Stromer ST2 - Lampe wechseln, Extender, Schwächen?

Diskutiere Stromer ST2 - Lampe wechseln, Extender, Schwächen? im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Grundsätzlich bringt die schon was, bei mir (mit BionX) im Alltag ungefähr 1Wh/km, auf Reisen mit Gepäck oder im bergigen auch mal etwas mehr...
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.762
Punkte Reaktionen
10.774
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Ehrlich gesagt verstehe ich den Sinn der Reku nicht. Und zwar links am Lenker +/- Einstellungen. In der Ebene macht es für mich überhaupt keinen Sinn da etwas zu aktivieren. Es bringt nichts und es dauert, man wird abgelenkt. Ich glaube es macht nur Sinn, wenn man so 1 Km lang oder mehr berg ab fährt und dann das aktiviert. Ob man damit viel Strom gewinnt, habe ich auch meine Zweifel. Das Einzige was meiner Meinung nach Sinn macht, es ist die Reku beim Bremsen. So kann man die Belege schonen.

Grundsätzlich bringt die schon was, bei mir (mit BionX) im Alltag ungefähr 1Wh/km, auf Reisen mit Gepäck oder im bergigen auch mal etwas mehr. (wenn es nur gerade dahin geht natürlich weniger). Wieviel das dann anteilig zum Verbrauch ist hängt vom Verbrauch ab.

wenn die Bremswirkung der Reku bei Stromer schwächer ist dürfte auch die Energierückspeisung schwächer sein

Reku_sPed_Tour_2019_Teilstück.jpg


Ob es den Akkus schadet wird kontrovers diskutiert. Zu der Panasonic PD existiert eine Dissertation, demngemäß wird im Automotive Einsatz mit sehr hoen Rekuströmen tatsächlich die Lebensdauer durch Reku sogar verlängert (weil Reku die Entladetiefe der Zyklen reduziert), außer bei kalten Temperaturen.
 
C

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.762
Punkte Reaktionen
10.774
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Diese Aussage erstaunt mich immer wieder - wie lang und steil ist denn die Steigung und bei welchem Gesamtgewicht und wie schnell fährst Du da hoch? Ich hab noch keinen BionX Motor je zum überhitzen gebracht und hier gibts durchaus heftige Steigungen. Wenn wirklich der Motor überhitzt könntest Du einen D Motor einbauen und falls Du es für notwendig erachtest eintragen lassen beim TÜV (hat @cephalotus so gemacht).

Die SL Motoren bekomme ich im s-Pedelec scon schnell in die Abregelung, im Hochsommer sogar in der Ebene.

Ob man die Abregelung in der Ebene großartig "spürt" ist nochmal eine andere Sache, an einem 10% Berg aber sicherlich. Selbst den D Motor bekomme ich an längeren Bergen im s-Pedelec mit Gepääck im Hochsommer in die Abregelung. Dann gehts halt etwas langsamer hoch. Stehen geblieben bin ich mit dem D-Motor nicht, mit dem SL Motor kann ich mich bisher an einen Fall erinnern, wo ich dann schieben musste. (war auch schwer beladen)

Das Problem mit den D-Motoren ist, dass man die mittlerweile nicht mehr gut bekommt und wenn, dann sind sie sehr teuer oder defekt.

Wie die Ersatzteilsituation bei den ST2 ist weiß ich nicht, das sollte man bei alten (s-)Pedelec natürlich immer im Hinterkopf haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MarkusSi

Dabei seit
21.03.2020
Beiträge
655
Punkte Reaktionen
730
Details E-Antrieb
Stromer ST2 und Diamant s-ped mit BionX Motor
Die SL Motoren bekomme ich im s-Pedelec scon schnell in die Abregelung, im Hochsommer sogar in der Ebene.
Danke, ich dachte schon ich bin der einzige. In der Ebene ist das relativ egal, fährt man halt etwas langsamer. Aber an der Steigung macht es irgendwann keinen Spaß mehr.

Diese Aussage erstaunt mich immer wieder - wie lang und steil ist denn die Steigung und bei welchem Gesamtgewicht und wie schnell fährst Du da hoch? Ich hab noch keinen BionX Motor je zum überhitzen gebracht und hier gibts durchaus heftige Steigungen.
Gesamtgewicht etwa 100kg.
Die ersten 10km des Arbeitswegs geht es weitgehend gerade mit einer leichten Steigung am Ende. Danach ist der Motor warmgefahren und die ersten 100HM geschafft.
Nun beginnt die erste Steigung mit ca. 10% und weiteren 100HM. Geschwindigkeit Anfangs noch 25km/h, dann langsam fallend auf 12-15km/h.
Anschließend kommt eine kurze Strecke zum erholen, bevor die zweite Steigung beginnt. Die ersten 50HM sind noch gut zu fahren mit <10%, an der Stelle wo Fahrer und Motor eigentlich lieber Pause machen würden kommt dann das steilste Stück mit 15% Steigung. An der Steigung ist man am Ende bei <10km/h und im letzten Gang. Absteigen und Schiebehilfe fühlt sich angenehmer an, ist aber am Ende noch langsamer.
Anschließend geht es weiter rauf, am Ende sind auch diese 150HM geschafft.

Wenn man an Steigung 2 nach 50HM eine Apfelpause einlegt, kommt man dort anschließend deutlich besser rauf. Deutet für mich auf Temperaturprobleme hin.

Gruß Markus
 
T

Till

Dabei seit
08.08.2014
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
13
Nein, es ist bekannt, dass BionX die bei weitem stärkste Rekuperation aller marktüblichen Systeme hat. Allerdings hängt das von vielen Parametern ab, von denen man nicht alle über die Konsole einstellen kann. Die Reku ist so stark, dass ich schon in Stufe 2 an Abfahrten wo ich sonst mit dem Renner 60-70km/h erreiche mit 30 vor mich hin eiere. Stufe 4 kann ich nirgends nutzen, aber zum Bremsen ist das gut. Beim BionX musste man eigentlich immer nur so ab 10km/h das letzte bisschen Energie mechanisch wegbremsen und halt bei Gefahrenbremsungen. Ich musste daher noch nie Bremsbeläge tauschen.

Beim Stromer ist die Reku sehr sanft, allerdings selbst die Bremsreku so schwach eingestellt, dass ich die ersten paar Male dachte sie würde gar nicht funktionieren. Ich war allerdings noch nicht in den Einstellungen, evtl. hat der Vorbesitzer da was verstellt.


Diese Aussage erstaunt mich immer wieder - wie lang und steil ist denn die Steigung und bei welchem Gesamtgewicht und wie schnell fährst Du da hoch? Ich hab noch keinen BionX Motor je zum überhitzen gebracht und hier gibts durchaus heftige Steigungen. Wenn wirklich der Motor überhitzt könntest Du einen D Motor einbauen und falls Du es für notwendig erachtest eintragen lassen beim TÜV (hat @cephalotus so gemacht).
Ich kenne nur den BionX SL - und hier ist die Stromer-Reku (ST1) ca doppelt so stark. Ich kann an Bergen bis ca 8-10% Gefälle nur mit der Reku bremsen - das war beim BionX unmöglich. Der hat bei 5-6% Schluss gemacht, und das auch nur wenn man die Kiste bei max 30 gehalten hat. Der Stromer macht das auch noch bei 40.

Ich bin allerdings dazu übergegangen, nicht mehr das gefummel mit den 4 negativen Stufen zu machen, sondern einfach die Bremshebel-Reku zu nehmen und dann einfach Intervalle zu bremsen statt ständig die Stufe zu wechseln.

Die Bremshebel-Reku kann man im Menu einfach einstellen. Ich habe sie bei Max, das reicht in der Stadt für alles außer Notbremsungen. Und die letzten 5 Kmh vor der Ampel.

Wieviel man erntet hängt natürlich extrem vom Berg ab. Bei einer Abfahrt mit leichtem Gefälle läßt man alles in Vortrieb laufen, bei extremen Gefälle hängt man in den mechanischen Bremsen... Bei dem Besten Berg hier kriege ich ca 50% von dem Verbrauch fürs Hochfahren wieder zurück.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.483
Punkte Reaktionen
8.889
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich kenne nur den BionX SL - und hier ist die Stromer-Reku (ST1) ca doppelt so stark.
Meine Erfahrungen basieren überwiegend auf der Nutzung des SL. Da war bei meinem SL die Reku erheblich stärker als beim ST2. Ich gebe aber zu, dass das an vielen Softwareparemetern hängt und evtl. beim ST2 auch so ist, da habe ich einfach noch nicht gefunden wo man die Reku einstellt.

Habe bei meinem BionX SL auf überwiegend die Bremsreku hergenommen, die war mehr als nur doppelt so stark wie die beim ST2.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.163
Punkte Reaktionen
13.690
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 17000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
...da habe ich einfach noch nicht gefunden wo man die Reku einstellt.

Die Bremsstärke am Bremshebel wird in der App eingestellt. Über den langen Druck der „Minus“-Taste kommt man in den Rekumodus und kann mit Minus und Plus die Bremskraft in 5 Stufen regulieren.

B1285DF9-4DC5-44A9-A0BD-4F29030D72DB.jpeg

Viel stärker darf die elektrische Bremse nicht sein. Sonst läuft man Gefahr dass das Hinterrad bei schlechten Adhäsionsverhältnissen blockiert.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
5.413
Punkte Reaktionen
9.875
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Extenderakku wird an allen Stromermodellen funktionieren. Wenn man den Anschluss für die M99pro raus legt, kann man auch gleich einen zweiten Abgang für den zusätzlichen Akku realisieren.

Ich habe schon gesucht, aber leider vergeblich, wo du über deinen Extender für Stuart berichtet hast. Für einen link wäre ich dankbar.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.483
Punkte Reaktionen
8.889
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Die Bremsstärke am Bremshebel wird in der App eingestellt. Über den langen Druck der „Minus“-Taste kommt man in den Rekumodus und kann mit Minus und Plus die Bremskraft in 5 Stufen regulieren.

Viel stärker darf die elektrische Bremse nicht sein. Sonst läuft man Gefahr dass das Hinterrad bei schlechten Adhäsionsverhältnissen blockiert.
Das habe ich schon gemacht. Bremsreku ist auch auf maximum gestellt, trotzdem kommt sie mir sehr schwach vor verglichen mit dem BionX. Sie funktioniert auch nicht in allen Fällen, habe aber noch nicht rausgefunden, woran es liegt.

Was anderes: Was für Reifen waren denn original auf dem ST2 drauf? Der Vorbesitzer hat "Marathon Mondial" draufgemacht die ich ganz fürchterlich finde und durch was besseres ersetzen möchte. Ich habe in Erinnerung, dass da "Big Ben" oder "Big Apple" draufwaren oder sowas. Welche waren es?
 
I

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
3.943
Punkte Reaktionen
7.787
Ich habe in Erinnerung, dass da "Big Ben" oder "Big Apple" draufwaren oder sowas. Welche waren es?
Der ST2 wurde mit Big Ben in 55-559 und der ST2S mit Conti Top Contact II in 50-559 ausgeliefert.

Der Big Ben bekommt allerdings ständig Hauhe wegen der schlechten Nasshaftung.

Viele Stromerpiloten schwören auf den Top Contact II aber auch der von mir hier verlinkte Reifen hat einen guten Ruf.
S-Pedelec Schnäppchen Thread

Bzgl. Des Top Contact kommt es aber auch noch drauf an welche Reifen alle in deiner COC stehen. Falls das eine Rolle für dich spielt. Den Top Contact II gibt es nämlich nur in 50-559 und Stromer hat die CoC bzgl. Reifen wohl oft geändert und teilweise nur noch 55-559 eingertragen.
Ich darf von 47-55 alle gängigen Größen in 26" aufziehen.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.163
Punkte Reaktionen
13.690
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 17000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Sie funktioniert auch nicht in allen Fällen, habe aber noch nicht rausgefunden, woran es liegt.

Zuerst mal ist der Taster im Bremshebel sehr sensibel. Wenn man etwas zu viel entlastet, löst die E-Bremse.
Dann werden einige Parameter beim E-Bremsen berücksichtigt. Akkutemperatur und Akkuladestand sind da als wichtigste zu nennen.

Die Bremsstärke ist geringer als das Maximum von Bionx. Dafür braucht’s aber auch entsprechend viele Zellen die den Strom aufnehmen. Ich glaube, Stromer hat da einen guten Kompromiss gefunden.
 
StromerLE_ST1

StromerLE_ST1

Dabei seit
10.02.2020
Beiträge
340
Punkte Reaktionen
710
Ort
Reutlingen
Details E-Antrieb
Stromer ST1
Kann das fürs ST1 (neu) genau so bestätigen. Reku funktioniert prima außer wenn Akku zu voll oder zu kalt. Ich habe aber keinen Vergleich, ist mein erstes Rad mit Strom.
 
I

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
3.943
Punkte Reaktionen
7.787
Weiß jemand welcher Vorbau am ST2 verbaut ist mit Halterung für die Lampe?

Von den Bildern her ist der flacher als der an meinem ST1X. Der ist mir etwas zu hoch würde gerne sportlicher sitzen.

Umdrehen geht zwar, so sitze ich auch ziemlich gut, aber dann passt die Lampe nicht mehr richtig bzw sieht total dumm aus.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.483
Punkte Reaktionen
8.889
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Auch auf dem ST2 sitzt man wie auf einem Hollandrad. Liegt vor allem daran, daß der Rahmen sehr kurz ist. Die Stromer haben gute Technik aber miserable Ergonomie. Drum verbrauchen die auch so enorm viel. Warum nimmst du nicht eine Schellenhalterung für die Lampe und einen normalen Vorbau?
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
6.483
Punkte Reaktionen
8.889
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
Stromer ST2 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ich bin immer noch nicht sicher, ob ich diesen Umbau wagen will. Weiss jemand, wieviel Leistung der Lichtausgang des 2015er ST2 liefern kann und wo man im Rahmen den Lichtanschluss verbaut hat (Kabel zwischendrin auftrennen möchte ich nicht und es ist nirgendwo aussen eine Steckverbindung. Der Lichtausgang ist ja vermutlich auf 6V eingestellt?

Ich will versuchen, ob ich mit einer M99 Pure auch zufrieden bin.
 
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
570
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Beim ST1X und hier schliesse ich mich der Vermutung an, dass es identische (Leistungs)controller sind (es gab ein ebay Angebot mit Controller da war ST1X und ST2 und vllt noch mehr als kompatibel genannt).

Am ST1X sieht es so aus am Controller:
Der dicke Stecker wird wohl zum Akku gehen und die einzelnen Rot Schwarz vermutlich zur Lampe.
Im ST1X thread wurde auch schon gerätselt was der controller am Lichtausgang wohl dauerhaft kann, dazu gibt es aber bisher keine Erkenntnisse.
 

Anhänge

  • 20210323_160904.jpg
    20210323_160904.jpg
    59,7 KB · Aufrufe: 13
  • 20210323_160840.jpg
    20210323_160840.jpg
    69 KB · Aufrufe: 12
Chaos

Chaos

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
486
Punkte Reaktionen
570
Details E-Antrieb
Stromer ST1X Std. Motor, Das-Kit Fatbike Motor
Das heißt an dort kann man die M99 pro mit abklemmen. Richtig?
Ja genau, wenn sie die maximale Akkuspannung ab kann sollte man dort abzweigen können . Ich weiss nicht ob diese Spannung im Aus Zustand irgendwann weg ist, ich vermute nicht, daher sollte die Lampe ggf. separat abschaltbar sein.

Wenn man die Stecker identifiziert gehts auch ohne Eingriff in die Originalkabel aber ich weiss nicht wieviel Platz verfügbar ist, habs selbst nicht auseinander genommen.
 
Thema:

Stromer ST2 - Lampe wechseln, Extender, Schwächen?

Stromer ST2 - Lampe wechseln, Extender, Schwächen? - Ähnliche Themen

Umbau Stromer ST2 auf Supernova M99 pro: Es geht, der Stromer ST2 meiner Frau fährt jetzt von mir umgerüstet mit der M99 pro und dem M99 Rear Light. Und es ist eigentlich nicht schwer …...
Oben