Suche: Ladegerät für pedelec Oldtimer Electra Teleco mit altem Yamaha Mittelmotor

Diskutiere Suche: Ladegerät für pedelec Oldtimer Electra Teleco mit altem Yamaha Mittelmotor im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, bin neu hier, hoffe im richtigen Forum, und auf der Suche nach einem Ladegerät für das Electra pedelec teleco mit yamaha Motor (Ladegerät...
F

Frank_1

Dabei seit
23.11.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
bin neu hier, hoffe im richtigen Forum, und auf der Suche nach einem Ladegerät für das Electra pedelec teleco mit yamaha Motor (Ladegerät ist leider beim Umzug des Opa's ins Pflegeheim verloren gegangen.) 4 poliger Stecker an der Batterie? kennt sich jemand damit aus? Kann man das Ladegerät irgendwoher beziehen?
Grüße
IMG_4616.jpeg


IMG_4615.jpeg
IMG_4197.jpeg
 
R

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
333
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Der Lader hat 3 Pole. + - und Temperatur.
Die einfachste Sache ist ein Labornetzteil bis 30V. Labornetzteil Voltcraft 0-30V, 2,5A fest!
So was z.B.
Da schließt du nur + und - an und stellst es auf 29V und 1A ein und lädst 5 (NiCd) oder 8 Std (NiMh), je nach verbauten Zellen. Steht meistens drauf.
Die Temperatur des Akkupacks solltest du im Auge halten.
Manchmal werden die originalen Lader auch einzeln angeboten; oftmals zu einem leidlich überzogenen Preis.
 
F

Frank_1

Dabei seit
23.11.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
vielen Dank für die Antwort und den Tipp!, bin eher Elektronik-Laie und würde das Fahrrad gerne verkaufen, optimal mit einem soweit originalen Ladegerät. Vielleicht versuch ich es parallel mit einer Anfrage über einen Fahrrad Händler bei Yamaha Motor direkt.
 
comund

comund

Dabei seit
26.09.2018
Beiträge
183
Punkte Reaktionen
74
Details E-Antrieb
Bosch CX4 2021 85 Nm
Was ist denn an dem Ladegerät kaputt? Schon mal rein geschaut? Man ja alles reparieren kann.
Rein schauen würde ich schon, kommt drauf an was du noch investivieren willst.
Gruß comund
 
R

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
333
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Ladegerät ist leider beim Umzug des Opa's ins Pflegeheim verloren gegangen
Da gibt's nichts zu reparieren.
Das Rad ist leider nichts mehr wert, da der Erlös weniger brächte als ein neues Ladegerät.
An diese traurige Tatsache werden wir uns gewöhnen müssen.
Oder würdest du bei einem 20 Jahre altes Nokia Tastenhandy noch 30 Euro in Lader und Akku investieren?
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
3.354
Punkte Reaktionen
4.405
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
R

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
333
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Mein ich doch. Und noch nicht mal ne vernünftige Tretlageraufnahme, um ein normales Fahrrad draus zu machen.
Eigentlich sollte man diesen ganzen Fred in den "nicht mehr fahrbereit mangels Ersatzteile Beitrag" kopieren.
Als Beispiel dafür, wie es mit dem ganzen proprietären Ebikegelumpe mit ihrer Scheibenwischermotortechnik in ein paar Jahren aussehen wird.
 
F

Frank_1

Dabei seit
23.11.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Alles klar, hab schon verstanden, danke für euer feedback. Der Akku ist nicht älter als ein Jahr und noch Saft drauf, also fahrbereit ist es. Sag Euch Bescheid wenn ich ein bezahlbares Ladegerät gefunden haben sollte. Könnt natürlich den Thread auch in anderen Bereich verschieben oder löschen.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
7.146
Punkte Reaktionen
4.066
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Sieht doch nett aus. Einfach ohne Ladegerät anbieten, mit allen technischen Angaben soweit vorhanden, und dass der Akku neu ist und das Ladegerät fehlt.

PS: habe dein Ladegerät gefunden für 200,-, also...
 
R

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
333
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Hier gibts für 80 Euro gleich noch ein Fahrrad dabei.
E-Fahrräder
Hast du auch schon mal ne Vorstellung über den zu erzielenden Preis.
Ich hatte selber 5 oder 6 von diesen Teilen. Die haben nur einen Nachteil: Ohne Unterstützung schwer zu fahren. Auch auf gerader Strecke. Das schränkt die Reichweite doch arg ein.

Und nochmal: Ich finde es eine Schande, dass so etwas nichts mehr Wert ist. Für deinen Opa hatte es wahrscheinlich einen hohen Gebrauchswert. Aber die Leute wollen neu, neu und nochmal neu.
Schau mal hier in entsprechende Freds "Kaufempfehlung für ältere Dame zum Einkaufen und kleinere Touren bis 3000 Euro gesucht."
Die wär mit deinem Radl gut bedient; ein Knopf für Aus/Eco/ Normal und kein Display, was ihr der Enkel einstellen muss.
Für die Preisdifferenz könnte sie sich an Regentagen ein Taxi nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
321
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Ich würde an Deiner Stelle nicht mehr Geld in das Fahrrad reinstecken, sondern es einfach bei Ebay-Kleinanzeigen ohne Ladegerät inserieren. Wenn der Akku wirklich noch gut ist, bekommst Du für so ein älteres Schätzchen vielleicht noch 150 Euro. Eventuell kauft sich das auch jemand nur wegen dem Akku für ein bestehendes Rad zu dem auch schon ein Ladegerät existiert und nimmt das Rad als Ersatzteilträger mit dazu.
Bei den Ladegerätneupreisen macht es keinen Sinn ein originales Ladegerät hinzuzukaufen, nur damit das Rad für 70 Euro mehr verkauft werden kann.
Da könnte es mehr Sinn machen, den Akku zu öffnen und einen zusätzlichen Ladeausgang rauszulegen mit einem XT30 Stecker oder sowas
https://www.amazon.de/Stecker-Hohlb...aWNrUmVkaXJlY3QmZG9Ob3RMb2dDbGljaz10cnVl&th=1
oder was ähnlichem und dann ein dazu passendes Ladegerät wie sowas hier kaufen:
https://enerprof.de/ladegeraete/fah...4v-fuer-akkus-24v-2a?number=205070001.1&c=107

So würde ich das zumindest versuchen, das kostenarm über die Bühne zu bekommen.
 
R

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
333
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Das verlinkte Teil ist nicht für Nickelakkus.
 
F

Frank_1

Dabei seit
23.11.2021
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
..vielen Dank für Eure Unterstützung!
Erfreulicherweise habe ich das Ladegerät heute im großen Elektronik-kann-weg Karton vom Opa gefunden.

Auf das das Rad war Opa wirklich stolz, er hatte es mal geschenkt bekommen weil er alte restaurierte Porsche ohne Kratzer quer durch Europa transportiert hatte (aber das ist jetzt eine andere Geschichte)

Ich stelle noch ein paar Fotos zusammen und werde es dann im thread "ältere Dame sucht" anbieten.
Was wäre denn denn ein fairer Preis? Will keinen großen Gewinn damit machen, ist halt echt zu schade zum wegwerfen.
 

Anhänge

  • Ladegerät Yamaha Elektra IMG_4645.jpg
    Ladegerät Yamaha Elektra IMG_4645.jpg
    124,5 KB · Aufrufe: 14
R

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
333
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Ja supi. 100-150 Euro, hast ja die Preisvorstellung der verlinkten Anzeige vielleicht gelesen.
Ich würd's selber fahren.
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
321
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Mit einem Jahr alten Akku könnte es im Frühjahr, wenn die Saison wieder anfängt auch Richtung 250 € gehen, wenn die Reichweite größer 40 km ist. Ideales Einkaufsrad und kleine Tourenrad für das hügelige Gebiet für Ebike Neulinge mit schmalem Geldbeutel, tendenziell eher für ältere Leute, die nicht allzu viel Strecke machen und eher mit niedriger Trittfrequenz unterwegs sind und vom Tiefeinsteiger profitieren.
 
R

rooster

Dabei seit
10.08.2014
Beiträge
659
Punkte Reaktionen
333
Details E-Antrieb
Heinzmann 36V +Bleirex+Bafangs+Panasonic26V
Dann sollte es aber auch einen Beleg über die Erneuerung geben.
40 km fährst du mit den Dingern nicht.
Yamaha gibt selber an, dass es in hügeliger Gegend unter 10 km sein können. Wir reden hier von 196 Wh bei 24Vx9Ah, bzw 120 Wh bei 24x 5Ah, die auch in der Ebene eingeschaltet sein wollen.
Ich hab einmal eine hügelige Tour mit steilen Anstiegen von Essen nach Hattingen und zurück geschafft. Da war aber dann ein LiFePo drin.
Das Panasonic 26V System mit einem 18Ah Akku ist wie Strom aus der Steckdose dagegen.
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
321
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Stimmt, bei 196 oder nur 120 Wh sind die 40 km für einen Seltenradler eher kaum zu machen. Aber wenn es nur zum Einkaufen reichen soll, dann geht es vielleicht noch.

@Frank_1 Wieviel Ah hat denn Dein Akku?
 
Thema:

Suche: Ladegerät für pedelec Oldtimer Electra Teleco mit altem Yamaha Mittelmotor

Suche: Ladegerät für pedelec Oldtimer Electra Teleco mit altem Yamaha Mittelmotor - Ähnliche Themen

Neu mit Oldtimer Piaggio Albatros: Hallo zusammen. Mein Name ist Christian (verheiratet, 1 Kind) und ich komme aus Niederbayern. Wir haben ein altes Piaggio Albatros der 1. Serie...
Anschaffung Ebike / pedelec: Hallo Zusammen ! Die wurde bestimmt hier "´tausend" Mal gestellt. Ich versuche es auch auf diesem Wege und hoffe auf euer Expertenwissen und...
Kaufentscheidung Pedelec mit "altem" Bosch CX oder doch lieber gen 4 ?: Guten Abend, ich bin neu hier und mich würde interessieren was ihr zum Thema meint. Ich möchte mir ein Pedelec hauptsächlich zum Pendeln zulegen...
Mein erstes Pedelec: Ich hatte mich entschlossen, nach zig Jahren Abstinenz vom Fahrrad fahren, mein altes MTB wieder vom Speicher zu holen und in ein Pedelec zu...
Ersatz für Phylion xh370-10j 37v 12ah bauen und BMS übernehmen: Servus, ich stell mich ganz kurz vor (Ne richtige Vorstellung kommt die Tage im entsprechenden bereich), Michael, Männlich, Bierbauch, zu faul zum...
Oben