Sunkko Punktschweißgeräte sind besser ................................................... als ihr Ruf.

Diskutiere Sunkko Punktschweißgeräte sind besser ................................................... als ihr Ruf. im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Habe mir in meine Werkstatt vor 20 Jahren ein paar Steckdosen gelegt, deshalb ist es für mich einfacher..... 1x32A, 2x16A, jeweils mit...

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
109
Ort
Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Habe mir in meine Werkstatt vor 20 Jahren ein paar Steckdosen gelegt, deshalb ist es für mich einfacher.....
1x32A, 2x16A, jeweils mit Sicherungsautomaten Typ C, wegen Schweißgerät und Kompressor.
Dann habe ich mir einen Baustromverteiler ersteigert (iihbääh 60,-€), "Stromverteiler Baustromverteiler Kraftstrom 4x230V /3x 400V 1x32A/2x16A" mit 32A Anschlußstecker. Eine der 4 Steckdosen habe ich mit Typ K Sicherungsautomat nachgerüstet.
Damit betreibe ich das Sunkko.
 

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
109
Ort
Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Die Installationen sind bei allen wohl unterschiedlich, deswegen kann hier keiner eine perfekte Lösung für andere empfehlen, ohne die genauen Umstände zu kennen.
Aber man kann sich um Lösungen bemühen und seine Erfahrungen/Wissen einbringen.
Nachdem ich heute zum ersten Mal die Leistungsfähigkeit des Sunkko erfahren konnte, wäre es schön, wenn jemand Einstellparameter zum Verschweissen der 18650er Zellen mit 0,15mm Nickelband nennen könnte, als erster Anhaltspunkt.
Evtl. Bilder nach Verschweissen bzw. Trennen der Verbindung.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.312
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Ach nee, bist wohl DER einzige auf der Welt.
Aber was tut so 'ne Fachkraft wie du wenn im Sicherungskasten 3 mal 50A als Vorsicherung hängen? Kaufst dir nen LiPo mit 130C oder was?
Dann setze ich für den richtigen Querschnitt der zu den Räumen geht die korrekte Sicherung und fummele nicht wie blöd einen Sunko Sicherungsauslöser an diese Leitung an der er nichts verloren hat.
 

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
109
Ort
Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Hier ein paar Fotos von meinem Sunkko 737G+
IMG_20201018_170506.jpgIMG_20201018_170601.jpgIMG_20201018_170912.jpgIMG_20201018_171043.jpg
Nicht schlecht für die ersten Versuche mit Chinaschrott, was meint ihr dazu?
Lediglich die Kupferspitzen begeistern mich nicht gerade, gibt es da besseres Material?
 

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
109
Ort
Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Und die Bilder.....
 

Anhänge

  • IMG_20201018_170410.jpg
    IMG_20201018_170410.jpg
    72,6 KB · Aufrufe: 50
  • IMG_20201018_170506.jpg
    IMG_20201018_170506.jpg
    60,9 KB · Aufrufe: 49
  • IMG_20201018_170601.jpg
    IMG_20201018_170601.jpg
    68,1 KB · Aufrufe: 49
  • IMG_20201018_170912.jpg
    IMG_20201018_170912.jpg
    126,5 KB · Aufrufe: 51
  • IMG_20201018_171043.jpg
    IMG_20201018_171043.jpg
    96,6 KB · Aufrufe: 49

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
584
Und wer einmal richtig einen gewichst gekriegt hat der schaltet in Zukunft immer vorher das Gehirn an wenn er an den Sicherungskasten geht. Hier im Haus hat der "Elektriker" Gelb-Grün als Phase benutzt wohl weil er gerade kein passendes 4-adriges Flachkabel dahatte. Baujahr '86, sonst hätte ich mir den sofort gekauft, persönlich. Erschlagen.
Wäre das meine Hütte, ich würde mir nen ausreichend dickes Kabel in den Bastelkeller legen und das 737G+ kaufen. Hier kann man im Forum sehen wie das schweißt:
Empfehlung Punktschweißgerät zur Zellenverbindung
Und vielen Dank für die Empfehlung vorher die Phase zu kontrolieren von der ich 2 x 10 A hole. Oder gleich 3 x 10. Sonst staubt's aber richtig. Vielleicht habe ich ja Glück und im Lager sind 20A+ möglich.

Eine Bau-Anleitung für einen Anlaufstrombegrenzer zum Schweißen habe ich ich auch gefunden, muß noch Teile besorgen und zusammenbauen ..... das dauert. Ob ein Strombegrenzer überhaupt zum Schweißen taugt - keine Ahnung, Probieren geht über studieren. Ich platz schiergar vor Neugier, Gottseidank rettet mich EPO2012 mit seinen Infos, danke.
 

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
584

Anhänge

  • Sunkko 738AL 1.PNG
    Sunkko 738AL 1.PNG
    193,6 KB · Aufrufe: 18
  • Sunkko 738AL.PNG
    Sunkko 738AL.PNG
    243,5 KB · Aufrufe: 17
  • Sunkko 738AL2.PNG
    Sunkko 738AL2.PNG
    645,6 KB · Aufrufe: 16
Zuletzt bearbeitet:

Pedelec-Bini

Dabei seit
08.04.2013
Beiträge
349
Ort
Ostfriesland
Details E-Antrieb
Shengyi X2, Displ. KM5S, Contr. V2, Akku 540 Wh
Und die Bilder.....
Die Schweißpunkte sehen soweit gut aus! Entscheidend ist aber letztlich, dass man einen Abreißtest macht, um zu schauen, ob das Band auch bei kräftigem Zug noch hält. Bei mir sind bei diesem Test hinterher Löcher im Hiluminband (0,15)....
Welche “Bandstärke“ nimmst Du, 0,10; 0,15...?
 

EPO2012

Dabei seit
24.07.2020
Beiträge
109
Ort
Balzheim
Details E-Antrieb
GO SwissDrive, 36V, Sattelstützen akku, Ant+
Danke für die Rückmeldung!
Das auf den Bildern verwendete Band ist Hilumin (vernickeltes Stahlband) mit 0,15mm Dicke.
Lässt sich nur mit Zange abreißen, Band (nicht die LiIo Zelle) ist danach beschädigt, Loch bzw. ausgerissene Teile des Hiluminbandes bleiben auf der 18650 Zelle.
 

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
91
Da ich nächstes Jahr mit dem Punktschweißen einsteigen will, habe ich noch ein paar Fragen, da ich bei mir im Haus nicht einfach am Sicherungskasten rummachen kann.

Ich habe mal gelesen man soll als Alternative eine Kabelrolle (50m) nicht Abrollen und daran das Sunkko anschließen. Funktioniert dieser Trick überhaupt oder braucht man dafür mehr als 50m Kabel? Erhitzen dürfte sich das Kabel eigentlich nicht, da diese Leistung ja nur für einen ganz kurzen Moment abgerufen wird.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.312
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Mit Kabeltrommel haste weniger Power. Hatte ich vor Jahren mal ausprobiert.
 

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
91
Danke für die schnelle Antwort. Dann wird es ein Arduino Spot Welder mit einem guten LiPo.
 

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
584
Welche “Bandstärke“ nimmst Du, 0,10; 0,15...?
Bitte ich möchte mal wissen welches Maß/Querschnitt das Hiluminband eigentlich haben muß? Bei 250 Watt/ 10 Ampere, soviel läßt mein Controller maximal in den Motor. Ich behaupte jetzt mal dass für 250 Watt-Motoren das 0,20er Band ewig reicht. Es also auch ein 0,15er tut. Dieses "Viel hilft viel" hat mir noch nie gefallen, weniger ist oft mehr.
Vielleicht schweißt jemand mal nen Pack und dann einen Kontakt mit 0,15 und schaut ob der steht?
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.312
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Du hast doch immer mindestens 3-4 zellen parallel. Da reicht auch 8x0,1mm vollkommen aus. Ich habe die Dinger mal vermessen. Erst ab 10A PRO Verbinder werden diese warm.
Wenn man dann Intelligent verdrahtet (jede Seriellbank ein verbinder), haste 4 Stück Verbinder mit 8x0,1mm. Das ist für 15A Controller ausreichend.
 

Raketenbändiger

Dabei seit
10.10.2019
Beiträge
584
Mir ist noch was eingefallen: Verbessert sich das Schweißergebnis wenn man statt einem Streifen zwei nimmt? Weil, da fließt doch sicher auch ein Strom direkt durch den Streifen, und nicht über die zwei Schweißpunkte. Hat das schonmal jemand probiert?
 

Anhänge

  • Doppelstreifen 001.JPG
    Doppelstreifen 001.JPG
    121,3 KB · Aufrufe: 9

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.312
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Es wird industriell immer ein Schlitz zwischen den Blechen eingestanzt. Dann muss der Strom über die Zelle und verbindet das Blech besser mit dem Pol. Zwei einzelne Bleche sind aber schlecht zu verarbeiten. Beides festhalten ist schwierig wenn man gleichzeitig schweißen muss.
 

uli12us

Dabei seit
03.09.2020
Beiträge
136
TaunusEBike; Das mit dem Kabel zwar bloss 25m hab ich getestet, klappt leider nicht. Ich glaube auch nicht, dass 50m mehr bringen.
Ich hab versuchsweise von meinem Gartenhäusl wo ich nen 3~ C16 Automaten drin habe. mit nem langen Kabel
den Strom geholt, das hat funktioniert. Drauf hab ich im Haus den uralten L16 gegen einen C16 getauscht, seither läufts auch da.
Nach etlichen Videos im Netz hab ich mich für den 709A entschieden, der lässt sich von der Schweissdauer recht frei einstellen
Dazu gibts noch nen recht ordentlichen Lötkolben der in wenigen Sekunden heiss ist, den braucht man ohnehin, weil praktisch immer irgendwo gelötet werden muss. Besonderer Vorteil, die Spitzen (eigentlich der komplette Kolben) sind ohne Werkzeug in ner Sekunde gewechselt, die mittlerweile Mode gewordenen Bleistiftspitzen sind nix, viel besser sind die klassischen meisselförmigen. Eine Spitze kostet rd 4€.
Der gegebene Rat, 2 Steckdosen zu einem Kabel zusammenzufassen gefällt mir aber gar nicht, bei unserer Steckdosenbauweise
ist die Gefahr recht gross, dass man nen Kurzschluss baut. Ausserdem müsste man dieselbe Fase nutzen. Dazu ist, wenn man nicht noch 2 Schalter einbaut, ein grade gezogener Stecker immer unter Strom. Das ist lebensgefährlich.
Besser ist, den vorhandenen meistens B in alten Häusern L Automaten gegen einen C zu tauschen oder nen Elektriker damit zu beauftragen.
K wär noch träger ist aber nach meiner Erfahrung unnötig und auch schwer zu kriegen.

Möglicherweise wär das alles nicht nötig, wenn man eine genaue Kontrolle drüber hätte, an welcher Stelle des Sinus ein und ausgeschaltet wird. Was ich drüber gelesen habe, soll bei ansteigender Flanke immer an derselben Stelle eingeschaltet werden und ausgeschaltet nach exakt 1 bzw mehreren Perioden. Um das zu realisieren bräuchte man wohl schon ne kleine Computersteuerung
die fortlaufend die Spannung misst um immer dieselbe Stelle zum ein bzw ausschalten auszuwählen. Alternativ eventuell immer an einer bestimmten Stelle einschalten und nach Ausschalten den Trafo mit ner Gleichspannung quasi magnetisch auf den richteigen Wert aufladen.

Von diesem Handhalter bin ich nicht so recht überzeugt, Das Teil wird nach ungefähr 100 Punkten so heiss, dass mans nicht mehr halten kann. Das Kabel könnte ruhig doppelt so dick sein. Und ob man bei diesem 737G + diesen Minischleifer wirklich braucht?
Da tuts ne gewöhnliche Feile allemal.

Ewi2435; Man könnte sich ja die Streifen mit nem starken Magneten auf den Akkus festpappen. Falls man längere Streifen hat, könnte man sich die Schlitze an den passenden Stellen mit der Flexscheibe vom Dremel Minischleifer reinschneiden.
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.312
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
starke magnete die da draufpassen gibts nicht. Aber wäre mir zu gefährlich das da was verrutscht und dann andere Zelen kurzschließt
 

TaunusEBike

Dabei seit
22.06.2020
Beiträge
91
@uli12us
Leider wohne ich in einem Mietshaus. Mein Vermieter ist nicht bereit die Sicherungskasten zu wechseln. Zumal schon teilweise Starkstromkabel mit Panzertape abgeklebt auf dem Dachboden rumhängen und keiner eine Ahnung ob da Strom drauf ist oder nicht.

3kW Kondensatoren gibt es zwar sehr günstig zu kaufen, aber an Wechselstrom traue ich mich da nicht richtig ran, zumal die Sicherungen im Keller sind und ich das ganze bei Problemen eben nicht innerhalb weniger Sekunden abschalten kann.

Deswegen muss eben ein Arduino Spot Welder sein.
 

uli12us

Dabei seit
03.09.2020
Beiträge
136
Ich hatte mir das auch überlegt, bin aber aus Kostengründen dann auf den Netzschweisser gekommen. Der kostet, je nachdem welcher Typ 100€ aufwärts. Arduino oder k-weld liegen bei 120 oder mehr, dann braucht man noch entweder ne Autobatterie oder nen dicken 3s Lipo. Das macht nochmal rund 60€ aufwärts aus. Und da das mit dem Ding klappt, bestand keine Notwendigkeit den wieder zurückzuschicken und ne andere Lösung zu suchen.
Ich kenn das mit Mietwohnung auch, wobei der Wohnungssicherungskasten praktisch immer in der Wohnung ist, lediglich die Zähler und die Vorsicherung sind gelegentlich mal zentral. Es ginge da ja nur drum, den Automaten gegen einen mit anderer Charakteristik zu wechseln.
Dass deine Wohnungssicherung wo anders ist, wär sehr ungewöhnlich, was machst du, wenn sagen wir Freitag abend irgendwas die Sicherung raushaut, womöglich der Vermieter irgendne Gesellschaft ist, die von Freitag 12 bis Montag 8 nur den Anrufbeantworter startet.
Eventuell ist die Sicherung für den E-Herd oder im Bad für die Waschmaschine stärker bzw träger abgesichert. Das sind Geräte, die ne Menge Strom haben wollen. Am besten sind normalerweise Schraubsicherungen, die verkraften hohe EInschaltströme recht gut, sind nur mittlerweile aus der Mode gekommen.
 
Thema:

Sunkko Punktschweißgeräte sind besser ................................................... als ihr Ruf.

Oben