Stromer ST3 oder Alternativen

Diskutiere Stromer ST3 oder Alternativen im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Guten Tag, Ich bin derzeit auf der Suche nach einem S-Pedelec womit ich mühelos die 45kmh halten kann. Erst mal zu mir und meinem Fahrprofil...
N

NPRadler

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2022
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
39
Guten Tag,

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem S-Pedelec womit ich mühelos die 45kmh halten kann.

Erst mal zu mir und meinem Fahrprofil
Ich Pendel derzeit täglich mit dem Rad zur Arbeit 61km (Hin+Rück) ich bewältige hauptsächlich Flachland in Norddeutschland (Laut Komoot 130 Höhenmeter) fahre 95% auf der Straße
Und das bei Wind und Wetter.
Den Akku kann ich auf der Arbeit aufladen.

Derzeit verwendende ich ein 25er E-Bike womit ich ohne große Anstrengung 38-43kmh Halten kann, welches ich größere Bremsen und einen Chip verpasst habe, bitte nagelt mich dafür nicht an die Wand die rechtlichen Folgen bei einem Unfall sind mir durch aus bewusst weshalb ich mir auch nach einigen tausend Kilometer Gedanken über ein S-Pedelec mache. Helm und Warn Weste sind Grundausstattung.

Ich habe schon einige Räder gefahren und bin letztendlich bei den Stromer hängen geblieben genauer gesagt das ST3 Modell.
Der Hinterrad Motor schien gefühlt um einiges mehr Power zuhaben um hohe Geschwindigkeiten zu halten.

Meine Frage an die Stromer ST3 Besitzer:

Der Preis ist schon absolute Oberliga wenn man eine Federung haben will was ich in diesen Preis Segment echt unverschämt finde.
Zu dem finde ich es fraglich wie die Haltbarkeit der Federung ist da das Rohr zum eintauchen ja an der Radnabe sitzt.
Ich weiß selber wie mein Bike nach 1 Woche aussieht mit regen da mach ich mir wirklich Sorge ob das auf Dauer hält bei meiner Fahrleistung.

Die Frage auch an die nicht Stromer Besitzer:

Gibt es leistungstechnisch Alternativen zu Stromer womit 45kmh auf Dauer problemlos machbar sind ?
Bin für alle Vorschläge offen am besten wäre noch mit Praxis Erfahrung.

Liebe Grüße.
 
T

Trainierender

Dabei seit
04.07.2018
Beiträge
303
Punkte Reaktionen
405
Klever als Hersteller kann man noch ins Rennen schicken. X Speed, X Speed Alpha, und für die Leute welche gerne bequem unterwegs sind ein B SPeed. Klever hat auch einen großen 1200Wh Akku im Angebot so das die knapp 31km mit voller Unterstützung zu bewerkstelligen sind.
Mein B Speed fährt laut Tacho im Bereich 45 bis 47 km/h, laut GPS sind das dann meist so 44,..
Auf 28 km zieht das den 850er Akku komplett leer, so das ich mittlerweile nicht mehr mit voller Unterstützung durchfahren kann. Das bedeutet aber nur, dass man nicht mehr so brachial beschleunigt, die Endgeschwindigkeit wird trotzdem erreicht. Nicht mühelos wie gefordert, aber ich glaube wirklich mühelos schafft das eh kein S Pedelec auf den 31km, kurzes Pseudopedalieren geht natürlich immer, um Kräfte zu sparen und sich zu erholen.
 
N

NPRadler

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2022
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
39
Danke schon mal, Das Klever X Speed Alpha scheint technisch auch sehr interessant und der Akku mit 1200Wh ist natürlich eine Ansage noch mal etwas über 200Wh mehr als bei Stromer.

Vor allen eine „normale“ federgabel,
Dafür aber ein noch merkwürdiges Akku Design wie ich finde aber das kann in echt wieder ganz anders aussehen 😄

Der nächste Händler ist über 100km weg werde auf jedenfall mal eine Anfrage rüber schicken zur Probefahrt.
 
S

Speci-Lorenz

Dabei seit
15.12.2020
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
426
Details E-Antrieb
ST3
X Speed mit großem Akku ist im Moment vom Preisleistungsverhältnis m.E. nach gerade das beste. Mir passt der Rahmen leider nicht, daher habe ich mich für ein starres ST 3 entschieden und vermisse die Federgabel auch gar nicht dank der dicken Pirellis. Laut speedpedelecreview kommen beide etwa gleich weit, obwohl das X einen größeren Akku hat. Aber du kannst auf der Arbeit ja ein paar Prozente nachdrücken.
Das Alpha fährt auch sehr gut, aber ich finde die Klever insgesamt etwas wackeliger als ein ST3, aber das sind Nuancen. Das ST3 hat zudem eine schnellere Wiederaufnahme der Beschleunigung nach Kraftunterbrechung. Das Alpha bzw. X ist dafür deutlich komfortabler.
Ich fahre das ST3 nun seit 2-3 Wochen und freue mich auf jede Fahrt. Voraussetzung ist aber ein kompetenter Stromer Händler in der Nähe. Ich würde es sonst vermutlich gebraucht kaufen und eine gute Versicherung abschließen. Da spart man um die 2000 Euro.
Für das Klever und das ST3 gibt es gute Angebote bei kleinanzeigen und im Netz.
 
N

NPRadler

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2022
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
39
X Speed mit großem Akku ist im Moment vom Preisleistungsverhältnis m.E. nach gerade das beste. Mir passt der Rahmen leider nicht, daher habe ich mich für ein starres ST 3 entschieden und vermisse die Federgabel auch gar nicht dank der dicken Pirellis. Laut speedpedelecreview kommen beide etwa gleich weit, obwohl das X einen größeren Akku hat. Aber du kannst auf der Arbeit ja ein paar Prozente nachdrücken.
Das Alpha fährt auch sehr gut, aber ich finde die Klever insgesamt etwas wackeliger als ein ST3, aber das sind Nuancen. Das ST3 hat zudem eine schnellere Wiederaufnahme der Beschleunigung nach Kraftunterbrechung. Das Alpha bzw. X ist dafür deutlich komfortabler.
Ich fahre das ST3 nun seit 2-3 Wochen und freue mich auf jede Fahrt. Voraussetzung ist aber ein kompetenter Stromer Händler in der Nähe. Ich würde es sonst vermutlich gebraucht kaufen und eine gute Versicherung abschließen. Da spart man um die 2000 Euro.
Für das Klever und das ST3 gibt es gute Angebote bei kleinanzeigen und im Netz.

Ich bin heute das ST5 gefahren vom Motor her in Stufe 3 ja fast gleich wie das ST3 Gewöhnungsbedürftig fand ich auch die extrem dicken Reifen gegen über meinen 42er auf mein Bike.
Habe es mit und ohne Federung gefahren und muss sagen ohne Federung würde ich das nicht kaufen, aber das ist ja Geschmacks Sache.Der Händler ist gut und auch relativ in greifbarer Nähe. Leider bekommt er das ST3 erst im Juni Juli geliefert vorausgesetzt das ändert sich nicht noch.

Wie sieht das bei dir aus mit Gegenwind kannst du die 45kmh wohl halten ?
 
Eddy.m

Eddy.m

Dabei seit
30.03.2022
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
42
Flyer Upstreet6 7.10 HS mit Federgabel könnte auch noch interessant sein. Ich fahre damit 2x43km mit einem 40er Schnitt (GPS), der Akku hat nach den 43km ca. 20-25% Rest.
 
S

Speci-Lorenz

Dabei seit
15.12.2020
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
426
Details E-Antrieb
ST3
Ich bin heute das ST5 gefahren vom Motor her in Stufe 3 ja fast gleich wie das ST3 Gewöhnungsbedürftig fand ich auch die extrem dicken Reifen gegen über meinen 42er auf mein Bike.
Habe es mit und ohne Federung gefahren und muss sagen ohne Federung würde ich das nicht kaufen, aber das ist ja Geschmacks Sache.Der Händler ist gut und auch relativ in greifbarer Nähe. Leider bekommt er das ST3 erst im Juni Juli geliefert vorausgesetzt das ändert sich nicht noch.

Wie sieht das bei dir aus mit Gegenwind kannst du die 45kmh wohl halten ?

Also bei so Böen wie in den letzen Tagen und starkem Wind voll von vorne geht es eher Richtung 41-43, aber ich gebe auch wenig Eigenleistung. Leichter Dauergegenwind ist kein Problem.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.862
Punkte Reaktionen
15.213
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 25000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Wie sieht das bei dir aus mit Gegenwind kannst du die 45kmh wohl halten ?

Kommt auf die Stärke des Gegenwindes an. Vorgestern und Gestern hat es in Böen so stark entgegen geblasen, dass ich stellenweise auf knapp 35km/h gefallen bin. Das war aber extrem und man muss bedenken, mit dem Bulls E45 bin ich in der gleichen Situation ca. 5km/h und mit dem Haibike ca. 10km/h langsamer.
Normal bekommt man von Gegenwind wenig mit und rollt trotzdem locker mit >40km/h dem Ziel entgegen.
Klever regelt die Unterstützung sehr stark runter wenn man wegen Gegenwind/Steigung die Geschwindigkeit nicht halten kann. Den Effekt sollte man bei einer Probefahrt an einer Steigung erfahren. Ohne Gegenwind/Steigung fährt man dank dem PAS mit Klever in der höchsten Stufe entspannter schnell als auf einem Stromer.

Zu dem finde ich es fraglich wie die Haltbarkeit der Federung ist da das Rohr zum eintauchen ja an der Radnabe sitzt.

Das ist eine konstruktive Verbesserung. Dank der Fliehkraft ist an der Nabe während der Fahrt der sauberste Platz.
Ausserdem kann sich kein Dreck oberhalb der Gummidichtung ansammeln.


Gibt es leistungstechnisch Alternativen zu Stromer womit 45kmh auf Dauer problemlos machbar sind ?

Klever wurde schon genannt. Das Flyer Upstreet6 7.10HS hat den gleichen Motor, wird also eine ähnliche Performance bieten. 810Wh sind aber grenzwertig wenig. Da wäre meine Überlegung zusätzlich Akkukapazität einzubinden, um langfristig mit hoher Unterstützung fahren zu können.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.955
Punkte Reaktionen
11.150
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Dank der Fliehkraft ist an der Nabe während der Fahrt der sauberste Platz.
Gewagte Erklärung. Da die Reifen der Ort mit der höchsten Fliehkraft ist (dort wirken weitaus höhere Fliehkräfte als an der Nabe, denn F = m*w²*r, also F ~ r) müssten die ja dann der sauberste Platz am Fahrrad sein?
 
I

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
5.757
Punkte Reaktionen
10.742
Gewagte Erklärung. Da die Reifen der Ort mit der höchsten Fliehkraft ist (dort wirken weitaus höhere Fliehkräfte als an der Nabe, denn F = m*w²*r, also F ~ r) müssten die ja dann der sauberste Platz am Fahrrad sein?
Ich glaub da hast du nur die Aussage nicht verstanden. @jm1374 hat nicht gesagt das die Nabe der Ort mit der meisten Fliehkraft ist. Sondern das durch die Fliehkraft, die wie du sagst wohl am Reifen am meisten auftritt, die Nabe am saubersten bleibt.
Der Fakt ist ja auch nicht zu leugnen. :)
 
N

NPRadler

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2022
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
39
Klever wurde schon genannt. Das Flyer Upstreet6 7.10HS hat den gleichen Motor, wird also eine ähnliche Performance bieten. 810Wh sind aber grenzwertig wenig. Da wäre meine Überlegung zusätzlich Akkukapazität einzubinden, um langfristig mit hoher Unterstützung fahren zu können.

Das Rad sieht optisch ganz gut aus Motor technisch scheint es dem Stromer und Klever etwas unterlegen zu sein kann während der Fahrt natürlich anders aussehen. Habe drei Flyer Händler in der Nähe einen direkt vor der Tür wäre auf jedenfall eine Probefahrt wert.

Die Akku Kapazität wäre für mich noch ok
Habe bei meinen auch einen Gepäckträger Akku nachgerüstet und habe jetzt insgesamt 900Wh.
Hin fahrt ist gar kein Problem egal welche Geschwindigkeit und gegen Wind einen Akku nehme ich so oder so immer mit in die Firma rein zum aufladen.


Das ist eine konstruktive Verbesserung. Dank der Fliehkraft ist an der Nabe während der Fahrt der sauberste Platz.
Ausserdem kann sich kein Dreck oberhalb der Gummidichtung ansammeln.
Morgen wird mein Rad mal sauber gemacht dann werde ich das mal beobachten wie die Schmutz Entwicklung an der Nabe ist habe ehrlich gesagt noch nicht drauf geachtet, aber deine Aussage macht schon Sinn.



Bezüglich der Geschwindigkeit muss ich aktuell ab 40kmh Windgeschwindigkeit schon ordentlich paddeln das ich überhaupt an die 40kmh Fahrgeschwindigkeit komme 😄
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.862
Punkte Reaktionen
15.213
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 25000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Bezüglich der Geschwindigkeit muss ich aktuell ab 40kmh Windgeschwindigkeit schon ordentlich paddeln das ich überhaupt an die 40kmh Fahrgeschwindigkeit komme 😄

Ich wette mal, dass du momentan einen Boschmotor hast. Der hat knapp 700W Maximalleistung. Stromer stellt dir gut 1,5kW als Unterstützung zur Verfügung. Klever hat wegen der etwas geringeren Spannung( nur 12s, 44V) geringfügig weniger Leistung, obwohl der Motor vom gleichen Hersteller kommt.
Das merkt man so gut wie immer.
 
Bremerjung90

Bremerjung90

Dabei seit
25.10.2016
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
123
Warte aufs Opium 6.0. Sofern du bis 2023 warten kannst/willst.
Werde ich auf der Eurobike vorbestellen. Da kann Stromer einpacken. Klever sind doch grade bei irgend nem Biketest als Mangelhaft durchgerauscht. Naja für die Erkenntnis muss man die Dinger eig nur ansehen. Die haben halt schon ein paar Entwicklungsjahre hinter sich.

Stromer ist natürlich auch gut. aber vom ST3 zum Opium 4.0 ist es auch nur nen Tausender hin. Dafür ist der Akku fast doppelt so groß, Magura MCI statt Tektro und vernünftiges Licht. Somit den Tausender auf jeden Fall wert.

GPS "itsmybike" (deutlich zuverlässiger, als das System von Stromer) ins System integriert. Systemintegrierte Reifendrucküberwachung. Handy oder FB als Schlüssel. Bedienteil kann als WFS dienen, wie bei Bosch Lock.

Preisrange liegt da bei 9990-12670 € also durchaus fair im Vergleich zu Stromer.
 
Zuletzt bearbeitet:
TeJo

TeJo

Dabei seit
03.07.2016
Beiträge
1.815
Punkte Reaktionen
1.893
Ort
Am Ruhr-Lenne-Achter
Details E-Antrieb
2 x E45 Go SwissDrive
Warte aufs Opium 6.0. Sofern du bis 2023 warten kannst/willst.
[…] Da kann Stromer einpacken. Klever sind doch grade bei irgend nem Biketest als Mangelhaft durchgerauscht.
Kannst Du dazu bitte Infos nennen/verlinken?
Was man auf der Opium-Website (oder hier) zur Motorleistung liest, klingt allerdings noch nicht wirklich nach "Red-Porsche-Killer" sondern scheint auf Stromer-Nieveau zu liegen.

Das Rahmendesign gleicht bis auf die hinteren Ausfallenden, die an den Klever X-Alpha-Hinterbau erinnern, sehr dem Stromer-Design.
Die geplante Akku-Kapazität ist allerdings erfreulich.

Die haben halt schon ein paar Entwicklungsjahre hinter sich.
Eben, das wird bei den Opium-Bikes dauern. Die müssen ihre Alltagstauglichkeit erst noch beweisen. Ebenso wird interessant, wie der Kundendienst sein wird. Wenn der auch wie bei Klever läuft (und nicht wie bei Stromer), dann kann das durchaus interessant werden.
 
N

NPRadler

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2022
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
39
Preisrange liegt da bei 9990-12670 € also durchaus fair im Vergleich zu Stromer.
Also wenn die jetzt schon ab 10k€ anfangen sollen will ich gar nicht wissen wo die preislich liegen wenn die erst 2023 ausgeliefert werden sollen da in den letzten 3 Jahren die Preise für alles extrem gestiegen sind.
Dazu kommen auch noch die Kinderkrankheiten die man mit durch machen muss was bei meiner täglichen Alltagsstrecke fraglich ist was da alles auf mich zu kommt

Trotzdem scheint es ein interessantes Bike zu sein keine Frage.




Meine aktuelle Konfiguration bei Stromer liegt bei knapp 8900€ In der Hoffnung das der Preis nicht auch noch höher wird und mit mein Händler ggf. noch einen kleinen Rabatt geben kann.
 
Bremerjung90

Bremerjung90

Dabei seit
25.10.2016
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
123
Kannst Du dazu bitte Infos nennen/verlinken?
Was man auf der Opium-Website (oder hier) zur Motorleistung liest, klingt allerdings noch nicht wirklich nach "Red-Porsche-Killer" sondern scheint auf Stromer-Nieveau zu liegen.

Das Rahmendesign gleicht bis auf die hinteren Ausfallenden, die an den Klever X-Alpha-Hinterbau erinnern, sehr dem Stromer-Design.
Die geplante Akku-Kapazität ist allerdings erfreulich.


Eben, das wird bei den Opium-Bikes dauern. Die müssen ihre Alltagstauglichkeit erst noch beweisen. Ebenso wird interessant, wie der Kundendienst sein wird. Wenn der auch wie bei Klever läuft (und nicht wie bei Stromer), dann kann das durchaus interessant werden.
Stimmt ist das selbe, wie bei Stromer. Nur eben mit deutlich größerem Akku und endlich fest verbaut. Ergo wird das Akkufach nicht mehr mitm Kufus ausgebrochen. Naja is keine Raketentechnik. Das Fit System ist deutlich Fehlerunanfälliger, als das des Stromers. Motor is die selbe Geschichte, wie bei Stromer. Ich denke mal, dass das sogar der selbe Hersteller sein wird. Händlernetz stimme ich dir völlig zu. Da muss einer in greifbarer Nähe sein. Wen n ich das Rad bei Problemen in die Schweiz schicken darf, dann is das natülich nix.

Wäre das aus Carbon, dann wäre das mMn perfekt. Aber man kann nicht alles haben.

https://speedpedelecreview.com/product/opium-6-0/
 
Zuletzt bearbeitet:
Bremerjung90

Bremerjung90

Dabei seit
25.10.2016
Beiträge
292
Punkte Reaktionen
123
Also wenn die jetzt schon ab 10k€ anfangen sollen will ich gar nicht wissen wo die preislich liegen wenn die erst 2023 ausgeliefert werden sollen da in den letzten 3 Jahren die Preise für alles extrem gestiegen sind.
Dazu kommen auch noch die Kinderkrankheiten die man mit durch machen muss was bei meiner täglichen Alltagsstrecke fraglich ist was da alles auf mich zu kommt

Trotzdem scheint es ein interessantes Bike zu sein keine Frage.




Meine aktuelle Konfiguration bei Stromer liegt bei knapp 8900€ In der Hoffnung das der Preis nicht auch noch höher wird und mit mein Händler ggf. noch einen kleinen Rabatt geben kann.
Ich bin beim ST3 Pinion auf ähnlichem Kurs gelandet und hab das erstmal auf warten gesetzt. Ich fahr zur Eurobike und werd die auslöchern. Wenn mir gefällt, was da steht und ein fähiger Händler im 100 km Umfeld ist, dann bestelle ich das definitiv. Zum 4.0 sinds 1000 Euro Aufpreis. Mein Riese und Müller Roadster ist nu auch bei 7000 Euro gelandet. Und da bekommt man deutlich mehr bei Opium. Wenn das 6.0 nicht deutlich schwerer, als das 4.0 ist, dann wirds auch das werden.

Das ST3 Pinion verliert da mMn in Prei/Leistung. Das vergleichbare ST7 wird teurer und kann dann noch immer nicht mithalten und hat dieses mega hässliche"Monster" Unterrohr.
 
N

NPRadler

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2022
Beiträge
48
Punkte Reaktionen
39
Also beim fest verbauten Akku müsste ich ja schon auf die 2kw Variante zurückgreifen wo wir dann bei noch mal +3000€ liegen gegenüber dem ST3 und dann in einen Preissegment liegen was mir einfach zu viel wären.

Eigentlich sind mir 8900€ für das ST3 auch zu viel aber etwas wirklich vergleichbares für weniger bekommt man auch nicht.


Genaues zum Akku Verbrauch vom Stromer kann ich ja nicht sagen.
Kann aktuell nur von meinen reden und da Spielt die Außentemperatur eine große Rolle und die Windverhältnisse sowieso
Komme aktuell mit ca 50-60% bei der Arbeit an. Bei starken Wind lasse ich aktuell das Rad stehen da mir die Kraft vom Motor fehlt, wenn ich da mehr hätte würde ich vermutlich mit noch weniger Restkapazität ankommen.
 
Thema:

Stromer ST3 oder Alternativen

Stromer ST3 oder Alternativen - Ähnliche Themen

Welches S-Pedelec für Essen-Lieferdienst?: Liebe Community, ich arbeite seit wenigen Wochen bei einem Essenliefer-Dienst in Berlin mit einem normalen Fahrrad. Dadurch schaffe ich mit einem...
Unzufrieden mit Kalkhoff Integrale S11 - Was kommen für Alternativen in der Schweiz in Frage?: Hallo zusammen Nach langem suchen letzten Spätsommer meinte ich, mein ideales Traum e-bike für meinen Arbeitsweg gefunden zu haben. Meine...
Erfahrungsbericht Stromer ST2: STROMER ST2 – (m)ein erster Erfahrungsbericht nach 400 Kilometern...
Oben