Tesla: Fahrzeuge, Technik, Erfahrungen (bitte hier nicht den Aktienkurs oder den Gigafactory-Bau diskutieren, dafür gibt es andere Threads)

Diskutiere Tesla: Fahrzeuge, Technik, Erfahrungen (bitte hier nicht den Aktienkurs oder den Gigafactory-Bau diskutieren, dafür gibt es andere Threads) im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Sollte der 3er mal hier in D gebaut werden, erhöhen sich zumindest die Chancen für Spaltmaße, welche diese Bezeichnung auch verdient haben.
W

Wurzelsepp

Dabei seit
05.05.2019
Beiträge
1.484
Punkte Reaktionen
1.149
Sollte der 3er mal hier in D gebaut werden, erhöhen sich zumindest die Chancen für Spaltmaße, welche diese Bezeichnung auch verdient haben.
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Die bei Tesla sollen lieber ihr Hirn Schmalz in bessere Akkus stecken, die auch kleine Autos mit Reichweite ermöglichen, als in Assistents Systeme die ein nicht Behinderter nicht braucht.
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Assistents Systeme die ein nicht Behinderter nicht braucht.
Habe gerade einen interessanten Artikel zu den Assistenssysteme in Teslas gelesen.

Angeblich gibt es statistisch gesehen in voll autonomen Fahrzeugen nur halb so viele Unfälle.

Das mag ja insgesamt eine feine Sache sein, wenn es weniger Unfälle gibt.

Aber ist das auch ein Vorteil für jemanden der selbst fahren kann, und bis jetzt keinen Unfall hatte, und in Zukunft wird er dann automatisch in Unfälle verwickelt?

Ich sehe da für mich
keinen Fortschritt.
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
19.482
Punkte Reaktionen
7.084
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma, GMAC, AKM
Muss ja niemand dazu kaufen. Aktuell verlangt Tesla 7500€ Aufpreis für das volle Potential zum autonomen Fahren. Das ist mir zu teuer. Wenn das Model Y Long Range mit den 4680 Akkuzellen aus Grünheide kommt, werde ich mir den holen, aber nur mit dem serienmäßigen Autopilot, das reicht mir.
 
durchhalter

durchhalter

Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
902
Punkte Reaktionen
3.166
Ort
Innsbruck / Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction SLT Hardtail Bosch CX gen4 Nyon 2
Muss ja niemand dazu kaufen. Aktuell verlangt Tesla 7500€ Aufpreis für das volle Potential zum autonomen Fahren. Das ist mir zu teuer. Wenn das Model Y Long Range mit den 4680 Akkuzellen aus Grünheide kommt, werde ich mir den holen, aber nur mit dem serienmäßigen Autopilot, das reicht mir.
Mir hat die Leasingfirma dezidiert abgeraten das volle Paket zum autonomen Fahren dazu zu nehmen.
Bis dato habe ich es keine Sekunde bereut, zumal viele berichten, dass es in Europa nicht wie gewünscht funktioniert.
Das Auto verfügt über 8 Kameras, Radar und 12 Ultraschallsensoren, das reicht allemal um allen möglichen Situationen gerecht zu werden.
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Wenn das Model Y Long Range mit den 4680 Akkuzellen aus Grünheide kommt
Wenn das Model A mit 4680 Zellen, mit 600 KM Reichweite, und der Größe eines Smart kommt, werde ich mir den auch holen, wenn er bezahlbar ist.

Qualität muss natürlich auch stimmen. Soll ja im Moment noch nicht so toll sein.
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
19.482
Punkte Reaktionen
7.084
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma, GMAC, AKM
Die Teslas aus China sollen ja schon topp sein, ich bin mal gespannt, ob das made in Germany nochmal getoppt werden kann. Und für Leute, die nicht so viel ausgeben wollen oder können, soll ja mal ein kleinerer 25.000 Dollar Tesla aus China kommen.
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.776
Punkte Reaktionen
5.435
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Habe gerade einen interessanten Artikel zu den Assistenssysteme in Teslas gelesen.

Angeblich gibt es statistisch gesehen in voll autonomen Fahrzeugen nur halb so viele Unfälle.

Das mag ja insgesamt eine feine Sache sein, wenn es weniger Unfälle gibt.

Aber ist das auch ein Vorteil für jemanden der selbst fahren kann, und bis jetzt keinen Unfall hatte, und in Zukunft wird er dann automatisch in Unfälle verwickelt?

Ich sehe da für mich
keinen Fortschritt.
Ich fahre seit 15 Jahren unfallfrei. Der Abstandstempomat in meinem volvo v60 ist trotzdem göttlich!! Nie wieder wuerde ich ein Auto ohne kaufen. Lenkassistent wäre ebenfalls toll. Hab mal den XC90 als Mietwagen gehabt Bj 2020. der hatte den Lenkassistenten an Board, extrem gut was Volvo da kann. Ein Gefühl der sicherheit faehrt einfach mit.
Ich fahre generell sehr sicher, das ist trotzdem ein Zugewinn und entspannt beim fahren enorm.
 
durchhalter

durchhalter

Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
902
Punkte Reaktionen
3.166
Ort
Innsbruck / Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction SLT Hardtail Bosch CX gen4 Nyon 2
Ein Gefühl der sicherheit faehrt einfach mit.
Ich lasse immer wieder mal das Auto vor allem auf längeren Strecken „alleine“ fahren. Natürlich immer mit voller Aufmerksamkeit meinerseits , trotzdem ist es ein sehr gutes Gefühl zu wissen, zu spüren und zu sehen wie das Auto aufpasst.
 
kawajan74

kawajan74

Dabei seit
09.03.2017
Beiträge
962
Punkte Reaktionen
2.193
Ort
CH-4243
Finde gerade den AP und Tempomat im Model 3 das am schlechtesten funktionierende System. Ansonsten ist es top auch die Verarbeitung. Unser ist auch Amiland .
Grüsselis Jan
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
9.776
Punkte Reaktionen
5.435
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ich lasse immer wieder mal das Auto vor allem auf längeren Strecken „alleine“ fahren. Natürlich immer mit voller Aufmerksamkeit meinerseits , trotzdem ist es ein sehr gutes Gefühl zu wissen, zu spüren und zu sehen wie das Auto aufpasst.
Richtig. Aber das ist stark vom Hersteller abhaengig.

Volvo tatsaechlich sehr gut. Mit der Zeit merkt man das man dem System tatsaechlich vertrauen kann. Alles funktioniert auch sehr sanft.

Audi/VW faehrt wie ein raudi, bremst viel zu stark an unnoetigen stellen etc.

Tesla ist sehr unausgereift. Phantombremsungen und mehr was nicht sein duerfte.
 
durchhalter

durchhalter

Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
902
Punkte Reaktionen
3.166
Ort
Innsbruck / Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction SLT Hardtail Bosch CX gen4 Nyon 2
Tesla ist sehr unausgereift. Phantombremsungen und mehr was nicht sein duerfte.
Kann ich nicht bestätigen. Das Auto ist einfach auf der vorsichtigeren Seite, bremst einfach früher etc.
Denke wir sind es einfach selbst nicht gewohnt nach präzisen Vorgaben zu fahren und Abstände etc. immer exakt gleich einzuhalten. Wenn wir selbst fahren nehmen wir es unbemerkt nicht so genau wie es ein Computersystem macht.
Genauso wie mich das Auto jedesmal gnadenlos erinnert wenn ich nicht blinke wo ich blinken müsste.

Mein Nachbar fährt einen BMW i3, wenn es um Phantombremsungen und unzuverlässigen Assistenz Systemen geht gibt es seiner Meinung nach nichts schlechteres als dieses Auto.

Aber irgendwie hat das alles nicht mehr viel mit dem Tesla Kurs zu tun ;)
 
dr.seuchenvogel

dr.seuchenvogel

Dabei seit
19.11.2018
Beiträge
492
Punkte Reaktionen
318
Was zahlt ihr so an Wartungskosten für den Tesla und wie oft muss das gemacht werden.
 
durchhalter

durchhalter

Dabei seit
19.03.2020
Beiträge
902
Punkte Reaktionen
3.166
Ort
Innsbruck / Tirol
Details E-Antrieb
Cube Reaction SLT Hardtail Bosch CX gen4 Nyon 2
Was zahlt ihr so an Wartungskosten für den Tesla und wie oft muss das gemacht werden.
Also wegen der Kosten ist das bei mir so, dass ALLES im Leasing inkludiert wäre. Ich sage wäre weil es von der Wartung her eigentlich nichts zu tun gibt. Was sollte bei einem eAuto auch zu warten sein. Im Grunde nur die Bremsen. Aber nachdem man mit einem eAuto sehr selten auf die Bremse steigt sollte man am ehesten kontrollieren ob sie nicht eingerostet ist. Sonst wüßte ich nicht was es da zum warten gäbe.
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
3.485
Punkte Reaktionen
2.695
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Aber nachdem man mit einem eAuto sehr selten auf die Bremse steigt sollte man am ehesten kontrollieren ob sie nicht eingerostet ist.
Das rosten der hinteren scheiben ist ein häufiges problem bei kleinwagen, und dann ein mangel bei tüv untersuchung.

Der austausch ist dann rel teuer. Hatten wir bei einem honda jazz mal.

Kann man vermeiden, in dem man gelegentlich mal eine stärkere bremsung einlegt.

Hab gerade mal gegoogelt, was tesla zu inspektionen schreibt:

Fahrzeugwartung

Den innenraumfilter würde ich beobachten. Ist er verdreckt, beschlagen die scheiben leicht. Bei meinem letzten toyota hab ich den selber getauscht.
 
Lowtechbike

Lowtechbike

Dabei seit
17.01.2020
Beiträge
441
Punkte Reaktionen
732
Details E-Antrieb
250 W. BLAUPUNKT/Bafang HR + 250 W. NoName VR
Habe gerade einen interessanten Artikel zu den Assistenssysteme in Teslas gelesen. Angeblich gibt es statistisch gesehen in voll autonomen Fahrzeugen nur halb so viele Unfälle. ... Aber ist das auch ein Vorteil für jemanden der selbst fahren kann, und bis jetzt keinen Unfall hatte, und in Zukunft wird er dann automatisch in Unfälle verwickelt?
2020 hatten etwa 57,45 Millionen Menschen einen PKW-Führerschein. Manche nutzen ihn nicht. Ausnahmslos alle der Menschen, die ihn tatsächlich nutzen, sind der Ansicht, unfallfrei fahren zu können.
Und geschützt werden auch diejenigen, die mit Glück unfallfrei geblieben sind, vor den Unachtsamkeiten und Fehlern anderer Menschen.
Autonom bedeutet, dass sich das Auto an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält. Dass es defensiv und gleichmäßig steuert. Dass es schwächere Verkehrsteilnehmende erkennt und schützt. Dass es nicht alkoholisiert fährt. Und nicht abgelenkt. Es hupt nicht, drängelt nicht.
Auch ohne Unfälle ist das ein Gewinn.
In einem rein autonomen Verkehr benötigen die KFZ keine Knautschzone mehr. Die Sicherheit steckt in der Software.

Nur so als Argumente, praxistauglich ist das noch nicht.
 
slaytalix

slaytalix

Dabei seit
23.07.2018
Beiträge
870
Punkte Reaktionen
343
Ort
Bielefeld
Es gibt div. Modi bis zur Stufe 5. Stufe 3 wird wohl erlaubt beim Mercedes EQS.

Die Verarbeitungs-Qualität ist lt. Autozeitung bei Tesla sehr schlecht. Schiefe Glasdächer, Spaltmaße sehr unterschiedlich und nicht gleichmäßig. Da ist jeder in Tschechien hergestellt E-Kia besser

Man munkelt, Jemand hat seinen Tesla verbrannt

https://www.stern.de/auto/news/finn...atterierechnung-von-20-000-euro-31452650.html
 
Cyberbike

Cyberbike

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
4.512
Punkte Reaktionen
2.856
Autonom bedeutet, dass sich das Auto an die Geschwindigkeitsbegrenzung hält.
Bin schon gespannt wie die autonomen Fahrzeuge sich an der roten Ampel verhalten, wenn hinter ihnen die Feuerwehr trompetet und die Fußgänger Ampel für die Mutter mit Kinderwagen Grün hat.
Wollen wirklich alle in Zukunft ihr Hirn zuhause lassen?
Ich nicht!
 
Thema:

Tesla: Fahrzeuge, Technik, Erfahrungen (bitte hier nicht den Aktienkurs oder den Gigafactory-Bau diskutieren, dafür gibt es andere Threads)

Oben