Reise The Sun Trip 3rd Edition: Lyon-Canton, Start am 15.06.2018

Diskutiere The Sun Trip 3rd Edition: Lyon-Canton, Start am 15.06.2018 im Treffen, Touren, Reiseberichte Forum im Bereich Community; ah.. ok... hast recht... das hatte ich nicht bedacht !!! das rennt über Satellit !! das ist natürlich dann eine andere Liga... die Rennen die ich...
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.131
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ah.. ok...
hast recht... das hatte ich nicht bedacht !!!
das rennt über Satellit !! das ist natürlich dann eine andere Liga...

die Rennen die ich meinte, RAAM, TABR, HardCro - die werden wohl auch nur über GSM verschickt haben...

gut... dann geht das mit (günstigen) Methoden und Satellit wohl nicht besser....
versöhnt mich ein wenig
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.507
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Es hat gestern Gegenwind 50kmh gegeben, deshalb nur 100km. Info von Jürgen.
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
11.165
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Ja. Sim Karte. Welche nimmst du für die vielen Länder, bis China.

Hier reden wir über Upload über den Satelliten. Wie gut die Upload Antennen an den Fahrrädern installiert wurden? Entfernung bis zum Satelliten ist Auch ein bisschen anders, als zum nächsten Handy Mast (GSM

Den Strom kann auch jeder kappen, bewusst oder unbewusst.

Für mich funktioniert das sat-view zufriedenstellen. Es soll kein minütiges tracken sein, sondern nur eine Präsentation wer wie weit ist. Und das tut das Ding.
Welche Datenmengen fließen denn da?

In Europa und Asien bietet sich Thuraya als Sat-System an, da kostet 1 Megabyte ca. 3,50 Euro, was für Satelliten durchaus moderat ist. Die Übertragungsrate ist 15kbit/s up und 60kbit/s down, auch das ist vergleichsweise(!) recht schnell. Es gibt sogar spezielle Antennen für Fahrzeuge. (die Satelliten sind bei diesem System ja geostationär, daher muss man die normalen Antennen zumindest grob ausrichten)
Als kleinen Nebeneffekt kann man mit Thuraya Handies noch SMS aus dem Internet kostenlos empfangen und natürlich gegen Gebühr SM versenden und telefonieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.507
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
An der Spitze:

Abstand zwischen Raf van Hülle und Bertrand Stephane in Längengraden (Die gesamt km taugen für mich nicht) vergrößert sich von Tag zu Tag.

Nur die echte Position auf der Erdkugel zahlt.

Gestern Nacht 5°
Heute Nacht 5.8°

Da sie auf gleichen Bteitengrad 51.x sind korrespondiert dies zu einer Entfernung (Luftlinie) von
5.8×60×cos(51)=219sm oder 405km

Raf ist determiniert. Heute um 5:24 Deutsche Zeit war er schon unterwegs (Moskaus Zeit +2h) Betrand Speed noch bei Null.

Bei Jürgen

Die Reparatur oder das Rohr taugte nicht. Das AL Rohr ist ein Stück weiter gebrochen. Nach nur 2Tagen.

Er hat bis Krakau geschafft und steht neben dem

Kościuszko-Hügel

al. Waszyngtona 1, 30-204 Kraków, Polen

https://g.co/kgs/ZMspf5

Er hat das Vertrauen in AL verloren und Holz als Material genommen.
IMG-20180701-WA0001.jpg


Wenn das nicht hält, fährt er heim, meint er. Ich hoffe, dass er werter mitmacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.092
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Moin, daß ist schade. Er muß es wenigstens bis nach Rußland schaffen. Die sind im Improvisieren Spitze. Die Erfahrung zeigt, dort wo es nix gibt, ist der Erfindungsreichtum am Größten. Russische Technik ist unkaputtbar. Nichts fürs Auge, aber erfüllt seinen Zweck.
Schaun mehr ma. Ich wünsche und hoffe, daß er noch weiterfährt.
Die Angaben zu den zurückgelegten km sind doch teils illusorisch. Manche mit ähnlicher Position und Routenverlauf mit einigen hkm Unterschied.
Sie werden nicht exakt die gleichen Wege fahren, aber solche Differenzen dürften meiner Meinung nach, nicht auftreten. Ist so, da kann man echt nur Tages-Start und -endpositionen mittels Koordinaten als Maßstab nehmen.
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.092
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Oha! Heute rennt er aber, schon über 100km. *freu*
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.092
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Respekt! 156km positive Reaktion auf das Pech mit der Panne:D
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.092
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Mir wird's ja unheimlich, Schnitt über 25km/h bei 7 hkm?
Wär's konstante Steigung, über 4%, der blanke Wahnsinn
Hab ich richtig gerechnet? Ich glaubs nicht, und das mit Hänger!
 
Zuletzt bearbeitet:
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Mitglied seit
20.07.2008
Beiträge
18.131
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
ja.. die Höhenmeter sind mir schon vorher suspekt vorgekommen.. allein am Donauradweg 1000hm - obwohl der flach flach flach ist

aber die 7000hm - da ists wirklich offensichtlich, dass die hm hier nix taugen..

zur AnhängerDeixel: die scheint ja vorne zu brechen...
das wundert mich...
sein Hänger ist ja relativ leicht.. sehr groß, aber dafür trotzdem leicht..
eventuell könnte man einen günstigen Anhänger zweckentfremden, Kupplung plus Ausleger verwenden...

hoffe dass es weiter geht... die Strecke ist ja noch ganz schön lang und besser werden die Wege wohl nicht werden

was passiert mit dem Anhänger in China ? schätze er wird verkauft oder verschenkt (?)
Rückflug damit dürfte teuer werden

das Trike wird er aber wohl mitnehmen
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.507
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Ich hab doch ganz am Anfang gesagt, dass die Höhenmeter nicht zu betrachten sind. Strava rechnet sich da irgendetwas. Wenn ich den Track in orux betrachte kommen andere Zahlen. Zusätzlich das Handy was die Tracks generiert hat kein Barometer. Die Höhen sind aus dem GPS, also kann man von vorne vergessen.

Wie ich es ganz am Anfang schrieb.

Auch die Fahrzeit ist zu klein. Strava denkt "keine Bewegungszeit" wenn da ein bisschen mehr Meter und somit mehr Sekunden zwischen zwei Track Punkten sind. Da das Programm auf dem Handy von Jürgen variablen Punkten Abstand (je nach Winkel des Vektor) produziert, berechnet Strava manchmal keine Fahrzeit, obwohl klar dort zB 70m mit 22kmh gefahren wurde, aber eben über 11.4s kein Punkt. Der Algorythmus von Strava ist echt dumm.

Wenn man die Tracks von Strava in oruxmaps betrachtet, oder in Track-edit, bekommt man realistischere Zeiten. So habe ich das bei den Tracks vor 1 Woche gesehen, aber nicht weiter berichtet. Manchmal rechnet er ok.
 
Zuletzt bearbeitet:
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.507
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Mir wird's ja unheimlich, Schnitt über 25km/h bei 7 hkm?
In einem andren Programm kommt 25.6kmh, was ich für plausibel halte, weil Jürgen gut Strecke machen wollte. Seine Visa für russland läuft schon. Er muss sich beeilen.

Die 7.700 Hm sind natürlich Quatsch. Ein anderes Programm zeigt 1300Hm. Aber auch das scheint zu viel zu sein, weil aus den GPS Daten. Die max Höhe war unter 300mNN die minimale leicht oberhalb 200mNN. Wo sollen die 7.700Hm her kommen, als nicht von aufaddiertem Rauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.422
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich hab doch ganz am Anfang gesagt, dass die Höhenmeter nicht zu betrachten sind. Strava rechnet sich da irgendetwas.
Komisch. Bei mir stimmen die Höhenmeter in Strava meist recht gut. >7.000hm auf 160km wird man aber wohl schwer irgendwo fahrbar zusammenbekommen.

Komisch finde ich, dass vier Fahrer/Teams "untenrum" fahren. Türkei, Iran und einiges von dem was da weiter östlich kommt würde ich mich in diesen Zeiten wohl nicht trauen zu fahren. Zudem ist das ziemlich gebirgig - auch der Übergang nach China. Ich hoffe mal, die Teilnehmer kommen da lebendig und ohne größere Zwischenfälle durch.
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.092
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
O ja! Gut Strecke gemacht. Und nach meinem Aufruf der Website sat-view sehe ich 2 weitere Teams am Grenzübergang. Hoffentlich geht die Abfertigung reibungslos. Vor Tagen ist ja ein Team von hier südwärts zu nem anderen Grenzübergang gefahren. Sind die Grenzübertritte nicht frei wählbar? Sind die bei Beantragung schon zu nennen?
Sehe gerade, Jürgen ist schon halb durch :)
Heute reagiert die Seite ja ordentlich, alle 3 auf ukrainischer Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.092
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
Hab ihn und seine Begleiter ab Grenze beobachtet, war witzig anzuschauen. Da die Positionen nicht zum gleichen Zeitpunkt gesendet und verarbeitet werden, sind sie mal zusammen, dann wieder einige km voneinander entfernt. So konnte man nicht daraus schließen, ob sie vllt gemeinsam fahren.
Ich fände es schön, wenn sie miteinander fahren. Da ist die Motivation doch um einiges höher. Und, sie fahren ja kein Rennen.
Dann, weiter gute Fahrt.
 
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
11.165
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Im ES Faden gibt es nun Daten zu einem nahezu idealen Tag.

Ebene Strecke. 220km am Tag.
30km/h Durchschnitt

Verbrauch 11.2Wh/km. Das ist viel, viel mehr als ich bei einem Liegetandem vermutetet hätte.

Solarertrag 2884Wh aus einem 550W Modul.

Ertrag vor 8:00 kann man vergessen.

Ich dachte es wär evtl klug erst ab 8:00 zu fahren und davor die Module ausrichten zur tief stehenden Sonne. Ist wohl eher Quatsch.

Am meisten erstaunt mich wie ineffizient die Fahrzeuge sind.

220km im Brettebenen in einem Liegetrike mit nur 30km/h und dafür 2.5kWh verbraucht.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.422
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Das ist schon recht viel - etwa auf dem Niveau was man mit dem S-Pedelec auch braucht für diese Geschwindigkeit. Die riesigen Solarzellen sind halt aerodynamisch nicht besonders geschickt. Weniger Solar und windschnittigere Karosserie würde sicher mehr bringen.

Raf van Hulle sah vor ein paar Tagen noch uneinholbar aus. Den Vorsprung konnte er nicht ausbauen, andere Teilnehmer sind ihm "dicht" auf den Fersen. Gut, 300km Abstand muss man auch erstmal aufholen, aber es liegt ja noch eine große Strecke vor ihnen.
 
E

E-Strampler

Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
1.092
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Q100, Hai sduro Trekking 4.0
@schmadde RAF ist ja nicht mit 300km Vorsprung gestartet, er hat sie in 18 Tagen herausgefahren. Da noch mehr als 18 Tage gefahren wird ... "Nichts ist unmöglich" Vlt hat er sich doch im Anfang etwas übernommen, er hat ja wohl das erlaubte Zeitfenster gegenüber den anderen stärker ausgenutzt, ist da uU an seine Grenze gekommen. Ich drücke allen die Daumen, daß sie pannenfreie und gesund weiter gut km machen können.
 
Thema:

The Sun Trip 3rd Edition: Lyon-Canton, Start am 15.06.2018

Werbepartner

Oben