Taugen Samsung INR18650 29E für 350W Motor?

Diskutiere Taugen Samsung INR18650 29E für 350W Motor? im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, die Samsung INR18650 29E gibt's schon eine Weile,- wären die noch empfehlenswert für für 350W Motoren, oder sind neuere Akkugenerationen...

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
331
Hallo,

die Samsung INR18650 29E gibt's schon eine Weile,- wären die noch empfehlenswert für für 350W Motoren, oder sind neuere Akkugenerationen schlicht besser?

Generell scheinen, nach meiner Recherche, jene Akkus nicht gerade “Zyklenweltmeister“ zu sein... sind die somit vom Preis.- Leistungsverhältnis überhaupt noch empfehlenswert?

Alternativen?
... gerade auch in Bezug auf 350W Motor?
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.300
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Gerade die 29E sind zyklenfest ueberhaupt.

350W sagt nix. Welcher strom ? Sollten halt genug Zellen parallel sein. Also 4P besser 5P

Generell kannste wenn du genug Zellen nimmst auch 5000W da raus ziehen. Alles eine Frage des Aufbaus.
 

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
331
@Ewi2435

Ja,- ist mir auch erst nach meinem Schrieb eingefallen, dass dies von der Anzahl paralleler Zellen abhängig ist.
Nun,- ich habe einen Akkupack im Angebot, bei welchem ich nur die Grunddaten habe ( Ah/h).
Nehmen wir an, der Pack wäre nur 4P,- würde ich jene Zellen dann extrem überlasten/schädigen mit dem 350W Motor? ( Der Motor zieht wohl Faktor 3 in manchen Situationen... )
 

Binsengelb

Dabei seit
05.03.2013
Beiträge
746
Ort
Opf, Bayern
Details E-Antrieb
Q100CST im 26" Canyon MTB, Q128 CST im 26" Lieger.
Wieviel der Motor maximal zieht hängt vor allem vom Kontroller ab,
In der Regel verwendet man für einen 350W Motor einen 15A Kontroller und das sollte ein 4P Akku aus 29E Zellen schon gut für die üblichen Lastspitzen abkönnen.
 

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
331
Mhmm... ist es nicht eher Standard bei 250W Motoren, mit “15A Controllern“?
Bin ziemlich sicher, dass Controller für 350W mindestens für 18A ausgelegt sein müssen. Selbst da, besteht wahrscheinlich noch hohes Risiko, dass sich die Leistungshalbleiter selbst auslöten...?

(15A x 36V = 540W) ... das ist sicher nicht mit den Peaks, auch über halbe Stunde, mit 350W Motor zu vergleichen
 
Zuletzt bearbeitet:

StromBelag

Dabei seit
27.05.2010
Beiträge
405
Ort
44225 Dortmund
Details E-Antrieb
Panasonic 26V ≥2008,"10Ah"Akku von'10
Abgegebene Leistung und Wirkungsgrad ergeben aufgenommene Leistung (oben~450W).
(Aufgenommene Leistung durch Wohlfühlleistung des Zellentyps (~5W) gibt sinnvolle Mindestzellenzahl - unabhängig von parallel&seriell.
Nicht für jede Batteriespannung und Motorkonstante gibt es einen passenden "Controller"; nicht jede Mindestzellenzahl läßt sich durch die Anzahl seriell zu betreibender Zellen teilen (10s9p paßt, 13s7p fast - für Dauervollgas deutlich länger Wärmezeitkonstante des Akkus).)
 

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.781
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Für 17A würde ich mindestens 6p 29E empfehlen.
Es geht nicht darum ob es "neue, bessere Zellen" gäbe, sondern die Zellen sind für verschiedene Maximalströme ausgelegt. Die 29E ist eine 8A Zelle mit einem relativ hohen Innenwiderstand, daher mehr p. Möchte man weniger p sollte man eine Zelle für höheren Strom wählen, mit einhergehendem niedrigeren Innenwiderstand.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
11.902
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Wie schnell willst Du den vollen Akkupack denn leer fahren? Wenn über eine Stunde sollten die 29E schon okay sein.
Die meisten Pedelecakkus werden eher in 2 bis 5h leer gefahren.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.300
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Für 17A würde ich mindestens 6p 29E empfehlen.
Es geht nicht darum ob es "neue, bessere Zellen" gäbe, sondern die Zellen sind für verschiedene Maximalströme ausgelegt. Die 29E ist eine 8A Zelle mit einem relativ hohen Innenwiderstand, daher mehr p. Möchte man weniger p sollte man eine Zelle für höheren Strom wählen, mit einhergehendem niedrigeren Innenwiderstand.
Original waren in m einem BH Bike 3p 29E für 20A :D.
Haben die Problemlos mitgemacht und bei einem Kollegen sogar 15.000km ohne Probleme.

Im Winter knickt das natürlich ein wie sau und auch die Reichweite war mist. Aber grundlegend kein Thema.
6P ist hier eine gute Richtung für auch sehr gute Reichweite.
 

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
331
Wie schnell willst Du den vollen Akkupack denn leer fahren? Wenn über eine Stunde sollten die 29E schon okay sein.

Ich heize normalerweise nicht herum,- schätze mal, dass ich ca. 150W ziehe + eben Beinarbeit.
Bin aber auch schon öfter drohendem Unwetter "davon gefahren" ,- dann wird mal 20-30 Minuten voll an Akku gezogen.
Von dem Power, den der Motor dann abgibt, da wundert es mich, ob das echt nur 350W sind.
Habe leider gerade keine Möglichkeit, die Ampere im Fahrbetrieb zu messen.
Möchte eben keinesfalls die Zellen schädigen.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.300
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Nochmal die 350W Angabe ist nur aufgedruckt. Real sind bei 250W Angabe ein 36V 15A Controller = 540W und bei 350W sogar 36V 18A = 640W elektrische Leistung. Daher kannst du den Akku auch so schnell leer ziehen und die Rechnung geht auf.
 

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
331
Mal blöd frag:
Wenn man weiß, das die E29 verbaut sind ( die haben 2,9A oder? ) und der Akkupack ist mit z.B. 36V / 15Ah angegeben,
kann man mit diesen Angaben nicht die parallelen Zellen errechnen?
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.300
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Korrekt kann man. Sind aber Ah = Amperestunden NICHT A = Ampere

15Ah kann man mit 29E Zellen nicht erreichen. Mit 5P sind es 14,5Ah.
Kann natürlich sein das die aufrunden wäre aber ziemlich mies weil auch die 14,5Ah bekommt man aus neuen zellen nicht heraus im normalen betrieb.
 

Kurbelkurbel

Dabei seit
13.07.2018
Beiträge
331
Vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten.
Wieder ein Stück dazu gelernt! :)
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.336
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich bin von 4p 26H (Vollkatastrophe bei weniger als halbvollem Akku am Berg bei 15A) auf 6p 35E gewechselt. So kann ich jetzt bei geringer Last gegen Ende 18 von 21 Ah nutzen. Man merkt aber immer noch, dass die Spannung am Berg einbricht. 29E würde ich 4p daher nicht fahren wollen. Nicht bei 15A und schon gar nicht mit einem illegalen Powermotor und entsprechendem Setup.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Taugen Samsung INR18650 29E für 350W Motor?

Taugen Samsung INR18650 29E für 350W Motor? - Ähnliche Themen

erledigt 36V 14,5Ah Li-ion Akku Samsung INR18650 29E inkl. Dockingstation und Ladegerät: Moin Moin, im Rahmen einer Motorenbestellung samt Akku benötige ich den Akku samt Zubehör nicht, sodass dieser jetzt verkauft wird. Der Akku hat...
Ich und das Möve E-Fly Up GT und wie es überhaupt dazu gekommen ist (sorry, viel Text):: Hallo zusammen Auszug aus meinem privaten Blog ... Kurz zu mir...
Reiserad mit Dampf ( Vorstellung und Fragen eines e-DAU ): Hallo zusammen, mein Patria Terra ist mir in den letzten Jahren sehr ans Herz gewachsen und hat mir auf 20000 km in vielen Ländern und auf...
Utopia Roadster, BionX Austausch oder Bosch?: Hallo, seit Ende 2008 fahre ich ein Matra i-step mit BionX, inzwischen mit dem zweiten Akku. Nun ist die Konsole kaum noch lesbar, lässt Wasser...
[Umbau] Specialized Big Hit / Bafang BBS02: Hallo liebe E- Radler, Ich bin Paul. Noch gehöre ich leider nicht zu euch. Doch Spiele ich schon lange mit dem Gedanken mir ein E-Rad...
Oben