sonstige(s) Supercharger 2 Gates Riemen fliegt ab

Diskutiere Supercharger 2 Gates Riemen fliegt ab im Bosch Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Sieht nach einem Widerspruch aus, der sich aber lösen lässt, da es ja noch die Möglichkeit der Wandlung gibt. Vielleicht kommt sie in Frage, da es...
MisterFlyy

MisterFlyy

Mitglied seit
03.12.2014
Beiträge
1.805
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
das zeigt mir auch das ich eigentlich am Riemen und rohloff festhalten will.

So, ich habe es mir jetzt noch Mal erklären lassen. Der Hersteller darf zwei Mal nachbessern. Erst dann kann ich vom Kauf zurück treten.
Sieht nach einem Widerspruch aus, der sich aber lösen lässt, da es ja noch die Möglichkeit der Wandlung gibt. Vielleicht kommt sie in Frage, da es ja kein grundsätzliches Problem ist, sondern eines, von dem einzelne bestimmte Räder betroffen sind.
 
C

c-go

Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
61
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX (Gen4)
Ich habe Feedback von Gates bekommen.

vielen Dank für ihre Anfrage.

Es tut mir leid das sie Probleme mit ihrem Fahrrad haben.
Einen Materialfehler möchte ich nicht ausschließen.
Ich kann ihnen aber sagen das die Wahrscheinlichkeit fast gegen 0 geht das sie mehrere male Defekte Teile Verbaut bekommen.
Ich denke eher das es konstruktionsbedingt bzw. an einer Falschen Einstellung an dem Fahrrad liegt.

Ein Abspringen des Riemens kann zum Beispiel durch eine zu geringe Riemenspannung hervorgerufen werden.
Der Seitliche Absprung kann durch eine Falsch Eingestellte Riemenlinie entstehen.
Die Ausrichtung der beiden Riemenscheiben ( Riemenlinie) muss auf +/- 1,5 mm genau eingestellt werden.
Ist an ihrem Fahrrad ein so genannter Snubber montiert?
Das ist eine kleine Rolle hinter der hinteren Riemenscheibe?
Diese darf keinen Kontakt zum Riemen haben und soll diesen eigentlich vorm Überspringen hindern.

Ich denke aber das Riese & Müller ihre Arbeit gut machen und hoffentlich eine Gute Lösung für ihr Problem findet.

Ich würde mich freuen wenn sie mich hier auf dem Laufenden halten würden.
Nach den zahlreichen, positiven Meinungen bzgl Riemenantrieb hier aus dem Forum und dem Gates Feedback MUSS es ja jetzt beim 3. Anlauf bei mir gut funktionieren!
 
B

B runke

Mitglied seit
28.07.2019
Beiträge
113
Details E-Antrieb
Riese & Müller Supercharger 2 HS
Wenige Einzelfälle... gut getestete Fahrräder... niedrige Ausfallquote... untaugliche FH....

Ein Schelm wer jetzt an Gepäckträgerbrüche denkt....
Anhand welcher Fakten stellst Du einen Zusammenhang her? Die Gepäckträgerbrüche waren in signifikantem Maß aufgetreten. Nochmal meine Frage: Über wie viele Fälle und in welcher Konfiguration reden wir?

Claas: Supercharger HS
NoPlayBack: Delite

Jeder einzelne Fall ist ärgerlich und ich helfe gerne mit mir Gedanken zu machen woran es liegen könnte. Mehrfach auf ein neues Rad zu verzichten ohne dass eine konkrete Ursache erkannt wird, würde mich auch nerven.
Mich stört die Panikmache und der latente Vorwurf, dass da eine ganze Modellreihe einen versteckten Mangel hat. Das kann ich nicht erkennen, aber vielleicht gibt es viele andere Fälle, von denen ich nichts weiß. Das würde dann in der Tat die Situation ändern.
 
N

NoPlayBack

Mitglied seit
14.05.2019
Beiträge
109
Bei mir fliegt er auch... und ich bin mental immer noch nicht weg vom Riemen. Hatte aber auch noch nicht so ein Feuerwerk an Fehlverhalten wie Claas...

Da gibt's noch CuS... der Ersteller dieses Threads.
 
Moesi

Moesi

Mitglied seit
08.04.2018
Beiträge
979
Ort
Liechtenstein
Details E-Antrieb
R&M Supercharger 2018 GX Rohloff HS Dual Bat Nyon
Anhand welcher Fakten stellst Du einen Zusammenhang her? Die Gepäckträgerbrüche waren in signifikantem Maß aufgetreten. Nochmal meine Frage: Über wie viele Fälle und in welcher Konfiguration reden wir?
Dein Post erinnerte mich sehr an das Fakt, dass die vielen Gepäckträgerbrüche über ein Jahr lang auch als "Einzelfälle" abgetan wurden, wie Du auf hunderten Seiten nachlesen kannst.
Der "Zusammenhang" besteht darin, dass jetzt wieder keine "signifikant hohe Ausfallquote " behauptet wird. Obwohl unter den paar wenigen SC2 Fahrern hier ca. 3 oder 4 (und einige wenige Fälle im anderen Forum) schon deutlich genug zeigen sollten, dass es sich nicht um einen Einzelfall wegen eines "unfähigen Fachhändlers" handelt. In meinen Augen kann der Fachhändler auch im Fasching gar nicht so betrunken sein, dass er ein Rad mehrfach so schräg einbaut. Ganz so empfindlich sind die bewährten Riemen ja auch nicht! Die halten schon was aus!

Den Betroffenen würde es mehr helfen, wenn wir hier im Sinne eines Forums(!) die vorhandenen Daten zusammentrage könnten:
- Zum Beispiel die Frage, ob das nur HS-Modelle oder Rohloff-Versionen betrifft ist sicher berechtigt.
- Mich würde es auch sehr interessieren, ob wegen der grösseren Pedalkraft vielleicht nur besonders schwere Fahrer betroffen sind?
- Auch der von mir beschriebene Test mit der GoPro würde sehr schnell einige gestellte Fragezeichen ausräumen.
- Stammen die Riemen alle aus der gleichen Serie?
- Sind Fahrräder anderer Hersteller auch von diesem Phänomen betroffen?

Aber Du versuchst lieber nach wie vor jeden noch so kleinen Zweifel an R&M als Blasphemie abzutun. Als ob die noch nie einen Fehler gemacht hätten.
Ich wünsche Dir mal, dass Du auch so eine Story durchlebst, wie ich mit meinen "Einzelfällen" in meinem SC. Dann würdest Du vielleicht den technischen Sinn so eines Forums besser verstehen. Huldigen kannst Du besser auf der Herstellerseite.

Gruss trotzdem
Moesi
 
B

B runke

Mitglied seit
28.07.2019
Beiträge
113
Details E-Antrieb
Riese & Müller Supercharger 2 HS
Dein Post erinnerte mich sehr an das Fakt, dass die vielen Gepäckträgerbrüche über ein Jahr lang auch als "Einzelfälle" abgetan wurden, wie Du auf hunderten Seiten nachlesen kannst.
Der "Zusammenhang" besteht darin, dass jetzt wieder keine "signifikant hohe Ausfallquote " behauptet wird. Obwohl unter den paar wenigen SC2 Fahrern hier ca. 3 oder 4 (und einige wenige Fälle im anderen Forum) schon deutlich genug zeigen sollten, dass es sich nicht um einen Einzelfall wegen eines "unfähigen Fachhändlers" handelt. In meinen Augen kann der Fachhändler auch im Fasching gar nicht so betrunken sein, dass er ein Rad mehrfach so schräg einbaut. Ganz so empfindlich sind die bewährten Riemen ja auch nicht! Die halten schon was aus!
sobald Du mir genügend weitere Fälle nachweisen kannst bin ich bei Dir bis dahin..


Den Betroffenen würde es mehr helfen, wenn wir hier im Sinne eines Forums(!) die vorhandenen Daten zusammentrage könnten:
- Zum Beispiel die Frage, ob das nur HS-Modelle oder Rohloff-Versionen betrifft ist sicher berechtigt.
- Mich würde es auch sehr interessieren, ob wegen der grösseren Pedalkraft vielleicht nur besonders schwere Fahrer betroffen sind?
- Auch der von mir beschriebene Test mit der GoPro würde sehr schnell einige gestellte Fragezeichen ausräumen.
- Stammen die Riemen alle aus der gleichen Serie?
- Sind Fahrräder anderer Hersteller auch von diesem Phänomen betroffen?
das habe bereist mehrfach gefordert, erst dann wissen wir ob es ein Einzelfall ist oder ein Systemfehler. Bis dahin spekulierst Du ohne Grundlage. Deine Argumentation lautet, dass es Fehler mit den Riemen gibt, weil es auch reihenweise kaputte Gepäckträger bei einem anderen Modell gab. Das werfe ich Dir vor und dafür Du gehst mich unangemessen an:

Aber Du versuchst lieber nach wie vor jeden noch so kleinen Zweifel an R&M als Blasphemie abzutun. Als ob die noch nie einen Fehler gemacht hätten.
Ich wünsche Dir mal, dass Du auch so eine Story durchlebst, wie ich mit meinen "Einzelfällen" in meinem SC. Dann würdest Du vielleicht den technischen Sinn so eines Forums besser verstehen. Huldigen kannst Du besser auf der Herstellerseite.
denn ich huldige nicht. Wenn sich das wirklich häuft, wäre ich u.U. auch betroffen. Mein Mitgefühl und meine Bereitschaft mich an einer ernsthaften Fehlersuche zu beteiligen habe ich mehrfach kundgetan. Ich bin durchaus auch in anderen Foren sehr aktiv. Dort helfe und berate ich auch zu Sachthemen in denen ich Fachmann bin. Dort geht es allerdings viel sachlicher und technischer zu. Erst in Deinem letzten Beitrag stellst Du sachdienliche Fragen, so wie ich es schon vorher in diesem und anderen Threads getan habe. Antworten kamen aber nicht.

Wir beide werden keine Freunde mehr. Wir scheinen wirklich unterschiedliche Sprachen zu sprechen. Wir müssen das hier nicht weiter zerlabern. Wenn es wieder um Sachthemen geht, steige ich gerne wieder ein.
 
goofy1968

goofy1968

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
969
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes 46244
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Was bei dem Ganzen Ursachen Forschung nicht vernachlässigt werden sollte:
Der Faktor Mensch , der eine schaltet die Gänge durch mit wenig Unterstützung , der andere fährt immer mit hoher Unterstützung und Eigenleistung im hohen Gang an.

Glaube nicht an ein technischen Defekt, eher das eine Kombination Fahrverhalten ,mit den
Konstruktionsbedinungen den Fehler auslöst.

Andersrum sollte der Gates mit allem klar kommen was eine Kette auch kann.

Erinnert mich an die Fehlersuche an Baumaschinen als die ersten Turbomotoren eingebaut wurden.
In Radladern hielten die Motoren ohne Probleme , Bagger hatten Turbo Schäden .
Der selbe Motor , an 2 Monate alten Maschinen.
Ursache war ,das der Bagger Handgas hat und aus "erhöhter Drehzahl abgestellt werden konnte.
Die Turbolader drehten dann weiter ohne Schmierung.

Hat bei den meisten Maschinen keine Probleme gemacht,
hatte ein Bagger einen Fahrer der den Motor oft aus erhöhter Drehzahl abstellt,
kam es zu Schäden.

Die Kombination der 2 Faktoren war die Ursache.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
8.388
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Was bei dem Ganzen Ursachen Forschung nicht vernachlässigt werden sollte:
Der Faktor Mensch , der eine schaltet die Gänge durch mit wenig Unterstützung , der andere fährt immer mit hoher Unterstützung und Eigenleistung im hohen Gang an.
Sorry, sehe völlig anders. Riese und Müller bewirbt das 8799 € teure Superdelite Mountain folgendermassen:

Text Homepage R&M:
Das Superdelite mountain. Für die oberen 10.000 Kilometer
Das Superdelite mountain ist das ultimative E-Mountainbike: High-End-Komponenten von Vorder- bis Hinterrad, exzellente Fahreigenschaften auf jedem Terrain, Gipfelstürmer-Qualitäten und eine schier endlose Ausdauer.
Sucht die Extreme. Findet höchste Bewunderung.
©R&M
©R&M.jpg


vom Supercharger2 gibt es ähnliche Bilder, Text.
Hat Federungskomponenten und Reifen für "jedes Terrain".

Das ein emtb nicht unter Wasser funktioniert, ein Gates mit einer totalen Schlammpackung irgendwann streikt, alles klar, nachvollziehbar.
Aber in welchem Gang, welcher Unterstützungsstufe ich starte, den Berg hoch fahre, uninteressant, darf nicht zum Abspringen des Gates führen.

Ich habe meinen Jeep mit Gates und 100 kg Fahrer absolut ans Limit dessen gebracht, Vorderrad kurz vorm Abheben, 1. Gang, Turbo, 30 Hz Spannung ohne Snubber.
Da ist nie der Gates übersprungen, seitlich auf geklettert, geschweige denn abgesprungen. Das muss so ein System Leisten können.

Und ich halte es auch bei dem Rahmenprofil für völlig abwegig, dass sich der Hinterbau so stark verwindet, dass der Gates aus der Linie läuft.
R&M baut eher schwere Bikes, die sich im Materialeinsatz sicher nicht am Leichtbau Limit bewegen.

Die Risse beim SC im Gepäckträger, Schlossplatte hatten andere Ursachen, falsch angelegte Schweißnaht, zu große Toleranzen, dadurch hohe Spannung im Träger etc.
Warum in den bisher bekannten Fällen der Gates nicht funktioniert, kann ich nicht sagen, in meinem Umfeld ist dieses Problem noch nicht aufgetreten, keine Möglichkeit, selbst nach den Ursachen zu suchen.
Werde mir im Shop Ende nächster Woche die Bikes genau anschauen, ob da an der Gates Linie etc. was auffällt.
Bleibe dran ;)
 
goofy1968

goofy1968

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
969
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes 46244
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Sorry, sehe völlig anders. Riese und Müller bewirbt das 8799 € teure Superdelite Mountain folgendermassen:
Missverständnis
Sehe ich genauso , sehe die da R+M in der Pflicht.
Aber warum nur bei einigen und bei anderen nicht?

Irgend ein verhalten des Fahrers mit dem SC2 mit dem Riemen wird den Fehler auslösen.
Das ist kein Vorwurf gegen den Fahrer sondern gegen R+M ,die das nicht auf dem Schirm
haben, und nicht drauf kommen.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2013
Beiträge
8.388
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff 1000W, Bosch CX, emtb, legal
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass bei einigen Bikes der falsche (Enviolo) Spider eingebaut wurde. Alles andere (krummer Rahmen, total schief stehendes Hinterrad) kann ich mir nicht vorstellen. Fehlbedienung schließe ich aus.
 
B

bo62

Mitglied seit
09.02.2020
Beiträge
68
das kann sicher der Grund sein....wenn sich das aber am Ende herausstellt, würden mir zum Service des Herstellers die Worte fehlen..Sowas könnte in der Faschingswoche 1 x passieren🥂🥂...aber bei zwei Nachbesserungen? Die Zeit wird die Antwort bringen...
 
Miysis

Miysis

Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
37
Ort
Stuttgart
Also ich habe meinen Supercharger Rohloff jetzt seit Anfang Dezember. Knacke demnächst die 3.000 km, würde also behaupten ich bin ein Vielfahrer.
Mir ist der Riemen genau 0 Mal abgesprungen. Auch sonst habe ich keine Probleme. Das es ein generelles Problem ist denke ich für mich persönlich nicht. Jedoch kann man sicherlich nicht ausschließen, dass es auch hier zu Fehlern kommt.
Ich wollte das mal erwähnen um auch mal den Leuten ohne Probleme eine Stimme mehr zu geben.

Stören tun mich wenn überhaupt andere Sachen ;)
 
C

c-go

Mitglied seit
10.12.2019
Beiträge
61
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX (Gen4)
Schön zu hören, hast du denn ein normales oder ein HS?
 
Miysis

Miysis

Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
37
Ort
Stuttgart
Oh Entschuldige habe ich vergessen zu erwähnen, ich habe ein normales Pedelec. Das Stimmt da ist die Beanspruchung sicherlich etwas geringer als bei einem S-Pedelec.
Ich drücke aber die Daumen, dass die den Fehler finden und beheben bei den betroffenen Leuten.
 
MCohen

MCohen

Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
65
Details E-Antrieb
R&M Supercharger 2 GT Rohloff, GX Option
SC 2 HS Nuviolo 1900 KM mit Gates, fast jeden Tag 45 Km im Regen - Keine probleme
SC2 Rohloff (kein HS!), inzwischen 1.000 km mit Gates, täglicher Gebrauch => Keine Probleme mit dem Riemen
 
S

SKupfer

Mitglied seit
12.11.2019
Beiträge
4
Ok, bleiben wir beim Thema. Nachdem mein SC2 HS mit Rohloff repariert wurde , hatte ich genau eine Freude, jetzt ist das SC2 wieder beim händler, diesmal ist die Rohloff undicht😡
 
P

Powie666

Mitglied seit
03.01.2020
Beiträge
29
Nachdem ich im R&M Charger Thread schon mal was zu meinen Gates Problemen geschrieben habe gebe ich hier nochmal meinen Senf dazu:

Rad: Riese & Müller Charger3 GT Vario (Bosch CX Gen. 4 & Enviolo Nabenschaltung)

Nach circa 100km trat folgendes Verhalten auf: Unter Last, zum Beispiel beim Anfahren, hört man aus Richtung Motor / vorderes Kettenblatt (?) ein ratschen bzw. starke Vibrationen. Schwer zu beschreiben, aber es hört ähnlich an wie hier im Video nur langanhaltender:

Sobald man erst einmal fährt und etwas Geschwindigkeit drauf hat gibt es keine Geräusche mehr. Je höher die Unterstützung des Motors und je höher der Gang beim anfahren desto zuverlässig ließ sich dieses Verhalten herbeiführen. Anfahren im Turbo / eMTB Modus habe ich mich so nicht mehr getraut.

Ab zum FH, Diagnose: Riemenspannung zu gering. Der Mechaniker meinte das sich die Ausfallenden oder so nach den ersten Kilometern noch "setzen" können. Auf alle Fälle war es nach der Erhöhung der Spannung besser.

Aktuell kann ich das Problem aber immer noch erzwingen. Motorunerstützung auf Turbo, Enviolo einen Tick hochschalten und kräftig treten beim Anfahren. Laut Gates App liegt die Riemenspannung bei 58 hz.
Ob das so sein soll? Keine Ahnung. Ich beschwere mich bei meinem Auto ja auch nicht das es absäuft wenn ich im fünften Anfahre.
 
Thema:

Supercharger 2 Gates Riemen fliegt ab

Oben