Suche: E-Trekkingbike bis 4k€

Diskutiere Suche: E-Trekkingbike bis 4k€ im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Community, ich bin für meine Wenigkeit auf der Suche nach meinem ersten E-Trekkingbike und möchte ungern "auf die Schnauze" fallen...
newb-nu

newb-nu

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2022
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
9
Ort
Neu-Ulm
Maximales Budget
4.000 €
Untergrund
  1. Asphalt
  2. Schotter
Sitzposition
Aufrecht
Herausnehmbarer Akku
Ja
Handwerkliches Geschick
Ja
Reichweite
min. 100 km
Schrittlänge
86 cm
Alter
40 Jahre
Gewicht
145 kg
Verwendung
Arbeitsweg, Einkaufen, Tagesausflüge
Erfahrungen
Kettler QUADRIGA TOWN & COUNTRY
Präferenzen
StVZO, Gepäckträger, Schutzblech
Hallo Community,

ich bin für meine Wenigkeit auf der Suche nach meinem ersten E-Trekkingbike und möchte ungern "auf die Schnauze" fallen.

Gestern wurde mir bei einem Fachhändler aus der Nähe folgendes Rad angeboten: Kettler QUADRIGA TOWN & COUNTRY

Meine Wünsche beim Händler:
  • kein MTB
  • kein Trail
  • StVZO-tauglich
  • Gepäckträger für Taschennutzung ( kleinere Einkäufe / "Touren"gepäck )
  • 140 - 150kg zulässiges Gesamtgewicht
  • vorzugsweise bequeme Sitzhaltung
  • mindestens 625Wh Akku
  • Akku im Rahmen integriert und entnehmbar
  • passend für 181cm große Person
Bezüglich Schaltung bin ich irgendwie auf eine Kettenschaltung eingeschossen, lasse mich aber von euren Vorschlägen überraschen.

Vorranging genutzt werden soll das Rad für den Weg zur Arbeit ( ~ 10 km ) und alltägliches wie beispielsweise Einkaufen.
Bei gutem Wetter stehen kleinere Tagesausflüge ~ 50km auf dem Plan, wobei hier eher Straße oder Schotter-/Splittwege
befahren werden.

Haltet ihr das Rad für angemessen ( Preis : Leistung ) oder würdet ihr ein anderes Rad empfehlen und wenn ja, welches?

Ich freue mich auf eure Antworten und bedanke mich für eure Mühe im Voraus.
 
H

HeavyGeore

Dabei seit
04.07.2022
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
35
Lieber newb-nu

CUBE Räder gibts viele bis 150kg max Gesamtgewicht

Bei kalkhoff-bikes kannst du auch fündig werden, dort gibts bis 170kg Räder..

LG
 
X

X-Trailer

Dabei seit
03.02.2022
Beiträge
596
Punkte Reaktionen
920
Details E-Antrieb
Bosch CX 4. Generation „Smart“, Cube Stereo 140 SL
Du hast als Gewicht 145 kg angegeben, ich nehme an, das ist dein Gewicht?

Wenn man von ca. 25 kg für das Rad ausgeht, zuzüglich Ausrüstung, eventuell Gepäck, sind wir ohne viel Gezeter ganz schnell bei 180 kg Systemgewicht, wenn nicht mehr….
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.663
Punkte Reaktionen
1.133
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Bei deinem Gewicht eher zu möglichst breiten Reifen.

Also ein SUV, vielleicht sogar ein Fatbike.

Gute Federung, das schont deine Gelenke und die Bandscheiben.

Also minimum Federgabel, Federsattelstütze, und vielleicht sogar einen speziellen Sattel. Gibt sogar medizinische Sättel für Bandscheiben.
Oder gleich ein Fully.

Ausserdem fehlt noch welche Steigungen du fahren willst.
Davon könnte das Drehmoment des Motors abhängen, und ob Mittel- oder Nabenmotor besser wäre.
 
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
578
Punkte Reaktionen
981
Ort
Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Alber Neodrives Z20, Pinon C12, Gates
Du hast als Gewicht 145 kg angegeben, ich nehme an, das ist dein Gewicht?
Es schrieb "140-150 zulässiges Gesamtgewicht" - wie kommt man nur drauf, da sein Körpergewicht herauszulesen?

Zur eigentlichen Frage: das Kettler ist zwar kein Schnäppchen aber ein grundsolides Rad das Deinen Ansprüchen genügen würde.
 
newb-nu

newb-nu

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2022
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
9
Ort
Neu-Ulm
Wow, vielen Dank für die schnellen Antworten.

Das Gewicht des Rades hatte ich tatsächlich nicht mit ins zulässige Gesamtgewicht gerechnet. Man möge meine Unwissenheit verzeihen. 🙏
Mit Betracht der neue Erkenntnisse wäre dann ein zulässiges Gesamtgewicht von 160-170kg tatsächlich eher realistisch ( mit Einkauf etc. ).

Die Steigungen sind auch eher gediegener Natur - nichts weltbewegendes ( Unterführung runter, hoch bspw. ).

Es schrieb "140-150 zulässiges Gesamtgewicht" - wie kommt man nur drauf, da sein Körpergewicht herauszulesen?

Zur eigentlichen Frage: das Kettler ist zwar kein Schnäppchen aber ein grundsolides Rad das Deinen Ansprüchen genügen würde.
Kein Schnäppchen im Sinne von: Man kann für gleiches Geld mehr erwarten?

Bei einem weiteren örtlichen Fachhändler bin ich heute noch folgendes Rad probegefahren: KTM Macina Style XL (2022)
Sind halt ein paar Euro mehr 🤷‍♂️ dafür hätte ich vielleicht auch länger Spaß dran?

Auch von der Ausstattung her scheint mir das KTM besser da zu stehen.
Moderneres Display ( was mir in der Sonne vorhin aber irgendwie zu sehr gespiegelt hat), größerer Akku.
Zu den sonstigen Komponenten wie Schaltung, Bremsen hab ich mangels Wissen keine Meinung, glaube aber gelesen zu haben,
dass das Deore XT im Vergleich zum Deore - ohne Zusatz - das wertigere von beiden Schaltwerken ist.

Mit den heute neu gewonnenen Erkenntnissen muss das Budget wohl eher in Richtung 4800€ steigen.

Seht ihr hier noch weitere Alternativen mit vielleicht besserer Ausstattung als das KTM?

Das Stevens Bike sagt mir eher nicht zu, da Tiefeinsteiger. Mir wäre ein Diamant- / Trapenzrahmen dann doch lieber.
 
Bernhard-SH

Bernhard-SH

Dabei seit
03.10.2021
Beiträge
578
Punkte Reaktionen
981
Ort
Bad Segeberg
Details E-Antrieb
Alber Neodrives Z20, Pinon C12, Gates
Kein Schnäppchen im Sinne von: Man kann für gleiches Geld mehr erwarten?
Vor 2-3 Jahren auf alle Fälle, aber aufgrund der jetzigen Marktsituation nicht unbedingt, besonders wenn Du Wert drauf legst bei einem Händler in Deiner Nähe zu kaufen (Service!).
Bei Versendern wirst Du für das Geld wahrscheinlich Räder mit besseren Komponenten finden, hast aber dann keine Möglichkeit zur Probefahrt und nachgehendem Support.
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.367
Bei einem weiteren örtlichen Fachhändler bin ich heute noch folgendes Rad probegefahren
Wie hat Dir das Rad denn gepasst/gefallen? Okay oder eher :love: 🥰(y)🤗
Bitte bedenke, dass Lieferzeiten zur Zeit ein sehr großes Problem darstellen.
Das Rad gibt es aber offenbar schon und morgen ist Sonntag…
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.367
Darf ich kurz noch lobend erwähnen, dass KTM in diesem BES3 Rad für unter 5000 Euro die Byschulz G2 ST Sattelstütze (Federhärte vom Händler vor eventuellem Kauf überprüfen lassen) und einen Gepäckträger verwendet, der Satteltaschen+ Tasche/Case verkraftet.

Hallo RuM bitte nachmachen!
Keine Adapter aus 3D Drucker nötig.
Kein CaneCreek Gen4 Lämmerschwanz.
 
newb-nu

newb-nu

Themenstarter
Dabei seit
30.07.2022
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
9
Ort
Neu-Ulm
Wie hat Dir das Rad denn gepasst/gefallen? Okay oder eher :love: 🥰(y)🤗
Bitte bedenke, dass Lieferzeiten zur Zeit ein sehr großes Problem darstellen.
Das Rad gibt es aber offenbar schon und morgen ist Sonntag…
Das Rad wäre nächste Woche abholbar und ist heute schon reserviert. Das Rad an sich war soweit okay. Fühlt sich nicht alles Neue erstmal gut an? :)
Der Händler hatte erst einen 60er Rahmen zur Probe rausgekarrt, das erschien mir dann doch ein bisschen hoch. Der 56er gefiel mir besser.
Das Display ist moderner - ja, allerdings hatte ich wie gesagt den Eindruck es bei Sonne schlechter lesen zu können als das Bosch Intuvia 🤷‍♂️ aber Straße gucken ist vermutlich wichtiger als Display bewundern :)
Darf ich kurz noch lobend erwähnen, dass KTM in diesem BES3 Rad für unter 5000 Euro die Byschulz G2 ST Sattelstütze (Federhärte vom Händler vor eventuellem Kauf überprüfen lassen) und einen Gepäckträger verwendet, der Satteltaschen+ Tasche/Case verkraftet.

Hallo RuM bitte nachmachen!
Keine Adapter aus 3D Drucker nötig.
Kein CaneCreek Gen4 Lämmerschwanz.
Also werte ich das mal als herausstechendes +Merkmal und ein Positivsignal zum Kaufentscheid?

Klingt für mich jetzt alles mal danach als wenn das KTM den Zuschlag bekommt :)
 
E

Elmo

Dabei seit
28.07.2021
Beiträge
1.391
Punkte Reaktionen
1.367
ja, allerdings hatte ich wie gesagt den Eindruck es bei Sonne schlechter lesen zu können als das Bosch Intuvia
Die Helligkeit ist einstellbar
Also werte ich das mal als herausstechendes +Merkmal und ein Positivsignal zum Kaufentscheid?
Das Paket erfüllt die von Dir genannten Anforderungen.
Mit Abstand am wichtigsten ist, dass Du Dich wohl drauf fühlst und Du eine gesunde Sitzposition darauf findest. Ein erfahrener Radler/ Händler sieht das sofort.
Ein lokaler Händler mit fähigem Mechaniker ist Gold wert, wenn Du mit ihm kannst. Du konntest zwei RH eines geeigneten Rades bei ihm fahren. Das ist mehr als man erwarten kann.

KTM baut ordentliche Räder, die Ausstattung entspricht dem aufgerufenen Preis und ein paar Details sind sehr schön gelöst

Räder, die Freude bereiten, werden häufiger gefahren. Je schneller Du so eines findest, umso eher kannst Du vor dem Winter noch ein paar Kilos abstrampeln. Mit 28kg Leergewicht bist Du formal nämlich ein paar Kilos über dem ZGG. Problem ist: über 170kg ZGG wird die Luft dünn.

Schlaf nochmal drüber.
Wenn es Dir morgen immer noch gefällt, würde ich zuschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Ernstka

Dabei seit
26.07.2022
Beiträge
35
Punkte Reaktionen
14
wenn du keine berge fahren willst, und nicht lange mit weniger als 15 kmh dahinzuckelst, dann halte ich ein e-bike mit nabenmotor für sehr geeignet im vergleich zum mittelmotorbike. ist deutlich billiger, einfacher beim schalten und hat, wenn du eben nicht allzulangsam fährst, die selbe akkureichweite.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.663
Punkte Reaktionen
1.133
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
wenn du keine berge fahren willst, und nicht lange mit weniger als 15 kmh dahinzuckelst, dann halte ich ein e-bike mit nabenmotor für sehr geeignet im vergleich zum mittelmotorbike. ist deutlich billiger, einfacher beim schalten und hat, wenn du eben nicht allzulangsam fährst, die selbe akkureichweite.
Mittel- wie Nabenmotore haben unterschiedliche Vor- und Nachteile.

Allerdings würde ich beide Systeme erst mal ausgiebig probefahren.

Vor allem ein Motor ohne Drehmomentsensor fährt sich um einiges anders als ein Motor mit Drehmomentsensor.
 
S

SilbernerSurfer

Dabei seit
21.06.2020
Beiträge
1.663
Punkte Reaktionen
1.133
Ort
München
Details E-Antrieb
Bafang MAX DRIVE M400 48V
Sind nicht diese Himiway-Räder extra für schwerere Fahrer ausgelegt?
 
Thema:

Suche: E-Trekkingbike bis 4k€

Oben