Technische Hintergründe

Diskutiere Technische Hintergründe im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Jau , Das ich gesehen habe war wohl das 2019. Das 2020 hat das große Kettenblatt. Bei dem Kathmandu ist es das selbe. Nur drauf achten 2020 zu...
goofy1968

goofy1968

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
619
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Nur habt ihr beide einen gewaltigen Unterschied ,den Wohnort .
Essen ist nicht Freiburg, die Topographie ist gewaltig anders.
 
N

Navigator62

Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
293
Ort
Freiburg
Details E-Antrieb
Bosch Classic 45 in Haibike Trekking S + MTB 25er
Nur habt ihr beide einen gewaltigen Unterschied ,den Wohnort .
Essen ist nicht Freiburg, die Topographie ist gewaltig anders.
Stimmt ich wollte mal mit dem S-Ped die Schauinsland-Rennstrecke hoch.
Der Motor hat es locker gepackt, aber der Stromverbrauch war dann so hoch das ich kurz vorm Gipfel abbrechen mußte....

Heute würde ich das mit weniger Unterstützung angehen.:cool:
 
Blackbird

Blackbird

Mitglied seit
08.06.2019
Beiträge
86
Ort
Westallgäu
Details E-Antrieb
Bosch Performance Speed 350W
Aber zu meiner Frage: Ist z.B der Performance Speed 2020 nur auf der Ebene schneller als der CX 2020? Beide Motoren haben ja die selben Leistungsdaten (Drehmoment, Unterstützung und auch Wattleistung?) oder ist davon auszugehen, dass der Speed auch die Steigungen schneller erklimmt?
Sind die Stromer gebraucht zu empfehlen, wie sieht es mit der Zuverlässigkeit aus? Eine Federgabel könnte man ja zur Not nachrüsten.
Um mal auf die Frage zurück zu kommen: Wenn die Steigung steil genug ist, dass man mit dem S-Ped nicht mehr über 25km/h raus kommt, dann ist der CX gleich schnell.
Der Speed hat nicht mehr Leistung. Auch wenn der Gen3 Speed oft mit 350W beworben wird, gibt Bosch den offiziell auch nur mit 250W an.
 
G

Gargamel

Mitglied seit
29.05.2018
Beiträge
11
Hallo zusammen, ich habe heute mal einen QWIC-Händler besucht und konnte das neue RD11 Speed in Orange bewundern. Leider war es noch nicht fahrbereit. Dafür konnte ich ein normales RD11 Probe fahren. Die Unterstützungsstufen waren lt.Händler ca. mittelstark eingestellt und hätten mit einer Handyapp nachjustiert werden können. Es war also noch Luft nach oben und unten drin. In der vierten und somit stärksten Unterstützungsstufe schob das Rad mit dieser Einstellung nicht überwältigend, aber doch recht flott auf 25km/h an. Die Unterstützung ging genau bis 27 km/h (lt. Händler reizt QWIC die Toleranz von 10km/h offenbar aus). Ab 28 km/h war ein leichter Ruck zu spüren und es ging schleppend schwer. Ein ganz deutlichere Widerstand war spürbar. Es war sehr schwer auf 30+ zu gelangen. Erst mit komplett ausgeschaltetem System konnte man etwas schneller fahren. Aber eine Freude war das trotzdem nicht. Hier spielt wohl auch das hohe Gewicht gegenüber einem Biobike eine entscheidende Rolle. Was mir noch aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Verarbeitung, zumindest die verbauten Lenkerteile (Vorbau/Lenker) nicht einen ganz so soliden Eindruck gemacht hat. Es war irgendwie Spiel im gesamten vorderen Bereich fühlbar, als ob sich der Lenker verwinden würde. Auch hat es mehrfach geknarzt und geknackt in diesem Bereich. Zudem war der Lenker nicht besonders breit, will sagen viel zu schmal für. Ich. Man könnte natürlich einen breiteren Lenker montieren, lt. Händler jedoch nicht mehr als +3cm pro Seite. Die Kabel und Züge zu verlängern, bzw. Auszutauschen ist wohl sehr schwierig bis nicht möglich, da innen verlegt.
Ich habe danach bei einem anderen Händler ein Kalkhoff mit Mittelmotor Probe gefahren (neuer Performance Line). Da s Rad machte insgesamt einen viel wertigeren Eindruck. Hier rappelte und knirschte nichts, auch die Lenkerbreite war sehr angenehm. Der Motor schob ordentlich und kaum hörbar an und machte einen potenteren Eindruck.
Das waren natürlich zwei 25km/h Pedelecs. Bei den schnellen Bikes sieht das vermutlich ganz anders aus, wobei die Verarbeitungsqualität sich nicht unterscheiden dürfte. Einerseits bin ich alleine schon von der Optik vom QWIC schwer begeistert. Es wirkt sehr schlank und erst beim genauen Hinsehen erkennt man ein EBike. Andererseits finde ich die verbauten Teile nicht so dolle. Aber bei dem Preis..... kann man ja auch die Teile gegen vernünftige austauschen.
Ich werde versuchen demnächst mal das RD Speed zu testen.

Gruß Tom
 

Anhänge

Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.982
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Leider scheint es den Performance Speed noch nicht zu geben. Daher kann man nur anhand des Performance ohne Speed von 2020 ahnen, wie der Speed werden wird. Es wurde viel von Bosch gesagt, offen und hinter vorgehaltener Hand. Angeblich soll er die 45 km/h jetzt endlich packen. Hmm. Da es technisch ein modifizierter Active Plus ist und nicht mehr ein anders ausgelegter CX, frage ich mich, ob die dünne 5/71 Spindel große Wattzahlen packt. Auch gibt die Leistung des neuen Performance kaum großen Anlass zur Hoffnung. Aber, abwarten.

Ein echter Powerantrieb für ein S-Pedelec braucht 48 V an 25 A elektrisch. Von daher wird der Qwix-Antrieb mit 36 V nicht auf einer Stufe mit Klever und Stromer zu sehen sein. Nur die beiden Marken machen richtige Pedelecs, wenn man vom M1 Spitzing Evolution als S-Pedelec absieht. Sie sind aber preislich nicht in deiner Range. Für entspannte 40 km/h dürfte der neue Performance aber schon reichen.
 
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.829
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 87000km; Haibike Xduro FS RS
Woran erkenne ich (rein vom Datenblatt) wie gut der Motor als Antrieb für ein schnelles Pedelec geeignet ist?
Je mehr Leistung umso besser. Drehmoment ist beim Beschleunigen und am Berg wichtig. Du kannst dich auch an der Spannung orientieren. Je höher die ist, desto schneller dreht der Motor.

Ein Stromer kannst du auch gebraucht kaufen. Wichtig ist nur ein kompetenter Händler in der Nähe der bei Problemen helfen kann. Das gilt für fast alle S-Pedelec.
Fahre verschiedene S-Pedelec Probe bevor du eins kaufst. Die Fahrten mit den Pedelec kannst vergessen. Die haben keine Aussagekraft in Bezug auf Schnelligkeit.
 
G

Gargamel

Mitglied seit
29.05.2018
Beiträge
11
Die RD 11 (normal und Speed) stehen in Havixbeck bei Münster.
 
G

Gargamel

Mitglied seit
29.05.2018
Beiträge
11
Leider scheint es den Performance Speed noch nicht zu geben. Daher kann man nur anhand des Performance ohne Speed von 2020 ahnen, wie der Speed werden wird. Es wurde viel von Bosch gesagt, offen und hinter vorgehaltener Hand. Angeblich soll er die 45 km/h jetzt endlich packen. Hmm. Da es technisch ein modifizierter Active Plus ist und nicht mehr ein anders ausgelegter CX, frage ich mich, ob die dünne 5/71 Spindel große Wattzahlen packt. Auch gibt die Leistung des neuen Performance kaum großen Anlass zur Hoffnung.
Hmmmm verwechselst du da etwas? Der neue Performance Speed sieht doch dem neuen Performance cx 2020 zum verwechseln ähnlich. Auch die Daten (Drehmoment, Unterstützung, Gewicht) sind gleich. Wie kommst du darauf, dass es ein technisch modifizierter Active Plus ist?
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.982
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Hmmmm verwechselst du da etwas? Der neue Performance Speed sieht doch dem neuen Performance cx 2020 zum verwechseln ähnlich. Auch die Daten (Drehmoment, Unterstützung, Gewicht) sind gleich. Wie kommst du darauf, dass es ein technisch modifizierter Active Plus ist?
Weil ich mich auskenne. Bis 2019 waren so, dass der Performance und der Performance CX derselbe Motor waren, beide waren Bosch Gen 2. Jetzt ist es nicht mehr so. Aber es ist ganz einfach für dich zu überprüfen: Lies einfach technische Details oder gib die Worte in die Suchmaschine ein, dann siehst du, der Performance (Speed) wird als Gen 3 bezeichnet, der neue CX als Gen 4. Da geht es um die interne Bezeichnung der Motorgenerationen von Bosch. Gen 3 ist Active, Active Plus und - Performance. Gen 4 ist nur der CX neu.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.576
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Leider scheint es den Performance Speed noch nicht zu geben. Daher kann man nur anhand des Performance ohne Speed von 2020 ahnen, wie der Speed werden wird. Es wurde viel von Bosch gesagt, offen und hinter vorgehaltener Hand. Angeblich soll er die 45 km/h jetzt endlich packen.
Der alte Performance Speed würde die 45 auch problemlos packen, wenn man ihn nicht via Radumfang kastrieren würde. Es gab ja offenbar sogar mal eine FW-Version bei der das möglich war.

Die Beschränkung auf deutlich <45 ist eine bewusste Entscheidung seitens Bosch und der Radhersteller die diesen Antrieb verbauen. Es ist nicht anzunehmen, dass sich daran mit einem neuen Modell irgendwas ändert.
 
S

schmadde

Mitglied seit
21.04.2013
Beiträge
3.576
Ort
München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Weil ich mich auskenne.
😂🤣
Bis 2019 waren so, dass der Performance und der Performance CX derselbe Motor waren, beide waren Bosch Gen 2. Jetzt ist es nicht mehr so.
Es ist genau umgekehrt. Früher basierte der Performance Speed auf dem normalen Performance, der viel schwächer war als der CX. Denn als der Performance Speed rauskam, gabs den CX noch gar nicht. Jetzt basiert der Speed auf dem CX, was ja auch sinnvoll ist, weils der stärkste Motor ist.
 
Electric

Electric

Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
3.982
Ort
Großraum Berlin
Details E-Antrieb
Wartezimmer Simplon Rapcon Pmax 1125 Wh
Es ist genau umgekehrt. Früher basierte der Performance Speed auf dem normalen Performance, der viel schwächer war als der CX. Denn als der Performance Speed rauskam, gabs den CX noch gar nicht. Jetzt basiert der Speed auf dem CX, was ja auch sinnvoll ist, weils der stärkste Motor ist.
Hmmm...stimmt. Offenbar sind jetzt Performance und Performance Speed jetzt zwei völlig unterschiedliche Motorengenerationen. Der Speed ist tatsächlich ein CX. Ja, dann könnte man davon vielleicht doch echte 45 km/h erwarten...
 
Thema:

Technische Hintergründe

Werbepartner

Oben