Thema: Erfahrungsbericht STROMER ST2-S + falsche Angaben AKKU?

Diskutiere Thema: Erfahrungsbericht STROMER ST2-S + falsche Angaben AKKU? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Leute, hier mal mein Erfahrungsbericht mit dem ST-2-S und dem ST1 Ich fahre nun schon seit 3 Jahren den ST-1 mit dem 580 Wh Akku, dort war...
A

arniezilla

Hallo Leute, hier mal mein Erfahrungsbericht mit dem ST-2-S und dem ST1

Ich fahre nun schon seit 3 Jahren den ST-1 mit dem 580 Wh Akku, dort war bei maximaler Unterstützung bei 40-50 Km der Akku platt, im Winter bei Minustemperaturen auch schon mal bei 35 Km, daher habe ich mir einen zweiten gekauft. Der ST-1 hatte bei mir kleine Probleme mit „Brummen“ , Display nach 3 Jahren defekt, die unkaputtbaren Reifen waren 6 Mal platt, daher dann meine Entscheidung Down-Hill-Schläuche + spezielles Antiplatt Pannenschutzband in die Reifen zu verbauen, dann war endlich Ruhe mit platten Reifen.

Ich bin mit dem ST-1 10.000 Km gefahren, daher war das alles Ok für mich. Nun kam der STROMER ST2-S heraus, laut Herstellerangaben erzielt man damit Reichweiten von 70-180 Km mit dem ganz großen Akku.

Nun ging es los, der Stromer war beim Händler angekommen, musste aber wieder zurück zum Hersteller, da der neue große Akku nicht lief, bzw. der Stromer gar nicht angeschaltet werden konnte. Wochen später, dann die große Freude, er war endlich da und konnte auch eingeschaltet werden. Der recht hohe Preis, bei so einem Sattel, keine Federung vorne und kein Gepäckträger hielt mich dennoch nicht davon ab, dieses Gerät zu kaufen.

Ich habe eine Federgabel für 700 Euro + Sattelstützenfederung (Cane Creek Sattelstütze mit Federung Thudbuste ) + den ST-1 Gepäckträger einbauen lassen, erst so ist das Bike für mich brauchbar.

In meiner Garage wollte ich dann die elektronische Schaltung nach schnell am Stromereigenen USB-Port aufladen (hatte 50%), damit ich endlich LOS-Stromern konnte, PUSTEKUCHEN! Die Ernüchterung kam beim Start, der Akku der Schaltung war komplett leer und das Ladegerät der Schaltung hatte sich verabschiedet. Der Stromer-Akku hat den Akku der Schaltung leergesaugt und das Netzteil geschrottet.

Daher war das nix mit der ersten Fahrt, ich musste wieder 40 Km nach Karlsruhe zum Händler. Dort anderes Netzteil verwendet und siehe da, der leere Akku der Schaltung wurde geladen. Ab nach Hause und los ging es, Stufe 3 mit meinem Gewicht von 100 KG, 800 Höhenmeter, 50 Km hier in der Pfalz. DER AKKU war platt, wo sind die versprochenen 70-180 Km????

Ok, den Akku habe ich 3 Mal komplett leer gefahren, dennoch immer das gleiche Spiel, nach 50 Km ist der Akku platt. Nächster Versuch: 40 Km bei Stufe 1 flaches Gelände (150 Höhenmeter), teilweise ohne Unterstützung, 50 % Akkuladung verloren, wenn ich das hochrechne, dann komme ich mit Stufe 1 maximal 80-100 Km, was sollen solche Werbeversprechen? Ich habe viel Geld dafür ausgegeben, damit ich keinen zweiten Akku mitschleppen muss. Was läuft hier falsch? Ein zweiten Akku für 1900 Euro kaufen?

Das war aber noch nicht alles, mit der Zeit erhielt ich ständig einen Drive-Error, teilweise alle 500 Meter. Hörte dann eine Zeitlang wieder auf, ich vermute das hat mit dem RECUP-Modus zu tun. Manchmal kam auch keine Fehlermeldung, jedoch fiel die Motorunterstützung aus, toll an einer Ampel mit hohem Gang.

Also, wieder 40Km nach Karlsruhe um den Fehlerspeicher auszulesen (Vorgehensweise hätte man mir auch am Telefon sagen können, aber der Händler meint, Stromer will das nicht).

Fazit: Elektronik-Problem mit dem Akku, es wird wohl eine Rückruf-Aktion geben.

Dennoch erhielt ich einen neuen Akku vom Händler zum Testen, da die Reichweite laut Stromer schon sehr niedrig sei.

Heute endlich eine erneute Probefahrt nach der 4 Akkuladung, 40 Kilometer bei Stufe 1-2 , 600 Höhenmeter, Akkuladung bei 45 %. Dann noch 13 Kilometer bei voll Power, 220 Höhenmeter, Akkuladung nur noch 10 %. 1Km verbraucht 2% Akkuladung?

Zweiter Akku, der gleiche Effekt, Stromer-leute, ich bin echt enttäuscht, ich überlege mir echt den ST2-S zurück zu geben, da hier anscheinend mit falschen Versprechungen gearbeitet wird.

Wer ist denn mit dem Stromer ST2-S schon 180 KM gefahren???? Bergab, 30 Kg Eigengewicht, Rückenwind 45 Km/h?

Reifen:

Ich bin mit dem Bike nun schon 1200 Km gefahren, 3 Mal die Reifen Platt (immer Hinten), auch hier Umbau auf Down-Hill-Schläuche + Antiplatt Pannenschutzband.
Kein Platten mehr und Reifen können auch an der Tankstelle befüllt werden.

Beleuchtung:
Die Beleuchtung ist ziemlich genial, einziges Manko, warum lässt sich die Hauptleuchte am Lenker nicht komplett ausschalten? Wurde schon oft angesprochen, daß das Licht blendet (am Tag). Das Rücklicht am Nummernschild ist ja nett, aber nach meinem Umbau mit Gepäckträger habe ich das Licht am Gepäckträger befestig, das sieht viel besser aus.

Spiegel:
Mitgelieferter Spiegel, na ja, macht das was er soll, aber ein leicht gewölbter Spiegel wäre da besser gewesen, das Sichtfeld ist viel zu klein bei diesen Geschwindigkeiten.

Schaltung:
Die Schaltung ist genial, soft, schnell, wenig Verschleiß, hält ca. 2000 Km von der Akkuladung.
Auch hier ein kleines Manko, die Kabelverbindung am Hinterrad wölb sich nach Außen, wann da im Wald mal ein Ast oder ähnliches herausragt ,dann war´s das mit dem Kabel. Ein Kabelbinder schafft hier Abhilfe, aber bei dem Kaufpreis kann ich das auch nicht nachvollziehen.

Akkufach:
Der neue Anschluss zu Laden des Akkus am Bike ist gegenüber dem ST-1 sehr genial und nicht so frikelig. Durch den Magneten ist der Stecker sehr schnell angebracht.
Was sich Stromer allerdings bei der Batteriefach-Abdeckung gedacht hat, ist mir ein Rätsel, einfach nur dünnes Blech und labbrig.
Das Problem wird bewusst beim Transport des Fahrrads mit einem Fahrradträger mit dem Auto. Transportiert man das Fahrrad OHNE AKKU und klemmt mittels der Klemmen vom Träger den Rahmen ein, wölbt sich das Blech nach innen, da diese viel zu dünn ist. Beim ST-1 trat dieses Problem nicht auf, dort ist das Alu wesentlich dicker. Hier muss man das Fahrrad mit Akku transportieren, was bei manchen Fahrradträgern, auf Grund des Gewichtes zum Problem werden kann (2 Stück).
Daher die Frage: Warum so ein dünnes instabiles Blech?

Klingel:
Die Klingel klingelt, das bei einem Bike mit 45Km/h ist ein wenig dürftig, das hört echt keiner, bzw. wenn derjenige es hört bin ich schon vorbeigerauscht.
Daher hier auch eine Anschaffung die sich gelohnt hat: CoolChange extrem laute Sirene Fahrradhupe mit sieben verschiedenen Tönen, die hört jeder

Fahrverhalten:
Da ich schon das ST1 gefahren bin, kann ich behaupten das das Bike wirklich der Hammer ist, am Berg hängt Ihr jedes andere E-Bike ab, ich weiß nicht wie es Stromer geschafft hat, mit 38 Nm so eine brutale Beschleunigung hinzubekommen. Ich habe am Berg sogar ein M1 Spitzing abgehängt, es gibt hier in der Pfalz auch keine Steigung die ich nicht mit mind. 25 Km/h geschafft habe. (höchster Berg in der Pfalz: Kalmit 642 Meter).

Auf einer Tour von 48Km habe ich es geschafft mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 38 Km/h zu fahren. Meine Frau mit dem ST1 hat am Berg keine Change.
Das Recup-Verhalten ist auch enorm (Stufe 1-5), beim Bergabfahren mit Stufe 5 bremst das Ding auf 18 Km/h runter, normalerweise rolle ich da mit 60 Km/h den Berg runter, daher extrem bremsenschonend.
Egal welche Geschwindigkeit, das Fahrrad hält die Spur, da wackelt nichts und gibt einem die Sicherheit bei Schussfahrten über 50 Km/h.

Gesamtfazit:
Eins der besten Bikes die ich je fahren durfte, dennoch trüben meine o.a. negativen Erfahrungen das Gesamtbild. Es wäre schön, wenn Stromer hier nacharbeitet, bzw. die nervigen Probleme beseitig.
 

Empathiker

Dabei seit
23.06.2014
Beiträge
4.084
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Bafang, Q100CST, Adde-next lite
Ich weiß nicht, ob ich hier mitdiskutieren darf...? Ich fahre keinen Stromer, dafür den für Arme; das Grace Easy S.

In meiner Topo (65hm auf 10Km) verbrauche ich zwischen 4-12 Wh pro Km. Mein BionX hat 41Nm. Höchstgeschwindigkeit nur 41 Km/h.

Ich vermute sehr stark, dass es an den eingestellten Parametern deiner Software liegt. Hätte ich deine hm und könnte ich 45 Km/ Vmax erreichen, käme ich mit meinem Bike auch nicht weiter als du!

Vielleicht solltest du anstreben, ob es eine bessere sw gibt, oder verbrauchsgünstigere Parameter einzustellen sind!
 

gemm

Dabei seit
21.09.2015
Beiträge
344
Die Werte sind in der Tat etwas grenzwertig. Ich bin nicht mit einem Stromer unterwegs, sondern mit einem Grace One. Auch ich schaffe mit einer Akkuladung ca 50km unter Vollastbedingungen. Mein Akku hat eine Nennkapazität von 713 Wh. Meine Durchschnittsgeschwindigkeit liegt aber bei 42km/h. Ich fahre hier im Allgäu aber eher flache Hügel statt Berge. Daher liegst du schon ein wenig an der unteren Grenze. Trotzdem - 80km oder mehr sind mit dem ST2 Akku unter Vollast sicher nicht drin. Das passt einfach nicht. Bei maximaler Stromentnahme unter Vollast sinkt ja nochmals die entnehmbare Kapazität des Akkus.

Schau mal hier:

Ich bin zwar mit ca 120kg Systemgewicht etwas leichter unterwegs als du, aber jetzt auch nicht soooo viel. Mehr als 600Wh habe ich bei meinen Bedingungen noch nie aus meinem Akku bekommen. Welchen Reifen bzw Reifendruck fährst du ?

Die ganzen Kleinigkeiten (Kabelbinder, Spiegel, Rücklicht usw.) sind aber leider überall ein Ärgernis. Das liegt vielleicht auch daran, dass jeder Kunde andere Vorstellungen hat und der Monteur beim Hersteller auch mal was übersieht. Bau das Zeug so um wie du es für richtig hältst, dann hast du Ruhe.
 
Zuletzt bearbeitet:

bmwk1000

Dabei seit
26.06.2016
Beiträge
210
Ort
Zentralschweiz
Details E-Antrieb
HiLite, Maxon Urban 45km/h, Pinion C1.9XR, Gates
Ich habe gerade mein Bosch Performance zurück gegeben, weil Akku 500Wh ständig überhitzten, diverse andere Mängel, Nuvinci 380 zuerst Achsbruch, dann Übersetzung nicht vollständig (nur 1,6 statt 2,1)danach Schlupf und nach neuem Motor, neuer Nabe und Akku sogar noch schlimmer, einzig klappern des Motors war weg.

Jetzt habe ich ein ST2 zur Verfügung, Strecke 31km, 420 Hm. in 46min, ca 41km/h Schnitt. Akku-Kapazitsrest war 37%.
So machts Spass.
Reifen aber nicht max, nur 3,5bar gefüllt. Keine Sattelfederung und Federgabel

Mit Bosch musste ich viel stärker treten, und brauchte für diese Strecke immer 10 Min mehr, und Akku ganz leer und überhitzt.

Auf dem Hinweg habe ich nur 260Hm, da war bei Bosch noch 7km Reserve, aber Akku auch oft Überhitzt, 3LED blinken und man muss warten mit dem Laden, aber nicht zu lange sonst reichts am Abend nicht!
ST2 hat noch 62% in der Anzeige
Könnte die 62km in Stufe 2 wahrscheinlich machen, dann bin ich aber wieder langsämer,
Denke die Kapazität ist OK
Physik ist nicht ganz zu überlisten...
Meine Achslast ist ca 65kg

@arniezilla
Ich mag die Kette nicht,.
Hast du das Grace mit Pinion und Riemen?
Was sagst du zum Vergleich?
 

Rereracer

Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
209
@ arnizilla
Wenn ich so lese was Du für Probleme / Reichweiten mit dem ST2 S und grossem Akku hast, gibt's nur eine Erklärung das gesamte Bike ist faul.

Ich erreiche mit meinem ST2 mit kleiner Batterie problemlos 70-80 km auf ähnlicher Strecke - auf Stufe drei.
In den Ferien hab ich eine Tour mit 30km und 1000 hm gemacht und der Akku hatte noch 80% - gefahren mit getuneter Stufe zwei und Rekuperation bei der Talfahrt.
Systemgewicht ca. 110 Kg

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem tel. Support von Stromer Schweiz, deshalb meine Empfehlung: direkt dort anrufen. Die werden Dir weiterhelfen.
 

Rereracer

Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
209
@ arnizilla
Ging mir noch was durch den Kopf: mit welcher Kadenz fährst Du ebenwegs auf Stufe drei bei 45 -46.7 km/h?
Ich fahre im zweithöchsten Gang mit einer Kadenz von 100-110 Habs zwar nicht verglichen, aber ich habe den Eindruck, dass der Motor bei hoher Kadenz in Stufe drei am effizientesten arbeitet.
Trotzdem: ich denke bei deinem Bike ist die Elektronik faul.
 

Rereracer

Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
209
"Erfahrungsbericht
Langsam finde ich dein Verhalten etwas verdächtig: Du hast zwei Posts in diesem Forum. U.a. ein doch eher negativer Erfahrungsbericht über den ST 2S.
Nun kriegst Du hier einiges an Rückmeldungen, auch solche welche Deine Erfahrungen wiederlegen...... und Du? Funkstille!
Wäre nett, wenn Du mal Stellung beziehen würdest ;-)
Beste Grüsse von einem ST 2 Fan :)
 

vmax

Dabei seit
07.07.2009
Beiträge
1.915
Schöner Bericht über das Sromer! Ihr müsst immer bedenken wenn ihr die Geschwindigkeit verdoppelt steigt der Leistungsbedarf zum Quadrat! Bei 25 kmh im Vergleich zu 50 kmh benötig man ca. die vierfache Leitung.

Gibt es hier Leute die große Strecken mit einem Stromer oft fahren? Ich würde gern eine Strecke von hin 42 km zurück 48 Km (90km) kaum Höhenmeter mit ca. 35 kmh Durchschnitt fahren. Besser wären natürlich 40-45 kmh, nur ich denke es gibt kein Bike das das schafft mit einem Akku.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rereracer

Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
209
Gibt es hier Leute die große Strecken mit einem Stromer oft fahren? Ich würde gern eine Strecke von hin 42 km zurück 48 Km (90km) kaum Höhenmeter mit ca. 35 kmh Durchschnitt fahren. Besser wären natürlich 40-45 kmh, nur ich denke es gibt kein Bike das das schafft mit einem Akku.

Ich habe mit meinem ST2 gerade ein interessante Erfahrung gemacht. Ich werde diese sobald ich Musse habe hier in einem eigenen Thread noch ausführlich dokumentieren.....
Zusammengefasst: ich habe die Stufe 2 auf ( fast) maximale Reichweite gestellt. Damit fahre ich im Flachen rund 35-37 km/h, meine Batterie ist die 813 Wh, Systemgewicht ca. 120 Kg, Reifen nicht max. Druck.
Nun zu den Ergebnissen:
Streckenlänge: 40km, 720 Hm hinauf, 240 Hm hinunter (alles mit Rekuperation), Akkuverbrauch: sensationelle 20%
Ergo könnte ich mit dieser Einstellung auf einer vergleichbaren Strecke rund 200Km fahren!!!!
Somit solltest Du bei angepasstem Tuning Deine Anforderungen locker abdecken können. Mit der grossen Batterie sogar mit einem Stundenmittel von gegen 40 km/h
 

Empathiker

Dabei seit
23.06.2014
Beiträge
4.084
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Bafang, Q100CST, Adde-next lite
Streckenlänge: 40km, 720 Hm hinauf, 240 Hm hinunter (alles mit Rekuperation), Akkuverbrauch: sensationelle 20%
Welchen Schnitt bist du da gefahren? Weil... 20% Akkuverbrauch bedeutet ca. 160 Wh! Und das bei den Höhenmetern - eigentlich kaum zu glauben, es sei denn, du bist geschlichen ...
 

Rereracer

Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
209
Welchen Schnitt bist du da gefahren? Weil... 20% Akkuverbrauch bedeutet ca. 160 Wh! Und das bei den Höhenmetern - eigentlich kaum zu glauben, es sei denn, du bist geschlichen ...
Hab nun nochmals die Details auf Komoot geschaut: Hm rauf 610, runter 670
Durchschnittstempo: 18,3
Strecke: 39,7km
Trotzdem fantastiische Werte bei 20% Akkuverbrauch :)
Denke die Rekku hat etwa 7% zurück geladen, aber auch auf's Tempo gedrückt ;-)
 

ciyrus

Dabei seit
08.03.2016
Beiträge
148
Ort
Niedersachsen
Details E-Antrieb
Turbo s ce 2016 Größe L und Exess HP-E180
Da stellt sich doch die Frage warum überhaupt ein S-pedelec bei 18,3 kmh das kann man auch locker mit einem Trekking Bike machen. Aber da belügen sich die Stromer - Leute immer selbst, wenn ich schon lese 180km mit einer Ladung. Ich fahre ein S-pedelec um schnell von a nach b zukommen und nicht um Strom zusparen
 

Empathiker

Dabei seit
23.06.2014
Beiträge
4.084
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Bafang, Q100CST, Adde-next lite
Trotzdem fantastiische Werte bei 20% Akkuverbrauch :)

Ich nehme einfach mal an, dass sich die 20% Akkuverbrauch aus der Balkenanzeige für dich so ergeben. Z.B einer von fünf Strichen/Balken weg ergeben 20%!

Bei meiner Bionx Anzeige ist bei Erlöschen eines von 8 Balken aber bereits trotzdem 25-20% weg, obwohl es nach Balkenanzeige ja optisch nur 12,5% sein sollten...
 

Rereracer

Dabei seit
14.08.2015
Beiträge
209
Da stellt sich doch die Frage warum überhaupt ein S-pedelec bei 18,3 kmh das kann man auch locker mit einem Trekking Bike machen. Aber da belügen sich die Stromer - Leute immer selbst, wenn ich schon lese 180km mit einer Ladung. Ich fahre ein S-pedelec um schnell von a nach b zukommen und nicht um Strom zusparen
Das eine schliesst doch das andere nicht aus. Verstehe deinen Einwand nicht.
Die 180Km sind möglich, bei einer gemütlichen Tour mit viel Eigenleistung und langsamer Bergabfahrt, da das Ziel ist möglichst viel Energie zurück zu holen. Schnell von a nach b geht aber ebenso: im flachen ohne Ampeln mit einem Schnitt von 44 km/h und das für 60 bis 80 km.
Also: immer schön Ball flach halten oder kennst Du ein Pedelec welches auch nur annähernd an diese Werte kommt?
 
Ich nehme einfach mal an, dass sich die 20% Akkuverbrauch aus der Balkenanzeige für dich so ergeben. Z.B einer von fünf Strichen/Balken weg ergeben 20%!

Bei meiner Bionx Anzeige ist bei Erlöschen eines von 8 Balken aber bereits trotzdem 25-20% weg, obwohl es nach Balkenanzeige ja optisch nur 12,5% sein sollten...
Beim Stromer gibts keine Balken sondern eine % Anzeige somit sind die 80% eindeutig.
Da die Tour anschliessend weiter ging, konnte der Wert zudem als im Wesentlichen richtig verifiziert werden.
 

Empathiker

Dabei seit
23.06.2014
Beiträge
4.084
Ort
23683 Lübecker Bucht
Details E-Antrieb
Bafang, Q100CST, Adde-next lite
Beachtliche Werte - in der Tat!
Schnell von a nach b geht aber ebenso: im flachen ohne Ampeln mit einem Schnitt von 44 km/h und das für 60 bis 80 km.

11 Wh pro Km bei dieser Durchschnittsgeschw. sind wahrlich sensationell!
So schnell schaffe ich mit meinem Grace Easy nicht mal als Vmax, geschweige denn als Duchschnittsgeschw. Mein höchster Schnitt im Hügeligen lag bei 35 Km/h und da verbrauchte ich bereits gute 12 Wh/Km. Mit anderen Worten: Dein System scheint ja fast doppelt so effizient zu sein als meines, es sei denn, dass du im Gegensatz zu mir, statt 150 Wh Eigenleistung 300 und mehr aufbringen konntest.

Mein möglicher alternativer Erklärungsansatz: deine kleineren 26 Zöller, meine niedrigere Kadenz von 85 und wahrscheinlich deine flachere Sitzposition...?
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Thema: Erfahrungsbericht STROMER ST2-S + falsche Angaben AKKU?

Thema: Erfahrungsbericht STROMER ST2-S + falsche Angaben AKKU? - Ähnliche Themen

Ich brauche eure kurzfristige Einschätzung zu 3x Stromer Kaufangeboten: Guten Tag allerseits, ich durfte heute 3x Stromer Modelle Probefahren ST1 Sport mit starrer Gabel ST2 Launch mit starrer Gabel und...
S-Pedelec Kaufberatung, teils österreich-spezifisch: Ich möchte mir zum Frühjahr/Sommer hin ein S-Pedelec kaufen. In Österreich. Bevor jemand mir mitteilt, dass es die offiziell nicht so gibt und sie...
Erfahrungsbericht Stromer Public Day 30.08.2020: Hallo zusammen Heute habe ich mich auf den Weg nach Zürlich Oerlikon begeben um den „Stromer Universe Public Day Switzerland" zu besuchen. Das...
Kaufberatung (Stromer,qwic, haibike): Hallo zusammen, Ich lese hier nun schon eine ganze Weile mit und spiele mit dem fortgeschrittenen Gedanken mir ein S-Pedelec für 27 km...
Welches S-Pedelec für Essen-Lieferdienst?: Liebe Community, ich arbeite seit wenigen Wochen bei einem Essenliefer-Dienst in Berlin mit einem normalen Fahrrad. Dadurch schaffe ich mit einem...
Oben