (wie ich...
Typische Nabenmotor-Probleme? Wenig Begeisterung mit dem (für mich) neuen Geero 1 Classic Touring...: Hallo, ich hab mir vor ca. 2 Monaten ein Prophete EBike Cargo Plus gekauft, um mit dem Hund und den Einkäufen zu unserem Haus, dass auf einem...
Oben