Tempo 30 in den Städten

Diskutiere Tempo 30 in den Städten im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hallo miteinander Tempo 30 in der ganzen Stadt, von mir aus aber unter einer Bedingung ! Die Umstellung der grünen Welle auf 30kmh. Das heißt für...
Fripon

Fripon

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
1.589
Ort
10829 Berlin
Details E-Antrieb
Ganz neu Riese und Müller Delite HR Motor 36 V
Hallo miteinander

Tempo 30 in der ganzen Stadt, von mir aus aber unter einer Bedingung !
Die Umstellung der grünen Welle auf 30kmh.
Das heißt für Berlin natürlich die Einführung einer solchen und zwar auf 30 kmh !
In der Leipziger Straße haben sie jetzt nach einem Jahr eine Luftverbesseung um 4% festgestellt.
Jetzt könnte man ja noch Ausprobieren was es bringt wenn man als Autofahrer nicht an jeder Ampel wieder auf's neue Anfahren muss.
Die 4% Einsparung beruhen nur darauf, dass die Autos nicht mehr auf 50 sondern nur noch auf 30 kmh Beschleunigen müssen.
Aber jetzt mal Ernst bei Seite wie bringe ich das Anderl dazu, dass er einen Vertrag mit mir abschließt der mir wenn's auch wieder nix wird einen Haufen Geld bescheuert?

Gruß Fripon
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.706
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
wenn man dann auf kurzen strecken mit dem auto kaum sçhneller ist als mit dem pedelec oder fahrrad, wenn überhaupt, werden sich auch mehr pkw fahrer darüber gedanken machen, aufs auto zu verzichten.
Dabei spielt aber nicht die Durchschnittsgeschwindigkeit eine Rolle, sondern eher das Sicherheitsgefühl.

Die Hauptgründe gegen tägliches Radfahren auf kurzen Strecken für gesunde Menschen sind:
(Reihenfolge wilkürlich)

1. Bequemlichkeit (wird dann meistens als "ist bei mir nicht möglich" bezeichnet)
2. Wetter
3. Sicherheit

Viele Menschen haben in der Stadt ANGST Fahrrad zu fahren und zum Teil ja auch berechtigt.
Das führt dann zu der absurden Logik Auto zu fahren, um sich vor den Autos zu schützen.

Eine kontrollierte ! Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit beruhigt das Verkehrsgeschehen ungemein
und kann somit zur verstärkten Nutzung des Fahrrades beitragen.
 
Gurkensalat

Gurkensalat

Mitglied seit
20.11.2018
Beiträge
188
... In der Leipziger Straße haben sie jetzt nach einem Jahr eine Luftverbesseung um 4% festgestellt.
... Die 4% Einsparung beruhen nur darauf, dass die Autos nicht mehr auf 50 sondern nur noch auf 30 kmh Beschleunigen müssen.
Wo ist denn das Optimum? Bei 20 oder vielleicht sogar 5 km/h ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.815
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Grüne Welle die auch funktioniert egal bei welcher Geschwindigkeit.
Die Grüne Welle funktioniert immer dann nicht, wenn irgendein **** glaubt, die empfohlene Geschwindigkeit nicht einhalten zu müssen. Der rast dann bis zur nächsten (noch roten) Ampel und steht dann erst einmal, so dass die, die mit dem empfohlenen Tempo glatt durch die (dann grüne) Ampel durchrollen könnten, bremsen oder gar halten müssen, weil der **** erst wieder anfahren muss.

Das ist in der Tat unabhängig davon, für welches Tempo die Grüne Welle ausgelegt ist.
 
Fripon

Fripon

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
1.589
Ort
10829 Berlin
Details E-Antrieb
Ganz neu Riese und Müller Delite HR Motor 36 V
Ich fahre in der Leipziger Straße zwangsweise knapp 30 weil mein Pedelec nicht mehr her gibt und stehe an jeder Ampel !
 
flavor82

flavor82

Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
1.664
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
Das Problem kenne ich aus Wiesbaden mit dem Rad. Man steht auf den Hauptstraßen an jeder Ampel weil man zu langsam für die grüne Welle ist. Mit dem Resultat das man dann den Autoverkehr blockiert. Ich bin davon überzeugt, dass es für Radler und Autofahrer besser wäre wenn der Radler in diesem Fall einfach bei rot rüberfahren würde. So habe ich es in basel und Straßburg kennengelernt. Dort gibt es Schilder die Radfahrern wo es Sinn macht gestatten bei rot rüberzufahren. Mit allgemein Tempo 30 wäre das Problem aber auch gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jaap

Mitglied seit
12.08.2017
Beiträge
483
Ich bin davon überzeugt, dass es für Radler und Autofahrer besser wäre wenn der Radler in diesem Fall einfach bei rot rüberfahren würde. So habe ich es in basel und Straßburg kennengelernt. Dort gibt es Schilder die Radfahrern wo es Sinn macht gestatten bei rot rüberzufahren. Mit allgemein Tempo 30 wäre das Problem aber auch gelöst.
Rote Ampel überfahren ist dort aber nur erlaubt wenn du vorher sicher gestellt hast das niemand kommt. Also vorher auf Schritttempo abbremsen nicht vergessen. Das deutsche Verkehrsministerium vergisst dies immer wenn es sagt daß dies zu gefährlich ist.


Was Tempo 30 angeht. So lautet die aktuelle Regelung daß auf Hauptdurchgangsstraßen Tempo 30 nur im Ausnahmefall zulässig ist. (In Froschhausen zulässig da Gehweg viel zu schmal. Und damit Tempo 50 nicht legal) Auf Nebenstrecken und Wohngebieten kann die Gemeinde Tempo 30 problemlos anordnen.

Bei uns (Seligenstadt/Hessen) wird gerade geprüft ob im Rahmen des Lärmschutzes Temo 30 auf manchen Hauptstraßen möglich wäre. Dafür müsste aber wohl erst nachgewiesen werden daß es 3db leiser wird.
Ansonsten wäre eine Freigabe für 30km/h durch das Land legal nicht möglich.

Deshalb auch jetzt die politische Diskussion.

OT: Letztes Jahr war ich bei einem Vortrag zum Thema "shared space". Danach haben die Verkehrsplaner und die Gemeindevertreter diskutiert in wie dies legal möglich sei. Meinung der Verkehrsplaner. Wer es haben will darf sich einfach nicht an die Regeln halten. Und am besten nicht "shared space" nennen.
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.706
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
Was Tempo 30 angeht. So lautet die aktuelle Regelung daß auf Hauptdurchgangsstraßen Tempo 30 nur im Ausnahmefall zulässig ist.
Wo ist das denn geregelt ?

Ist ja schon komisch, wenn die Kommunen einerseits ihre Feinstaub/Luft-Problematik alleine lösen sollen
und andererseits sowas wie Tempo 30 nicht alleine bestimmen dürfen.

Wieso darf Berlin oder Stuttgart auf manchen Hauptverkehrsstraßen Tempo 40 einführen ?
 
Fripon

Fripon

Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
1.589
Ort
10829 Berlin
Details E-Antrieb
Ganz neu Riese und Müller Delite HR Motor 36 V
Hallo miteinander

In der Berliner Leipzigerstr. Gilt seit über einem Jahr Tempo 30 aber in Berlin hat es in den letzten 30 Jahren noch nie und Nirgends mit der grünen Welle funktioniert.

Gruß Fripon
 
Hasso123

Hasso123

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
2.233
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
@Seemann
Das Frage ich mich auch gerade, wo das festgelegt ist oder steht;
Die Herner Str zwischen der A40 und A43 z.b. ist 2 Spurig und ist eine der Hauptstraße zwischen Herne und Bochum.
Dadurch wird diese Hauptstr gerne umfahren, wo man mit erlaubten 50 nicht unbedingt im erzwungenem Stau steht...
Man sieht: durch 30er Zone auf Hauptstraßen werden eher die Nebenstraßen mit mehr Feinstaub belastet.
Eine Lösung sehe ich nicht darin... Und das 'Problem' verlagert.
 
J

Jaap

Mitglied seit
12.08.2017
Beiträge
483
Wo ist das denn geregelt ?

Ist ja schon komisch, wenn die Kommunen einerseits ihre Feinstaub/Luft-Problematik alleine lösen sollen
und andererseits sowas wie Tempo 30 nicht alleine bestimmen dürfen.

Wieso darf Berlin oder Stuttgart auf manchen Hauptverkehrsstraßen Tempo 40 einführen ?
Auf Hauptverkehrsstraßen (Bundes, Land, Kreisstraßen) ist Innerorts Tempo 30 nur im Ausnahmefall zulässig.
Tempolimits
Tempo 30 selbst einrichten | VCD

Berlin läuft unter Modellversuch.
Modellversuch mit Tempo 30 auf Hauptstraßen startet
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.706
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
Demnach darf auch Tempo 30 auf Hauptstraßen angeordnet werden, wenn der Lärm über 70 dB liegt,
was wohl bei so ziemlich jeder innerörtlichen Hauptstraße der Fall sein wird.

Lustig ist auch der Bericht über den Modellversuch in Berlin:

Zum einen wird ausdrücklich erwähnt, dass die 30 km/h auch besonders überwacht werden,
was anscheinend sonst wohl nicht der Fall ist.

Und die Oposition regt sich über rot-rot-grün auf, dass dieser Versuch die Luftqualitätswerte zu verbessern,
Maßnahmen gegen Autofahrer sind. LOL, wer Macht denn den Dreck ? Die Fußgänger ?

Die Tempo 30 sind doch eine sehr pragmatische Lösung um allen Belangen gerecht zu werden:
1. Die Luft wird etwas besser (10 % lt. ersten Modellversuchen)
2. Es wird leiser
3. Man darf immer noch mit dem Auto in die Städte
4. Das Radfahren und zu Fuß gehen wird ungefährlicher.

Außerdem hat man jetzt auch erkannt, dass Tempolimits überwacht werden müssen, damit diese funktionieren.
Somit wäre der allererste Schritt, eine strikte Kontrolle ALLER Tempolimits.
 
Janine

Janine

Mitglied seit
11.07.2019
Beiträge
169
Details E-Antrieb
Stromer St3
30 !!! Noch ein Grund sich kein S-Pedelec zu kaufen.
Ich sehe darin keinen Grund... so kann ich mich mit meinem S-Pedelec entspannt zwischen die Autos einreihen. Bei Tempo 50 ist es oft sehr anstrengend, mit dem Verkehr mitzuhalten und viele Autofahrer sind dann geneigt, einen knapp zu überholen
 
L

Leto89

Mitglied seit
11.06.2018
Beiträge
139
Ort
Asperg
Details E-Antrieb
Specialized 2018 Comp FSR 29er Brose
Die Tempo 30 sind doch eine sehr pragmatische Lösung um allen Belangen gerecht zu werden:
1. Die Luft wird etwas besser (10 % lt. ersten Modellversuchen)
2. Es wird leiser
3. Man darf immer noch mit dem Auto in die Städte
4. Das Radfahren und zu Fuß gehen wird ungefährlicher.
Warum sollte die Luft besser werden, wenn der Verbrenner in einem ungünstigerem Drehzahlfenster läuft? :unsure:

Wo liegt eigentlich das Effizenz-Maximum bei Verbrennern? Bei so 70 km/h und passendem Gang, oder?
 
  • Like
Reaktionen: t.y
P

Pöhlmann

Mitglied seit
08.06.2012
Beiträge
4.005
Details E-Antrieb
Kettler Obra NX8 (Panasonic NUA028D, 26V)
Mit dem passenden Gang ist das kein Problem.
Mancher Fahrer bevorzugt unbewusst Gänge, in denen der Motor "spontaner" am Gasfuß hängt. Auch die Getriebeabstufung ist teils mehr oder weniger verbesserungsfähig. Bei Elektroautos ist dieses Problemchen aber Geschichte - sonst müsste man sich noch Gedanken darüber machen, ob man die einschlägigen Emissions- und Verbrauchstests auch auf Dinge wie Tempo 30 optimiert.
 
Seemann

Seemann

Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.706
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Panasonic 26V-BionX HS 500+250-Chrystalyte HS 3540
J

Jaap

Mitglied seit
12.08.2017
Beiträge
483
Echt, dein Auto ist bei 70km/h am sparsamsten? Wie soll denn das funktionieren?
P-u-W: Luftwiderstand
Wirkungsgrad beim Verbrenner variert im Realbetrieb stark. Beim Benziner 5-35%, Diesel 10-40%.

Wie schlecht man selber fährt kann man mit einem 3L Lupo oder A2 testen. Die meisten Autotester fanden das auf Wirkungsgrad optimierte automatische Schaltgetriebe zu lahm. Im Handschaltmodus lag dann der Verbrauch 1-2L (ca. 25-50%) höher.

Und wenn der Wirkungsgrad vom Benziner nicht so grotten schlecht wäre. Würden Hybridfahrzeuge niemals gebaut werden.
 
Thema:

Tempo 30 in den Städten

Oben