Teile austauschen (z.B. Bremsen, Reifen, Sattelstützen etc.) bei S-Pedelecs: rechtlich zulässig bei ungleichem Modelltyp?

Diskutiere Teile austauschen (z.B. Bremsen, Reifen, Sattelstützen etc.) bei S-Pedelecs: rechtlich zulässig bei ungleichem Modelltyp? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Ich würde mich eher an die TÜV-Aussage halten. Dieser komische Leitfaden, der immer wieder als Gold-Standard verkauft wird, heißt ja nicht ohne...
Fraenker

Fraenker

Dabei seit
19.09.2013
Beiträge
10.664
Punkte Reaktionen
12.681
Ort
40789
Details E-Antrieb
Nicolai XD3 2021 mit Bosch CX Gen4 Enviolo/Gates
Ich würde mich eher an die TÜV-Aussage halten.
Dieser komische Leitfaden, der immer wieder als Gold-Standard verkauft wird, heißt ja nicht ohne Grund nur Leitfaden. Er hat halt keine rechtliche Bindung, wie eine Verordnung z.B.
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.389
Und nun habe ich zwei ganz andere Lichter verbaut - und der TÜV sagt ok!?
Die Positivliste erleichtert Dein Leben. Der TüV macht aber den Stempel drauf. Wenn Du den Prüfer überzeugst, ist alles gut. Bauteile wie Licht von Supernova hätte ich auch als eher einfach eingeschätzt.

Problematischer ist eine andere Federgabel, ein Trialenker ;) oder ein Gepäckträger, Komponenten die strukurelle Eigenschaften verändern könnten.

Je ein altes Auto gefahren? Ich weiß , wo ich hingehen müsste, wenn ich TüV für ein Auto will, das einen Steinschlag in der Frontscheibe hat…
 
Delphis1982

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
1.273
Punkte Reaktionen
1.689
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
Mag ja sein, aber ich kenne nunmal keine Federgabel, welche eine ähnliche Generalfreigabe für die gesamte L1e Klasse besitzt, das ist bei der Supernova Lampe eben anders.
Da hat sich Supernova die Mühe gemacht, die Lampe durch das ganze Prüfprozedere laufen zu lassen
und die technischen Dienste haben keine Bedenken gehabt, ihren Segen dazu zu geben, dass diese Lampe ohne jegliche Eintragung an KKR verbaut werden darf.
Als Äquivalentbeispiel:
von der Firma Osram gibt es die sogenannten Nightbreaker Birnen für Autos.
Die haben für bestimmte Fahrzeugserien eine Generalfreigabe erhalten, obwohl sie NICHT auf jedem dieser Fahrzeuge getestet wurden.
Wenn man sich die Lampen kauft, kann man sie bedenkenlos selber einbauen, sollte aber die mitgelieferte Bescheinigung mitführen.
Die Lampen müssen aber eben NICHT irgendwo eingetragen werden, die HABEN ja schon eine allgemeine Freigabe.
Diese Generalfreigabe soll ja schließlich genau DAS erleichtern. Wenn ich dennoch jedesmal Männchen beim TÜV machen muss, kann man sich den ganzen Zinnober auch schenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.389
kann man sich das ganze Brimborium auch schenken.
Erstens verkauft SN nicht nur in Deutschland und zweitens wird Dir der Prüfer auf Deinen Chinakracher eher keinen Stempel machen. Das Hauptgeschäft in Stückzahlen sind sowieso Erstaustatter und die brauchen zwingend das Brimborium für die Typenzulassung. Insbesondere Stromer. Bei der Einzelvorstellung hängt viel von der individuellen Person ab.

Ich bin schon vor 20 Jahren mit der Lupine Nightmare im Wald rumgefahren. Die hätte nie irgendeine Zulassung bekomme. Das legales Fahrradlicht heute tatsächlich auch zum sehen taugt, ist ein Riesenfortschritt. Der Hauptmarkt für Supernova sind sicher nicht die S Pedelecs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Delphis1982

Delphis1982

Dabei seit
25.02.2021
Beiträge
1.273
Punkte Reaktionen
1.689
Ort
Blankenfelde-Mahlow
Details E-Antrieb
Ghost ASX 5500 Model 2014, BBSHD, 52V, 30A, 20Ah.
Erstens verkauft SN nicht nur in Deutschland...
Weiß ich doch selber, so doof bin ich nun auch nicht.

...und zweitens wird Dir der Prüfer auf Deinen Chinakracher eher keinen Stempel machen.
Wenn du mit Chinakracher meine Lampe meinst, das ist ebenfalls eine M99 Pro, derzeit habe ich ein 25er Ped, da habe ich derzeit mit dem TÜV überhaupt nichts zu tun.
Wenn Du dagegen mein Bike meinst, der BBSHD ist für eine Zulassung laut TÜV kein Ausschlusskriterium, wenn diese nach Paragraph 21 StVZo erfolgt.
Es muss ja schließlich ein Vollgutachten gemacht werden. Wird halt teuer, aber machen würden sie's.

Das Hauptgeschäft in Stückzahlen sind sowieso Erstaustatter und die brauchen zwingend das Brimborium für die Typenzulassung.
Habe nicht das Gegenteil behauptet, aber Sie schreiben etwas am Thema vorbei.
Ich schrieb aus Kundensicht, nicht aus Sicht eines Herstellers.
Ich als Kunde kaufe eine Lampe, die der Hersteller hat prüfen und für unbedenklich bescheinigen lassen.
Die Bescheinigung sagt mir als Kunde, wenn ich ein KFZ der Klasse L1e besitze, darf ich sie SELBER einbauen und im öffentlichen Straßenverkehr betreiben und brauche den Anbau auch nirgendwo abnehmen zu lassen.
Das ist der Sinn und Zweck einer solchen allgemeinen ECE Zulassung.
Was anderes habe ich nie aussagen wollen.

Bei der Einzelvorstellung hängt viel von der individuellen Person ab.
Dit is klar. Ich kann mein Bike an zwei Tagen hintereinander vorstellen, habe zwei Prüfer, drei Meinungen.
Der TÜV Rheinland ist einer Einzelzulassung für GUTE Umbauten aber am wenigsten abgeneigt eingestellt.
Ist aber noch Zukunftsmusik.
Vielleicht kommen bis dahin ja noch mehr Anbauteile mit allgemeiner Freigabe, mit denen man ein gekauftes S-Ped anpassen kann.
Dann würde ich mir eins fix drei ein S-Ped kaufen.
 
TeJo

TeJo

Dabei seit
03.07.2016
Beiträge
1.896
Punkte Reaktionen
2.003
Ort
Am Ruhr-Lenne-Achter
Details E-Antrieb
2 x E45 Go SwissDrive
Klixtu hia.

Wenn der direkte Link nicht funktioniert, dann hier die Hauptseite.
Dort auf den Download Button unterhalb der M99 Pro klicken.
Auf den Seiten 4+5 findet sich die gewünschte Zulassungsnummer und die Herstellererklärung.
Man braucht nicht die komplette Anleitung mit sich führen, lediglich die Seiten 4+5. Die können zusammen mit der COC im Portemonnaie liegen, die muss man ja eiiiiigentlich ebenfalls immer dabei haben.
Alternativ kann man sein S-Ped auch freiwillig zulassen, dann braucht man ausschließlich DIESE mit sich zu führen.
Vielen Dank (y) . Der Link funktioniert, das Dokument habe ich und Seite 4/5 ist mir auch bekannt. Mir war nur nicht klar, dass das als ABE durchgeht :oops:. Ausdrucken und dabei haben ist kein Hexenwerk. Danke nochmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Straßenkreuzer

Dabei seit
02.08.2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
4
Oh, sorry. Ich hatte die Seite nicht aktualisiert, dies sollte die Reaktion auf Elmos Beitrag von 9:05 Uhr sein 🙈.

Ehrlich gesagt bin ich nun noch verwirrter als vorher. Den von Elmo geteilte Beitrag vom Pressedienst Fahrrad kenne ich. Aber meine Erfahrung beim TÜV stehen doch im Widerspruch dazu! Oder nicht?

Mich hat übrigens weder die Konformitätserklärung von B&M noch der Besuch beim TÜV etwas gekostet.
Die Konformitätserklärung für meine IQ-X E und mein 2C E kann ich gerne teilen (bin gerade nicht zu Hause). Ich habe schlicht per Email bei B&M danach gefragt und direkt bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.389
Konformitätserklärung von B&M noch der Besuch beim TÜV etwas gekostet.
Konformitätserklärungen bekommen meine Kunden auch umsonst - die liegen auf dem Server.
Verstehe Dein Problem nicht und sehe auch keinen Widerspruch. Das eine und das andere hat nix miteinander zu tun.
Als Inverkehrbringer oder Importeur musst Du Dich an geltendes Recht halten. Dass Du das getan hast bestätigst Du - in der Regel im Manual. Es geht hier in erster Linie um das Thema Sicherheit, v.a. elektrische Normen. Wir haben in meiner Firma (ISO9001) einen Prozess definiert. Diese Eigenerklärung ist bei chinesischen Billigimporten schon mal falsch - so ein Aufkleber ist halt schnell erstellt.

Die Konformität oder Erfüllung einer bestimmten Richtlinie allein reicht jedoch nicht. Hat der Hersteller das nicht zuvor bei der Homologation berücksichtigt. RuM ist da sehr vorbildlich. Die lassen sehr viel mehr prüfen, als sie für das Rad eigentlich brauchen. Damit geben sie Kunden die Möglichkeit, mehr Teile zu tauschen, um das Rad anzupassen.

Meine Shimano PD T8000 Pedalen z.B. erfüllen natürlich auch die geltende Rechtsnormen. Sogar über die vorgeschriebenen Reflektoren. Die dürfte ich trotzdem nicht ans Stromer schrauben.

Niemand hier verfügt über ausreichend einschlägige Kenntnisse die notwendig wären, die Rechtsnormen zu verstehen. Die Hersteller geben deshalb 100.000de Euro für Rechtsberatung aus. Es gibt deshalb eine Leitlinie des Zentralverbandes deutscher Fahrradhändler, wie vorzugehen ist. Daran kann man sich halten oder man ignoriert es.

Wäre es nicht viel fruchtbarer wir tauschten uns darüber aus welche Erfahrungen wir mit Austausch bestimmter Komponenten gemacht haben? Welche Probleme man hatte oder wie man bestimmte Änderungen eingetragen bekommen hat?
 
S

Straßenkreuzer

Dabei seit
02.08.2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
4
Mir ging und geht es um den Austausch von Erfahrungen, meine habe ich weiter oben ja schon kurz dargestellt. Das das Ganze sehr unklar und für „einfache Kunden“ kaum zu durchschauen ist, wird auch in dieser Diskussion sehr deutlich. Darum helfen meiner Meinung nach Berichte von tatsächlich erfolgreichen (im Sinne von legalen) Umbauten.

Ich hänge die Konformitätserklärung von B&M an. In der Email vom B&M-Kundendienst dazu stand folgendes:

damit ist das Bike nach der „alten“ EG-Richtlinie 2002/24 zugelassen. Nach unserer unverbindlichen Einschätzung sollte eine ISO-Bescheinigung für die beiden Produkte ausreichend sein. Es handelt sich um ein schnelles E-Bike mit einer bbH von 15 km/h und einer Motorleistung von unter 250W. Wir haben für die beiden Produkte Scheinwerfer IQ-X E und Schlussleuchte Toplight 2C E eine ISO-Bescheinigung angehängt. Die Bescheinigung beinhaltet auch die beiden Rückstrahler. Eine verbindliche Einschätzung kann Ihnen sicher der technische Dienst geben.“

Und der technische Dienst ist wie berichtet genau dieser Einschätzung gefolgt.


Offtopic: Meine Beiträge landen teilweise aus mir unersichtlichen Gründen nicht am Ende der Diskussionskette, siehe den von gestern, 22:47 Uhr.
 

Anhänge

  • 164E_326-ISO 6742_K-Prüfzeichen-220404.pdf
    442,7 KB · Aufrufe: 5
Zuletzt bearbeitet:
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.389
damit ist das Bike nach der „alten“ EG-Richtlinie 2002/24 zugelassen. Nach unserer unverbindlichen Einschätzung sollte eine ISO-Bescheinigung für die beiden Produkte ausreichend sein. Es handelt sich um ein schnelles E-Bike mit einer bbH von 15 km/h und einer Motorleistung von unter 250W.
Bei den alten S-PEDs nach Le-1a war es tatsächlich noch einfacher. Hier galt auch keine Helmpflicht.
Meine Äußerungen oben bezogen sich auf die seit ein paar Jahren notwendige EU-Typenzulassung und die daraus resultierenden Probleme.

Was der Kundenservice allerdings mit der Bemerkung "bbH von 15 km/h und einer Motorleistung von unter 250W" meint", ist mir schleierhaft.
Insgesamt deutet auch die Formulierung "schnelles E-Bike" nicht auf kompetente Kenntnisse der rechtlichen Situation hin.

Der Performance Speed hatte schon immer eine Nennleistung von 350W und die bbH nach Le-1a war 20 km/h.

Ich entschuldige mich, sollte ich da etwas missverstanden haben. :unsure:
 
Thema:

Teile austauschen (z.B. Bremsen, Reifen, Sattelstützen etc.) bei S-Pedelecs: rechtlich zulässig bei ungleichem Modelltyp?

Teile austauschen (z.B. Bremsen, Reifen, Sattelstützen etc.) bei S-Pedelecs: rechtlich zulässig bei ungleichem Modelltyp? - Ähnliche Themen

Schweiz: Regeln und Bürokratie beim Motorfahrrad (vergleichbar mit dem S-Pedelec) in CH: Liebe Gemeinde Ich habe mir vor 8 Wochen völlig ungeplant ein (seeehr günstiges) S-Pedelec Grace Easy S mit Bionx Antrieb gekauft. Da es ein...
Urban Pedelec für Kinderanhänger mit Rollenbremsen? Qual der Wahl...: Hi Forum, ich bin begeisterter Radler, habe jedoch mein geliebtes Bianchi RR und mein Specialized MTB verkauft (keine Zeit & Strecke in der...
Stabilität von Mountainbikes Allgemein aber auch wegen höherer Belastung durch Umbau: Hallo, Ich spielen seit längerem mit dem Gedanken mir mein Traum E-Bike selber zu bauen und nun da ich genug Geld gespart habe ist es für mich an...
Oben