Suche E-Bike mit 170kg (oder mehr) Systemgewicht und einem kindersitzgeeigneten Gepäckträger

Diskutiere Suche E-Bike mit 170kg (oder mehr) Systemgewicht und einem kindersitzgeeigneten Gepäckträger im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Das https://radpowerbikes.eu/collections/electric-bikes/products/radrunner-plus-electric-utility-bike oder das...
T

Theaitetos

Themenstarter
Dabei seit
19.01.2022
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
ja aber bei dem geht der Kindersitz doch ans Sattelrohr zu schrauben
war da bei einem Fachhändler der das hatte - Kindersitz geht beim E-Courier leider nicht. Weder an Sattelrohr noch am Gepäckträger (ist mit 9mm auch zu schmal - mal abgesehen von der Haftungsfrage.

Danke für die Tipps bzgl. der 20-Zoll-Räder. Bin da noch nicht ganz überzeugt wegen der kleinen Räder aber eine Alternative sehe ich derzeit leider kaum...

Wie wärs mit dem hier? Dann darf dein Kind 65 Kilo wiegen... und ist nur leicht überm Budget...

Multicharger – E-Bike für Abenteurer | Riese & Müller
Der ist cool - aber für meine Dreijährige bräuchte ich schon noch nen echten Kindersitz und wenn sie mal 65kg wiegt soll sie gefälligst selbst fahren ;-)
 
momahduh

momahduh

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
565
Punkte Reaktionen
564
Ort
EBE
Details E-Antrieb
BOSCH "Performance", ENVIOLO TR (380), GATES "CDX"
....Danke für die Tipps bzgl. der 20-Zoll-Räder. Bin da noch nicht ganz überzeugt wegen der kleinen Räder aber eine Alternative sehe ich derzeit leider kaum...,,

Ja, das ist die Schere im Kopf, die da wirkt: Ich kam zum I:SY, weil ich ein XXL Bike mit 26 Zoll suchte und nicht fand. Dann stolperte ich über das XXL I:SY und bin es schließlich zur Probe gefahren. Ich habe mich ja bemüht ernst und nüchtern zu bleiben bei dem kleinen 20 Zöller, vernünftig zu sein...., aber ich bin mit einem breiten Grinsen wieder abgestiegen und wusste dann, das ist es!

Nichts gegen den Kopf, aber manchmal sollte man auf sein Bauchgefühl hören: Mach eine Probefahrt mit dem 20 Zöller, der dir am meinsten zusagt und urteile dann - hätte ich das Bild aus #15 als Jugendlicher gesehen, wäre für mich klar gewesen, was ein cooles Bike ist! :cool:
 
Frühling

Frühling

Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
230
Ich verzweifle schier, weil auf quasi allen E-Bikes inzwischen Racktime-Gepäckträger verbaut werden auf die kein Kindersitz montiert werden darf. Ansonsten wäre mir eigentlich nur noch wichtig, dass der Einstieg nicht zu hoch ist (also tiefer Einstieg oder notfalls Trapez).

Hat da jemand einen Tipp?
....dann schau mal bitte unter: "Tauberrad Erhard Mott" (auch You Tube) dort wird Dir geholfen!
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.862
Punkte Reaktionen
2.596
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Wer Zweifel an der Praxistauglichkeit des i:SY hat sollte sich mal mit der Weltreise der "Global Mobile Family" beschäftigen ... finde ich immer wieder faszinierend. Ich bin es auch immer wieder zwischendurch als Servicerad meiner Werkstatt gefahren.
 
Frühling

Frühling

Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
230
Wer Zweifel an der Praxistauglichkeit des i:SY hat sollte sich mal mit der Weltreise der "Global Mobile Family" beschäftigen ... finde ich immer wieder faszinierend. Ich bin es auch immer wieder zwischendurch als Servicerad meiner Werkstatt gefahren.
Hätte das I:SY eine Federgabel, dann hätte ich es mir auch mal näher angeschaut. Luft aus den Reifen lassen, ist für mich keine Alternative!
 
G

Genusspendler

Dabei seit
29.12.2021
Beiträge
85
Punkte Reaktionen
77
Ort
Thüringen
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX G2
Was man sich fragen sollte, wie lange fährt ein Kind im Kindersitz mit? Bei mir gerade mal eine Saison mit maximal 100km. Deshalb sind m. M. Mid- oder Longtails wie das Multicharger, Tern usw. nicht schlecht. Denn da können sie anschließend ohne Kindersitz auf längeren Strecken oder mal spontan auf einem zugelassenen Gepäckträger mitfahren Und wenn man mal einen Freund oder ein Geschwisterkind mitnehmen will/muss sind 65 kg auch nicht verkehrt. Manche dieser Fahrräder kann man um eine „Abschleppmöglichkeit“ für Kinderfahrräder erweitern so dass man auf ein FollowMe verzichten könnte. Und einen normalen Kindersitz kann man natürlich auch benutzen, manche im Forum verwenden sogar 2.
Weitere Fahrräder dieser Klasse sind mit 26“
https://www.centurion.de/de-de/bike/934/?
https://www.bergamont.com/de/de/products/bergamont-bikes-ecargo-ecargovillelt
In der 20“ Klasse das Tern HSD und das Moustache lundi 20. Mit 24“ das Douze LT
Grüße
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
462
Punkte Reaktionen
742
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Der ist cool - aber für meine Dreijährige bräuchte ich schon noch nen echten Kindersitz und wenn sie mal 65kg wiegt soll sie gefälligst selbst fahren ;-)
Für den 'Kinderaufsatz' hinten gibt es auch noch einen Einsatz für Kleinkinder. Dahinter kann dann immer noch ein größeres Kind sitzen.

Hier mal eine kurze Übersicht, was das Ding alles kann:

R&M - Riese & Müller Multicharger
 
Frühling

Frühling

Dabei seit
26.08.2021
Beiträge
598
Punkte Reaktionen
230
Ein E Rad mit Kinder-Anhänger wird wohl das Budget übersteigen?🤷🏼‍♂️
 
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
531
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Ich hatte auch die Kindersitzthematik am Sattelrohr als nicht so einfach zu lösen bemerkt. Als ich auf der Suche war nach einer Kindertransportmöglichkeit habe ich zunächst einen Heckkindersitz gekauft. aber bei allen Ebikes, die ich hatte war die Rahmenkonstruktion des Sattelrohrs nicht mehr rund und der Kindersitz konnte dort nicht befestigt werden. Nur mein Klapprad hatte genug stabiles Sattelrohr, dass dort der Kindersitz problemarm drauf passte.
Was beim Kindersitz hinten auch recht blöd ist, beim Auf- und absteigen von einem Herrenrad mit Diamantrahmen kann das Kind (bzw. zum Glück nur der Kindersitz) einen Viertelroundhousekick abbekommen, wenn man aus Gewohnheit das Bein hintenherum schwenkt. Daher finde ich die Tiefeinsteiger oder zumindest Räder wo man als weniger sportlicher Mensch das Bein vorne über die Stange bekommen kann für das Kind deutlich angenehmer.

Was wir für unseren Kleinen (17 Monate, ca. 11 kg schwer) als schönen Sitz gefunden haben, ist der hier:
https://www.hamax.com/de/produkt/observer/
Hamax Observer mit Schild vorne. Darauf sitzt unser Kleiner am liebsten, da er viel besser sehen kann, was passiert. Das Schild reduziert auch ein wenig den Fahrtwind. Was auch praktisch ist, man kann bei der Fahrt sein Kind kurz mal anschauen (Kontrollblick, ist die Mütze noch nicht über die Augen gerutscht oder ähnliches), oder mit einer Hand beruhigen, wenn es quengelig wird.

Allerdings geht der Sitz nur bis 15 kg. Ich weiß nicht, ob da Dein Kind noch drin liegt. Und ich bin auch nicht der schlankste und auch nicht sehr groß, beim Auf und Absteigen ist der Platz zwischen Bauch und Kindersitz vorne teils recht eng.
Wie alt und schwer ist denn Dein Kind?

Was man beim Kindersitz nicht vergessen sollte: einen richtig stabilen und breitbeinigen Doppelständer mit anbauen. Mir ist einmal mein Kind im Kindersitz hinten mit Seitenständer umgekippt (zum Glück nichts passiert, da alle Körperteile innerhalb der Sitzschale waren), aber der Kleine hatte sich tierisch erschreckt. Habe mir danach vor dem Haus noch einen Fahrradständer montiert, da stelle ich das Rad zum Be- und Entladen des Kindes rein, damit es zusätzlich zum Ständer noch mehr Standsicherheit hat.

Wenn der Kleine wieder über 15 kg liegt, werde ich wahrscheinlich wieder auf Anhänger umsteigen, da das Fahrgefühl damit für mein Empfinden ein wenig besser ist und der Kleine sicherer dort drinnen aufgehoben ist und der Gepäckträger als Transportmittel nicht eingeschränkt wird, sondern eher durch den hinteren Platz im Anhänger erweitert wird.
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
462
Punkte Reaktionen
742
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Ein E Rad mit Kinder-Anhänger wird wohl das Budget übersteigen?🤷🏼‍♂️
Wir hatten, als die Kids klein waren, auch einen Fahrradanhänger (sogar einen Zweisitzer), aber mit meinem heutigen Kenntnisstand, was möglich ist, würde ich da jederzeit nen Supercharger oder ein Cargo-Bike bevorzugen. Kommt mir sicherer vor, ist vielleicht subjektiv.
 
K

Kaspar

Dabei seit
08.06.2021
Beiträge
290
Punkte Reaktionen
352
Wir hatten, als die Kids klein waren, auch einen Fahrradanhänger (sogar einen Zweisitzer), aber mit meinem heutigen Kenntnisstand, was möglich ist, würde ich da jederzeit nen Supercharger oder ein Cargo-Bike bevorzugen. Kommt mir sicherer vor, ist vielleicht subjektiv.
Und warum kommt dir das so vor?
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.862
Punkte Reaktionen
2.596
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Oder das Tern ... ein bißchen wie ein i:SY Multicharger ....
 
corax

corax

Dabei seit
12.09.2010
Beiträge
964
Punkte Reaktionen
498
Ort
71696 Möglingen
Details E-Antrieb
SCOTT Strike eRide 920 (...nicht von der Stange)
Was den Kindersitz anbelangt, dies wäre evtl. auch eine Variante: https://kidsrideshotgun.de/

Den hatte ich letzte Jahr Live gesehen (natürlich mit Kind auf dem Rad) (y) ...ein absolut geniales Teil.
 
Tinduck

Tinduck

Dabei seit
27.10.2021
Beiträge
462
Punkte Reaktionen
742
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX Gen4 an R&M Roadster
Und warum kommt dir das so vor?
Ich sags mal so, das Fahrrad ist das einzige Fahrzeug, hinter dem man Personenanhänger ziehen darf. Personentransport auf Anhängern ist hinter Kfz verboten, z. B. auch bei S-Pedelecs und Mofas.

Wird sich der Gesetzgeber schon was bei gedacht haben?

Irgendwie stelle ich mir einen Unfall, wenn ein Auto so einen Anhänger auf die Hörner nimmt, noch wesentlich schlimmer vor als wenn das Kind mit auf dem Fahrrad ist. Wir hatten nun wahrlich keinen billigen Fahrradanhänger, aber ich würde sagen Schutzwirkung null, und dann noch näher am Boden - da rollt das Auto gleich mal drüber…

Dazu kommt, dass bei einem Lastenfahrrad z. B. die Bremsen auch für die Gesamtlast ausgelegt sind.

Das ist bei einem normalen eBike nicht der Fall. So ein Doppelanhänger mit zwei Kindern drin wiegt gern mal 50 Kg, das passt in kein zulässiges Systemgewicht, wenn der Radfahrer nicht gerade Feen-gleich gebaut ist.
 
Thema:

Suche E-Bike mit 170kg (oder mehr) Systemgewicht und einem kindersitzgeeigneten Gepäckträger

Suche E-Bike mit 170kg (oder mehr) Systemgewicht und einem kindersitzgeeigneten Gepäckträger - Ähnliche Themen

E-Bike für Frau und Kind gesucht: Guten Tag, ich bin ganz neu hier und hoffe einfach etwas auf die Schwarmintelligenz der E-Biker zugreifen zu können. Wir denken schon länger...
Kaufempfehlung E-Bike 210m / 120kg | Frage zu Systemgewicht: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte auf ein E-Bike umsteigen. Dabei habe ich nach einiger Recherche ein paar Hindernisse bzgl...
Kalkhoff Entice/Endavour 5.B+ ? // Trekking/SUV, großer Fahrer, hohes Gewicht: Hallo zusammen, nach 2 Jahren starte ich einen neuen Versuch der Suche nach einem E Bike für mich. Von dem ursprünglichen Wunsch nach einem MTB...
Suche E-Bike als Pendlerrad (Leasingfähig) bis 2700€: Hallo, ich bin derzeit auf der Suche nach einem E-Bike welches via Jobrad geleast werden soll. Da unser Betriebsrat dafür gesorgt hat, dass wir...
E-Bike Neuling sucht E-Bike: Hallo Ihr! Ich bin 48 Jahre und suche ein E-Bike (hauptsächlich für den Arbeitsweg(5 km pro Strecke) Habe noch ein E-bike gehabt und auch meine...
Oben