Tempo 30 in den Städten und andere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit, der Umwelt und Lebensqualität

Diskutiere Tempo 30 in den Städten und andere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit, der Umwelt und Lebensqualität im Plauderecke Forum im Bereich Community; Ach Gott, was mache ich dann nur bei meinem V12 mit den restlichen Zylindern- einer reicht ja dann für die Geschwindigkeit:unsure::LOL: Was früher...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Veidt21

Veidt21

Dabei seit
18.09.2018
Beiträge
431
Punkte Reaktionen
352
Details E-Antrieb
Gotour6, Bosch Activ-Line-Plus
Ach Gott, was mache ich dann nur bei meinem V12 mit den restlichen Zylindern- einer reicht ja dann für die Geschwindigkeit:unsure::LOL:
Was früher der Colt war, ist heute das Auto.
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
557
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Na was denn? 120 macht das Ding problemlos, dauert aber etwas. Reicht doch aus.
Freue mich dafür jedesmal einen Kullerkeks bei der Tankrechnung.
War nie ein Fan von Sportautos, mag nichts hochgezüchtetes, bin ein Freund von Zuverlässigkeit und Reparierbarkeit (DAS ist nachhaltig).
Colt: Mitsubishi oder Revolver? Ist aber OT.

30er Tempo hat durchaus Potenzial in vielen Situationen, bin ich auch voll dafür.
Aber langatmige Straßen oder Stadtautobahnen sollte man nicht ZU sehr drosseln, sonst wird's eintönig und damit gefährlich (Einschlafgefahr).
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.369
Punkte Reaktionen
8.671
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Da bin ich schon im dritten, DER ist dann aber auch wieder extrem lang übersetzt. :p
Als ich noch ein Auto mit Schaltgetriebe hatte, bin ich 30 meist im fünften gefahren (von sechs Gängen). Vierter Gang sollte eigentlich bei fast allen Autos gehen. Die 7gang-Automatik des aktuellen ist da auch meist zwischen D4 und D5 unterwegs.
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.883
Punkte Reaktionen
2.326
Vierter Gang sollte eigentlich bei fast allen Autos gehen.
Beim Smart der letzten Generation, ist selbst bei 50 KM/h der 4. schon grenzwertig.
Die Drehzahl ist dann so niedrig, dass er schon beim leichtem Gas geben krankhaft brummt.
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
557
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Als ich noch ein Auto mit Schaltgetriebe hatte, bin ich 30 meist im fünften gefahren (von sechs Gängen). Vierter Gang sollte eigentlich bei fast allen Autos gehen. Die 7gang-Automatik des aktuellen ist da auch meist zwischen D4 und D5 unterwegs.
Der dritte IST schon sehr untertourig, ich muss aber auch halbwegs in der Lage sein, spontan beschleunigen zu können. In Berlin leider nötig.
Auf freier Fahrbahn dagegen rollt der Wagen im 4. Gang (ich habe nur 4 Gänge) knapp an der Absaufgrenze bei Tempo 33. Beschleunigen sollte ich damit aber nicht mehr.
Automatik hasse ich. Aber das ist schon stark OT jetzt. Der Thread steht schon unter Beobachtung.

Zurück.
Hier die neueste News zu T30.
Die Strafen gefallen mir. Die Pauschale 30 wieder nicht wirklich, aber ist OK für mich.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.369
Punkte Reaktionen
8.671
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Der dritte IST schon sehr untertourig,
Also bei mir war der fünfte immer so bei 800-1.000 Umdrehungen, das kann man noch fahren, im Vierten geht Beschleunigen noch recht brauchbar.

ich muss aber auch halbwegs in der Lage sein, spontan beschleunigen zu können.
Wozu?

Am Ende ist es aber egal. Tempo 30 ist wegen der Sicherheit notwendig und nur so ist es gefahrlos machbar Rad- und Autoverkehr zu mischen, denn Trennung funktioniert einfach nicht, wie man in den letzten Jahrzehnten gemerkt hat. Bei Tempo 30 steht das Auto schon, wenn das mit Tempo 50 noch nichtmal zu bremsen angefangen hat bei 1 Sekunde Reaktionszeit!
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
557
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Also bei mir war der fünfte immer so bei 800-1.000 Umdrehungen, das kann man noch fahren, im Vierten geht Beschleunigen noch recht brauchbar.
Das kommt stark auf das Auto an. Mit einer 0,7L Maschine hast du nicht genug Reserven, um zu beschleunigen, wenn du schon kurz vor der Absaufgrenze fährst.
Dazu kommt noch, dass es ein Vergaserauto ist, das Teil habe ich ganz zu Beginn schonmal richtig ertrinken lassen.
Dann heißt es, Batterie und Anlasser quälen und das zuviele Benzin nach und nach abbrennen oder 1h warten und alles ausdampfen lassen.
Hab schon 2x die Kohlen am Anlasser gewechselt. Ist kein Problem, aber würde ich gerne vermeiden.
Glaub mir, Abwürgen willst du so ein Teil nicht. Moderne Autos mit Einspritzanlage sind da ganz anders, haben dafür regelmäßige Werkstatttermine,
man kann so ziemlich gar nichts selber warten und Ersatzteile sind meist ganz schön teuer.
Vom Benzinverbrauch mal ganz zu schweigen.
Auch wird meist eine komplette Baugruppe getauscht, obwohl nur eine 50ct Kleinigkeit kaputt ist. Sowas verweigere ich rigoros.
Drehzahlmesser habe ich leider nicht, aber viel käme bei mir wohl nicht raus.
Ich kann ja schon die einzelnen Ventile öffnen und schließen hören und kann fast schon sagen, welcher Zylinder das war (überspitzt). :p

Am Ende ist es aber egal. Tempo 30 ist wegen der Sicherheit notwendig und nur so ist es gefahrlos machbar Rad- und Autoverkehr zu mischen, denn Trennung funktioniert einfach nicht, wie man in den letzten Jahrzehnten gemerkt hat. Bei Tempo 30 steht das Auto schon, wenn das mit Tempo 50 noch nichtmal zu bremsen angefangen hat bei 1 Sekunde Reaktionszeit!
Stimme ich voll und ganz zu.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.883
Punkte Reaktionen
2.326
Ich finde die ganze Debatte sowieso unnötig.
In der Innenstadt ist es meist
so voll und verstopft, dass eh nur Schritt gefahren wird. Und auf Straßen wo freie Fahrt ist, ist auch meist genug Raum um sich nicht in die Quere zu kommen.
Wer damit nicht zurecht kommt, sollte den Führerschein abgeben.
Das Problem ist nur, dass manch ein Radfahrer nie eine Ausbildung im Straßenverkehr gemacht hat, und so wird dann auch gefahren...
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
557
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Komplett richtig. Dann wären wir wieder bei der Forderung, den Autoverkehr zu REDUZIEREN.
Das geht schlecht mit Fahrverboten (in kleinen Dörfern OK, aber in großen Städten zuviel Kollateralschaden), aber sehr gut mit dem Portemonnaie.
Wenn ALLE zahlen müssen, dann überlegt man sich zweimal, ob man wirklich mit dem Auto in die Stadt will, oder Rad oder ÖPNV nimmt.
Die Schweiz hat das gut gelöst (ich wohne NICHT in der Schweiz, leider).
Anwohner und Lieferanten dürfen rein (mit Genehmigung), alle anderen nicht.
Wenn man DAS hier:
Berlin.png


durch DAS hier:
anlieger-frei.jpg

ersetzt, hat man viel gewonnen (mit Zusatzschild "Anwohner frei").
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.369
Punkte Reaktionen
8.671
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
In der Innenstadt ist es meist
so voll und verstopft, dass eh nur Schritt gefahren wird.
Das stimmt leider so überhaupt nicht. Die reale Durchschnittsgeschwindigkeit ist gering, aber zwischen den Ampeln wird mit 80 gerast, sieht man ja am unfall auf der Frankfurter Allee.
 
Chrisol

Chrisol

Dabei seit
14.01.2017
Beiträge
6.127
Punkte Reaktionen
5.679
Ort
Hochtaunus
Details E-Antrieb
Puma CST 16T, BBS01, Q 100, Fazua
Hier in meinem Städtchen gilt 30 und rechts vor links.
Und die Autofahrer halten sich dran.
Außer- und innerorts sind viele Ampeln durch Kreisverkehre ersetzt worden. Funktioniert gut.
Einige Bettelampeln gibt es noch für Fußgänger, sowie 4 weitere
 
R

Rollerfahrer

Dabei seit
08.12.2017
Beiträge
3.883
Punkte Reaktionen
2.326
zwischen den Ampeln wird mit 80 gerast
Das sind aber eher die Ausnahmen.

Und durch die neuen Blitzsäulen die ständig mehr werden, und Ampeln und Geschwindigkeiten zusammen kontrollieren, werden solche Chaoten ja auch nach und nach aus dem Verkehr gezogen.

Ab und zu kommt auch einer mit 60 durch meine 30er Straße, da hilft dann ein 30er Schild auch nicht.
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
557
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Eben. Die Kontrolldichte muss erhöht werden, und es sollte auch wirklich ALLE belangt werden.
Der Panda meiner Frau und ein fetter 7er BMW standen 2018 in Neukölln beide im absoluten Halteverbot (Hofausfahrt).
Ratet mal, WER das Knöllchen bekommen hat und wer NICHT.
Keine Ahnung, wo der Besitzer des BMW war, aber meine Frau musste zum Gastrologen (Morbus Crohn).
Keine Entschuldigung, aber dennoch eine Ungleichbehandlung.
Es ist VEL zu ändern. Tempo 30 alleine reicht definitiv NICHT.
 
Zuletzt bearbeitet:
MultiBen

MultiBen

Dabei seit
02.09.2020
Beiträge
232
Punkte Reaktionen
226
Ort
Düsseldorf
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX 4
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.369
Punkte Reaktionen
8.671
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Der Panda meiner Frau und ein fetter 7er BMW standen 2018 in Neukölln beide im absoluten Halteverbot (Hofausfahrt).
Ratet mal, WER das Knöllchen bekommen hat und wer NICHT.
Wer hats denn nun bekommen? Der 7er BMW wegen Sozialneid? Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das Ordnungsamt hier eine Unterscheidung vornimmt. Wer falsch parkt bekommt ein Knöllchen. Ich habe auch schonmal gezahlt, weil ich nen kaputten Fuß hatte und keinen Parkplatz gefunden in der Nähe und mich dann an den Lieferparkplatz gestellt habe (und vergessen in der Früh vor 7 wegzufahren). Das abschleppen hat 200€ gekostet, hab ich mir gemerkt. Das St. Floriansprinzip funktioniert nicht, wenn man was falsch macht muss man damit leben.
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
557
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Wer hats denn nun bekommen? Der 7er BMW wegen Sozialneid? Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass das Ordnungsamt hier eine Unterscheidung vornimmt. Wer falsch parkt bekommt ein Knöllchen. Ich habe auch schonmal gezahlt, weil ich nen kaputten Fuß hatte und keinen Parkplatz gefunden in der Nähe und mich dann an den Lieferparkplatz gestellt habe (und vergessen in der Früh vor 7 wegzufahren). Das abschleppen hat 200€ gekostet, hab ich mir gemerkt. Das St. Floriansprinzip funktioniert nicht, wenn man was falsch macht muss man damit leben.
Ne ne, geht nicht um Sozialneid (der Panda ist nicht finanziell bedingt, sondern praktisch).
Meine Frau wusste ja, dass sie falsch steht, das Knöllchen war absolut gerechtfertigt.
Aber Morbus Crohn inkl. damit einhergehenden, unvorhersehbaren Durchfällen ist nicht lustig.
Es geht darum, dass der andere Wagen KEIN Knöllchen bekommen hat. Und DOCH, das OA nimmt hier tatsächlich eine Unterscheidung vor, zumindest in bestimmten Bezirken.
Kann ja sein, dass das Auto einem Clanmitglied gehört, da gab es schon mal ordentlich Stunk. Ist polemisch, stimmt, aber so DENKT der Mensch nunmal.
Ich würde fast schon wetten und es darauf anlegen, dass ich diesen Vorfall reproduzieren könnte (nein, ich wette nicht, bin nicht der Typ dafür).
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.369
Punkte Reaktionen
8.671
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Es geht darum, dass der andere Wagen KEIN Knöllchen bekommen hat. Und DOCH, das OA nimmt hier tatsächlich eine Unterscheidung vor, zumindest in bestimmten Bezirken.
Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, schon gar nicht aufgrund von Fahrzeugtyp/Preis. Dass die Polizei in 2-3 "NoGo-Areas" in der Stadt (ganz spezielle Kieze in Wedding und Neukölln) keine Strafzettel verteilt hat, kenne ich noch aus meinen Zeiten in Berlin. Aber das betraf dann *alle* Fahrzeuge und so weit ist das von der Praxis fast überall in Rest-Deutschland auch nicht weg, wo Autofahrer höchstens mal ermahnt werden, wenn sie wirklich völlig verkehrsgefährdend rumstehen.

Wie gesagt, das ist ja bei diesem Unfall auf der Frankfurter Allee auch so gewesen. Falschparker zwingt Radfahrerin zum Ausweichen, die hat offenbar einen Sattelschlepper übersehen => tot. Der Falschparker hat mit vielleicht 20€ Strafe zu rechnen, die Radfahrerin ist jetzt unter der Erde. Bei Tempo 30 wäre übrigens vermutlich gar nichts passiert.
 
D

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
548
Punkte Reaktionen
557
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500, Bafang BBSHD 52V, 20Ah.
Kann man glauben, muss man ja nicht. Beim nächsten Mal mache ich definitiv Fotos, allein schon, um der Sache selber nachzugehen.
Meine Frau arbeitet in der Behörde, von mehreren Kolleginnen weiß sie, das passt leider tatsächlich so zusammen.
Die örtlichen OA kennen vielfach ihre Pappenheimer und ignorieren die Autos.
Wenn man drin sitzt und auf jemanden wartet, wird man wirklich noch freundlich gebeten, wegzufahren, aber ansonsten...
Ich habe jetzt leider den Fehler gemacht, das ganze wieder hochkochen zu lassen, da kommen Erinnerungen hoch, dass mir gerade wieder der Hals schwillt.
Sorry soweit.

Und was den Unfall angeht:
Das ist ein Problem des Strafmaßes. Mord nicht, da kein Motiv, aber fahrlässige Tötung passt schon.
 
M

Mibe25

Dabei seit
13.05.2021
Beiträge
28
Punkte Reaktionen
28
Damit kannst du schnell gegen elementare Regeln des sicheren Radfahrens verstoßen. Diese Verhaltensweise passt eher zum latenten Minderwertigkeitskomplex von Gelegenheitsradlern
Mein Ego ist nicht so groß, dass es mehr Platz braucht, als nötig. Ich lebe gut damit zu wissen, dass es außer mir noch den Gegenverkehr gibt und den Hintermann, der mich überholen will und gerne gebe ich ihm die Gelegenheit dazu.
Von den Sicherheitsregeln, die Du erwähnst, ist mir nichts bekannt. Ich bin mir aber sicher, dass ich in all den Jahren schon davon gehört hätte, wenn sie mehr enthalten würden, als Deine Phantasie.
Gerade außerorts sollte man das Fahren zu nahe am Straßenrand vermeiden, denn die Differenzgeschwindigkeit beim Überholen ist eher deutlich höher als in der Stadt.
Man provoziert spätestens bei Gegenverkehr, dass Kfz mit zu geringem Abstand überholen.
Dort, wo die Straßen noch nicht absichtlich zurückgebaut wurden, ermögliche ich mit einem kleinen Schwenk an den rechten Rand auch einenm Lastzug gerne das Überholen, wenn der Gegenverkehr nicht gerade auf der Mittellinie fährt. Aber wenn Du lieber den kilometerlangen Anstieg einen Lastzug hinter Dir hast, ist das Deine Entscheidung. Lass mich raten: Wenn Du autofahren würdest, würdest Du Dich auf schönen kurvenreichen Schwarzwaldstraßen ebenfalls schön breit machen, damit der Mopedfahrer hinter Dir möglichst nicht vorbei kommt.
Das Fahren rechts außen gewöhnt man sich lieber ab, wenn man im Alltag ein älterer, erfahrener Radfahrer werden will. Wer mit normaler, an Trekkingrädern üblicher Bereifung unterwegs ist, hat obendrein zu nahe an der Bankette reichlich Sturzgefahr.
Zu normalen Trekkingreifen kann ich nicht viel sagen, aber wenn ich mit den breiten 28mm Rennradreifen durch das Bankett fahren kann, dann wird das mit Trekkingreifen eher noch weniger ein Problem darstellen. Wobei es kein Problem ist, rechts von der Seitenbegrenzungslinie zu fahren, ohne durchs Bankett zu pflügen, wenn man mit geübtem Gleichgewichtssinn geradeaus fahren kann.
Größe und Erfahrung spiegeln sich nicht darin wider, wie viel Raum man auf der Straße einnimmt.
Allerdings besteht bei diesem übergroßen Ego in östlicheren und rustikaleren Ländern das Risiko, dass das Ego zurechtgestutzt wird. Mit etwas Glück hat man dann nur zwei aufgeschnittene Reifen ohne weitere körperliche Beeinträchtigungen und lernt so sozialverträgliches Verhalten.

Ich weiß schon: Bescheidenheit ist heute nicht mehr modern, und so nimmt die Zahl derer, deren Ego übermäßig Raum beansprucht immer mehr zu. Sei es unter den Radfahrern, den Autofahrern oder den Fußgängern. Natürlich alles unter dem beliebten Vorwand der "Sicherheit".
Heute muss der Verkehr in den Innenstädten auf 30 km/h gedrosselt werden, damit der Radfahrer Platz hat und sicher ist. Wie habe ich nur meine Jugend mit innerstädtischen zuerst 70 km/h und dann 50 km/h überlebt? Heute muss ich mit angezogene Bremse durch die Stadt kriechen, weil die 30 km/h für mich als Radfahrer auch gelten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Tempo 30 in den Städten und andere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit, der Umwelt und Lebensqualität

Oben