Tesla will Gigafactory am BER bauen [Berlin/Brandenburg]

Diskutiere Tesla will Gigafactory am BER bauen [Berlin/Brandenburg] im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Ein saudummes Gewäsch in diesem Presseartikel. Nein, es werden nicht 1/5 aller verfügbaren Tesla-Anteilssscheine von Shortsellern gehalten...
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.518
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Ein saudummes Gewäsch in diesem Presseartikel. Nein, es werden nicht 1/5 aller verfügbaren Tesla-Anteilssscheine von Shortsellern gehalten. Sondern gar keiner. Es ist ja mit einem Warentermingeschäft vergleichbar. Man hat also nichts, außer der Verpflichtung zum Zeitpunkt X zu kaufen.

Tja, und wer da einen langen Zeitraum gewählt hat, ist nun einmal aktuell Shortseller. Für mich persönlich wären so lange Zeiträume nichts. Aber einige andere machen das gerne. Ob das blöd ist, weiß ich gar nicht. Hängt sehr mit dem Zeitpunkt des Deals und der Laufzeit zusammen. Aktuell geht gerade wieder was, da hat die Aktie 30 Punkte verloren.
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.673
Wenn ich mir den Kursverlauf der Tesla Aktie ansehe, war auf tendenziell fallende Kurse zu setzen keine gute Idee.
Kurzfristig kann immer was funktionieren, aber das ist wie Lotto.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
6.102
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 90000km; Haibike Xduro FS RS
Die Umweltverträglichkeitsprüfung für den Fabrikbau war positiv und Tesla wird wohl zeitnah anfangen zu roden.
Hier ein Video dass die UVP thematisiert und erklärt:

 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
4.518
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Gut, vor dem 06. März, dem Ende der Einspruchsfrist von Bürgern, wird man nicht wissen, ob alles im Zeitplan bleiben wird. Auch wenn im Kern jeder dort profitiert, kann man Irrsinn ja nie ausschließen. Bemerkenswert finde ich, dass Tesla sich überhaupt auf 1,5 Jahre bis zur Eröffnung eingelassen hat. Bisher scheint sogar die Arbeitsgruppe vom Land gut zu arbeiten. Mal abwarten, ob es so bleibt.

Wenn ich mir den Kursverlauf der Tesla Aktie ansehe, war auf tendenziell fallende Kurse zu setzen keine gute Idee. Kurzfristig kann immer was funktionieren, aber das ist wie Lotto.
Finde ich gut, dass du die Mechanismen verstehen willst. Richtig, immer auf fallende Kurse zu setzen ist genauso unschlau, wie immer auf steigende Kurse zu setzen. Lotto ist es allerdings nicht, denn es geht ja um Informationen und ihre Verarbeitung. Und wenn der Markt eine ganze Zeit nach unten geht, muss man auch Geld verdienen können.
 
R

Rollerfahrer

Mitglied seit
08.12.2017
Beiträge
2.673
es geht ja um Informationen und ihre Verarbeitung
Das Problem ist aber, das man erst genau weis wie sich etwas entwickelt hat wenn es sich auf die Vergangenheit bezieht. Sonst hätte man ja einfach Mitte 2019 für um 200 kaufen und jetzt für über 400 verkaufen können. Wäre kein schlechter Gewinn für ein halbes Jahr gewesen.
;)
Und selbst wenn man diesen Gewinn auf dem Papier eingefahren hätte, weis man auch wieder nicht ob verkaufen oder halten mehr Sinn macht.

Also etwas Glück ist schon dabei...
Ergänzung:

Finde ich gut, dass du die Mechanismen verstehen willst.
Diese Aussage könnte fast den Anschein erwecken, das Du meinst ich hätte die Mechanismen noch nicht duchblickt.
:LOL:
Wobei ein verstehen der Dinge die da ablaufen für mich noch lange kein mit gut bewerten bedeutet...
 
Zuletzt bearbeitet:
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.286
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Hatte ja Fotos vom Baufortschritt versprochen... jetzt erstmal die "vorher"-Fotos. Hier direkt parallel zur Autobahn A10 "Berliner Ring" wird sich eine lange Halle hinziehen bis zu der hinten links erkennbaren Brücke mit dem Bogen. Das ist die Bahnbrücke RE1, der dann auch Zubringer ÖPNV für eine größere Anzahl Mitarbeiter werden könnte...

TeslaWald20200112.jpg


200 m östlich (rechts) haben die Rodungsarbeiten tatsächlich schon begonnen. Begleitet werden diese von Munitionsbergungsdiensten.

TeslaRodung20200112.jpg


Da war ich also gerade noch rechtzeitig... Seit letzter Woche liegen die Unterlagen u.a. im Rathaus der Nachbarstadt Erkner aus. Werde demnächst mal reinschauen... Erstaunt hat mich, dass vor Ablauf der Einspruchsfrist schon angefangen wird mit der Rodung. Ok, die Zeit drängt, bis Ende Februar (der dieses Jahr glücklicherweise einen Tag mehr hat 😁 ) muss das erledigt sein. Zumindest die Fläche für den ersten Bauabschnitt muss dann freiliegen. Weitere Rodungen können bei Bedarf in den nächsten Jahren jeweils in den Wintermonaten folgen.

Heute war dort am Wald ein gewisser Tesla-Ausflugs-Tourismus zu beobachten. :LOL: Die Leute sind interessiert, insgesamt 3 Teslas fielen mir in kurzer Zeit dort ins Auge und es gab interessante Gespräche mit anderen Kiebitzen. Die Chancen, dass dort in 2 Jahren Autos vom Band rollen, sind für mich mit dem heutigen Tag von 50 auf 75% gestiegen... Wer nach Jobs schaut, es ist schon einiges zu finden:

Stellensuche | Tesla Deutschland

Interessant die Ausschreibung für einen Personalmanager, welcher u.a. polnisch sprechen soll. Dies erklärt meine Bemerkung oben, dass Mitarbeiter mit der Bahn anreisen könnten. Haltepunkt könnte neu gebaut bzw. verlegt werden. Fahrzeit von der polnischen Grenze Slubice (Frankfurt/Oder) ca. 40 min.

Wenn ich schonmal da bin, kann ich auch den fast leeren Akku laden, dachte ich. Tesla Tanke ist ja schon seit einiger Zeit da. Leider war besetzt und es ist nur eine einzige Säule bisher... Es sollen aber 13 werden, wie mir ein Sicherheitsmann versicherte.

TeslaTanke20200112.jpg
 
W

Wacom

Mitglied seit
05.10.2019
Beiträge
270
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Flyer GoTour 6-Bosch Active Line Plus
Wer hat da nicht richtig Englisch kann der weiß ja gar nicht auf was er sich bewerben soll.
Sehr seltsame Stellenangebote fast überall steht das Wort Manager dabei typisch amerikanisch.
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
4.405
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
denn die nehmen einen nur wenn man fließend polnisch spricht
Wenn das so wäre, würde Tesla wohl seine Fabrik in Polen bauen statt inbei Börlin. Da ist der Grund nicht so teuer und Umweltprüfungen sind auch nicht so streng. Und die aktuell größte Fabrik für Batteriepacks ist auch schon da...
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.286
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Aktuell:
Der Wald ist inzwischen komplett gesperrt. Begründung ist die Weltkriegs-Munition die dort vermutet wird.
Der Kaufvertrag war zwar prinzipiell am Sonntag endlich in trockenen Tüchern, die Kaufsumme kann jedoch noch nachverhandelt werden...
Der örtliche Wasserverband dementiert, dass die Wasser/Abwasser-Versorgung der ersten Ausbaustufe gesichert wäre...
Es gab letzte Woche die ersten Demos vor Ort gegen die Fabrik. Hier wird Stimmung gemacht und ich verstehe nicht warum. "400 LKW täglich durchs Dorf" und anderes wird behauptet... Wer rechnen kann und auf die Karte schaut begreift schnell, dass das kompletter Unsinn sein muss.
Es gibt seit letzter Woche im Ortskern Grünheide an 2 Tagen die Woche die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Allerdings hat Tesla ein Ingenieurbüro aus Berlin beauftragt, die haben für die Sprechstunden Leute vor Ort. Von Tesla selbst ist niemand ansprechbar.

Ich denke man wird mit polnischen Arbeitskräften arbeiten, jedoch logischerweise nicht ausschließlich. Ohne Brexit wäre die Fabrik womöglich auf der Insel gebaut worden. Dort sind vor vielen Jahren mehrere Autobauer hingegangen, u.a. auch einige Japaner. Es ist normal, dass polnische Staatsbürger (übrigens auch von Berlin aus, Westpolen ist flughafentechnisch schlecht versorgt) nach Großbritanien zum Arbeiten fliegen und dann längere Zeit am Stück wieder in der Heimat sind. Die jüngeren Polen sind motiviert, sprechen alle englisch und sind zeitlich wie örtlich etwas flexibler als viele Deutsche sich vorstellen können. Für sie ist die Fabrik direkt an der Bahnlinie Warschau-Berlin mit Anbindung RE1 von Slubice aus eher günstig gelegen.

Wie hoch der Anteil deutscher Arbeitskräfte sein wird, wird die Zeit zeigen. Angekündigt ist, sich nicht an Tarifverträge binden zu wollen...
 
e-bike-technologies

e-bike-technologies

gewerblich
Mitglied seit
16.09.2009
Beiträge
619
Ort
50670 Köln
Details E-Antrieb
Crystalyte und MAC
Der Wald ist inzwischen komplett gesperrt. Begründung ist die Weltkriegs-Munition die dort vermutet wird.
Sure.
Man will mit dem Roden fertig sein bevor im Frühjahr die Vögel anfangen zu nisten. Könnte ja zu 'Verzögerungen im Betriebsablauf' führen, wenn sich Naturschützer anfangen zu organisieren.
Hier ein Artikel im 'Zero Hedge'.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
20.271
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Man will mit dem Roden fertig sein bevor im Frühjahr die Vögel anfangen zu nisten. Könnte ja zu 'Verzögerungen im Betriebsablauf' führen, wenn sich Naturschützer anfangen zu organisieren.
Ist wohl die Frage, ob man zur Nistzeit überhaupt solche Arbeiten durchführen darf! Da gibt es zumindest bei Baumarbeiten nämlich Gesetze zum Schutz der nistenden Vögel!
 
trifi70

trifi70

Mitglied seit
25.12.2018
Beiträge
1.286
Ort
B
Details E-Antrieb
R&M Delite 500 HS + diverse BionX 250 W
Der Wald muss Ende Februar gerodet sein. Das hatte ich in einem vorherigen Posting auch geschrieben. Der Grund sind natürlich vorrangig die ab dann nistenden Vögel.

Die Geschichte mit den alten Kampfmitteln ist nicht vorgeschoben, um unliebsame Besucher draußen zu halten (eine Woche vorher kam ich noch in den Wald rein), sondern plausibel. Es sind mehrere Firmen vor Ort zwecks Räumung der Munition. Erkner hatte zu Kriegszeiten Gefangenenlager und Kugellagerproduktion für Rüstungszwecke, war somit auch Ziel von Angriffen und wurde zum Großteil in einem Bombenangriff zerstört. Die Gefahr von Blindgängern etc. in der näheren Umgebung ist definitiv gegeben, die letzte Aufsehen erregende Entschärfung war direkt in der Stadt vor 1,5 Jahren.

Die Zufahrt für Harvester, Rückewagen & Co wurde bereits vor 2 Wochen freigeholzt. Sobald die Bergungsdienste erste Teilflächen freigeben, wird die Rodung begonnen. Übrigens noch bevor die Bürger ihre Bedenken und Einsprüche abschließend einbringen konnten. Die Unterlagen liegen erst 2 Wochen aus... und die Frist läuft noch weitere 2 Wochen...
 
mawadre

mawadre

Mitglied seit
16.07.2018
Beiträge
4.405
Details E-Antrieb
Grace Easy S, Bionx PL350HT
Es sind mehrere Firmen vor Ort zwecks Räumung der Munition.
Im ersten Moment denkt man: "all die Jahre vorher sind die Leute da ja auch herumspaziert. Jetzt auf einmal soll es hochgefährlich sein?"

Aber wenn da gerade aktiv nach WKII Blindgängern gebuddelt wird, kann auch mal leicht eine alte Bombe hochgehen. Der Beruf Kampfmittelbeseitiger ist hochgefährlich und man möchte nicht danebenstehen...
 
Thema:

Tesla will Gigafactory am BER bauen [Berlin/Brandenburg]

Oben