Tipps für Dachträger mit Pedelec? Überhaupt möglich?

Diskutiere Tipps für Dachträger mit Pedelec? Überhaupt möglich? im Fahrradkomponenten Forum im Bereich Diskussionen; @GrueneWurst Du könntest dir eventuell einen WoWa-Deichselträger aufs Dach bauen. Ob du den an den Deichselholmen oder dem Grundträger...
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
1.312
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
@GrueneWurst
Du könntest dir eventuell einen WoWa-Deichselträger aufs Dach bauen.
Ob du den an den Deichselholmen oder dem Grundträger verschraubst,
sollte doch egal sein. Da gibt es E-Bike taugliche.
Haben andere im Camping-Forum schon gemacht.
 
camper510

camper510

Mitglied seit
08.02.2019
Beiträge
1.312
Ort
Erbach im Hunsrück
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 36V.
Solche Träger kenne ich auch, aber da ist die Tragkraft zu gering, aber dein verlinkter Träger schafft das ja.
 
G

GrueneWurst

Mitglied seit
30.04.2019
Beiträge
27
Der Prasolux scheint auch bei 17Kilo die Segel zu streichen...

Aber die Idee ist nicht schlecht mit der seitlichen Montage....

Nachteil ist, Lenker umdrehen und bei zwei Rädern ist Schluss.

Ich denke es gibt keine Dachträger für >20kg somit bleiben die halt daheim.
 
FloMö

FloMö

Mitglied seit
28.01.2018
Beiträge
452
Ort
DE-68519 Viernheim
Details E-Antrieb
Supercharger mit Bosch CX
Der Prasolux scheint auch bei 17Kilo die Segel zu streichen...
Die Angabe in der Broschüre sollte glaub ich nur als Beispiel dienen. Ich würde da einfach mal anrufen und fragen. Die sind dort sehr nett, bzw waren sie es als ich angerufen hatte.
Berichte gerne wenn du näheres weißt.
 
systemgewicht

systemgewicht

Mitglied seit
07.04.2015
Beiträge
1.434
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch CX Powertube (Sep 2018)
24kg. Batterie raus , Vorderrad raus. 19,99kg.
 
Peko

Peko

Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
688
Ort
Rhön
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo 2017; C161
Am Wohnwagen geht nicht. Der hat 1300kilo maximal Gewicht.
Vielleicht gibt es bei Deinem Wohnwagen die Möglichkeit das Fahrgestell aufzulasten und danach die Beladung innen umzuverteilen. Hast Du das schonmal in Erwägung gezogen?
 
Zuletzt bearbeitet:
4

4alec

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
19
Details E-Antrieb
R&M Delite Mountain Rohloff, Bosch Performance CX
Folgende Überlegung:
Allgemeine große Dachbox aufs Autodach und möglichst viel Kleinkram bis zur Gewichtsgrenze aus dem WoWa in diese Box.
Im WoWa die Ladung so nach hinten schichten dass die Stützlast an der Anhängerkupplung für einen Träger auf der Anhängerdeichsel ausreicht.
Sollte vom Gewicht egal sein ob 60 kg Klamotten und Ausrüstung oder zwei Räder auf dem Dach sind 😉

PS: Weitere Vorteile: Leichter zu beladen und bessere Gewichtsverteilung.
 
G

GrueneWurst

Mitglied seit
30.04.2019
Beiträge
27
4alec, das könnte ich mir noch überlegen....

Habe mit dem Fahrgestell Hersteller kontakt aufgenommen um eine evtl. Auflastung mal zu diskutieren....

Ma schaun was draus wird.

Danke für Eure Beiträge....
 
4

4alec

Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
19
Details E-Antrieb
R&M Delite Mountain Rohloff, Bosch Performance CX
4alec, das könnte ich mir noch überlegen....

Habe mit dem Fahrgestell Hersteller kontakt aufgenommen um eine evtl. Auflastung mal zu diskutieren....

Ma schaun was draus wird.

Danke für Eure Beiträge....
... müsstest gar nicht auflasten - nur "umlasten".
 
Peko

Peko

Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
688
Ort
Rhön
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo 2017; C161
Wenn die Möglichkeit eines kostengünstiges Auflastens besteht, wäre das für mich die erste Wahl.
Ein paar Kilo mehr zulässiges Gesamtgewicht beim Wohnwagen geben auf der Waage doch etwas Sicherheit. ;)

Die Dachbox ist natürlich immer eine Option.
 
D

dersteffn

Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
46
Thule UpRide schafft 20kg pro Rad. Akku raus und dann passt das.
 
G

GrueneWurst

Mitglied seit
30.04.2019
Beiträge
27
Ich habe von BMW ein Prospekt bekommen, da war ein Dachständer drin, welcher bis 22,5kilo geht.

Wenn ich den Hai mit Sattel und Akku abspecke hab ich wahrscheinlich maximal 1,5kilo drüber. Für mich wäre das bei entsprechendem stabilen Eindruck ok.

Mal testen, wenn das Teil da ist...
 
FloMö

FloMö

Mitglied seit
28.01.2018
Beiträge
452
Ort
DE-68519 Viernheim
Details E-Antrieb
Supercharger mit Bosch CX
maximal 1,5kilo drüber
Wenn man manchmal sieht wie arg schon normale Räder auf dem Dach wackeln kann ich dir von einer Überladung des Dachträgers wirklich nur abraten. Sollte mal irgendwas sein und das Rad kommt da oben runter und ein anderer kommt dadurch zu Schaden, wirst deines Lebens nicht mehr froh. Da gehts dann nicht nur um dein Rad oder dein Auto, sondern um die Gesundheit anderer.

VG
 
C

Chris.Hp

Mitglied seit
13.04.2019
Beiträge
2
Lies mal hier über den Dachträger ..... vor allem die Beiträge 6,18 und 20.

Der Dachträger ist mit 30 kg angegeben, wiegt selber etwa 5-6 kg und dann kommen noch die Querträger des Autos dazu, je nachdem ob du eine Dachreling hast oder nicht kommen nochmal ein paar Kg dazu.
Zusammen denke ich das du unter 40 kg nur für den Träger und die Anbauteile rechnen kannst. Dazu kommt dann noch dein Bike.
Neuere Autos dürfen 75 bis 100kg Dachlast während der Fahrt tragen.

Also mit einem Bike ist das kein Problem, bei 2 E Bikes kann es Gewichte mäßig eng werden.

LG
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Moonbull

Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
38
Die Pedelecs würde ich am Wohnwagen anbringen und auf das Auto eine Dachbox setzen! Einfach nur die Sachen anders verteilen...;)
 
Thema:

Tipps für Dachträger mit Pedelec? Überhaupt möglich?

Oben