Teile austauschen (z.B. Bremsen, Reifen etc.) bei S-Pedelecs: gesetzliche Zulässigkeit bei ungleichem Modelltyp?

Diskutiere Teile austauschen (z.B. Bremsen, Reifen etc.) bei S-Pedelecs: gesetzliche Zulässigkeit bei ungleichem Modelltyp? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Die Schnellspanner darfst du auf jeden Fall gegen Schrauben ersetzen. Was jetzt kommt ist nicht legal, in der Praxis aber egal. Auch bei anderen...
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
6.877
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 3000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Die Schnellspanner darfst du auf jeden Fall gegen Schrauben ersetzen.

Was jetzt kommt ist nicht legal, in der Praxis aber egal.

Auch bei anderen Teilen sollte man nicht zu pingelig sein. Niemand wird erkennen ob der Lenker original ist. Selbst meine Aerolenker hat noch kein Polizist moniert. Mit denen war ich schon unschuldig in einen Unfall verwickelt. Die Beamten die den Unfall aufgenommen haben, wussten nicht mal das das ein S-Pedelec ist oder was überhaupt ein S-Pedelec ist. Also alles nicht so eng sehen.
Mit dem Aerolenker fahre ich seit 2 Jahren und knapp 30.000km.

Den letzten Winter bin ich mit den Conti Winterreifen gefahren. Die haben keine ECE-R75 Freigabe und waren ein paar mm zu schmal. Deshalb fahre ich doch nicht zum TÜV.

Bei Umbauten sollte man nur darauf achten stabile Teile einzubauen. Wäre tendenziell ungünstig wenn der neue Lenker wegen Materialermüdung während der Fahrt bricht. Oder wenn die neue Bremsanlage im Notfall versagt.

Bei meinem Haibike FS RS hab ich das Kennzeichen und das Rücklicht anders positioniert damit ich einen Gepäckträger an der Sattelstange montieren kann. Das darf ich streng genommen auch nicht machen. Aber erstens weiss das niemand und zweitens interessiert das keinen.
 
linzlover

linzlover

Dabei seit
08.03.2009
Beiträge
3.670
Ort
Krieglach
Details E-Antrieb
Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
Kennzeichen- und Rücklichtposition darfst du sehr wohl verändern. Vorgegeben sind nur minimale und maximale Höhe sowie der max. Neigungswinkel des Kennzeichens. Und natürlich die Fahrzeug- bzw. Ladungslänge ab Rücklicht.

Im Winter bin ich mit Marathon Winter Spikes gefahren - in AT wären die sogar erlaubt, wenn sie denn die ECE-Zulassung hätten... immerhin stimmen Größe und Mindestprofiltiefe.

Ansonsten hat in meinem Fall KTM sehr genau aufgelistet was ich tauschen darf und was nicht - da gehören auch die Pedale dazu, was mir zuemlich schnuppe ist, und ich hab die 780er XT (eine Seite Klick und eine Seite Plattform) montiert.
Die Thudbuster-Sattelstütze ist auch "illegal", ebenso das Kürzen des Lenkers auf jeder Seite um 4cm. Und auch das 17er Ritzel statt des serienmäßigen 20er ist verboten.

Sei am Rande noch erwähnt, dass der Ständer nicht automatisch einklappt und die Anhängerkupplung... da wir hier aber jedes Jahr zum "TÜV" müssen werde ich das dafür aber zurückbauen.

Zumindest die M99Pro-Lichtflak ist gesetzeskonform bis auf die Tatsache, dass die blaue Fernlichtkontrolle nicht sichtbar ist, weil da genau die Blinkerkabel drüber laufen.

Ich träume noch von dem um 45 Grad gekröpften SQLab-Lenker. Der würde Schultern und Handgelenke entlasten. Ist natürlich auch nicht erlaubt, wird mir aber ebenso natürlich egal sein.
 
R

Rednaxela

Dabei seit
12.07.2016
Beiträge
40
Details E-Antrieb
Haibike Sduro Trekking S 6.0 (2017er Modell)
Die Schnellspanner darfst du auf jeden Fall gegen Schrauben ersetzen.
Ist dies irgendwo ganz verbindlich auch geregelt?
So lange nichts passiert, interessiert ist ja niemanden.

Aber wehe man hat einen Unfall... Dann wird ja gern immer nach jedem Mist gesucht um sich aus der Haftung zu ziehen.

Von daher die Frage: Wo kann ich es genau nachlesen und mich im Falle des Falles auch darauf berufen?
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
6.877
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 3000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Echt jetzt? Du glaubst nach einem Unfall fragt dich jemand nach den nicht vorhandenen Schnellspannern? Mach dir nicht so viele Gedanken.

Nein, ich weiss nicht in welchen Gesetzestexten das geregelt wird. Ich weiss nur das es egal ist und auch nach einem Unfall niemanden interessiert. Hauptsache der Sattel und die Räder sind fest am Rahmen befestigt. Wenn sich diese Teile während der Fahrt vom Rahmen trennen, könnte natürlich ein Gutachter unangenehme Fragen stellen.
 
F

FernPendler

Dabei seit
11.10.2017
Beiträge
5
Ort
Düren
Details E-Antrieb
Diverse Rennräder, schnelles S-Pedelec in Arbeit
Austausch von Komponenten bei S-Pedelecs

Hallo Zusammen,
ich bin neu hier im Forum und habe schon viel quer gelesen hier.

Eine Sache die mir aufgefallen ist, ist die Unsicherheit was man alles tauschen darf.
Dazu habe ich diesen Leitfaden im Netz gefunden:
https://www.dropbox.com/sh/usxrasv4...iletausch_E-Bike-Pedelec_45_DE_2017-08-09.pdf

Des weiteren wäre mein Vorschlag an die Hersteller doch möglichst mehrere Komponenten in die COC eintragen zu lassen, und diese am besten noch optional beim Kauf direkt konfigurieren zu können.
Als Beispiel will ich nur einmal den Scheinwerfer, die Gabel (Federgabel oder Starr) und die Reifen nennen.
Manch ein Hersteller vergrault sich hier die Käufer weil das Rad ihnen nicht zu 100% passt. Und wer 5000€ ausgibt will meistens das Optimum als Rad haben.

Was meint ihr dazu?


[Manfred: Themen zusammengelegt.
Das Thema wurde ursprünglich unter "Kaufberatung Klever Mobility" angelegt. Insoweit wurde auch @Kai Schultz [Klever Mobility] mit dem "Was meint ihr dazu" direkt angesprochen.
Seine Meinung aus Herstellersicht würde mich auch interessieren.]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
linzlover

linzlover

Dabei seit
08.03.2009
Beiträge
3.670
Ort
Krieglach
Details E-Antrieb
Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
Also der Scheinwerfer dürfte das kleinste Problem sein, sofern der ne eigenständige Zulassung hat. Reifen dito - müssen halt nach Norm sein. Ansonsten leg ich das großzügig zu meinen Gunsten aus (Lenker, Pedale, Anhängerkupplung...).
 
Flatratte

Flatratte

Dabei seit
24.10.2011
Beiträge
2.614
COC ist mW. eine Form der Zulassung;
Paragraphen 19, 20 STVZO ...

Viel Spaß beim Lesen! :D

Gruß
flatratte
 
GiosCompact

GiosCompact

Dabei seit
15.06.2017
Beiträge
714
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
Austausch von Komponenten bei S-Pedelecs

Hallo Zusammen,
ich bin neu hier im Forum und habe schon viel quer gelesen hier.

Eine Sache die mir aufgefallen ist, ist die Unsicherheit was man alles tauschen darf.
Dazu habe ich diesen Leitfaden im Netz gefunden:
https://www.dropbox.com/sh/usxrasv4...iletausch_E-Bike-Pedelec_45_DE_2017-08-09.pdf

Des weiteren wäre mein Vorschlag an die Hersteller doch möglichst mehrere Komponenten in die COC eintragen zu lassen, und diese am besten noch optional beim Kauf direkt konfigurieren zu können.
Als Beispiel will ich nur einmal den Scheinwerfer, die Gabel (Federgabel oder Starr) und die Reifen nennen.
Manch ein Hersteller vergrault sich hier die Käufer weil das Rad ihnen nicht zu 100% passt. Und wer 5000€ ausgibt will meistens das Optimum als Rad haben.

Was meint ihr dazu?
Der Leitfaden ist (zum Glück noch!) kein offizielles Dingsbums. Der Hintergrund wird hier gut erklärt:

http://www.zedler.de/de/zedler-aktu...en-fuer-den-bauteiletausch-an-s-pedelecs.html

Ich finde es ja vom Prinzip her gut wenn Fachleute wie die Zedler-Gruppe (Sachverständige im Bereich Fahrrad)
hingehen, um Klarheit bei der Umsetzung von Richtlinien zu schaffen. Letzteres haben Leute zu verantworten,
deren Kompetenz mir persönlich nicht ganz klar ist. Wenn ich mir diesen Leitfaden aber genau durchlese, dann
bekomme ich nicht nur Zweifel an der Kompetenz von Politikern... ich zitiere:

"Sattelstütze: wenn der Versatz nach hinten zum Serien-/Original-Einsatzbereich nicht größer als 20 mm ist.
Dabei gilt zu beachten, dass eine veränderte Lastverteilung außerhalb des vorgesehenen Verstellbereichs ggf.
zu kritischen Lenkeigenschaften führen kann. Dabei spielt auch die Länge der Sattelstreben am Sattelgestell
sowie die Sattelform eine Rolle."

Das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen! Solche Wischiwaschi-Empfehlungen führen m.E.
eher zu noch mehr Verunsicherung als zur Klarheit! Und lässt die Hersteller und den Fachhandel wie die Deppen
dastehen. Und nicht zuletzt den Kunden, der sich mit dem Austausch von Bauteilen womöglich selbst schaden
möchte... :rolleyes: Gleiches ist über die Lenker-Vorbau-Einheit zu lesen. (Kategorie 2: Bauteile, die nur bei Vorliegen
eines gültigen Prüfzeugnisses oder Teilegutachten getauscht werden dürfen.)

Was in den COC steht oder nicht steht ist momentan eine einzige Grauzone. Wenn dieser Leitfaden Wirklichkeit
werden sollte, dann ist das für mich wieder ein klassisches Beispiel, wie man etwas auf den Weg bringt, und die
Zielgruppen (Hersteller und Kunden) dabei schön außen vorlässt.

Dein Ansatz bestimmte Teile der Baugruppen in den COC als Option einzupflegen finde ich sehr gut. Ich würde sogar
noch einen Schritt weiter gehen, und die Norm wie bei den Reifen auch auf andere Bauteile (Vorbauten, Lenker, Sattel-
stützen, Sättel etc. pepe) ausdehnen. Und jedes Teil sollte mit einer Art Allgemeiner Betriebserlaubnis vom Hersteller
geliefert werden - fertig. :)

Viele Grüße!

Karl
 
Zuletzt bearbeitet:
Advo

Advo

Dabei seit
06.03.2017
Beiträge
336
Details E-Antrieb
Vado 4.0
Was jetzt kommt ist nicht legal, in der Praxis aber egal.

Auch bei anderen Teilen sollte man nicht zu pingelig sein. Niemand wird erkennen ob der Lenker original ist. Selbst meine Aerolenker hat noch kein Polizist moniert. Mit denen war ich schon unschuldig in einen Unfall verwickelt. Die Beamten die den Unfall aufgenommen haben, wussten nicht mal das das ein S-Pedelec ist oder was überhaupt ein S-Pedelec ist. Also alles nicht so eng sehen.
.
Dann hast du die "Praxis" des Verkehrsunfalldienstes bzw. spezialisierter Dienststellen der Polizei unter anderem Namen (die es selbstredend nicht in in jeder Kleinstadt gibt) noch nicht erlebt. Spätestens bei einem (schwerwiegenden) VU mit Personenschaden darfst du gepflegt davon ausgehen, dass die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt und gutachterlich untersucht werden. Gleiches kann jederzeit geschehen, wenn der aufnehmende Beamte vor Ort zwar nicht über entsprechende technische Kenntnisse verfügt (dies sind meist die für den Betroffenen wesentlich unangenehmeren Gegenüber), aber für die generelle Problematik sensibilisiert ist.

Wer sich den dann folgenden nervlichen und auch finanziellen Aufwand partout geben möchte, soll das Risiko eingehen. Das ist eine persönliche Entscheidung eines jeden Einzelnen und Teile meines Berufsstandes leben nicht schlecht von Mandanten, bei denen bis zum ersten größeren Schadensfall im Straßenverkehr noch "immer alles gutgegangen" ist.

Als Basis genereller Empfehlungen taugen individuelle Erlebnisberichte i.d.R. nicht ;)
 
C

Creative_Inspire

Dabei seit
01.08.2011
Beiträge
4.250
Ort
Somewhere
Als Basis genereller Empfehlungen taugen individuelle Erlebnisberichte i.d.R. nicht ;)
Ah Ja? Ich würde sagen sie taugen hier bei diesem Thema eben doch denn so lange es keinen bekannten Fall gibt der das Gegenteil dokumentiert oder auch nur überhaupt tangiert so lange reden Leute wie du von nichts mehr als einen Hirngespenst, das ihnen Nachts hin und wieder mal durch die Birne huscht.
Aber ich will dir auch nicht den Spaß auf deinem 300Wh 5000Euro Turbo S verderben.
 
Advo

Advo

Dabei seit
06.03.2017
Beiträge
336
Details E-Antrieb
Vado 4.0
Ah Ja? Ich würde sagen sie taugen hier bei diesem Thema eben doch denn so lange es keinen bekannten Fall gibt der das Gegenteil dokumentiert oder auch nur überhaupt tangiert so lange reden Leute wie du von nichts mehr als einen Hirngespenst, das ihnen Nachts hin und wieder mal durch die Birne huscht.
.
Schätzele, du darfst doch gern vor deinem offenkundig beschränkten (Erfahrungs-)hintergrund alles so weitermachen wie bisher.

So, wie die "Autoposer" bis vor einigen Wochen hier in Hamburg. Nun sind gerade 20 Karren sichergestellt worden und allein die Gutachterkosten werden die die Bußgelder um ein mehrfaches übersteigen. Und all´das ohne vorhergehenden Verkehrsunfall. Da ging es auch lange gut, weil die Polizei laut eigenem Bekunden die Problematik nicht verfolgt hat und die Mehrzahl der Beamten technisch nicht auf dem Stand waren.

Wer in einem anderen Thread hier aufmerksam gelesen hat, dem wird auch nicht entgangen sein, dass vielerorts zurzeit die Polizei für die Problematik getunter Pedelecs sowie zulassungsrechtliche Fragen massiv sensibilisiert wird.

Aber wie schon oben gesagt, jeder wie es ihm beliebt und soweit seine eigene Intelligenz reicht ;):whistle:
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hans Link

Dabei seit
04.04.2011
Beiträge
620
Ort
Nähe Nordhorn
Details E-Antrieb
Raleigh Dover 40 Bj 2010; Kettwiesel mit VR-Antr.
Nun sind gerade 20 Karren sichergestellt worden und allein die Gutachterkosten werden die die Bußgelder um ein mehrfaches übersteigen.
Kannst du das näher erläutern und erklären, was dass für ein S-Pedelec bedeutet, an dem Bauteile ausgetauscht worden sind? Unter welchen Umständen können solche Gutachten von der Polizei beauftragt werden, und wer trägt dafür die Kosten?
 
linzlover

linzlover

Dabei seit
08.03.2009
Beiträge
3.670
Ort
Krieglach
Details E-Antrieb
Bosch S-Performance, 24V-Bafang u. 600W-E-Mofa
Kannst du das näher erläutern und erklären, was dass für ein S-Pedelec bedeutet, an dem Bauteile ausgetauscht worden sind? Unter welchen Umständen können solche Gutachten von der Polizei beauftragt werden, und wer trägt dafür die Kosten?
Mir hat man vor etlichen Jahren mal das Auto wegen Verdacht auf technische Mängel sichergestellt. Es wurde abgeschleppt und bei der Dekra untersucht mit dem Effekt, dass es 400 D-mark Bußgeld gab, drei Punkte in Flensburg, zusätzlich hatte ich die Abschlepp-, Sicherstellungs- und Gutachterkosten zu tragen. So ganz ohne ist das also nicht... allerdings ging es hier nicht um irgendwelche Veränderungen, sondern schlicht um einen desolaten technischen Zustand. Später beim Motorrad gabs aber immer nur Mängelkarten und einmal ne Anzeige (Auspuff). Also theoretisch kann das Bike durchaus sichergestellt und dem Sachverständigen vorgeführt werden - wenn sich die erheblichen Mängel dann bewahrheiten zahlst du. Praktisch wirds ähnlich wie bei Motorrädern meist auf ein Bußgeld, Verpflichtung zum Rückbau und Vorführung rauslaufen - nachgewiesenes illegales Tuning mal ausgenommen (und selbst da bekam ich beim Mofa ein eingestelltes Verfahren und ein du-du-du).
 
Bei meinem Haibike FS RS hab ich das Kennzeichen und das Rücklicht anders positioniert damit ich einen Gepäckträger an der Sattelstange montieren kann. Das darf ich streng genommen auch nicht machen. Aber erstens weiss das niemand und zweitens interessiert das keinen.
Doch, darfst Du. Es müssen lediglich die vorgeschriebenen Maße und Neigungswinkel eingehalten werden. Und denk an die Kennzeichenbeleuchtung :).
 
A

Allwetterbiker

Dabei seit
16.07.2014
Beiträge
687
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Bionx 48 V 350 W
Gibt ihr die Polizei, Gerichte etc. haben in unserer Republik Zeit für diese Details? Da gibt es massenweise andere Probleme die von der Regierung gerne verschleiert werden...
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.751
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Dann hast du die "Praxis" des Verkehrsunfalldienstes bzw. spezialisierter Dienststellen der Polizei unter anderem Namen (die es selbstredend nicht in in jeder Kleinstadt gibt) noch nicht erlebt. Spätestens bei einem (schwerwiegenden) VU mit Personenschaden darfst du gepflegt davon ausgehen, dass die beteiligten Fahrzeuge sichergestellt und gutachterlich untersucht werden. Gleiches kann jederzeit geschehen, wenn der aufnehmende Beamte vor Ort zwar nicht über entsprechende technische Kenntnisse verfügt (dies sind meist die für den Betroffenen wesentlich unangenehmeren Gegenüber), aber für die generelle Problematik sensibilisiert ist...
Wie ist das denn bei normalen Fahrrädern und Pedelecs. Meiner Erfahrung/Einschätzung nach haben so 20-20% der Fahrräder die hier unterwegs sind dramatische Sicherheitsmängel von zerbröselnden Reifen, fehlender Beleuchtung bis hin zu schlichtweg nicht funktionierenden Bremsen. Da müsste es doch auch vor gutachterlichen Stellungnahmen nur so wimmeln, vor allem da hier ja tatsächlich auch gravierende Unfälle passieren bis hin zum Tod von Beteiligten. Es kann gut sein, dass das einfach alles an mir vorbei geht, daher die Frage, wer sowas weiß oder kennt oder darauf verweisen kann...
 
Christina

Christina

Dabei seit
12.01.2017
Beiträge
35
Ort
Köln
[Manfred: Themen zusammengelegt.
Das Thema wurde ursprünglich unter "Kaufberatung Klever Mobility" angelegt. Insoweit wurde auch @Kai Schultz [Klever Mobility] mit dem "Was meint ihr dazu" direkt angesprochen.
Seine Meinung aus Herstellersicht würde mich auch interessieren.]
Kai Schultz ist nicht mehr für Klever Mobility tätig, bitte sprechen Sie mich direkt an, ich werde mich hier um alle Anliegen und Fragen zu Klever Mobility kümmern. gerne auch per Mail [email protected] oder 02234 933 42 16
 
zanto55

zanto55

Dabei seit
25.01.2016
Beiträge
213
Details E-Antrieb
Cube SUV SL 45 und Scott E-Genius 920
S-pedelec, Gabel tauschen

Hey Leute, ich wollte mal fragen ob jmd von euch eine genaue Liste von teilen die man verändern darf, parat hat...
Im Internet sucht man sich dusselig ( villt stell ich mich auch zu doof an :D )

Finde zum teil Angaben das nicht mal Pedale getauscht werden dürfen bzw NUR gegen originale, der Witz dabei ist ja, das die bikes immer ohne Pedale ausgeliefert werden und der Händler einfach "irgend welche" Pedale anbringt....


Genau würde mich die Federgabel interessieren, vom Werk aus ist eine fox34 100mm (speziell für 45iger) verbaut, würde gerne auf was einfacheres wechseln, mir ist die Wartung zu aufwendig und das man keine gescheiten Schutzbleche anbringen kann stört mich....

Da fällt mir noch eine Frage ein, Fox sagt ja alle 100std (glaub ich) muss die Gabel zum servic, wenn nun ein Unfall passiert und man diesen servic nicht gemacht hat, kann das rechtliche Konsequenzen haben?
PS: die Frage ziehe ich mal wieder zurück, aufgrund der schwammigen Rechtslage würde da wahrscheinlich eh keine klare Antwort bei raus kommen :D

Vielen dank für eure antworten :)

Gruß zanto

Danke an den Mod, hab dieses Thema noch nie gesehen (n):whistle:
 
Bei meinem Haibike FS RS hab ich das Kennzeichen und das Rücklicht anders positioniert damit ich einen Gepäckträger an der Sattelstange montieren kann. Das darf ich streng genommen auch nicht machen. Aber erstens weiss das niemand und zweitens interessiert das keinen.
Wie genau ist das eig wenn mein Fahrrad Händler all diese umbauten gemacht hat, und auch noch behauptet dies ware alles konform ( natürlich nicht schriftlich :D )
Er hat z.b steck Schutzbleche angebracht, Pedale ohne Reflektor, Gepäckträger und dadurch auch die position des Kennzeichen so wie rücklicht verändert, und er empfahl mir sogar den Vorbau zu ändern, was ich aber (noch) nicht gemacht hab.

Gruß Zanto
 
Zuletzt bearbeitet:
zanto55

zanto55

Dabei seit
25.01.2016
Beiträge
213
Details E-Antrieb
Cube SUV SL 45 und Scott E-Genius 920
Doch, darfst Du. Es müssen lediglich die vorgeschriebenen Maße und Neigungswinkel eingehalten werden. Und denk an die Kennzeichenbeleuchtung :).
Also in meiner COC steht die genaue Position des Nummernschildes, was aber garkeinen Sinn ergibt, "Unterseite des oberrohs" ab Werk ist das Nummernschild aber unterm sattel
 
GiosCompact

GiosCompact

Dabei seit
15.06.2017
Beiträge
714
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
Genau würde mich die Federgabel interessieren, vom Werk aus ist eine fox34 100mm (speziell für 45iger) verbaut, würde gerne auf was einfacheres wechseln, mir ist die Wartung zu aufwendig und das man keine gescheiten Schutzbleche anbringen kann stört mich...
Hallo Zanto, :)

vorab: die FOX 34 ist etwas ganz ganz feines. Wäre die an meinem Rad würde ich im Leben nicht darauf
aus sein, diese ersetzen zu wollen. Aber auch hier gilt der Satz "jede Jeck ist anders". :D

Du würdest gern auf "was einfacheres" wechseln. Um überhaupt wartungsfrei zu sein wäre die einzige
Lösung eine Starrgabel. Und darüber Auskunft geben ob diese Möglichkeit besteht kann Dir nur der
Hersteller selbst - das wäre in Deinem Fall Cube. Du könntest auch mal nachschauen, ob die Gabel in
den COC aufgeführt ist. Ist das der Fall, dann sieht es mit einem Wechsel schlecht aus, denn dann ist
die Sache fix.

Du schreibst, dass es nicht möglich ist gescheite Schutzbleche montieren zu können. Hast Du Dir die
Teile von Mudhugger schon einmal angeschaut? Die werden mit Kabelbindern befestigt, und sind recht
universell und halten zumindest den gröbsten Dreck von den sensiblen Stellen der Gabel (Tauchrohre
und Dichtungen) fern. Für das Vorderrad gibt es mehrere zur Auswahl:

https://www.themudhugger.eu/shop

Führst Du die Wartung an der Gabel selbst aus, oder lässt Du das den Händler/Service Deines Vertrauens
machen?

Viele Grüße!

Karl
 
zanto55

zanto55

Dabei seit
25.01.2016
Beiträge
213
Details E-Antrieb
Cube SUV SL 45 und Scott E-Genius 920
@GiosCompact

Danke für deine ausführliche Antwort :)

Also in der COC steht nichts über die Gabel. Ja habe die mudhugger schon gesehen aber auch ein riesiges sks Schutzbleche hilft bei Geschwindigkeiten von 40+ wenig ... Hab 29" Laufräder und kein Schutzblech was ich bis jz gesehen hab ist groß genug um meine Beine geschweige denn das Fahrrad einigermaßen sauber bzw trocken zu halten. Bastel Lösung kommen eigentlich nicht in Frage, aber ich werd wohl keine andere Möglichkeit haben :confused:

Wie gut oder schlecht die Fox ist kann ich kaum beurteilten, da ich sonst nur so eine super billige sountur mit 60mm Federweg gefahren bin. An sich hätte ich gerne eine von den "guten" sountur Gabel weil diese meist eine Vorrichtung haben die es erlaubt trekking Schutzbleche zu montieren

Den servic hab ich bis jz noch garnicht gemacht oder machen lassen :whistle: sollte man das tun? Der nächste Händler der dafür zertifiziert ist, ist ca 25km weg und ich besitzte kein auto (n)

Gruß zanto
 
Thema:

Teile austauschen (z.B. Bremsen, Reifen etc.) bei S-Pedelecs: gesetzliche Zulässigkeit bei ungleichem Modelltyp?

Teile austauschen (z.B. Bremsen, Reifen etc.) bei S-Pedelecs: gesetzliche Zulässigkeit bei ungleichem Modelltyp? - Ähnliche Themen

  • sonstige(s) Was ist das für ein Teil? Rausgefallen nach Entnahme Powertube500

    sonstige(s) Was ist das für ein Teil? Rausgefallen nach Entnahme Powertube500: Hallo zusammen, bei der Entnahme eines Powertube500 aus einem Cube Reaction Hybrid SL500 edition 2018 ist nachfolgendes Teil heruntergefallen...
  • Kompletter Halter mit Grundplatte incl. aller Teile und Kabel für Bosch Rahmenakku

    Kompletter Halter mit Grundplatte incl. aller Teile und Kabel für Bosch Rahmenakku: Endlich lieferbar als Komplettset! Wir haben jetzt einen kompletten Anbausatz für einen zusätzlichen Halter für den Bosch Rahmenakku im Angebot...
  • verkaufe Ich löse mein Lager / meine Sammlung auf, viele Teile von Crystalyte

    verkaufe Ich löse mein Lager / meine Sammlung auf, viele Teile von Crystalyte: Hallo zusammen, da ich mit dem Thema "Pedelec" abgeschlossen habe, löse ich mein Lager / meine Sammlung auf. Es sind sehr viele Teile, die...
  • Wofür ist dieses Teil im Controller

    Wofür ist dieses Teil im Controller: Gerade war ich auf dem Rückweg von der Arbeit. Aufmal komische Geräusche von hinten. Unterstützungs wurde weniger bis dann einen Moment später...
  • Ähnliche Themen
  • sonstige(s) Was ist das für ein Teil? Rausgefallen nach Entnahme Powertube500

    sonstige(s) Was ist das für ein Teil? Rausgefallen nach Entnahme Powertube500: Hallo zusammen, bei der Entnahme eines Powertube500 aus einem Cube Reaction Hybrid SL500 edition 2018 ist nachfolgendes Teil heruntergefallen...
  • Kompletter Halter mit Grundplatte incl. aller Teile und Kabel für Bosch Rahmenakku

    Kompletter Halter mit Grundplatte incl. aller Teile und Kabel für Bosch Rahmenakku: Endlich lieferbar als Komplettset! Wir haben jetzt einen kompletten Anbausatz für einen zusätzlichen Halter für den Bosch Rahmenakku im Angebot...
  • verkaufe Ich löse mein Lager / meine Sammlung auf, viele Teile von Crystalyte

    verkaufe Ich löse mein Lager / meine Sammlung auf, viele Teile von Crystalyte: Hallo zusammen, da ich mit dem Thema "Pedelec" abgeschlossen habe, löse ich mein Lager / meine Sammlung auf. Es sind sehr viele Teile, die...
  • Wofür ist dieses Teil im Controller

    Wofür ist dieses Teil im Controller: Gerade war ich auf dem Rückweg von der Arbeit. Aufmal komische Geräusche von hinten. Unterstützungs wurde weniger bis dann einen Moment später...
  • Oben